D750: Video stoppt nach 20 Minuten?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

lemon

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

die D750 interessiert mich sehr, auch ihre Videofunktion. In diversen Tests kann man aber lesen, dass bei Aufnahmen in Full-HD nach 20 Minuten Schluss ist. Was bedeutet das genau? Werden die Filmchen einfach ein 20-Minuten-Stücke aufgeteilt beim Aufnehmen? Oder muss ich nach 20 Minuten die Aufnahme wieder manuell starten? Was sehr ärgerlich wäre, wenn man mal z.B. ein Theaterstück filmen möchte.

Vielen Dank

Andreas
 
Anzeigen

bassheiner

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bei der D750 kann eine Filmdatei maximal 4GB groß sein. Die Länge einer durchgehenden Aufzeichnung ist dann von der jeweils gewählten Qualitätsstufe abhängig. Niedrigste Bildrate/Bildgröße verspricht maximale Länge. Lt. BA sollen fast bis zu 30 Minuten möglich sein, habe es aber selbst bisher nicht nachgeprüft. Die Schreibgeschwindigkeit der Speicherkarte ist ebenfalls ein begrenzender Faktor.
Außerdem sollte man die Kameraelektronik nach maximaler Aufzeichnungslänge etwas abkühlen lassen, bevor man die Aufnahme fortsetzt.
 
Kommentar

Wuxi

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich denke man muss neu starten.
Die D750 wäre dann auch ganz schön heiß....

Für solche Einsätze wie Theater, Konzert, etc. wo man wirklich ununterbrochen Stunden filmen will würde ich eine echte Videokamera empfehlen.

Das halte ich allerdings für selten und denke dass man (also: ich) normalerweise ja nur im Minutenbereich filmt und das dann auch noch in 4-10 Sekunden lange Stücke cuttet.
 
Kommentar

lemon

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Jungs, danke für Eure Antworten.
Ist da die D750 jetzt eine Ausnahme oder gilt das für alle DSLR mit Videofunktion?
Dachte eigentlich, wenn ich eine "Video-DSLR" habe, könnte ich die Videokamera zu Hause lassen.
 
Kommentar

Lilien

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das Zeitlimit hat zumeist zollrechtliche Gründe, aber irgendwann ist natürlich auch die Speicherkarte voll.
Es gibt für einige Kameras inoffizielle Patches, um das Zeitlimit auszuhebeln.

MFG Jürgen
 
Kommentar

Wuxi

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ist da die D750 jetzt eine Ausnahme oder gilt das für alle DSLR mit Videofunktion?
Dachte eigentlich, wenn ich eine "Video-DSLR" habe, könnte ich die Videokamera zu Hause lassen.

So weit mir bekannt gilt das für alle.
Aber auch bei einer Videokamera ist mal der Chip voll.

Hast Du denn wirklich die Anwendung dass Du eine Stunde unterbrechungsfreies Material brauchst?

Wer schaut sich so was an?
 
Kommentar

lemon

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hast Du denn wirklich die Anwendung dass Du eine Stunde unterbrechungsfreies Material brauchst?

Wer schaut sich so was an?
Wie ich im Eingangspost geschrieben habe, filme ich auch Theaterstücke, und da dauert ein Akt schon mal länger als 30 Minuten. Üblicherweise wird ja durchgehend gefilmt und danach geschnitten.
Das selbe gilt für Musikveranstaltungen. Wann genau soll ich da unterbrechen, um eine neue Aufzeichnung zu starten? Auch wenn ich nur 10 Sekunden Unterbrechung habe, sind das laut Murphy dann die besten 10 Sekunden des Abends.
 
Kommentar

killer-tammy

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Lemon,

eine DSLR bleibt auch mit Videofunktion immer ein Fotoapparat. Das heisst es gibt zwar eine Videofunktion mit der man mehr oder weniger kurze Sequnenzen Aufzeichnen kann, nicht jedoch Aufzeichnungen/Mitschnitte von ganzen Konzerten o.ä. fertigen kann.

Auch wenn Du nun entäuscht bist, für Dein Vorhaben eignet sich nur eine reine Videokamera...............

Auch und vor allem im hinblick auf eine Beschädigung/Zerstörung der Elektronik in Folge von überhitzung .....
 
Kommentar

Wuxi

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wie ich im Eingangspost geschrieben habe, filme ich auch Theaterstücke, und da dauert ein Akt schon mal länger als 30 Minuten. Üblicherweise wird ja durchgehend gefilmt und danach geschnitten.
Ich habe wenig Erfahrung mit Video, würde vermutlich eine feste Videokamera auf Stativ für die Totale mitlaufen lassen und mit der DSLR Detailaufnahmen machen.
Das selbe gilt für Musikveranstaltungen. Wann genau soll ich da unterbrechen, um eine neue Aufzeichnung zu starten?

Irgendwann halt. Das ist doch nicht so kritisch wenn eh geschnitten wird.
Und wenn eine 2. Kamera mitläuft dann ist es überhaupt nicht mehr kritisch.

(Tonaufzeichnung machst Du ja wohl separat, oder?)
 
Kommentar

Joe D300

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Um eine DSLR zur vollen Videokamera zu machen braucht es den Atomos Ninja 2. Google doch mal danach.
 
Kommentar

Barney

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ein Kunde von mir (ARRI) bietet dafür die geeigneten Kameras an :)
 
Kommentar

TM1960

NF Mitglied
Registriert
Die Zeitbegrenzung ist nicht nur durch die Filegröße bestimmt.
Ich zitier hier mal aus einem anderen Forum (man möge es mir nachsehen):

Die Aussage im ...-Forum ist richtig und gilt demzufolge für alle Hersteller. Aus heute längst nicht mehr nachvollziehbaren Gründen werden Kameras mit Filmfunktion und weniger als 30 Minuten Aufnahmedauer am Stück zollrechtlich als Fotokamera eingestuft, womit sie zollfrei sind. Kann die Aufnahme länger laufen, gilt das Teil als Videokamera und wird abhängig von den Aufnahmemöglichkeiten mit Zollabgaben zwischen fünf und 15% belastet (ungefähre Werte, die genauen habe ich nicht im Kopf).
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten