D7000-Backfokus

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

kslinz

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Beim Abfotografieren einer Tageszeitung und scharfstellen mit AF und gleichzeitiger optischer Schärfekontrolle über Sucherbild liegt Kernschärfe ca. 5cm(!) hinter dem Motiv.

Bei AF im Lifeview Modus (also direkt am Sensor) passt die Schärfe genau.

Bei diesem Schärfefehler ist es natürlich unmöglich perfekte Makro, Portraits od. Reproaufnahmen zu machen.

In Zusammenarbeit mit meinem Fotohändler entdeckte ich diesen Fehler bei allen 4 getesteten D7000 Gehäusen in Verbindung mit allen 8 getesteten originallen Nikon Objektiven(18-105/16-85/18-200/ und diversen Festbrennweiten)

Wie schon ein anderer User feststellte sind zur Erkennung dieses Fehlers nur 2 Fotos notwendig(einmal Standard AF und Lifeview AF).

Da nach meiner Meinung die Entfernung des Sensors in Bezug zum Objektivbajonett nicht stimmt, sandte ich die Kamera zum Nikon Service.
Da sich nach drei(!) Reperaturversuchen am Problem nichts änderte bin ich nun nach 2 Monaten testen und einschicken vom Kauf zurückgetreten.

Bemerkung: alle Objektive funktionieren an D90 u. D5000 einwandfrei.
 
Anzeigen
T

tiss

Guest
Vielleicht ist aber auch der Testaufbau absolut ungeeignet. Wurde die Zeitung - die ich eigentlich für ungeeignet halte - plan oder unter einem bestimmten Winkel fotografiert? Und mit welchem Abstand?
Auch das 4 Gehäuse und 8 Objektive (genau) den gleichen Fehler haben, ist schon statistisch sehr unwahrscheinlich.

Gruß
Matthias
 
Kommentar

holgor2000

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...
Auch das 4 Gehäuse und 8 Objektive (genau) den gleichen Fehler haben, ist schon statistisch sehr unwahrscheinlich.

Gruß
Matthias

Wieso? Wenn Du 4 Eier aus 2m auf den Boden fallen lässt, werden auch alle 4 kaputt gehen.
Ergo: Fehler am Produkt.

Das würde aber einen generellen Fehler am Produkt bedeuten, sprich an der D7000 und keinen Fehler am speziellen Exemplar!

Ciao
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Ich stell mir grad vor, wie glücklich mein Fotogeschäft wäre, wenn ich alle seine D7000er aus Testzwecken auf den Boden werfe:D

Für mich ergibt sich aus der Schilderung hier folgender Schluss: Alle 7000er haben einen Backfokus, sprich alle die keinen haben sind nicht in Ordnung, istdochklar. Wenn ich 7 Golfs probefahre und bei allen kracht es, wenn ich den zweiten Gang einlege, vielleicht liegt der Zweite ja garnicht ganz oben links?
 
Kommentar
J

Johannes68

Guest
Hallo alle zusammen,

zu dem Thema streiten sich immer wieder die Geister. Das gab es auch schon zu den Zeiten der analogen Knipsen (manches ändert sich halt nie).

Eine gute und kurze Zusammenfassung zu dieser Problematik findet sich hier:

http://www.digitalkamera.de/Fototipp/Fokussierprobleme_bei_digitalen_Spiegelreflexkameras/4814.aspx

Und wie immer hat man nicht nur eine Ursache.

Ich würde an Deiner Stelle evtl. (wenn an der D7000 möglich) eine Feinjustierung mit dem verwendeten Objektiv durchführen. So was geht z.B. an der D300S.

Gruß

Markus
 
Kommentar
G

Gento

Guest
Irgendwie bin ich zu blöde unscharfe Bilder hinzubekommen , selbst mit Markro :mad:

Scharf_1.jpg
 
Kommentar
T

tiss

Guest
Wieso? Wenn Du 4 Eier aus 2m auf den Boden fallen lässt, werden auch alle 4 kaputt gehen.
Ergo: Fehler am Produkt.

Das würde aber einen generellen Fehler am Produkt bedeuten, sprich an der D7000 und keinen Fehler am speziellen Exemplar!

Ciao

Schwach...ähm wenn ich 4 Eier fallen lasse, dann wisch ich auf und habe aber mir selber eine Fehlbedienung vorzuwerfen.
Ansonsten waren die Worte statistisch und unwahrscheinlich wohl zu unverständlich:rolleyes:.
Ein Fehlfokus ist ja nicht nur bei einem Produkt bzw. einer Produktserie möglich, sondern aufgrund vieler Faktoren und Toleranzen bei etlichen Kombinationen möglich, wenn auch unwahrscheinlich.
Das die D7000 per se kein Problem hat, haben ja schon genug bewiesen, auch wenn Gentos Beispiel keinen weiterbringt.
Der Thread des TO, aber auch nicht. Er hat seine bereits zurückgegeben, daher ist dieser Thread nur noch dazu gut die Pferde scheu zu machen und mögliche Einsteiger zu verunsichern. Es ist fast ein Wunder, dass kein Sigma Objektiv involviert war:hehe:.

Gruß
Matthias
 
Kommentar

new_nik

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Beim Abfotografieren einer Tageszeitung und scharfstellen mit AF und gleichzeitiger optischer Schärfekontrolle über Sucherbild liegt Kernschärfe ca. 5cm(!) hinter dem Motiv............usw...

Ich denke der Fehler lieg an der Zeitung!
Wie oft wurde die gleiche Seite von der Zeitung schon abgelesen ?

