bloß keine neue anschaffung...

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
Anzeigen

2ndreality

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Dem ständigen Objektivwechsel rücke ich mit einem zweiten Bodys zu Laibe.
Jetzt überlege ich, wie ich das ganze transportieren soll.
Freitag ist Oktoberfest bei Calumet....
Bloß keine neue Anschaffung......
 
Kommentar

margot

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Dem ständigen Objektivwechsel rücke ich mit einem zweiten Bodys zu Laibe.
Jetzt überlege ich, wie ich das ganze transportieren soll.
Freitag ist Oktoberfest bei Calumet....
Bloß keine neue Anschaffung......

mach dir nichts vor, das praktiziere ich und oft sitzt das richtige objektiv am falschen body. :motz: :D
 
Kommentar

sam25

Nikon-Community VIP Member
Registriert
...(ausser ev.einem orangefilter :fahne:)

ja, ich denke das oft, denn manchmal bin ich schon mit dem zeug, das ich habe überfordert und da ich ständige objektvwechslerin bin...:rolleyes:

gibts hier eigentlich auch leute, denen es geht wie mir, ich lese so oft anderes. ;)

...ich bin latent mit meinem Zeugs überfordert. Sinnenhafte Käufe gibt es bei mir schon lange nicht mehr, ausser es würde etwas kaputt gehen ...

Entscheidend ist das Budget, gekoppelt mit Emotionen ... :)
 
Kommentar

Unixx

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mein Problem ist, dass die Fototasche verdammt auf der Schulter drückt und zieht. Ich habe mir schon überlegt, einen Kuli zuzulegen. Aber: Kauf oder Leasing? :D
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
bei mir dominiert leider immer wieder das "haben will" Gefühl und nicht die Vernunft.

Sollte irgend jemand eine Medizin dagegen haben darf er sich gerne bei mir melden

Überfordert mit meinem "Gerümpel" bin ich ständig. Wenn es nicht die Technik ist dann ist es das Gewicht :heul:
 
Kommentar

margot

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kommentar

margot

Sehr aktives Mitglied
Registriert
bei mir dominiert leider immer wieder das "haben will" Gefühl und nicht die Vernunft.

Sollte irgend jemand eine Medizin dagegen haben darf er sich gerne bei mir melden

Überfordert mit meinem "Gerümpel" bin ich ständig. Wenn es nicht die Technik ist dann ist es das Gewicht :heul:

ich habe leider keine medizin und es ist reine glückssache, daß ich im fotografiebereich mit bescheidener ausrüstung recht zufrieden bin.klar gibt es ausnahmen, aber ein mehr würde mir im moment nicht helfen, eher das gegenteil. wie gesagt, ich bin manchmal überfordert und das gewicht nervt wirklich, wenn man nicht in der lage ist, vorab zu planen. :fahne:
 
Kommentar

margot

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe eine: Nimm Dein Lieblingsobjektiv und deponiere es bei einer Freundin, die mindestens 100 km weit weg wohnt, dann fotografierst Du mal 3 Monate ohne das Objektiv. Wenn Du es dann abholst und wieder damit fotografierst, fühlt es sich an wie eine Neuanschaffung... :hehe:
welches meiner lieblingsobjektive sollte ich nehmen? :lachen:
...und eine neuanschaffung will ich ja schon gar nicht. da müßte ich mich trennen können von etwas, sonst wird die überforderung größer und das schaffe ich nicht.
 
Kommentar

Rollingstone

Sehr aktives Mitglied
Registriert
bei mir dominiert leider immer wieder das "haben will" Gefühl und nicht die Vernunft. .....
............ Wenn es nicht die Technik ist dann ist es das Gewicht :heul:

Kann ich alles nachvollziehen.
Seit es immer schwieriger wird, auf Flugreisen die Gewichtsgrenzen für Handgepäck einzuhalten, habe ich für mich eine Konsequenz gezogen: Ich bin auf Olympus mft umgestiegen :fahne:
Auf der letzten Reise (mit Wanderungen in Südtirol) habe ich sogar nur eine E-M10 mit dem Olympus Suppenzoom 14-150 mitgenommen und ich habe mich für diese Entscheidung jedesmal nach dem Überwinden von weiteren 100 Höhenmetern beglückwünscht :)

Ein Haufen DX-Objektive versauert seitdem im Schrank (die D300s hatte ich verkauft). Aber zum Verkauf der Objektive kann ich mich nicht durchringen :mad: weil ich (crazy - ich weiß) mit der D7200 liebäugele, für Anlässe, bei denen das Gewicht nicht so tragisch ist. Aber bei meiner Zufriedenheit mit mft wäre das nur nice to have, weshalb ich auf ein D7200-Schnäppchen warte.
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Premium
Registriert
Mein Problem ist, dass die Fototasche verdammt auf der Schulter drückt und zieht. Ich habe mir schon überlegt, einen Kuli zuzulegen. …



Watt denn nun: drücken oder ziehen? :gruebel:

Daß ein Kuli da hilft, ist mir neu – aber wahrscheinlich
willst Du das Gewicht einfach abschreiben.

