Belichtungsreihe mit Intervallaufnahme u. Mup


Webber

Unterstützendes Mitglied
Hallo liebe Nikon-Fans,

gleich mal vorneweg: ich habe die Forensuche bemüht :fahne: habe aber die Antwort nicht gefunden.

Vielleicht bin ich nur zu dämlich es herauszufinden, aber ich schaff es tatsächlich nicht eine Belichtungsreihe mit der Funktion Intervallaufnahme zu schießen bei der ich die Spiegelvorauslösung (Mup) benutzen will.

Könnt ihr mir verraten ob, und wenn ja, wie es geht? :nixweiss:

Bei mir ist das Feld Intervallaufnahme immer finster, also nicht anklickbar, sobald ich Mup einstelle.

Herzlichen Dank schon mal für eure Mithilfe und Tipps!
 

maikm

Unterstützendes Mitglied
Bei der D200 läßt sich das nur mit der Software-SVA (0,4s) kombinieren, ich nehme an, das ist bei der D300 genauso.

M-Up zielt ja darauf ab, dass Du selbst bei jeder Auslösung festlegst, wann der Spiegel hoch geht und wieviel Zeit bis zur Aufnahme dann verstreichen soll. Das widerspricht natürlich irgendwie der Idee der Intervallaufnahmen, die ja zu vorher festgelegten Zeitpunkten stattfinden sollen. Man kann also nur eine vordefinierte Zeitspanne vorher den Spiegel hochklappen - und das macht die Software-SVA.

Maik
 
Kommentar
F

Frank B.

Guest
Hi Maik,

Du kannst bei der 200 ín Verbindung mit einem MC-36 MUP und Intervall ansteuern. Der erste Intervall ist für MUP, dann kleine Pause (Dauer kann man einstellen, immer länger als Belichtungszeit), der Zweite Intervall für Verschluß - und so weiter und so fort.

Klappt hervorragend, man muß nur bedenken, das man doppelt so viele Intervalle wie gewünschte Belichtungen vorgeben muß.

Gruß
Frank
 
Kommentar

Webber

Unterstützendes Mitglied
Hi Maik,

ja, ich weiss was du meinst mit deiner Philosophie des Mup.

Mir geht es darum, dass ich Belichtungsreihen z.B. nächtens mit langen Belichtungszeiten machen möchte und mir der Spiegel durch das jeweilige hochklappen die Bilder manchmal verwackelt.

Also wäre es super, wenn man den Spiegel vorher hochklappen könnte, dann schießt die Kamera automatisch die 5 oder 7 (oder wie viel auch immer) Bilder der Belichtungsreihe und der Spiegel bleibt während dessen oben. Oder der Spiegel geht vor jeder Belichtung hoch, die Kamera warte einige Sekunden und belichtet dann.

Hey Nikon-Fans, gibts ja nicht, dass niemand weiss ob das irgendwie geht oder nicht! :frown1:
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Mir geht es darum, dass ich Belichtungsreihen z.B. nächtens mit langen Belichtungszeiten machen möchte und mir der Spiegel durch das jeweilige hochklappen die Bilder manchmal verwackelt.
Wenn der Spiegelschlag deine Kamera so vibrieren läßt das man das bei den idR sehr langen Belichtungszeiten bei Nachtaufnahmen in Form von Unschärfe sieht, dann solltest du mal über ein anderes Stativ und/oder einen anderen Stativkopf nachdenken.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Webber

Unterstützendes Mitglied
Hi Dirk,

natürlich habe ich darüber schon nachgedacht. Das glaube ich aber nicht, dass das die Lösung sein könnte.

Ich mache die Belichtungsreihen mit der Intervallaufnahme, z.B. 7 Bilder. Bei Nachtaufnahmen arbeite ich dabei mit bis zu 30 Sekunden Belichtungszeit. Meinst du nicht, dass der Spiegel beim Hochklappen dabei einen Einfluss auf die Bildqualität haben kann?

Ich denke schon, aber ich lasse mir gerne Neues lernen bzw. mir etwas erklären was ich vielleicht völlig falsch sehe. :nixweiss:
 
Kommentar
M

ManniD

Guest
Wenn der Spiegelschlag deine Kamera so vibrieren läßt das man das bei den idR sehr langen Belichtungszeiten bei Nachtaufnahmen in Form von Unschärfe sieht, dann solltest du mal über ein anderes Stativ und/oder einen anderen Stativkopf nachdenken.
Sein Markins M10 liest sich doch ganz gut, das Manfrotto 055 leider nicht. Nach dem Entfernen der Mittelsäule meines Manfrottos, ist die Einheit mit dem Linhof II deutlich schwingungsärmer geworden. Die Mini-SVA ist bei der D300 jetzt ~1 sec., des sollte für die meisten Objektive ausreichen um die Schwingung von dem Spiegelschlag zu dämpfen.
Ein Carbonstative wäre angebracht, Velbon Sherpa oder gleich Gitzo. ;)
 
