Bauhaus September 2019


MOS2000

Sehr aktives Mitglied
Diane,
habe das Bauhaus besucht - und dann hier gesucht und gesehen, dass Cosmo schon ziemlich vorgelegt hat :D
Sehr schöne Serie! Das erste Foto ist dann auch gleich eine Verneigung vor dem Thread-Titel Cosmos.

Interessant, dass wir unabhängig voneinander ein fast identisches Foto gemacht haben. Dazu später mehr.
Ich habe das ganze recht bstrkt gesehen - mal die eher selten genutzte Walimex Linse dabei gehabt - absichtlich stark mit Einstellungen gespielt und teilweise extrem belichtet. Ist auch nur eine kleine Serie (insgesamt 13 Bilder)...aber lieber öfter als vergessen - und gerade ist ja auch Bauhaus-Boom. Daher dann ab dafür.

Insgesamt haben wir 2 Tage in Dessau verbracht und uns bei nahezu allen Bauhaus-Locations rumgetrieben. Das ganze Ensemble bietet fotografisch reizende Einblicke. Es wird nie langweilig. Und man spürt, dass dort kreative Menschen Räume geschaffen haben, welche einladen es ihnen gleich zu tun. Im Rahmen der eigenen Möglichkeiten natürlich. Hab' trotzdem belustigte Blicke geerntet wenn ich da teilweise auf dem Boden rumgerutscht bin. Alle Bilder hier sind vom Hauptgebäude und den Meisterhäusern...die üblichen Schriftzüge an der Wand wollte ich hier nicht nochmal in Szene setzen.



-------------
› 01 › Fotografisches Besteck Der Moderne


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 29 mm – ƒ/11 – 1/60 sek – ISO 200
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 02 › Gegenüber Haupteingang


Nikon D800 – Walimex AE 85mm 1:1.4 AS IF – ƒ/6.3 – 1/50 sek – ISO 100
©2019 by , auf Flickr


tbc...

Liebe und Grüße
MOS2000
 

MOS2000

Sehr aktives Mitglied
Das Bauhaus ist geprägt durch die vehemente Verwendung von Beton - gerne in Form von völlig unbehandelten Flächen - Sichtbeton mit extrem gerader Lieneinführung. Das wirkt heute manchmal ein wenig wie ein Plattenbau - allerdings muss man sich die Zeit vor Augen führen - das Bauhaus wird dieser Tage 100 Jahre alt - 1919 gab es in dieser Richtung wenig vergleichbares. Die Häuser waren eher gemauert, verspielt und mit dem Anspruch etwas zu repräsentieren. Diesen Weg hat das Bauhaus völlig verlassen. Hier macht es keinen Unterschied ob man in der 1. oder 4. Etage wohnt. Die Ausstattung wurde konsequent durchgezogen und bei aller Schwere vermittelt es in Kombination mit den verwendeten Farben eine Sauberkeit und Zweckmäßigkeit die ihresgleichen sucht.
Farben gibt es hier eher wenig.
Diese Bildgruppe ist vom Beton geprägt.


-------------
› 03 › Beton Und Löwen(zahn)
So sehr die Meisterhäuser auch gehegt werden - die Natur holt sich immer wieder ein Stück zurück.
Lange wird er sich dort nicht halten können...dunkle Schatten rücken schon an um ihm Licht und Platz zu nehmen. :D


Nikon D800 – Walimex AE 85mm 1:1.4 AS IF – ƒ/14 – 1/500 sek – ISO 100
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 04 › Beton Und Fenster I
Dieses Bild habe ich mit Cosmos Serie gemein, da haben wir wohl ziemlich genau am identischen Platz gestanden :) . Egal, ich denke man kann das auch nochmal auf sich wirken lassen. Ich habe mal die ISO der Kamera in den Bereich unter 100 verschoben, weil ich das zum Einen noch nie zuvor gemacht hatte und zum Anderen wissen wollte wie sich das technisch auf das Rauschen auswirkt. Die Bilder sind alle freihand geschossen - da ging das mit der niedrigen Empfindlichkeit gerade noch ohne zu wackeln.


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 22 mm – ƒ/6.3 – 1/40 sek – ISO 71
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 05 › Beton Und Fenster II
Und hier nochmal der identische Raum, eine Etage tiefer im Kellergeschoss.
"I" ist eine s/w-Umsetzung, "II" nicht.
Es muss sehr reizvoll gewesen sein diese "Durchsichten" im Haus zu haben, erst recht wenn es damals noch mit Leben erfüllt war.


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 18 mm – ƒ/3.5 – 1/30 sek – ISO 71
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 06 › Beton Und Fenster III
So massig die Meisterhäuser von außen wirken - innen sind sie schmal, eng und lassen von Ihrer Größe einiges vermissen. Die Zeiten waren aber eben auch andere, und Möbel wie wir sie heute brauchen waren in diese Häuser zum Teil schon eingebaut - extrem große Wandschränke zum Beispiel. So musste man sich eher nicht damit quälen durch dieses Treppenhaus ein riesen Trum von irgendwas zu schleppen.


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 18 mm – ƒ/4.5 – 1/50 sek – ISO 71
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 07 › Beton Und Licht
Auch schon von Cosmo beobachtet - man hat mit dem Licht extrem viel gespielt und sich die lustigsten Befestigungen und Lösungen erdacht um die großen Räume mit Licht zu fluten. Hier zu sehen: die Lichtinstallation in der Theaterbühne des Haupthauses.


Nikon D800 – Walimex AE 85mm 1:1.4 AS IF – ƒ/3.5 – 1/20 sek – ISO 100
©2019 by , auf Flickr



tbc...

Liebe und Grüße
MOS2000
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Sehr schön fotografiert!
 
Kommentar

rollertilly

Sehr aktives Mitglied
Tolles Thema, tolle Bilder. Schade, dass Dessau so weit von mir weg ist.
 
Kommentar

MOS2000

Sehr aktives Mitglied
Outside Bauhaus.
Ein paar Eindrücke in der direkten Umgebung des Haupthauses. Neben den oben schon dokumentierten roten Signalfarben für "Eingang" (diese Farbtupfer gehören zur Gesamtfarbkonzeption für die Nutzung des Hauses) dominieren hier die weißen, gräulichen Töne eindeutig. Ein Fest, um mit einer Punktmessung den gewünschten Neutral-Punkt zu bestimmen :)

-------------
› 08 › Asian Grass
Als touristische Attraktion und stilbildende Strömung in Kunst und Architektur zieht das Bauhaus natürlich international Publikum an. Und die Nutzung des Smartphones (nachdem man für die Buckligen den Schriftzug an der Wand links neben mir fotografiert hat...) fügt sich stilistisch nahtlos in die Flächen, Schattenwürfe und Strukturen ein.


Nikon D800 – Walimex AE 85mm 1:1.4 AS IF – ƒ/8.0 – 1/125 sek – ISO 100
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 09 › Mass Of Glass
Da die "Wände" zur Front hin quasi nur offen sind wirkt das Hauptgebäude gleichzeitig massig und trotzdem leicht.
Habe viel mit mir gerungen, ob ich eine Version mit den stark stürzenden Linien zeige (und mir dafür wahrscheinlich eine Watschen abhole :) ) oder eine leidlich perspektivisch entzerrte Variante - habe mich dann für die verzerrte entschieden, weil hier die Reflektionen der Bäume und des Himmels viel schöner zum tragen kamen und das gebäude etwas entrückter erscheint.


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 18 mm – ƒ/8.0 – 1/250 sek – ISO 100
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 10 › Durchsichtige Reflektion
Das Treppenhaus ist insgesamt sehr durchsichtig, sodass man durch den Haupt-Treppenaufgang jederzeit hindurchblicken kann.
Die vielen spiegelnden Flächen lassen eine*n oft blinzeln und verwirren mitunter. Das strahlende Weiß der übrig gebliebenen Wände trennt die Ausschnitte in verschiedene Bilder auf.


Nikon D800 – Walimex AE 85mm 1:1.4 AS IF – ƒ/5.0 – 1/200 sek – ISO 100
©2019 by , auf Flickr

tbc...

Liebe und Grüße
MOS2000
 
Kommentar

MOS2000

Sehr aktives Mitglied
Ich will Euch nicht ganz so Farblos entlassen, denn im Bauhaus waren die Farben sehr wichtig. Entweder hat man sie sehr flächig eingesetzt - Im Haupthaus haben die Stockwerke ein ganz streng durchkonzipiertes Farbschema - oder man hat bewusst Akzente in sehr gut korrespondierenden Tönen gesetzt.


-------------
› 11 › Einbauhaus
Wir sehen hier einen Blick in einen Küchenraum eines Meisterhauses, und die Einbauschränke, welche in 100 Jahren nichts von Ihrer funktionalen, klaren Ausstrahlung verloren haben. Rechts im Vordergrund steht ein moderner Screen der Videos zur Epoche präsentiert.


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 35 mm – ƒ/4.5 – 1/20 sek – ISO 400
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 12 › Deckenlicht
Mal was abstraktes - aber es zeigt sehr schön die klaren Farben mit denen im ganzen Bauhaus gearbeitet wurde.
Im Meisterhaus von Klimt hatte man bei der Restaurierung in manchen Räumen bis zu 40 Farbschichten übereinander entdeckt.
Da die dort von 1926 bis 1932 gelebt haben bedeutet das, dass die im Jahr 6-7 mal an manchen Stellen gemalert haben, also so alle 2 Monate - es hat wohl immer nach frischer Farbe gerochen. :) Sehr symphatisch!


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 35 mm – ƒ/4.5 – 1/60 sek – ISO 100 (+interner Blitz)
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 13 › Kunsttupfer
Beispielhaft hat man Kunst aus der Epoche in den Meisterhäusern aufgehängt - die natürlich nach langer Planung hervorragend mit dem Ambiente harmoniert und farblich perfekt abgestimmt ist.
Ja, ich spiegele mich darin + ein weiterer Betrachter, aber bei der Durchsicht gefiel mir gerade dies ganz gut, weil es damit nicht einfach ein Stück abfotografierte Kunst bleibt sondern einen persönlicheren Bezug bekommt. Außerdem erkennt man darin, dass es sich nicht gerade um ein Kleinformatiges Werk handelt.


Nikon AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 24 mm – ƒ/4.5 – 1/8 sek – ISO 200
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 14 › Bauhaus 100
Diese Zahl (und ihre Darstellung in dieser Art) ist ein Trademark zum Jubiläum des Bauhaus.
Mich hat die gesamte Stimmung sehr beeindruckt, und ich bin nun, da ich selbst mal dort war, ein noch größerer Fan geworden.


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 32 mm – ƒ/4.5 – 1/60 sek – ISO 200 (+interner Blitz)
©2019 by , auf Flickr


-------------
› 15 › Aufwisch
... na gut, ich konnte am Schriftzug doch nicht vorbeigehen...bin dann halt sehr schnell dran vorbeigegangen. :)
Gar nicht so einfach bei hellem Sonnenschein eine Einstellung zu finden bei der man den Wischeffekt noch gut hinbekommt.
Dementsprechend extrem sind dabei die Einstellungen geraten - Filter um die Belichtung zu verlängern hatte ich leider keine dabei.


Nikon D800 – AF-S NIKKOR 18-35mm 3.5-4.5 G ED bei 32 mm – ƒ/20 – 1/60 sek – ISO 50
©2019 by , auf Flickr



Damit beende ich diese kleine Bauhaus Serie - danke fürs Anschauen und Meinung haben - wie immer. :D
Ein Tipp noch für tiefergehend interessierte:
Auf ARTE wurde vor kurzem die Miniserie "Die Neue Zeit" gesendet.
Alle 6 Folgen sind im Moment noch in der Mediathek abrufbar.
Die Serie beschäftigt sich vor allem mit den Frauen des Bauhaus und der Zeit _vor_ dem Umzug nach Dessau.
ist jedenfalls kurzweilig anzuschauen und man begegnet vielen Motiven und Geschichten, die rund um das Bauhaus schon immer kursierten.
Historisch aber recht frei interpretiert - das ist ja ein Vorrecht des TV und der Serienschöpfer - und kann ja auch Spaß machen ;)


Liebe und Grüße
MOS2000
 
Kommentar

rollertilly

Sehr aktives Mitglied
Dein Spaziergang hat mir sehr gut gefallen. Für mich waren es "andere" Einnlicke ins Bauhaus-Thema als die sonst gewohnten. Danke.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software