Dabei unbedingt die verlängerten AfA-Fristen beachten. :lupe:



 
Kommentar

sam25

Nikon-Community VIP Member
Registriert
was bedeutet das bei dir Sam?
du gehst so oft gezielt mit einem objektiv und einer kamera los, das schaffe ich schon gar nicht. ich habe grundsätzlich zuviel dabei.

Das stimmt nur beschränkt, liebe Margot. Bis auf Makros oder die grossen Brennweiten entscheide ich mich sehr unbewusst...

Mit den Hunden zusammen greife ich mir einfach eine Kamera und eine Brennweite und lasse die Motive auf mich zukommen ... Ausser ich möchte eben gerne Kleinzeug oder sonst etwas Spezielles fotografieren ...

In den Ferien stelle ich das 800er einfach auf das Stativ und begnüge mich mit dem was ich wahrnehme ...

Eine Ausnahme ist noch die Wahl zwischen analogen Bodys und digitalen. Das ist eine bewusste Entscheidung. Aber in den meisten Fällen überlege ich mir nicht, was ich fotografieren möchte...zwei Kameras mit Objektiven liegen ohnehin immer griffbereit herum ... :D
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
...(ausser ev.einem orangefilter :fahne:)

ja, ich denke das oft, denn manchmal bin ich schon mit dem zeug, das ich habe überfordert und da ich ständige objektvwechslerin bin...:rolleyes:

gibts hier eigentlich auch leute, denen es geht wie mir, ich lese so oft anderes. ;)

Ich hab Unmengen an Objektiven, viele Brennweiten doppel und dreifach ...

Ich habe auch diverse Fototaschen, die ich nie benutze, denn ich schleppe nicht gern und selbst auf Usedom hatte ich nur eine kleine mit 3 manuellen Objektiven dabei, sowie die D4 mit dem Riesenzoom, die ich einzeln so in den Kofferraum geworfen habe.

Wenn ich hier zuhause eine Kamera ausführe, dann ist es meist die Df mit dem Ai-S 35/1.4, oder eben ab und an eine andere Brennweite.

Die Auswahl zu haben kann belasten, muss es aber nicht. Den Gedanken 80% meiner Scherben zu verkaufen habe ich häufiger, aber wenn ich sie einzeln im Kopf aufrufe, dann bleiben sie doch.

Was uns unterscheidet ist mEn primär der Geldbeutel. Ich hab lieber ein Objektiv ungenutzt rumliegen, als den Gegenwert dafür auf dem Konto. Auch störts mich wenig, dass sie immer weniger wert werden, womit ich die ganzen modernen AF-Dinger meine.

Hinzu kommt, dass sich die fotografischen Interessengebiete bei mir noch nicht gesetzt haben. Ists zurzeit das 35er, welches ständig aufgeschraubt ist, kanns nächstes Jahr auch das 105er sein.

Drum warte ich noch, bis ich meine tatsächlichen Interessen besser einzuschätzen weiß, das kann noch Jahre dauern.

Dennoch ists nicht ausgeschlossen, dass ich dann doch einmal was verkloppe.

Du merkst: Ich bin mindestens so unentschlossen, wie Du auch :)
 
Kommentar

2000volt

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Deine minimalistische und puristische Idee gefällt mir. Ich habe mal eine Asienreise mit ein paar Dia-Filmen, einer F3 und einem grottigen 24mm erledigt, das war kein Problem. Bilder davon wurden in einem Magazin gedruckt, nobody cares. Heute habe ich auch nur genau die Linsen, die ich auch tatsächlich einsetze beim Klettern e.g. Alle anderen empfand ich als Belastung und hatte mich getrennt. Sonstige Aufnahmen kann ich, so bilde ich mir ein, mit jeder x-beliebigen Linse machen, die gerade aufgeschraubt ist.

Von deinen Motiven her zu beurteilen, zumindest jene, die du hier zeigst, kann ich mir vorstellen, dass sie sich mit nur einem 50mm (deine Vorgärten) und einem 105mm (deine Blumen) erschiessen lassen.

Den Rest, den ich nicht kenne, kannst du meiner Meinung nach ohne nachzutrauern und ohne schlechtes Gewissen, dem Glascountainer zb übergeben. Was willst du mit dem ganzen Plunder ??? Objektivwechsel bringt ohnehin nur Staub ins Gehäuse.
 
Kommentar

fotostudio

Auszeit
Registriert
Ich habe eine: Nimm Dein Lieblingsobjektiv und deponiere es bei einer Freundin, die mindestens 100 km weit weg wohnt, dann fotografierst Du mal 3 Monate ohne das Objektiv. Wenn Du es dann abholst und wieder damit fotografierst, fühlt es sich an wie eine Neuanschaffung... :hehe:

Gute Idee, 3 Freundinnen 3 Objektive, wird gemerkt.:up:
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten