D200 was nun?


PLAN B

New member
Hallo Fachleute,

habe am WE endlich meine D 200 erstanden und komme nun unerwartet stark ins schwanken, welche Objektive die richtigen sein werden.
1) Nikon 28-70 1:2,8 oder 24-120 VR
Wie groß ist wohl der Qualitätsunterschied?
Habe schon oft gelesen, dass das 17-55er schärfer sein soll als das 24-120er. Wenn dies so stimmt, interessiert mich die Qualität des 28-105er im Vergleich.
2) Im Telebereich schwanke ich noch zwischen dem Sigma 100-300 und dem Nikon 70-200 (evtl. mit Konverter).
Vielen Dank für eure Hilfe
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


PLAN B

New member
Ist mir klar. Den WW-Bereich werde ich später separat abdecken.
Kannst du mir dennoch zu dem einen oder anderem Objektiv raten?
 
N

nikkorfix

Guest
Wenn Du das AF-S 2,8/28-70 schon hast würde ich dieses auch nehmen. Vom 24-120 VR habe ich noch nicht viel Gutes gehört.

Bei Neuanschaffung keine Frage: 2,8/17-55 AF-S DX

Paulchen
 
V

volkerm

Guest
Kannst du mir dennoch zu dem einen oder anderem Objektiv raten?
Aus eigener Erfahrung kenne ich von den genannten das 24-120VR. Mir war es im WW Bereich zu schlecht (weich). Die allererste Serie war teilweise dejustiert, aber auch die späteren Serien sind an der DSLR umstritten. Im Telebereich und auf kurze Entfernungen ist gut, aber insgesamt war ich nicht zufrieden und habe es wieder verkauft.

Ich habe das 24-120VR und einige andere Objektive durch das 17-55 ersetzt. Die Verbesserung in der Bildqualität ist deutlich.
 

Horst S.

Well-known member
Ich habe fast zwei Jahre das 24-120 VR benutzt und finde es nicht so übel wie es manchmal dargestellt wird. Das Objektiv ist nicht hervorragend aber es ist für das Preis-Leistungsverhältnis OK. Dank VR konnte ich auch in Situationen noch ein scharfes Bild machen, was mir auch mit einer f/2,8 Optik erst gar nicht möglich gewesen wäre. Unten herum ist es wirklich etwas weich, was man aber mit abblenden recht gut kompensieren kann. Am langen Ende macht es dagegen einen sehr guten Eindruck.

Na ja, mein 24-120 VR habe ich gegen das 17-55 f/2,8 getauscht, weil es mir am kurzen Ende am Crop zu lang war, aber nicht weil ich damit zu unzufrieden gewesen wäre. Das 24-120 VR meiner Freundin soll mit dem das 18-200 VR ersetzt werden. Wie gut/schlecht das 24-120 VR wirklich ist, kann man in ca. 4 Wochen bei photzone.de lesen.
 
Oben