Anonymes Bild 396 *


Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


häuschen

NF-F "proofed"
AW: Anonymes Bild 396

Ein hübsches Foto, ich mag es ansehen.

Aber es ist meines Erachtens nach kein gutes Bild, denn es wirkt nicht in seiner Gesamtheit. Man schaut das Mädchen an und die gesamte, linke Hälfte des Fotos ist überflüssig. Der Bereich führt nirgendwo hin, es gibt keinen Inhalt. Die große Fläche hellt das Gesamtmotiv auf, das kann man als Vorteil werten. Vielleicht mal zum Quadrat beschneiden?

Ich weiß nicht, ob mir das Stroh im Hintergrund nicht gefällt, oder ob einfach zu wenig davon drauf ist. Wäre es mehr, müsste man sich mit dessen Struktur und Kontrast sicher genauer beschäftigen.

Als Portait selbst ist mir die Bearbeitung übertrieben weich. Zumindest in dieser Auflösung (oder wegen der Verkleinerung?) wirkt nichts wirklich scharf, nicht einmal die Augen. Ist das in Wirklichkeit nicht so, musst Du da vielleicht nochmal ran.

Aber trotzdem - mir gefällt das Foto, sonst würd ich mich hier nicht einlassen.
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
AW: Anonymes Bild 396




Mmh, da schließe ich mich Albert an …


Was das "weiche" anbelangt, so hilft mal
wieder die Gradationskurve:





Mich stört am meisten der Nasenschatten;
dagegen hilft ein Reflektor. Hat man keinen,
tut's eine helle Pappe …

Beides könnte die Dame selbst halten, falls
keine Hilfskraft verfügbar ist.



Gelungen finde ich die Diagonale von der
Schulter bis nach links oben.

Das helle Gesummse hätte ich im Labor
nachbelichtet – für die digitale Variante
war ich zu faul.




 

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
AW: Anonymes Bild 396

Warum links die grosse leere Fläche, diese lenkt gewaltig vom Motiv ab.
Der Blick gefällt mir gut, der Schatten unter der Nase ist aber etwas störend.
Ob weich oder etwas mehr Kontrast mir gefallen beide

Wolfgang
 

mhensche

Nikon-Clubmitglied
AW: Anonymes Bild 396

Hi,

auch mir gefällt der Blick, ich mag auch den großen, leeren Raum (negative Space). Aber er ist mir auch zu hell. In der Theorie habe ich mal gehört, dass es keine helleren Bereiche als das Hauptmotiv, in dem Fall also das Gesicht geben sollte, eben, weil das Auge immer zum Hellen wandert. Und deshalb stört es hier offensichtlich.

Ansonsten mag ich es, wie es ist, auch wenn ich sonst eher auf gute Schärfe stehe.
 

Betti Na

NF-F Premium Mitglied
Vielen Dank an [MENTION=123227]Carla17[/MENTION] für die Bildeinstellung.

Es wäre schön, wenn die Fotografin ein paar Worte zu ihrem Bild schreiben würde.

Danke!
 

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Hallo [MENTION=123227]Carla17[/MENTION], mir gefällt das Bild gut.

Im Gegensatz zu manchen obigen Beiträgen finde ich die Bildaufteilung und den Schärfeverlauf sehr gelungen! Auch der Ausdruck des Models ist sehr glaubwürdig.

Verbesserungsmöglichkeiten:
1) Was mir nicht gefällt ist die Tonwertbearbeitung. Das ist alles zu hell und dadurch wirkt das von Dir als facettenreich betrachtete Gesicht vollig ausgebrannt und flach. (Svens Bearbeitung macht das aber auch nicht besser, sorry.)
2) Durch die Position haben sich am Hals Falten gebildet, die dem Model mißfallen könnten. Die würde ich nach der Bearbeitung (1) dann wieder abmildern.


EDIT: Thema (1) kann auch bei der BW Konvertierung passiert sein.
 

akrasch

Member
Schönes Bild. Auch stimmen nach meinem Geschack die Proportionen.
Das Bild war mir zu hell. Die Bearbeitung von Sven gefällt mir und habe davon gelernt.
Ich finde diese Bildbesprechung hilfreich. Danke fürs Einstellen.
Gruß Raimund
 
Oben