D700 und komische Kreise bei Fischaugenbildern


Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Hallo Foristi,

hat irgendeiner eine Erklärung, wie der innere, hellere Kreis zustande kommt?

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


JPG entwickelt in ViewNX mit den Einstellungen aus der Kamera, nachträglich nichts mehr gedreht. Die RAWs in VNX zeigen diesen hellen Kreis in der Mitte nicht.

Kann es sein, daß hier die Vignettierungskorrektur verrückt spielt?

Gruß Erik

PS: Nein, es liegt nicht an Streulicht oder an der Linse, auch lichttechnisch völlig unkritische Bilder zeigen dieses Phänomen.
 

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Zum Vergleich nochmal ein Screenshot aus VNX.

Gruß Erik
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Das könnte schon sein.
Mit so einer Vignettierung hat der Entwickler sicher nicht gerechnet:D
Aber warum zeigen dann weder die RAWs in VNX noch die Kamera-JPGs (leider schon gelöscht) dieses Phänomen nicht?

Gibt es noch andere RAW-Converter für die D700 (außer Capture NX)?

Gruß Erik
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Hast du es schon mal mit CNX probiert, da kann man die Vignettierungskorrektur in der Stärke einstellen. Falls kein CNX > schick mich NEF > ich versuchen > wenn du dafür E-Mail-Adresse brauchst > PN.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Versuch mal Lightroom 2 die Testversion. Glückwunsch zur Neuen übrigens.

Stefan
Danke, danke. Viel lieber hätt ich aber eine Antwort auf die Frage, warum man in VNX und auf den Kamera-JPGs nichts sieht, auf den fertigen JPGs aber schon... :nixweiss:

Gruß Erik
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
warum man in VNX und auf den Kamera-JPGs nichts sieht, auf den fertigen JPGs aber schon... :nixweiss:
Nochmal langsam zum Mitschreiben ... wie sind die Bilder entstanden, auf denen es schief geht? RAW -> JPG mit View NX? Dann spricht das doch für einen Fehler in der Vignettierungskorrektur von View NX. Wundert mich, daß es die dort überhaupt gibt, ich hatte sie nur in der Kamera erwartet (für JPG und das Vorschaubild) und in Capture NX.

War die Vignettierungskorrektur in der Kamera eingeschaltet?
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Nochmal langsam zum Mitschreiben ... wie sind die Bilder entstanden, auf denen es schief geht? RAW -> JPG mit View NX? Dann spricht das doch für einen Fehler in der Vignettierungskorrektur von View NX. Wundert mich, daß es die dort überhaupt gibt, ich hatte sie nur in der Kamera erwartet (für JPG und das Vorschaubild) und in Capture NX.
Jepp, genau so sind die Bilder entstanden.

War die Vignettierungskorrektur in der Kamera eingeschaltet?
Ja, stand auf "normal". Werd gleich mal nochmal ein paar Bilder machen mit VK auf "Aus". Berichte dann.

Gruß Erik
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Hallo Erik,
gratuliere Dir zu Deiner neuen Kamera!

Ich kann Dir leider auch keine Erklärung für den Kreis geben. Vielleicht hilft Dir die Info, daß die D700 mit dem AiS 8mm/2.8 und NX2 diesen Kreis nicht produziert.

Viel Spaß noch - und zeig uns bald viele schöne Foto's.

LG, Andy

Extra für Dich - ein Testbild :D
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
So, ich bestätige mal: Es ist die Vignettierungskorrektur die Amok läuft.

Screenshot ViewNX, augenscheinlich alles okay:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Konvertiert mit ViewNX, Kreis ist drin:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Screenshot CNX2, Vignettierungskorrektur auf 50%, das war die Voreinstellung:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Konvertiert mit CNX2, Vignettierungskorrektur 50%:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Und nun - Konvertiert mit CNX2, Vignettierungskorrektur aus:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Und meine Lieblingsversion, Vignettierungskorrektur auf -100 :hehe: :
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Mittel der Wahl ist es also vermutlich die Vignettierungskorrektur in der Kamera auszuschalten wenn man mit ViewNX arbeitet.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Danke Dirk.

Frage: Meine D700 ist standardmäßig eingestellt (hab sie ja auch erst ein paar Stunden). Vignettierungskorrektur ist auf NORM eingestellt (gerade nochmals gecheckt).

Wieso ist das dann bei meinem Bild nicht drinnen? Es ist auch egal, was ich bei NX2 einstelle (0-100%)

Rätselhaft.

LG,
Andy
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Danke, Dirk! Jetzt haben wir zumindest einen Einblick bekommen, wie die Vignettierungskorrektur funktioniert. Sie scheint den nötigen "Radius" der Korrektur automatisch zu bestimmen, ohne Kenntnis des Objektivtyps. Das ist doch auch eine nützliche Erkenntnis.
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Objektivdaten programmiert und als Fisheye vom Algorithmus erkannt?

edit: nee, das ist es nicht, im Screenshot von Erik/Dirk sieht man auch die Angabe "8mm".
Servus Volker.
Ich habe die manuellen Objektivdaten eingegeben - 8mm und f2.8 - sollte mE eigentlich reichen. Ob die Automatik bei MF Objektiven überhaupt funktioniert, wissen derzeit wahrscheinlich nur die Nikon Programmierer.

LG, Andy
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Volker, wenn ich es recht sehe, haben Erik, Dirk und Andy MF-Objektive verwendet. Es ist durchaus denkbar, dass die Kamera die Korrektur bei AF-D und AF-S-Objektiven objektivabhängig anwendet. Nikon hat in den Announcements für das Firmware-Update der D3 mit der Vignettierungskorrektur ausdrücklich die Objektive genannt, die damit kompatibel sind. Ai-S-Objektive und 8mm Fisheyes waren nicht dabei.
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Volker, wenn ich es recht sehe, haben Erik, Dirk und Andy MF-Objektive verwendet. Es ist durchaus denkbar, dass die Kamera die Korrektur bei AF-D und AF-S-Objektiven objektivabhängig anwendet. Nikon hat in den Announcements für das Firmware-Update der D3 mit der Vignettierungskorrektur ausdrücklich die Objektive genannt, die damit kompatibel sind. Ai-S-Objektive und 8mm Fisheyes waren nicht dabei.
Dirk und Erik haben dasselbe Objektiv verwendet, ein Sigma AF-G 8/3,5. :)

Ansonsten schonmal vielen Dank an Dirk für den aufschlußreichen Test. Lösung für mich zunächst einmal: Vignettierungskorrektur in der Kamera ausschalten, weiter mit VNX arbeiten.

Gruß Erik
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Erik, das ändert nichts daran, dass das Objektiv nicht auf der Liste der mit der automatischen Vignettierungskorrektur in der Kamera kompatiblen Objektive steht. Aus dem Umstand, dass es eine solche gibt, habe ich bisher - ohne es zu wissen - geschlußfolgert, das Nikon für seine AF-S, AF-G und AF-D-Objektive das Vignettierungsverhalten zumindestens schematisch in der Firmware hinterlegt hat.

Für alle anderen Objektive, seien es solche ohne CPU oder von Fremdherstellern konnte das naturgemäß nicht geschehen. Hier funktioniert nach meinen Versuchen die Korrektur trotzdem - aber bei einem so extremen Objektiv wie es ein 8mm-Fisheye ist (von dem es kein vergleichbares Exemplar mit CPU von Nikon gibt) ist die Möglichkeit von Problemen sicherlich nicht völlig unerklärbar.

Es mag durchaus so sein, wie Volker sagt, dass es keine objektivspezifische Abstimmung gibt - andererseits ist der Test mit einem Fremdobjektiv, für das es bei Nikon keinen Gegenpart gibt, auch kein Beweis für diese Aussagen; das Gegenteil bleibt denkbar.
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Es mag durchaus so sein, wie Volker sagt, dass es keine objektivspezifische Abstimmung gibt - andererseits ist der Test mit einem Fremdobjektiv, für das es bei Nikon keinen Gegenpart gibt, auch kein Beweis für diese Aussagen; das Gegenteil bleibt denkbar.
Völlig richtig, Christian. Alles Spekulation.

Ich sollte meine Vermutung präzisieren: das Bild von Erik zeigt mMn, daß der Algorithmus bei völlig unbekannten Objektiven versucht, die nötige Korrektur aus dem Bildinhalt zu ermitteln. Hier ist der Hell/Dunkelübergang krass und deshalb geht das völlig schief. Es ist jedenfalls nicht ein einfacher Helligkeitsverlauf vom Bildrand zur Bildmitte, was auch denkbar gewesen wäre, sondern etwas Intelligentes, oder zumindest der Versuch ....
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software