Grüsse der Nik
ich mag meine D7000 mit/ohne Focusprob.

Wann wird's mal wieder richtig Sommer ? ... ein Sommer wie er .....
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 24311

Guest
Leute mit so wahnsinnigem "Flachwissen" zur ständigen Produzierung von Fehlfokus etc. und Testaufbauten - wenn man das gleichsetzen würde fürs Autofahren - die Straßen wären wesentlich leerer... ;-))
 
Kommentar

masi1157

ehemaliges Mitglied
Registriert
Leute mit so wahnsinnigem "Flachwissen" zur ständigen Produzierung von Fehlfokus etc. und Testaufbauten - wenn man das gleichsetzen würde fürs Autofahren - die Straßen wären wesentlich leerer... ;-))

Bist Du Dir ganz sicher, dass Du Dir dieses Urteil in diesem Fall erlauben kannst?


Gruß, Matthias
 
Kommentar

Gnom2

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Irgendwie bin ich zu blöde unscharfe Bilder hinzubekommen , selbst mit Markro :mad:

Bei f13 wohl kaum möglich :) versuch s doch mal mit 2,8

Und ich bin davon überzeugt das es Serien bei NIKON gibt die von Hause aus nicht richtig oder auch mangelhaft justiert werden.

Das ist es was meiner Meinung nach Anfänger abschreckt! Nicht die Diskusionen über den Backfokus vieler D7000.

Nachdem ich mit meiner beim Service war macht die richtig gute Bilder!
Voraussetzung ist natürlich ICH habe das passende Motiv und ICH bin nicht der Fehlfaktor weil ich das Gerät nicht ruhig halten kann.


greetz Holger
 
Kommentar

go4java

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...nachdem ich nach dem Service bei NIKON keine nennenswerte Verbesserung des Offsets (in der Distanzmessung) feststellen konnte, habe ich für meine beiden Objektive in der AF-Feinabstimmung Korrekturwerte hinterlegt:
35mm = -8 (Einheit unbekannt)
16-85mm = -10
So sind die Fotos auch beim Reinzoomen scharf.
Egal was im Forum für Kommentare kommen (oder auch nicht).
Gruß
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 24311

Guest
Es geht nicht um die Antworten, sondern um die nibelosen Testaufbauten und deren Ergebnisse. Da fotografiert einer seinen Tannenbaum mit unscharfen Zweigen, der nächste erklärt seitenlang wie und warum welcher "Testaufbau".
Und zu allem Überfluss ist er nicht in der Lage (wie viele andere auch), obwohl möglich das mit aussagefähigen Bildern zu belegen. Statt desen fusselt es Worte...
Mutmassungen und Spekulationen - wozu?
 
Kommentar

drybag

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Es geht nicht um die Antworten, sondern um die nibelosen Testaufbauten und deren Ergebnisse. Da fotografiert einer seinen Tannenbaum mit unscharfen Zweigen, der nächste erklärt seitenlang wie und warum welcher "Testaufbau".
Und zu allem Überfluss ist er nicht in der Lage (wie viele andere auch), obwohl möglich das mit aussagefähigen Bildern zu belegen. Statt desen fusselt es Worte...
Mutmassungen und Spekulationen - wozu?

Das meine ich auch........super ehrliche Antwort hier. Hin und her, hin und her....am Schluss weiss niemand mehr...
LG
Stefan
 
Kommentar

Sitting Bull

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...nachdem ich nach dem Service bei NIKON keine nennenswerte Verbesserung des Offsets (in der Distanzmessung) feststellen konnte, habe ich für meine beiden Objektive in der AF-Feinabstimmung Korrekturwerte hinterlegt:
35mm = -8 (Einheit unbekannt)
16-85mm = -10
So sind die Fotos auch beim Reinzoomen scharf.
Egal was im Forum für Kommentare kommen (oder auch nicht).
Gruß

Bei mir sinds folgende Werte geworden:

35mm = -10
70-300 = -5
17-50 = +10
10-20 = weiß ich grad nicht

Einige 100% Ausschnitte des Bildzentrums kann man in meiner Bildergalerie http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/album.php?albumid=17878 sehen, da sind auch 2 Vergleichsfotos mit der D80 dabei um mal zu sehen was früher mit f1.8 "out of the box" möglich war. Ich habe noch mehr solche Fotos von weiter entfernten Objekten aber das Ergebnis sieht identisch aus und ist immer reproduzierbar, ob nun mit Stativ oder ohne, bei Kunstlicht oder draußen, bei Nähe oder Ferne; der AF arbeitet also sehr zuverlässig.

Der Service sieht bei mir auch alles im Toleranzbereich. Die Farbe der Belederung ist auch nicht zu ändern da alle vorhandenen Ersatz"leder" den gleichen Farbton hatten. Damit bin ich dann mit dem Thema ebenfalls durch.
 
Kommentar

alexkl

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hatte meine D7000 mit AF 24 2.8D, AF-S 35 1,8G, AF 50 1,8D beim Service in Düsseldorf, nach 2 Tagen kommt die SMS mit der Fertigmeldung.

Kamera und das 35 wurden neu justiert, bei den AF Objektiven ginge das nicht steht auf der Rechnung; telefonisch war die Aussage allerdings bezüglich der Justierbarkeit eine andere. Positiv aber auch Rechnungsbetrag 0 Euro.

Erste Test zeigen, daß das 35 und das 50 nun ohne AF Korrektur scharf sind. Das 24 braucht noch -10, vorher -20.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten