Belichtung V2


klaush

Active member
Hallo zusammen

seit ein paar Wochen habe ich die Nikon V2, die mir grundsätzlich viel Freude bereitet.
Allerdings scheint sie etwa eine halbe bis ganze Blende zu knapp zu belichten.

Für ein Projekt mache ich mit der J1 schon länger fast täglich dieselbe Landschaftsaufnahme (Zoomobjektiv, Einstellung 10mm). Nach Umstellung auf die V2 dachte ich zunächst, es läge an den Lichtverhältnissen, da sämtliche Aufnahmen zu dunkel erschienen.
Mittlerweile habe ich aber parallel Vergleichsfotos (identische Menüeinstellungen, Matrixmessung, Programmautomatik, gleiche ISO) mit der J1 gemacht, die den Verdacht bestätigen. Deren Ergebnisse sind heller, kommen eher der Wirklichkeit am nächsten. Die Fotos der V2 muss man regelmäßig nachbelichten, was zwar mit NEF kein Problem, aber lästig ist.

Das könnte man natürlich auch im PictureControl korrigieren, aber eigentlich sollte die Grundbelichtung ja stimmen.

Es würde mich interessieren, ob dies von anderen auch beobachtet wurde.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


sam25

Nikon-Community VIP Member
Ich habe V2 nebst der V1. Grunsätzlich belichte ich immer manuell. Ebebfalls stelle ich die ISO manuell ein. So werden die V's zu richtigen Kameras ...:);)
 

Alter_Schwede

New member
Kann ich nicht unbedingt beobachten.
Ich würde sagen, dass die Belichtung am jeweiligen Motiv liegt.
Ich muss z.B. bei Lowlight immer unterbelichten, teilweise sogar massiv, bis zu 1 2/3 Blenden, um auf das Ergebnis zu kommen, dass ich sehe, bzw. möchte.

Fotografieren ist z.G. immernoch eine Kunstform, und wenn jeder aus dem Nichts Topfotos (auch von der Belichtung her) schiessen könnte, könnten wir das sein lassen.

Ausserdem, wenn du schon weisst, dass dieses Motiv mind. 1/2 Blende unterbelichtet wird, belichte doch einfach 2/3 Blenden über, und schon stimmts, auch ohne Software-Korrektur. ;)
 

klaush

Active member
Danke für die Hinweise. Es ging mir jetzt weniger um den gestalterischen Einsatz von Blende oder Zeit, sondern eher darum, ob irgendwo etwas fehlerhaft ist.
Wie ich schrieb habe ich identische Vergleichsfotos mit der J1 gemacht und die Unterschiede festgestellt. Insofern ist es auch weniger motivabhängig, als dass die J1 ja korrekt belichtete Ergebnisse liefert.

Gerade probiert und manuell belichtet: ebenfalls diese Abweichung. Bei der J1 wird z.B. als korrekte Belichtung 1/50 und Bl. 4 angezeigt, bei der V2 dagegen sind es 1/100 und Bl. 4. Die ISO ist fest eingestellt.

[MENTION=5768]sam25[/MENTION]
Deine Galerie gefällt mir! :up:
 

AndyE

Well-known member
Konnte bis jetzt keine maßgeblichen Unterschiede in der Belichtung der V2 ggü der J1 und V1 feststellen. Die J2 hab ich nicht.

LG,
Andy
 

Alter_Schwede

New member
Insofern ist es auch weniger motivabhängig, als dass die J1 ja korrekt belichtete Ergebnisse liefert.
Da ich festgestellt habe, dass die V2 (wahrscheinlich die V1 auch) z.B. bei Lowlight eher viel zu viel überbelichtet, behaupte ich nach wie vor, dass die Abweichungen der vermeintlich korrekten Belichtungsmessung und Umsetzung vom Motiv abhängig ist.
Lichte mal andere Sachen ab. Lowlight z.B. Sollte mich wundern, wenn die V2 dort auch zu dunkel wäre. Vielleicht im Vergleich zur V1, aber das ist auch schon alles. Vielleicht haben sie die Durchschnittsauswertung der Belichtung wegen dem neuen Sensor etwas verändert...

PS Ach ja, ich habe das übrigens anfangs auch festgestellt, finde aber die etwas vorsichtigere Art der Belichtung besser, da es in vielen Fällen keine Probleme mit den Lichtern geben kann, jedenfalls in JPG nicht.
 

klaush

Active member
So, jetzt habe ich mit der J1 und V2 noch einige Vergleiche gemacht. Es scheint so, dass sich die V2 bei hohen Motivkontrasten (heller Himmel, dunkle Landschaft) etwas anders verhält als die J1. Anders im Sinne, dass die dunkleren Partien zu dunkel werden, was vielleicht ...

> Vielleicht haben sie die Durchschnittsauswertung der Belichtung wegen
> dem neuen Sensor etwas verändert...
... daran liegen könnte.

Wahrscheinlich fiel mir dieses Verhalten nur deshalb auf, da ich überwiegend hohe Kontrastumfänge hatte. Bei 'normalen' Motiven sind den Vergleichsfotos zufolge beide Kameras nahezu identisch in der Belichtung.

Somit dürfte jedenfalls kein Fehler vorliegen.
Dieses Verhalten kann man mit dem PictureControl korrigieren, was dank der F-Taste auch schnell einzustellen ist.

Danke für die Rückmeldungen und Hinweise!
 

Dauerknipser

New member
Ausserdem, wenn du schon weisst, dass dieses Motiv mind. 1/2 Blende unterbelichtet wird, belichte doch einfach 2/3 Blenden über, und schon stimmts, auch ohne Software-Korrektur. ;)
Guter Rat, bringt aber nur dann etwas, wenn die Kamera das ständig tut. Ansonsten muss man wohl oder übel mehrere Aufnahmen machen. Die Erste als Testaufnahme, da auch die V2 kein Live-Histogramm hat (?).
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Damit die Fotos mit meiner V2 noch rauschfreier werden, habe ich ihr mehr Licht spendiert.

Zusätzlich zum lichtstarken 1Nikkor 32mm 1.2 noch das Blitzgerät Speedlight SB-N7 und die LED-Leuchte LD-1000.

Die LED-Leuchte kann man auch abnehmen und Motive von Hand ausleuchten.
Sie gewährt zudem einen sehr sicheren Halt der Kamera mit der linken Hand und verhindert darüber hinaus auch, dass man versehentlich den Fokusring berührt und damit die Scharfstellung verstellt.

Seit dem letzten Firmware-Update funktioniert auch das Blitzgerät einwandfrei - ohne über- oder unterzubelichten.



Gruß
Gianni
 
Oben