CA 70-200 VR vs. 80-200


Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Guten Morgen liebe Freunde der blöden Lichtsituationen,

letzten Freitag hatte ich zum 1. Mal ein Shooting in einer Reithalle mit zu viel :eek: Licht. Um genau zu sein waren alle möglichen Schußpositionen immer in Richtung von riesigen Lichtbändern.

Nun ist ein Großteil der Aufnahmen kaum noch rettbar, da mein AF-D 80-200 2.8 so heftige CA's (schwarze Reithelme vor gleißendem Fenster) produziert hat, das weder CNX noch PS CS3 die wirklich wegbekommen.

Nun die Frage an alle Umsteiger vom AF-D 80-200 2.8 aufs VR: Wie verhält sich das VR in Gegenlichtsituationen bzgl. der CA?
 

Hans-Peter R.

Administrator
Moin Stefan,

Wie verhält sich das VR in Gegenlichtsituationen bzgl. der CA?
es war dies nicht wirklich eine Gegenlichtsituation, aber zumindest eine, die aufgrund des harten Kontrastes und einer gewissen Überbelichtung sehr CA-trächtig war. Ich war damals (vor 2 1/2 Jahren) noch nicht ganz sicher, ob das gelobte 70-200er wirklich sein Geld wert ist. Schlussendlich habe ich es doch gekauft und habe es absolut nicht bereut.

Also CA sind auch beim 70-200er sichtbar. Sie ziehen sich in extremen Situationen (siehe Posting #14) über einige Pixelbreiten, läßt sich aber in CNX völlig beseitigen. Ob das für Dich für einen Umstieg reicht, kann ich natürlich nicht sagen. Zu berücksichtigen sind vielleicht auch noch die Gerüchte über einen Nachfolger, den Nikon angeblich gerade in seiner Küche zusammenbrauen soll.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Danke HaPe, hatte ich mit der Suche nicht gefunden. :up:

Ich meinte allerdings "echtes" Gegenlicht, wo man nichtmal einen Crop braucht, um die Farbsäume zu sehen und die im 100% Crop dann so aussehen :eek::frown1::heul:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Hi Stefan,

ah, sehr interessant. Wenn der Farbsaum (a) nicht rot/blau ist (primäre CA) und nicht magenta/grün (sekundäre CA) und wenn (b) der Farbsaum nur im dunklen Bereich ist und nicht auch in der Komplementärfarbe im hellen Bereich der Kontrastkante und (c) innerhalb einer kleinen Fläche des Bildes an hell=>dunkel und (!) dunkel=>hell Kanten symmetrische Farbsäume auftreten (Farbsäume also nicht symmetrisch zur Objektivachse bzw. Bildmittelpunkt), dann würde ich das Übel nicht unter der Kategorie "CA" suchen, sondern eher unter "Überstrahlung". Das ist vermutlich eine ganz andere Baustelle. "echte" CA - in diesem Fall die "gute" sekundäre CA scheint mir nur der schwache grüne Farbsaum im Hintergrund am Fensterrahmen zu sein.

Ciao
HaPe
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software