anonymes Bild Nr. 386 *


Kurt Raabe

NF Team
Teammitglied
Anonymer Fotograf bittet um Bildkritik.




2400 Meter Höhe
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Ok, dann mach ich den Anfang. :)

Was mir gefällt:
- Schärfe, Kontraste
- die Landschaft an sich
- die Tiere auf der Straße (Esel?)

Was mir nicht gefällt:
- Bildaufbau: die Bergspitzen fehlen
- überschärfte Mikrokontraste (Halos an Kontrastkanten)
- etwas viel Schwarz
- die Stromleitungen
 
Kommentar

Telewatt

Nikon-Community VIP Member
AW: anonymes Bild Nr. 386

Die Raumaufteilung der Gestaltung ist sehr schön!...:up:

Das Bild braucht ein Passepartout oder einen Hintergrund, der "passt"...hier ist das leichte grau nicht einfach, da es oben an Halt verliert (besonders rechts oben)..
....aber das ist eine Sache, die für die eigene Präsentation dann wichtig wird...;)

Sehr schön, nichts zu meckern....:D

Grüße,
Jan
 
Kommentar

redy

Sehr aktives Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Sehr schoene Stimmung, mag ich sehr.
Auf der einen Seite der sehr klare Vordergrund im Gegensatz zum verblassenden Hintergrund. Wirklich schoen.

Wenn ich was zum herum kritisieren haette, waeren das:
Die Draehte koennte man retouchieren, die stoeren etwas und eventuell den Vordergrund eine Spur entsaettigen, bzw. weniger aggressiv schaerfen.

lg redy
 
Kommentar

assiliisoq

NF-F Premium Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Daniel hat genau gesagt, was ich gedacht habe.

Grüße,
Sylvia
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
AW: anonymes Bild Nr. 386

Wobei es unmöglich ist, ein so detailreiches Bild unter Einhaltung der 250kb noch wirklich ansehnlich zu halten.

Mir gefällts, hätte es aber etwas anders entwickelt.
 
Kommentar

zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Gefällt grundsätzlich, ansonsten sehe ich es wie Daniel.
 
Kommentar

miwei

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Schönes Bild, Diagonale und die Tiere machen es interessant.
Wenn möglich hätte ich oben etwas mehr von den Bergspitzen lassen. Zu überlegen ob man die Straße etwas hinuntersetzt (oben mehr oder unten weniger)?
Stromleitungen sind eine Frage ob man Landschaften/Reisebilder authentisch lassen möchte (nach Naturfoto und FIAP/PSA Regeln dürfte man sie nicht wegnehmen - aber nur für entsprechende Wettbewerbe oder Veröffentlichungen wichtig).

Wie schon oben erwähnt überschärft.

lg
Michael
 
Kommentar

jabe

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Sooo, vielen Dank für eure Kritiken!

Das Bild ist bei einer Wanderung durch die in Yunnan, China entstanden.

Ich fand, dass das Bild was hat, war mir aber nie ganz sicher, wie sehr es mit meiner "emotionalen Befangenheit" zu tun hatte. Ich war mit meiner Freundin, einem US-Amerikaner und zwei Israelis unterwegs und eine tolle, abenteuerliche Tour. Am zweiten Tag hatte durchgehend geregnet (dieses Foto ist während einer kurzen Regenpause entstanden) und dadurch war die Atmosphäre so wolkig und die Luft war sehr dicht. Ich hatte meine Kamera neben mir baumeln und irgendwann war der Spritzwasserschutz an sein Ende gelangt und die Elektronik funktionierte nicht mehr so wie sie sollte. Später habe ich die Kamera dann trocknen lassen und dann sie funktionierte zuverlässig wie immer.


Gut, dass ihr auf den Beschnitt eingeht. Ich hatte lange hin und her überlegt, wie ich das Bild beschneiden soll und hatte mich letzten Endes für das Beschneiden der Bergspitzen entschieden, weil ich so die Aufteilung zwischen "grünem Dreieck" und weißen Felsen ansprechender fand. Das habe ich jetzt mal bearbeitet.

Zum Überschärfen: Ich bin mir nicht sicher, wie sehr das mit der Komprimierung zu tun hat. Ich stelle mal eine neue Version herein, die versucht, eure Vorschläge einzubeziehen (auch bisschen weniger Schatten und Tiefen habe ich gemacht, um weniger Schwarz drin zu haben) und einen Rahmen habe ich mal drumgebastelt.

Die Leitungen lasse ich drin. Schließlich waren sie nunmal da (ich mache ja auch keinen Regenbogen oder so rein). Und außerdem weiß ich nicht, wie gut ich die wegstempeln kann. Müsste ich mal irgendwann ausprobieren.



Wie gefällt euch denn die neue Version?

Und natürlich würde mich noch interessieren, wie häuschen das Bild bearbeitet hätte.


Neue Version:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!




