Blitzschiene - Welche Vorteile bringt sie?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

EzzzE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moinmoin,

habe mal eine Frage. Man sieht öfters mal das Leute mit einer Blitzschiene und dem Blitz neben der Cam rumlaufen... was sind die Vorteile ?

Rot-Augeneffekt doch wohl kaum oder?
Handlicher ist es vlt..

Gibt es echte Argumente / Vorteile für den Einsatz auf der Blitzschiene ?

Viele Grüße

Adrian
 
Anzeigen

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Registriert
EzzzE schrieb:
Rot-Augeneffekt doch wohl kaum oder?

Doch, das ist ein Vorteil einer Blitzschiene, denn das Blitzgerät ist so weiter von der optische Achse des Objektives entfernt. Genauso ist es ja auch mit externen Blitzen, die auf dem Blitzschuh montiert werden. Der Rote-Augen-Effekt tritt hier auch nicht so stark auf, wie mit dem integrierten Blitzgerät.

Bei Hochkantaufnahmen kann weiterhin die Schattenbildung günstiger sein. Ohne Schiene können seitliche störende Schatten entstehen, die sich mit Schiene recht gut in den Griff bekommen lassen.
 
Kommentar

EzzzE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Klar besser als der interne , ich war stillschweigend schon von einem vergleich zu einem externen blitz ausgegangen.

Das mit den Schatten stimmt.

Noch mehr vorteile?
 
Kommentar

EzzzE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Keine weiteren antworten??

Für die anzahl der Fotografen die man in dieser kombi, und nicht mit dem blitz oben drauf sieht wundert es mich doch. Gibt es da historische gründe, oder ist es einfach eine "ist halt so" persöhnliche vorlieben erscheinung ? ( Neben den bisherigen gründen )

Viele Grüße

Adrian
 
Kommentar

Nadine

Sehr aktives Mitglied
Registriert
¨
Hallo EzzzE,


"Externe" Blitze liefern mehr Lichtleistung. Damit erhöht sich zum einen die Reichweite für den Blitz, und du kannst mehr Schärfentiefe erzielen.

Da zudem der Abstand zum Objektiv größer ist als bei eingebauten oder "aufgesetzten" Blitzen, ist das Licht ist nicht mehr ausschliesslich frontal auf das Motiv gelegt, sondern es lässt sich auch in einem grösseren Abstand seitlich oder an die Decke platzieren ... (hochwertigere Bilder), und verringert sich wie schon gesgt die Gefahr der roten Augen, durch Reflektion des Blitzlichts auf der Netzhaut.

Blitzschiene oder auch "entfesselte Blitze" statt Blitzschuh ist besonders wichtig bei Portrait- und Produkt-Aufnahmen. Es lassen sich eher harte Schlagschatten und / oder andere irritierende Reflektionen vermeiden ... und, die Fotos erhalten mehr Tiefe (deswegen auch öfter bei Makros eingesetzt)

Und noch was ganz simples : bei dieser Kamera-Blitz-Kombination liegt die Kamera sicherer in der Hand ;)

Nachteile : Zusätzliches Gewicht und Volumen :rolleyes:

Bin allerdings kein "Experte" auf diesem Gebiet ... nur meine Sicht der Dinge ... aber vielleicht kriegst du ja noch ein paar andere Antworten im Laufe des Tages.

Nadine :hallo:
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Nadine.
Das ist (fast) alles richtig was du das sagst, bis auf:

Nadine schrieb:
¨
"Externe" Blitze liefern mehr Lichtleistung. Damit erhöht sich zum einen die Reichweite für den Blitz, und du kannst mehr Schärfentiefe erzielen.

Mit einem externen Blitz erhöht sich nicht automatisch die Schärfentiefe. Es steht allerdings mehr Blitzleistung zu Verfügung, um kleinere Blenden zu wählen, wodurch die Schärfentiefe dann größer wird. Wahrscheinlich hast du das aber gemeint.
 
Kommentar

Nadine

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Schluppi schrieb:
Hallo Nadine.
Das ist (fast) alles richtig was du das sagst, bis auf:



Mit einem externen Blitz erhöht sich nicht automatisch die Schärfentiefe. Es steht allerdings mehr Blitzleistung zu Verfügung, um kleinere Blenden zu wählen, wodurch die Schärfentiefe dann größer wird. Wahrscheinlich hast du das aber gemeint.


:hehe: ... jup ... genau so war's eigentlich gemeint ...