Kommentar
M

ManniD

Guest
Ich mache die Belichtungsreihen mit der Intervallaufnahme, z.B. 7 Bilder. Bei Nachtaufnahmen arbeite ich dabei mit bis zu 30 Sekunden Belichtungszeit. Meinst du nicht, dass der Spiegel beim Hochklappen dabei einen Einfluss auf die Bildqualität haben kann?
Bei 30 sec. Belichtungszeit wohl nur dann wenn starke Lichtquellen im Motiv sind.
Hier noch was zum Thema Spiegelschlag von einem Forumskollegen aus dem Nachbarforum:
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Hey Nikon-Fans, gibts ja nicht, dass niemand weiss ob das irgendwie geht oder nicht! :frown1:
Hallo Nikonfan,

natürlich weiß das jemand: Es geht nicht, und das haben Dirk, Frank und Maik versucht Dir zu sagen. Belichtungsreihen mit fest arretiertem Spiegel sind nicht möglich und als Workaround wurde die MC-36 Methode vorgestellt.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

Webber

Unterstützendes Mitglied
Hi Manni,

meinst wirklich, dass die Gitzo's um so viel besser sind?

Ich hab schon mit dem Gitzo GT2540LVL geliebäugelt, hab mich aber aufgrund der rund 900 Euronen dann für das "nur" 200 Euronen schwere Manfrotto entschieden. :rolleyes:

Carbon ist doch ein sehr hartes Material, hat es so gute Dämpfungseigenschaften? Ich dachte eher nicht ..... :nixweiss:

Wenn ich eine Stadt nachts fotografiere, habe ich natürlich jede Menge Lichter im Bild, der kleinste Wackler und das Bild ist unscharf. Glaubst du mit dem sauteuren Gitzo wäre es so viel (also 700 Euro:heul:) besser?
 
Kommentar
M

ManniD

Guest
Carbon ist doch ein sehr hartes Material, hat es so gute Dämpfungseigenschaften? Ich dachte eher nicht ..... :nixweiss:
Hatte ich bis vor kurzem auch immer gedacht. Carbon scheint aber auf Grund seiner Molekülstruktur in der Lage zu sein Schwingungen zu Dämpfen.
Ich selbst hab auch noch kein Carbonstative, werde mir aber eins in naher Zukunft zulegen. Eins für 900,- € muss es aber auch nicht gerade sein. Vielleicht nehme ich das GT 3540LS(das kostet allerdings auch die Kleinigkeit von 700,- €), wobei mir eins mit Mittelsäule fast lieber wäre aber das geht schon wieder zu lasten der Schwingungsdämpfung. :(

An den Markinsköpfen hab ich auch Spaß dran.
 
Kommentar

maikm

Unterstützendes Mitglied
Webber, ich sag's mal ganz deutlich.

Du wirst Deine Stadtaufnahmen ja nicht mit 600mm machen. Wenn dann die 0,4 Sekunden der Menü-SVA nicht ausreichen, dann ist Dein Stativ (oder auch der Kopf, oder beides) nicht gut genug. Ende der Durchsage...

Maik
 
Kommentar

webingenieur

Unterstützendes Mitglied
Herzlichen Dank, insbesondere an Daniel! :up:

An die Spiegelvorauslösung habe ich gar nicht gedacht. :hirn: Mit der werd ich es jetzt mal versuchen, sobald ich wieder was vor die Linse kriege.

Ende der Durchsage ... ;)

Hallo Webber,
weiß nicht ob Deine Frage nun letztgültig beantwortet ist. Aber um auf Deine anfangs gestellte Frage zurückzukommen:

"Vielleicht bin ich nur zu dämlich es herauszufinden, aber ich schaff es tatsächlich nicht eine Belichtungsreihe mit der Funktion Intervallaufnahme zu schießen bei der ich die Spiegelvorauslösung (Mup) benutzen will.

Könnt ihr mir verraten ob, und wenn ja, wie es geht? "

Es geht! So habe ich es gemacht:

Aber nicht mit der MuP Funktion!

Habe mir eine Individualkonfiguration "Stativ" eingerichtet. Dabei habe ich u.a. eingestellt, dass d9 Spiegelvorauslösung aktiviert ist
desweiteren habe ich f6 so belegt, dass im Stativ-Modus nur mit der entsprechenden Taste fokussiert werden kann, damit auch bei Nutzung eines zweistufigen Fernauslösers nicht laufend neu fokussiert wird

zudem habe ich f4 die "Funktionstaste mit Einstellrädern" mit BKT belegt, so kann ich jederzeit BKT schnell einschalten

Wenn ich nun die Intervallaufnahme (finde die Intervalleinstellung im Übrigen ziemlich unergonomisch) aktiviere und einstelle, wieviele Bilder (richtet sich nach der BKT-Einstellung) die Kamera machen soll macht das nette Stück schön die BKT mit Spiegelvorauslösung.:up:

Ich gebe Dir vollkommen recht: Mit HIRN kann man die Materialschlacht eindämmen (Stativ usw.)

An alle anderen: Wer bei ner D300 im Gepäck meint, man befände sich noch nicht in einer Materialschlacht soll ruhig – wie meiner einer – ein schönes Stativ dazu kaufen. Für das EGO ist es allemal gut - und der Geldbeutel folgt uns nicht auf die 2-Meter-Sohle :lachen:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software