Das Original unbearbeitet (bloß das Raw ganz neutral entwickelt):

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Vielen herzlichen Dank nochmal!!
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Mir sagt die zweite Variante ebenfalls (bis auf den Rahmen) mehr zu. Hast Du noch Bilder mit mehr Brennweite vom Motiv? Ich hätte wahrscheinlich versucht die Esel stärker als Blickfang zu inszenieren. Dabei wäre dann aber Vorder- und Hintergrund verloren gegangen. Würde mich mal als Variante interessieren, kann man ja auch zum Probieren mal aus dem RAW croppen.

VG
Peter
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
AW: anonymes Bild Nr. 386

Finde die 2. Version (bis auf den Friedhofsrahmen) deutlich besser, weniger aggressiv. ;)
Hast Du gut ausgedrückt. Für mich ist das das typisches Beispiel für leichte Überbearbeitung, die entsteht, wenn man sich zu lange mit dem Optimierungsvorgang beschäftigt und dabei das Original aus dem Auge verliert.

Der Hintergrund hat an natürlichem Kontrast und angenehmer Weichheit verloren, die Bauwipfel wirken eckig und unnatürlich, womöglich durch den Klarheitsregler.

Ich persönlich hätte die Wolken geringfügig weißer gemacht, das Bild um 0.5 LW heller gemacht und die Tiefen wohl leicht angehoben, um passende Struktur aus dem Gebüsch/Wald zu holen. Eventuell noch partiell Kontrast aus dem Hintergrund holen, ohne den Klarheitsregler zu bemühen, eher im Gegenteil.

Mir gefällt das Original viel besser.
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Ich habe das Bild mal nach meinem ersten Gefühl (Ausschnitt) bearbeitet. Falls Du Interesse hast, stelle ich es gerne hier ein.

VG
Peter
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Na, dann. Hier mal meine Version. Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich zu längeren Brennweiten tendiere, aber hier finde ich, dass es dem Blickfang (Tiere) tatsächlich gut tut.

Mir scheint das Ausgangsbild schon sehr stark geschärft, da ich bei meiner Version nichts an der Schärfe gedreht habe und trotzdem finde, dass es überschärft ist.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


LG
Peter
 
Kommentar

JFWP.Photo

Unterstützendes Mitglied
AW: anonymes Bild Nr. 386

Dieses Bild finde ich gleichzeitig beruhigend, interessant und spannend.
Es ist klar untergliedert, aufgeräumt und trägt für mich eine kleine Geschichte in sich.
Dieses Bild gehört an die Wand!

Natürlich kann man sich über Details streiten.
Ich könnte mir eine selektive Bearbeitung, getrennt nach Vorder- und Hintergrund, gut vorstellen.
Ist alles Geschmacksache.

VG
Willy
 
Kommentar

jabe

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
So, nochmal danke schön!

Durch Willys Stichwort ist mir aufgefallen, dass ich eine essenzielle Information gar nicht genannt habe: Das Bild hing bei mir tatsächlich an der Wand.
Daher ist meine Bearbeitung auch tatsächlich für den Druck (auf dem Rechner gucke ich mir die schönen Fotos eh viel zu selten an).
Ich hatte es vor einiger Zeit schon einmal (deutlich passiver) bearbeitet und auf A4 gedruckt (eigentlich, um den Drucker mal auszuprobieren) und in mein Zimmer, das ich nur Übergangsweise hatte, gehängt. Aber da war z.B. das Grün viel zu schwarz und die Wolken und Berge waren eine zu graue Masse. Da dachte ich mir, dass man es noch deutlich optimieren kann.
häuschens Einwand mit der Überarbeitung, die das Original aus den Augen verliert, ist ein wichtiger Punkt. Das muss ich mir merken und bewusst drauf achten.

Ja, der Rahmen, der muss weg :fahne:


Peter, danke für Deine Bearbeitung und Mühe!
Das Original ist unbearbeitet und dementsprechend nicht geschärft. Ich glaube, dieser überschärfte Eindruck kommt von der Komprimierung.
Bei Deiner Bearbeitung kommen die Tiere (ich meine, es waren Maultiere) mehr zur Geltung und werden mehr in den Fokus gesetzt. Diese Frage hatte sich bei mir auch gestellt, also Weite der Landschaft vs. betonte Tiere. Für einen bisschen größeren Druck (größer als A4) tendiere ich wahrscheinlich zur Landschaft, da man es dann natürlich anders betrachtet als auf dem Bildschirm.
Danke nochmal!


Willy, auch Dir danke für Dein Lob!
Die Bearbeitung nach Vorder- und Hintergrund wäre sicherlich interessant. Ich habe mich bloß (immer noch nicht) mit Ebenen bei der Bearbeitung befasst :fahne:
Welche Version sagt Dir denn am meisten zu bzw. wie würdest Du es gestalten?
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software