Akku-Probleme/Ladestand leer, trotz vollem Akku?


Akkuproblem/Auslöser blockiert - Welche Art Problem an welchem Kameratyp habt Ihr?

  • D200 -->Akkuproblem mit AF-S Nikkoren

    Stimmen: 13 7,0%
  • D200 -->Akkuproblem mit Sigma-Optik

    Stimmen: 10 5,4%
  • D200 -->Akkuproblem mit MB-D200

    Stimmen: 19 10,3%
  • D200 -->Akkuproblem, dass ich nicht weiter eingrenzenen kann

    Stimmen: 9 4,9%
  • D200 -->kein Akkuproblem

    Stimmen: 117 63,2%
  • D2X -->Akkuproblem mit AF-S Nikkoren

    Stimmen: 0 0,0%
  • D2X -->Akkuproblem mit Sigma-Optik

    Stimmen: 0 0,0%
  • D2X -->Akkuproblem, dass ich nicht weiter eingrenzen kann

    Stimmen: 0 0,0%
  • D2X -->kein Akkuproblem

    Stimmen: 11 5,9%
  • D40-Reihe --> Akkuproblem

    Stimmen: 0 0,0%
  • D70-Reihe -->Akkuproblem

    Stimmen: 3 1,6%
  • D80-Reihe -->Akkuproblem

    Stimmen: 11 5,9%
  • D100-Reihe -->Akkuproblem

    Stimmen: 0 0,0%
  • Fuji-DSLR -->Akkuproblem

    Stimmen: 1 0,5%
  • Fuji/Nikon DSLR (ausser D200/D2X)-->kein Akkuproblem

    Stimmen: 15 8,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    185

Dirk_F

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

scheinbar gibt es hier drei Sorten von Akku-Problemen:

1. Ein Plastikteil am MB-D200 bricht ab.

2. Es ist ein Nikkor mit Ultraschallmotor angesetzt.

3. Es ist ein Sigma (eventuell auch mit HSM) angesetzt.

So scheint sich in meinen Augen jedenfalls das Problem herauszukristallisieren.
Anscheinend sind fast nur D200 und einige D2X mit dem Problem Nr.2/Nr.3 behaftet.
Ich habe deswegen mal eine Umfrage gestartet, um vielleicht mehr darüber heraus zu bekommen.

--------------------------------------------------------------------------
Potenzielle Problemlösungen!?

1. Den MB-D200 zum Service einschicken, dann ist das Problem weg (Ist es wirklich weg? Hat da jemand Erfahrungen gesammelt?)

2. Keine Ahnung?

3. Objektiv zu Sigma einschicken, neuen Chip bekommen und das Problem sollte auch hier erledigt sein.

--------------------------------------------------------------------------
Gibt es noch mehr Erfahrungen/Probleme?
Schreibt dann mal bitte!

Gruss
Dirk
 
F

frankyboy

Guest
das problem mit der d200 in verbindung mit af-s optiken und dem mb-d200 hat sich für mich sehr schnell von alleine gelöst. ich habe den krempel verkauft. die von dir geschilderten probleme wurden letztes jahr vom nps schlicht und ergreifend ignoriert. die befestigungsstifte waren bei mir bereits nach drei wochen durch, das problem mit der akkuanzeige kam allerdings erst später und konnte durch leichten druck auf die abdeckkappe des mb d200 zwar verringert werden, teilweise musste ich allerdings die cam ausschalten, akkus raus nehmen, wieder einsetzen und wieder einschalten. keine schöne sache, wenn man wichtige szenen dadurch verpasst
 
Kommentar

monoduo

Auszeit
neuerdings zickt meine gute alte d1xmit einem drittherstellerakku auch rum!
stinkt mir gewaltig, weil es die gleichen probleme verursacht wie sie Frankyboy beschrieben hatte!
das problem äussert sich in ein- oder mehrfachen "klacken" - wie beim normalen einschieben des akkus - und es führt eben zur monentanen "INKONTINENZ" der kamera. will heissen: sie kann nicht (an sich halten)

gruesse
ralf
 
Kommentar

Heinz

Aktives NF Mitglied
Hallo,

hatte die Kamera D200 einschließlich MB 200 bei einer Wintertour dabei. Dabei über 1000 Fotos in einer Woche bei -20 -- -30 Grad. Nutze sowohl Original- als auch Hänel Akkus (keine AA) im Handgriff. Keinerlei Probleme ! (außer schnellem Abfall der Leistung im Freien). Ansonsten bei derzeit 5500 Fotos noch kein Problem dieser Art (nutze überwiegend das AFS-2,8/18-55 und das 2,8/70-200 VR, von Sigma das 50-500)

Viele Grüsse

Heinz
 
Kommentar

Schulle76

Sehr aktives Mitglied
Heinz schrieb:
Hallo,

hatte die Kamera D200 einschließlich MB 200 bei einer Wintertour dabei. Dabei über 1000 Fotos in einer Woche bei -20 -- -30 Grad. Nutze sowohl Original- als auch Hänel Akkus (keine AA) im Handgriff. Keinerlei Probleme ! (außer schnellem Abfall der Leistung im Freien). Ansonsten bei derzeit 5500 Fotos noch kein Problem dieser Art (nutze überwiegend das AFS-2,8/18-55 und das 2,8/70-200 VR, von Sigma das 50-500)

Viele Grüsse

Heinz
Ich habe auch sonst keine Probleme mit der Kamera ,nur sie mag anscheinend keine Wildparks und Zoo`s, da das Problem immer dort auftritt,wenn ich in der freien Natur bin da spinnt sie nicht rum.
Schon komisch.
 
Kommentar

maikm

Unterstützendes Mitglied
monoduo schrieb:
neuerdings zickt meine gute alte d1xmit einem drittherstellerakku auch rum!
stinkt mir gewaltig, weil es die gleichen probleme verursacht wie sie Frankyboy beschrieben hatte!
Ralf, das hört sich an, als wären halt jetzt mal die Kontakte korrodiert. Nach fachgemäßer Reinigung könnte sich das erledigt haben.

Maik
 
Kommentar

snyperone

Unterstützendes Mitglied
Hallo Fories,

Ich als Forumneuling bräuchte mal eure Hilfe!
Ich bin ein umsteiger von der Dynax 7D auf die Nikon D200....JEPPA!
Ich habe jenes Problem, welches hier schon beschrieben wurde.
>D200 + MB-200
Ich kann den Auslöser nur einmal betätigen und muss im Anschluss die Kamera ausschalten.
Kann mir jemand sagen, wie man dieses Problem beseitigen kann?
Ich sag schon mal Danke

mfg
snyperone
 
Kommentar

Dirk_F

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

siehe mal nach, ob an Deinem MB-D200 ein kleines Plastikteil abgebrochen ist (innen drin)!
Dann ab zum Service.

Welches Objektiv verwendest Du?
Du solltest etwas mehr über die Umstände schreiben, in denen Dir so etwas passiert.

Scheinbar gibt es erst mit der Firmware 2.0 Probleme mit Ultraschall-Objektive.
Das habe ich bei der Erstellung der Umfrage leider noch nicht gewusst/vermutet.

Gruss
Dirk
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Dirk_F schrieb:
Scheinbar gibt es erst mit der Firmware 2.0 Probleme mit Ultraschall-Objektive.
Das habe ich bei der Erstellung der Umfrage leider noch nicht gewusst/vermutet.
Das Auslöseproblem hat definitiv nix mit der Firmwareversion oder mit den Objektiven zu tun, sondern liegt am Verschluss bzw. dessen Steuerung. - Gab es schon vielfach bei der D70/s und ist nicht neu.

Davon zu trennen ist natürlich jedes Stromversorgungsproblem, fehlende oder korrodierte Kontakte sind da meistens die simple wie nachvollziehbare Ursache (und damit eher kein "Akkuproblem").
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
monoduo schrieb:
neuerdings zickt meine gute alte d1xmit einem drittherstellerakku auch rum!
Nur mit dem oder auch mit den Originalen...?
 
Kommentar

Dirk_F

Unterstützendes Mitglied
Friese schrieb:
Das Auslöseproblem hat definitiv nix mit der Firmwareversion oder mit den Objektiven zu tun, sondern liegt am Verschluss bzw. dessen Steuerung. - Gab es schon vielfach bei der D70/s und ist nicht neu.
Das erkläre mir doch bitte mal näher!
Was hat der Verschluss mit dem Ladezustand des Akku´s zu tun, der falsch interpretiert wird und dadurch den Auslöser blockieren lässt?

Mein Verschluss ist okay! Wenn es da mit der Steuerung Probleme geben sollte, dann zeigt doch wohl der Akku nicht falsch an, oder doch?
Ausserdem könnte ich mir dann auch vorstellen, dass man dann und wann seltsame Bilder/oder gar keine zu sehen bekommt, richtig?
Zudem tritt das Problem bei mir nur mit dem 150er HSM von Sigma auf!

In einem anderen Forum gab es noch die Spekulation, dass der Ultraschallmotor zu viel Leistung beim fokussieren benötigt und deshalb die Störungen auftreten.

Ich sagte ja, es ist Spekulation, aber irgendwie muss man doch die Fehlerquellen eingrenzen.


Ich habe jetzt das Problem, dass ich nicht weiss, ob meine Optik zu Sigma oder die D200 zu Nikon gehen soll.
Der eine schiebt es auf den anderen, war mir aber schon vorher klar.
Meine Mails an die Hersteller waren dahingehend überflüssig von mir.

Gruss
Dirk
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Hallo Dirk,

möglich, dass ich etwas falsch verstanden habe, aber genau das, was snyperone beschreibt, ist hier konkret mal als selbiger Verschlussfehler bei einer D70 diagnostiziert und beseitigt worden, der zunehmend häufiger zur Blockade des Auslösers geführt hatte. Nur hat die D70 keine mit der D200 vergleichbare Akkuanzeige... - Egal, hoffentlich ein Irrweg, trotzdem nie Murphy aus den Augen verlieren, es können gerade bei solchen Erscheinungen verschiedene Sachen parallel auftreten. Auf Dein Ausgangspost habe ich mich damit jedenfalls nicht bezogen...:)

Was mich stutzig macht, ist die Kette "Ladezustand - falsche Akkuanzeige - Auslöseblockade" - Woran machst Du die fest? Kannst Du sicher sein, dass die Akkus intakt, komplett geladen und sauber angeschlossen sind? Tritt der Effekt auch auf, wenn der MB200 aussen vor bleibt? Wie schon gesagt, es ist oft ein rein (elektro-)mechanisches Problem. Wenn "leerer Akku" gemeldet bzw. der Ladezustand nicht korrekt gezeigt wird und es gibt keine Auslösung, spricht also für eine defekte Datenübertragung zwischen Griff und Cam. Jedenfalls viel Erfolg bei der Fehlersuche!
 
Kommentar

steinbruch

Unterstützendes Mitglied
Friese schrieb:
Davon zu trennen ist natürlich jedes Stromversorgungsproblem, fehlende oder korrodierte Kontakte sind da meistens die simple wie nachvollziehbare Ursache (und damit eher kein "Akkuproblem").
Ich hatte mit meinem 18-200VR 2x das Problem daß sie nicht auslöste, da stand im obern Display dann FEE(oder Err?). Nach kurzem 'drehen' am Objektiv ging sie aber gleich wieder(ohne ausschalten).

Könnte es sein, daß bei manchen ev. auch dieses 'Kontaktproblem' auftrat und als Akkuproblem gedeutet wurde?

lg christian
 
Kommentar

Nirwana

Unterstützendes Mitglied
Naja, eine blinkende Akkuanzeige unterscheidet sich doch schon recht deutlich von "FEE" oder "Err" :rolleyes:
 
Kommentar

Dirk_F

Unterstützendes Mitglied
steinbruch schrieb:
da stand im obern Display dann FEE
FEE deutet meist darauf hin, dass die Blende nicht auf der grössten Blendenzahl eingerastet ist, also kein Fehler in diesem Sinne.

Ich vermute aber mal, dass weisst Du.
Woher dann der Fehler stammt wiess ich leider nicht!

Viel Glück beim schnellen finden und beheben des Fehlers!

Gruss
Dirk
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
diese probleme hatte ich mit originaloptiken eher selten, am meisten ist dies mit dem sigma 120 - 300 aufgetreten (wobei subjektiv die sigmascherben mehr spiel haben, als die nikons)

steinbruch schrieb:
Ich hatte mit meinem 18-200VR 2x das Problem daß sie nicht auslöste, da stand im obern Display dann FEE(oder Err?). Nach kurzem 'drehen' am Objektiv ging sie aber gleich wieder(ohne ausschalten).

Könnte es sein, daß bei manchen ev. auch dieses 'Kontaktproblem' auftrat und als Akkuproblem gedeutet wurde?

lg christian
 
Kommentar

Dirk_F

Unterstützendes Mitglied
Friese schrieb:
Was mich stutzig macht, ist die Kette "Ladezustand - falsche Akkuanzeige - Auslöseblockade" - Woran machst Du die fest? Kannst Du sicher sein, dass die Akkus intakt, komplett geladen und sauber angeschlossen sind? Tritt der Effekt auch auf, wenn der MB200 aussen vor bleibt? Wie schon gesagt, es ist oft ein rein (elektro-)mechanisches Problem. Wenn "leerer Akku" gemeldet bzw. der Ladezustand nicht korrekt gezeigt wird und es gibt keine Auslösung, spricht also für eine defekte Datenübertragung zwischen Griff und Cam. Jedenfalls viel Erfolg bei der Fehlersuche!
Hallo Friese,

also, ich habe gar keinen MB-D200!
Der Fehler mit dem abgebrochenen Pinöpel-Dingens fällt da schon mal raus.
Die Akku´s, ich habe zwei Stück, sind nicht mal ein Jahr alt und funktionieren mit meinen Nikkoren ausgezeichnet---> keinerlei Probleme!
Das Problem besteht an frisch geladenen und schon teilentladenden Akku´s.

Das beim Auslösen plötzlich der Auslöser blockiert ist tritt auch ausschliesslich in Verbindung mit meinem Sigma 2.8/150mm HSM (hat Ultraschallmotor eingebaut) auf.
Die Probleme begannen vor etwa zwei-drei Wochen.
Allerdings habe ich mit dem Objektiv, seit ich das Firmware-Update vor cirka einem halben Jahr gemacht habe, selten genutzt.

Ich habe mit angeflanschtem Sigma, die D200 schon geschüttelt (natürlich nur vorsichtig), den Akkuschacht offen gelassen und den Akku mit meinem Finger kräftig in den Schacht auf die Kontakte gepresst.
Nichts! Ein Wackelkontakt scheidet da also aus.

Meine Vermutung die nur für meine Konstellation zutrifft lautet daher:
Mit dem Firmware-Update 2.0 wurde eine Inkompatibilität mit Sigma oder Ultraschallmotoren hervorgerufen.
Leider kann ich ja nun nicht mehr prüfen, ob das Problem ohne FW2.0 auch besteht, aber da gab es ja bislang keinerlei Probleme.

Wie ich gehört habe sind wohl AF-S Nikkore davon ebenfalls betroffen.
Ist schon irgendwie mysteriös!
Zumal es ja auch nicht mit jeder Auslösung geschieht.
Mal ist es schon beim dritten Mal, dann wiederum beim zehten Mal.
Also nicht konstant! Aber spontanes oder normales Fotografieren ist damit absolut unmöglich!
Makro´s sind ja meist eh´manuell!

Gruss
Dirk
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Dirk_F schrieb:
Das erkläre mir doch bitte mal näher!
Was hat der Verschluss mit dem Ladezustand des Akku´s zu tun, der falsch interpretiert wird und dadurch den Auslöser blockieren lässt?
Der Moment der höchsten Stromaufnahme ist, wenn der Spiegel hochklappt. Wenn die Spannung zusammenbricht, dann in diesem Moment.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software