Affinity Photo bei Update auf neue Version 1.7 mit 16 Bit Tiff Export, unkomprimiert


NF Adventskalender 2019

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Hallo liebe Freunde der verlustfreien Dateiformate,

diese Info ist sicherlich von besonderem allgemeinen Interesse: Serif hat mit dem Update auf die Version 1.7 nunmehr den16 Bit Tiff Export, unkomprimiert, geliefert. Damit wird das Programm für mich zu einer wirklich brauchbaren PS-Alternative.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Kehrmaschine

Sehr aktives Mitglied
Hallo liebe Freunde der verlustfreien Dateiformate,

diese Info ist sicherlich von besonderem allgemeinen Interesse: Serif hat mit dem Update auf die Version 1.7 nunmehr den16 Bit Tiff Export, unkomprimiert, geliefert. Damit wird das Programm für mich zu einer wirklich brauchbaren PS-Alternative.
Habe es schon lange auf Rechner mit Apple und bin top zufrieden.
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Konkurrenzfähig wird dieses Programm (zumindest für Windows) erst, wenn die Firma aufhört,
das Funktionieren des Programms vom Vorhandensein einer bestimmten Open-GL-Version
abhängig zu machen.
Denn wie ich an anderer Stelle schon schrob, hat es schon bei der letzten oder vorletzten Version
einige Kunden erwischt, weil die neue Programmversion plötzlich Open GL 3.3 verlangte. Manche
Grafikkarten oder Prozessoren mit integrierter Grafik könne aber nur Open GL 3.1 oder 3.2.

Hat man eine dezidierte Grafikkarte, kann man sich in so einem Fall evtl. damit helfen, eine neue
anzuschaffen - was aber auch eine unnötige Verschwendung ist, denn die meisten Bildbearbeitungs-
programme funktionieren auch ohne Open GL.
Hat man einen Prozessor mit integrierter Grafik, kann man bei einem Desktop-Rechner eine Grafikkarte
dazukaufen, sofern das Mainboard einen entsprechenden Steckplatz hat.
Aber auch das ist eine - eigentlich - unnötige Investition.

Hat man aber einen Prozessor mit integrierter Grafik und keinen Grafikkarten-Steckplatz oder einen
tagbaren Rechner, bedeutet dieser Unfug, daß man entweder die alte Version weiter verwenden muß,
bis man vielleicht mal den Rechner wechselt (man darf sich dann aber auf keinen Fall ein aktuelles
Kameramodell zulegen), oder man ist gezwungen, eine neues Notebook oder große Teile seines
Rechners neu anzuschaffen.

Alles in allem ein Wahnsinnsaufwand, eine teure Angelegenheit und eine absolute Zumutung.

Grüße, Christian

Außer Affitiy Photo gibt es übrigens noch (mindestens) ein weiteres Programm, deren Firma auf demselben
Horrortrip mit Open GL ist, wie ich feststellen konnte, als ich mir vor kurzem einige EBV-Programm als
Probeversionen installiert hatte.
Ich meine, es ist ON1 Photo RAW. Sicher bin ich mir leider nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben