D700 und 17-55 2.8 Dx

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

akammerer

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi
fange ich mit diesem Objektiv noch was auf der D700 an? Nikkon schreibt auf der Homepage irgendwas von Rückwärtskompatibilität, der Nikkore

Würde mich über Infos freuen

Grüße Andreas
 
Anzeigen

Mediator

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi
fange ich mit diesem Objektiv noch was auf der D700 an? Nikkon schreibt auf der Homepage irgendwas von Rückwärtskompatibilität, der Nikkore

Würde mich über Infos freuen

Grüße Andreas

Wahrscheinlich erkennt die D700 das DX-Nikkor und schaltet entsprechend aufs DX-Format? Ich habe mich mit den technischen Gegebenheiten der D700 eher beiläufig befasst und weiß es somit nicht genau.

Die große Schwester D3 schaltet definitiv aufs DX-Format um.
 
Kommentar

akammerer

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Aber die Konsequenz ist dann wohl dass irgendetwas eingeschränkt ist, vermutlich dann eine geringere Pixelzahl?

Grüße Andreas
 
Kommentar
G

G.Laymann

Guest
Nikkon schreibt auf der Homepage irgendwas :eek:von Rückwärtskompatibilität, der Nikkore

"Irgendwas" heißt immer, dass man nicht richtig gelesen hat oder es nicht versteht, weil man nicht weiter gelesen hat.

nikon.de schrieb:
DX-Format-Automatik: Das DX-Format wird automatisch ausgewählt, wenn ein DX-Nikkor montiert ist.

nikon.de schrieb:
FX-Format (36×24): 4.256 x 2.832 [L], 3.184 x 2.120 [M], 2.128 x 1.416
DX-Format (24×16): 2.784 x 1.848 [L], 2.080 x 1.384 [M], 1.392 x 920


Jetzt bist Du aber wieder gefordert, Dir eine Antwort zu geben! :rolleyes:
 
Kommentar

Marcel P.

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich zitiere einfach mal Ken Rockwell:

DX lenses work on the D700, but who cares? The D700 is only a 5MP camera with a DX lens, because it only uses the middle of the sensor. It's silly to use DX lenses on the D700; even the D40 has more resolotion (6MP) with DX lenses than either the D700 or D3.
 
Kommentar

Lausert

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Im Sucher wird bei Nikon Objektiven ein Rahmen eingeblendet, welcher den DX-Ausschnitt zeigt. Der Rest des Suchers bleibt ganz normal sichtbar.

Bei Sigma Objektiven wäre es lt. dem Verkäufer von Foto Oehling nicht so, d.h. die D700 erkennt nicht, dass es sich um ein DX-Objektiv handelt und blendet weder einen Rahmen ein noch belichtet sie auf die Fläche im Zentrum des Sensors (DX-Größe) d.h. sie belichtet auf den ganzen Sensor.

Als Ergebnis gibt es dann dunkle Ecken im WW-Bereich, im mittleren und Telebereich kann es sein, dass man zu brauchbaren Ergebnissen kommt. Am besten selber Testen.

Gruß
Matthias
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
"Irgendwas" heißt immer, dass man nicht richtig gelesen hat oder es nicht versteht, weil man nicht weiter gelesen hat.





Jetzt bist Du aber wieder gefordert, Dir eine Antwort zu geben! :rolleyes:

Das kann man auch freundlicher formulieren. :rolleyes:

Nach meinem Verständnis verbleiben bei der DX Automatik nur noch rund 6MP.
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Im Sucher wird bei Nikon Objektiven ein Rahmen eingeblendet, welcher den DX-Ausschnitt zeigt. Der Rest des Suchers bleibt ganz normal sichtbar.

Bei Sigma Objektiven wäre es lt. dem Verkäufer von Foto Oehling nicht so, d.h. die D700 erkennt nicht, dass es sich um ein DX-Objektiv handelt und blendet weder einen Rahmen ein noch belichtet sie auf die Fläche im Zentrum des Sensors (DX-Größe) d.h. sie belichtet auf den ganzen Sensor.

Als Ergebnis gibt es dann dunkle Ecken im WW-Bereich, im mittleren und Telebereich kann es sein, dass man zu brauchbaren Ergebnissen kommt. Am besten selber Testen.

Gruß
Matthias

Sollte das stimmen, könnte man immer noch manuell auf den DX Modus umschalten.
 
Kommentar

Lausert

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Kommentar
N

Netzfetzer

Guest
Ich habe heute jemand mit dem 17-55 an der D3 gesehen. Ich frage mich, wozu man eine FX-Kamera anschafft, wenn dann nicht konsequent FX-Linsen eingesetzt werden. Im übrigen sinkt die Pixelzahl auf ca. 5 MP. Dann kann ich auch bei einer DX-Kamera bleiben.
 
Kommentar

soulman

Unterstützendes Mitglied
Registriert
es ist so:
D3 und D700 verhalten sich identisch.
beim ansetzen eines nikkor-DX wird die bildfläche welche nicht belichtet wird durch einen rahmen (welcher aber durchsichtig ist)abgedunkelt. die belichtete fläche entspricht dann dem dx-format und hat 5,1MP.
bei DX-objektiven von fremdherstellern (sigma, tokina...) findet diese automatische formatumschaltung nicht statt. auch dann nicht wenn sie im menü aktiviert ist. grund ist die fehlende informationsübertragung. es muss daher händisch umgeschaltet werden.
ob darauf nikon ein patent o.ä. hat weiss ich nicht. es gab aber gerüchte, welche darauf schliessen liessen dass bei der photokina die ersten fremdobjektive auftauchen sollen, die das bereits können. lassen wir uns überraschen. mein tokina 12-24 zeichnet FX aber ab ca. 18mm vollständig und relativ vignettierungsfrei aus.

wie sich das mit der belichtung bei der D700 verhält weiss ich nicht, da ich keine habe, denke aber dass es wie bei der D3 sein wird.
der kleine vorteil bei FX kameras, die mit DX verwendet werden liegt in der bedeckung der fast gesamten bildfläche durch alle 51 af-messfelder.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
bei DX-objektiven von fremdherstellern (sigma, tokina...) findet diese automatische formatumschaltung nicht statt.

Wenn das deine eigene Erfahrung ist, dann kann ich da natürlich nicht wirklich widersprechen, kriege es aber auf der anderen Seite nicht so recht mit dieser Meldung von sigma zusammengedacht. :nixweiss:

Gruß
Dirk
 
Kommentar
N

Netzfetzer

Guest
Hi
fange ich mit diesem Objektiv noch was auf der D700 an? Nikkon schreibt auf der Homepage irgendwas von Rückwärtskompatibilität, der Nikkore

Würde mich über Infos freuen

Grüße Andreas

Anders gefragt: Warum willst Du eine FX-Kamera kaufen, wenn Du anschließend die DX-Linsen weiterverwenden willst? Wenn Du schon A sagst, dann sag auch B, auch wenn es finanziell bitterer wird. Ein 17-55 an der D3/D700 halte ich für ziemlichen Unsinn, auch wenn es technisch geht. Du hast ca. 5 MP zur Verfügung, das ist D2H-Niveau. Da ist eine gebrauchte D2H in Top-Zustand für 1.000,- € die bessere Alternative.
 
Kommentar

uwestalf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Anders gefragt: Warum willst Du eine FX-Kamera kaufen, wenn Du anschließend die DX-Linsen weiterverwenden willst? Wenn Du schon A sagst, dann sag auch B, auch wenn es finanziell bitterer wird. Ein 17-55 an der D3/D700 halte ich für ziemlichen Unsinn, auch wenn es technisch geht. Du hast ca. 5 MP zur Verfügung, das ist D2H-Niveau. Da ist eine gebrauchte D2H in Top-Zustand für 1.000,- € die bessere Alternative.

Wenn ich aber eine D3 hab und mir demnächst ein gescheites Weitwinkel dazu kaufen will, ist es super angenehm, legitim und logisch, dass man bis dahin auch ein 17-55 im Cropfaktor an der Kamera verwenden kann! Für diese Übergangsperiode würde ich mir dann keine D2H, auch nicht im Top-Zustand, extra zulegen.

Also ich denke, dass es da schlimmere Probleme auf dieser Welt gibt...
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ein 17-55 an der D3/D700 halte ich für ziemlichen Unsinn, auch wenn es technisch geht.

Die Diskussion haben wir etwa einmal im Monat. Es wird nicht sinnvoll sein, das 17-55 an einer FX Kamera zu verwenden, da es ja von der Brennweite eher den Standardbereich abdeckt. Da wird man ein entsprechendes FX Objektiv brauchen, um die Kamera sinnvoll einsetzen zu können.

Sinnvoll könnte allenfalls die Weiterverwendung eines SWW-Zooms wie des 12-24mm sein. Diese Objektive liefern bei längeren Brennweiten ein größeres Format als DX. Wenn man sehr wenig im Superweitwinkelbereich arbeitet (und nur dann), kann es akzeptabel sein, die 1000 Euro Aufpreis beim Tausch auf ein 14-24mm f/2.8 zu sparen, mit dem vorhandenen Objektiv im FX Format zu arbeiten. Die 12mm im DX Format entsprechen in der Bildwirkung einem 18mm an der FX Kamera und etwa ab 18mm zeichnen diese Objektive auch das FX Format aus. Es liefert also bei 18mm an der D700 das gleiche Bild wie bei 12mm an der D300. Das kann ein brauchbarer Kompromiss sein, sich das teure Profiobjektiv ebenso wie die Zweitkamera zu sparen. Macht aber - ich schreib 's sicherheitshalber noch mal - nur Sinn, wenn man das Objektiv schon hat, es nicht gebraucht für kleine Münze verramschen will und den Bonus des 14-24mm an Lichtstärke und Offenblendentauglichkeit nicht braucht.
 
Kommentar
Oben Unten