AF-S DX 10-24/3.5-4.5 WACKELT

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Leute!

Ich bekam heute ein AF-S DX 10-24mm f/3.5-4.5G ED Nikkor auf den Tisch,
das laut Kunde wackelt und nicht mehr scharf abbildet.

Dass die Bajonett-Träger-Scheibe gebrochen sein könnte, war nicht anzunehmen, da der Kunde seine Objektive pfleglich behandelt und mit diesem Objektiv nirgends angestossen ist.

So habe ich das Objektiv so weit zerlegt, dass ich die Ursache des Wackelns sehen konnte:





Die drei Schrauben, mit denen die Bajonett-Träger-Scheibe am Zoomtubus befestigt ist, waren völlig locker! :eek:





So habe ich diese wieder fest gezogen und dabei mit Loctite mittelfest gesichert, und die Steuerplatine wieder montiert:





Alles wieder zusammen gesetzt:





Nun noch bei 10, 15 und 24 mm sowohl bei Unendlich als auch bei der Naheinstellgrenze Testfotos gemacht. Das Objektiv fokussiert wieder normal und bildet bei Offenblende zumindest in der Bildmitte wieder scharf ab, in den Bildecken ist es wie üblich "etwas weicher"... :ja:

Jetzt frage ich, wie kann es passieren, dass sich diese drei Schrauben im Laufe der Benutzung des Objektives dermaßen lockern? :confused: :mad: :motz:
 
Bild

Mischi21158

Sehr aktives Mitglied
Ich habe das gleiche Objektiv. Nun weiß ich wohin ich mich wenden kann,wenn es bei meinem soweit ist.

Gruß, Michael
 

smashIt

Unterstützendes Mitglied
mich würde ja intressieren ob nikon sowas gratis richtet

aber ich tippe da eher darauf das sie mit "sturzschaden" argumentieren...
 

BertiIrmo

NF Mitglied
Danke,
das Du uns diese Fotos zeigst.

Wahrscheinlich kennen die Hersteller keine Schraubensicherung, weil es mit dem Vertrag mit Nikon nicht vorgeschrieben wurde?

Grüße
Friedrich
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Chris!
mich würde ja interessieren ob nikon so was gratis richtet...
Mich auch, wenn das Objektiv noch innerhalb der 24 Monate Gewährleistung ab Neukauf wäre.
Da es aber "zu alt" dafür ist, braucht man Nikon gar nicht fragen... :frown1:
 

lloyd

Sehr aktives Mitglied
Hallo Michael,

schön, dass Du nach irgendwelchen "sinnfreien" Diskussionen hier nicht die Lust verloren hast, Deine Reparaturberichte zu posten.
Für mich als Rechtshändler mit zwei linken Händen immer wieder faszinierend zu lesen.

Viele Grüße

Harald
 

magnusfotofix

Sehr aktives Mitglied
Hallo Michael, ich bin immer wieder von den Einblicken fasziniert, die du uns gewährst und gleichzeitig - na sagen wir mal verunsichert, wie fragil diese neueren Objektive im Inneren sind. Bleibt doch ein etwas mulmiges Gefühl im Umgang gerade mit den teureren Linsen.... und etwas Hoffnung, dass die in Japan gefertigten Exemplare ordentlich zusammengeschraubt wurden.... :rolleyes:

Hut ab vor deinen Fertigkeiten!
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Harald!
Schön, dass Du nach irgendwelchen "sinnfreien" Diskussionen hier nicht die Lust verloren hast, Deine Reparaturberichte zu posten.
Überhaupt nicht!
Ich habe mich bei der Forumsleitung sogar dafür bedankt, dass der Thread nur geschlossen, aber nicht gelöscht wurde. :p
Auch empfand ich diese Diskussionen nicht als "sinnfrei" sondern als Werbung für meine Auffassung von Kunden-freundlichen Reparaturen - die vielen positiven Beiträge in diesem inzwischen geschlossenen Thread haben mir das bestätigt. :D
 

mcdent

Sehr aktives Mitglied
Jetzt frage ich, wie kann es passieren, dass sich diese drei Schrauben im Laufe der Benutzung des Objektives dermaßen lockern? :confused: :mad: :motz:
Ich lese Deine Beiträge immer mit sehr viel Interesse. Schon deswegen, um diese hightech Objektive mal von innen zu sehen.
Was Deine Frage angeht, kann ich mich an einen anderen Beitrag von Dir erinnern (der mit dem Hammer), wo es sicher Leute gab, die Deine Frage beantworten können... :fahne:

Danke, für Deine Beiträge.
 

Nilsemann

Unterstützendes Mitglied
Sorry das ich nochmal den alten Thread hier hochhole. Kurze Vorgeschichte: Ich bin von D7000 (DX) nun auf Z7 (FX) umgestiegen. In dem Zuge möchte ich mich auch von alten DX Objektiven trennen. Das 10-24mm war eins meiner Lieblings objektive, hatte aber den gleichen Fehler, es wackelte und hatte Spiel.

Danke der Bilder hier hab ich mein Nikkor gestern erfolgreich "operiert" am meisten Probleme machten mir die Flachkabel, ich bin es normalerweise gewohnt das die mit einem Bügel fixiert werden, hier war das aber nur bei einem der Fall.

OP gelungen! Objektiv sitzt wieder fest an der Kamera und funktioniert! Danke für die Bilder hier!
 

tengris

Sehr aktives Mitglied
Der Thread ist jetzt gute 5 Jahre alt. Ungefähr zu dieser Zeit hatte ich am Sigma APO Macro 150mm eine ähnliche Reparatur durchgeführt. Es scheint im Japanischen kein Wort für "Schraubensicherung" zu geben.
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
How about Loctite?
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben