Back-Button-Fokus bei der D800 im Pferdesport


steets

Unterstützendes Mitglied
Hallo, liebe Forengemeinde.

Ich fotografiere öfter im Bereich Reitsport - Dressur und Springen - mit meiner D800 und dem 70-200/f2.8 und bin auch sehr zufrieden.
Letztens habe ich die Fokusierung auf die AF-On Taste gelegt und den Auslöser so eingestellt, dass er nur noch auslöst, ohne scharf zu stellen. Bei den Bildern war ich dann etwas enttäuscht, weil sie nicht so wie sonst, richtig scharf waren.

Habt ihr eine Idee woran das liegen kann? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich wäre über eure Meinung und Ideen dankbar,
lg Stefan
 

JBusse

Registrierte Benutzer_B
Hallo Stefan,
Du drückst aber schon kontinuierlich die AF-ON-Taste während Du auslöst, oder? AF-C ist auch eingestellt? Messfelder richtig auf dem Motiv positioniert?

Gruß Jürgen
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Stefan,

steht die D800 bei AF-C auf Auslösepriorität, auf Auslösepriorität + AF, oder auf Schärfepriorität?
 
Kommentar

steets

Unterstützendes Mitglied
Hallo, ja. Auf AF-ON drücke ich, bis ich ausgelöst habe. Ich fokusiere auf das mittlere Messfeld und Schärfeprio ist auch eingestellt.
Kann das mit der Schärfenachführung mit Lock-On zu tun haben?
 
Kommentar

Emc2

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Moin,
ich denke, wenn Objekte sich bewegen und scharf abgebildet werden sollen, ist AF-C und Schärfepriorität ein Muss. Ggf. musst Du auch eine längste Verschlusszeit von 1/250 s oder schneller realsieren.
 
Kommentar

Sightholder

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
...Kann das mit der Schärfenachführung mit Lock-On zu tun haben?
Ja.
Ich fotografiere ebenfalls mit der D800 und z. B. auch mit dem AF-S NIKKOR 70-200mm f2.8G IF-ED VRII.

Für sich schnell bewegende Motive habe ich die Kamera so konfiguriert:
AF-C mit Schärfepriorität, Lock-On auf "Aus". Ich habe dann noch standardmäßig die dynamische Messfeldsteuerung mit 9 Messfeldern gewählt. Das ist aber individuell verschieden und muss probiert werden.
 
Kommentar

steets

Unterstützendes Mitglied
Moin,
ich denke, wenn Objekte sich bewegen und scharf abgebildet werden sollen, ist AF-C und Schärfepriorität ein Muss. Ggf. musst Du auch eine längste Verschlusszeit von 1/250 s oder schneller realsieren.
Wie gesagt ich fotografiere viel im Pferdesport. Da ist mir schon klar, dass die Verschlusszeit kleiner als 1/500 sein muss ;)
Aber dennoch danke für deine Antwort.(y)
 
Kommentar

steets

Unterstützendes Mitglied
Ja.
Ich fotografiere ebenfalls mit der D800 und z. B. auch mit dem AF-S NIKKOR 70-200mm f2.8G IF-ED VRII.

Für sich schnell bewegende Motive habe ich die Kamera so konfiguriert:
AF-C mit Schärfepriorität, Lock-On auf "Aus". Ich habe dann noch standardmäßig die dynamische Messfeldsteuerung mit 9 Messfeldern gewählt. Das ist aber individuell verschieden und muss probiert werden.
Ich habe es gestern nochmal testen können. Mit der höchsten Emfpindlichkeit bei der Lock-On Einstellung hat es dann funktioniert wie bisher. In der Beschreibung steht halt ... bei plötzlich auftretenden Änderungen der Entfernung... hätte gedacht das wäre nicht so schlecht, wenn du mitziehst und am Hindernissteher "vorbei ziehst". Aber mit der Stufe 1 funktioniert das auch so perfekt und die Bilder sind scharf.
Danke für den Hinweis ;):cool:
 
Kommentar

Danulon

Sehr aktives Mitglied
Frage an den Threadersteller: Dominieren die Vorteile der neuen Fokussiermethode?

ich fokussiere mit halb gedrückten Auslöser und löse erst dann aus und verstehe daher nicht so ganz, welche sonstigen Vorteile die Trennung von Fokussieren und Auslösen bringt.
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Frage an den Threadersteller: Dominieren die Vorteile der neuen Fokussiermethode?

ich fokussiere mit halb gedrückten Auslöser und löse erst dann aus und verstehe daher nicht so ganz, welche sonstigen Vorteile die Trennung von Fokussieren und Auslösen bringt.
Du kannst zb dadurch schon "vorfokussieren" auf einen Punkt bei dem Du weisst dass dein Objekt der Begierde vorbeikommt, dann musst du nur noch abdrücken und verstellst nicht mehr den AF, Mit der BBF Methode hast du auch gewissermaßen AFS und AFC auf einm Knopf, bleibst du drauf hast du AFC, stellst du nur scharf und löst dann aus hast Du AFS. Ebenso ist es möglich dein AF Feld zu verschieben, da drauf scharf stellen, dann das AF Feld wieder zentrieren und nur noch auslösen, ist zb. Hilfreich bei einer Spotmessung. Es gibt meiner Meinung nach genug Vorteile um es zu nutzen. Der größte Nachteil ist jedoch die Kamera mal eben jemand in die Hand zudrücken damit der ein Bild macht, trotz Erklärung geht das noch häufig schief.

Gruß
Wolfgang
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software