Nadine
 
Kommentar

EzzzE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Tut mir leid aber wenn ich den abstand von meinem "externen" blitz mitte zu objektiv mitte messe sind es oben aufgesteckt 15cm und mit schon moderatem abstand seitlich platziert 12cm ..... das wird sich mit meinem zweitem größeren blitz wohl nochmehr zugunsten des oben aufgesteckt auswirken.

ausserdem weiss ich schon was ich tue, wie man vlt auf meiner website und bildern sieht. :rolleyes:

Blitz, ausser entfesselt für Portraits einzusetzen ist mir eigentlich ein greul.

Und gerade bei innenraumaufnahmen, bei denen der schatten an einer zb hinter der person befindlichen wand sichtbar ist, habe ich meine zweifel ob sich nun ein einseitiger größerer oder rundum schatten besser macht. denke nicht, dass der unterschied so groß ist. lasse mich aber gerne durch ein oder zwei bilder von dir mit dem blitz-an-der-seite-setup eines besseren belehren.

Das handling war auch meine idee wieso ich mir eine schiene zulegen wollte.

Viele Grüße

Adrian

__


vlt sollte ich die Frage anders stellen: wer von euch benutzt eine blitzschiene regelmäßig, und was war der ausschlaggebende grund ?
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ein sehr wichtiger Grund für das "Auslagern" des Blitzgeräts vom Blitzschuh am Prisma zur Blitzschiene ist eine zusätzliche Energieversorgung und die dadurch verkürzten Ladezeiten. Bei Nikon Blitzgeräten ist es sehr ungünstig, wenn vorn aus dem Blitzgerät oben auf der Kam das Versorgungskabel hinausguckt und dann eventuell irgendwo vorm Objektiv oder sonst im Weg baumelt. Da ist eine Position seitlich an einer Blitzschiene (Bei Nikon: SK-... teils mit schon eingebauter zusätzlicher Energie) schon deutlich besser - das Kabel kann dann besser zu den externen Akkupacks (Nikon SD-...) verlegt werden. Externe Energieversorgungen gibt es sowohl von Nikon als auch von Fremdherstellern. Auch Metz-Blitzgeräte kann man mit den dazugehörigen Lösungen (Batteriestäbe/Batteriegriffe) ergänzen und seitlich befestigen.

"Richtige" Blitzgeräte mit viel Leistung, großen Akkus und kurzen Bereitschaftszeiten sind dann eh in Form von Stabblitzgeräten anzutreffen - die sind dann sowieso nicht mehr für den (machanisch an sich recht "popeligen") Blitzschuh gedacht.

Die hier angedeutete mechanische Stabilität ist ein weiterer Faktor. Blitze oben auf der Kamera leben gefählicher (z.B. beim Reportage-Getummel) als welche die stabil an der Seite befestigt sind.

Weitere Gründe wurden schon genannt: Blitzposition für entsprechende Lichtgestaltung, Vermeidung roter Augen oder Lichtführung (z.B. bei Makro-Schienen).

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

EzzzE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Bernhard,

danke. Ja der *Stromanschluss* vorne könnte durchaus ins bild mal kommen. Daran denkt man garnicht, wenn mans nicht verwendet... :fahne:

Yapp viele stabblitze haben ja ergonomischerweise einen griff und die schiene gleich integriert. das reportergetummelargument ist natürlich auch gewichtig, der sitzt da oben wirklich gefährdet.

Ja, lichtführung ich glaube wir reden hier ein bischen aneinander vorbei , ich rede nicht von einer riesen schiene sondern sowas: http://www.plainpix.com/product_inf...id=57&osCsid=c23ef015cc0dfede25dd104285cb5c43
weiss das es größere und flexieblere schienen gibt, aber so weit möchte ich nun doch nicht gehn.

klar mit entsprechend größeren, erreich ich dann schon vorteile in der gestalltung und lichtführung

mein einsatzzweck wäre für sport / action fotografie. ich denke, dass man bei 10€ ( falls das plastikding stabil genug ist) nix falsch machen kann.

Viele Grüße & danke an alle

Adrian
 
Kommentar

Nadine

Sehr aktives Mitglied
Registriert
gelöscht
 
Kommentar

EzzzE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bei welchen Bildern konkret? Ich wüsstre nämlich nicht das ich bei mehr als 3 oder 4 der Portraits einen Blitz verwendet hätte.

Viele Grüße

Adrian
 
Kommentar

Nadine

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ezzze - hast PN ;)
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten