Frage AF-S 50/1.8 G vs. AF 55/2.8


B

becksbier

Guest
Hat einer von euch zufällig das 55mm Makro und das neue 50/1.8 und kann und will was zur Leistung bei >=2.8 sagen? Ich empfinde das 55 bei 2.8 als extrem scharf und überraschend kontrastreich für so ein altes Teil. Die Testbilder die man so vom 50/1.8 findet, sagen mir nichts, weil der Vergleich fehlt. Auf jeden Fall ist das 55 schärfer als das 24-70 (was auch kein großes Wunder ist) und kann wohl auch mit dem AF-S 85/1.4 mithalten (alles subjektiv).

Zusatz: ich meine das AF 55/2.8 mit dem billig Plastiktubus, der extrem weit hinten liegenden Frontlinse in einem Trichter und dem Sound eines defekten 25-Euro-Akkuschraubers aus dem Baumarkt ;) Hat "Schraubenantrieb" und stammt aus den frühen 80zigern meine ich.
 

Stefan M.

NF Team
Die Specs sind bekannt? 0,45m Mindestabstand und 1:6,7 Vergrößerungsmaßstab (AF-S 50/1,8) zu 0,23m und 1:1 (AF 55/2,8). Wenn Du jetzt den Ausschnitt einer Aufnahme des 50/1,8 auf die Größe einer entsprechenden Aufnahme des 55/2,8 bringst - das gilt natürlich nur für den Nahbereich - ist das Makro sichtbar schärfer, auch wenn das AF-S auf 2,8 abgeblendet ist. Im Normalbereich halten sich die Unterschiede in überschaubaren bzw. zu vernachlässigenden Grenzen.
 
Kommentar
B

becksbier

Guest
Ja, sind bekannt. Ich hätte erwähnen sollen, dass es nicht um den Makrobereich geht, sondern um die typischen 2 Meter bis unendlich. Siehst du da noch einen Vorteil für das 55er? Mal abgesehen von der Verzeichung, also Auflösung und Kontrast...oder einfacher, was macht dir mehr Spaß bei einer "normalen" Aufnahme, das 55er oder das 50? Ich hatte bis jetzt schon sehr viele 50er (AF-D 1.8, AF-D 1.4, AF-S 1.4, u.a.) und keines hat mich wirklich zufrieden gestellt. Das 55er ist das erste in der Brennweitenregion, wo ich bei 2.8 schon denke "Wow, das ist echt Offenblende?!". Ich würde mir kein 50/1.8 kaufen, wenn es bei 2.8 sichtbar weniger leistet (das es bei <2.8 schlechter ist, ist okay).
 
Kommentar

Guni-Quäler

Sehr aktives Mitglied
... Ich hatte bis jetzt schon sehr viele 50er (AF-D 1.8, AF-D 1.4, AF-S 1.4, u.a.) .... Ich würde mir kein 50/1.8 kaufen, wenn es bei 2.8 sichtbar weniger leistet (das es bei <2.8 schlechter ist, ist okay).
Vielleicht hilft dieser Vergleich, in den Ecken schaut das neue ganz gut aus:
 
Kommentar
B

becksbier

Guest
Ich konnte es mal wieder nicht aushalten und habe mir das Teil gekauft :rolleyes:
Ist heute morgen aufgeschlagen und ich konnte nur so ein wenig sinnlos herum knipsen. Aber was ich da gesehen habe macht schon mal Hoffnung. Bei 2.8 sieht es auf jeden Fall sehr gut aus, zumindest in der Mitte. Einen Vergleich mit dem 55er habe ich natürlich noch nicht machen können.
Was mir aufgefallen ist, der AF ist ziemlich schnell. Definitiv schneller als der vom AF-S 50/1.4 und wahrscheinlich sogar als vom AF-S 85/1.4, was auch keine Rakete ist. Die tollen AF-Speed-Videos die man so sehen kann, haben das ja schon "bewiesen" und mir scheint es auch so zu sein...bestimmt doppelt so schnell wir das 1.4er und in etwa so schnell wie das alte AF-D 50/1.8. Der Ultraschallantrieb macht allerdings auch ein moderates Geräusch, lauter als bei allen anderen die ich habe...wobei diese Diskussion für mich sowieso unsinnig ist, solange das Auslösen einem Kanonenschlag ähnelt ;)
 
Kommentar
B

becksbier

Guest
Auch wenn es wahrscheinlich kaum einen interessiert (weil kaum einer das 55er hat), nach meinen kurz gemachten "Tests" scheint es so zu sein, dass das 50/1.8 bei f2.8 die gleiche Auflösung des 55 bei Offenblende 2.8 hat. Die Randschärfe scheint sogar einen winzigen Tick besser zu sein (was ich selber noch nicht glauben will). Das unhandlichere 55er wird also wahrscheinlich zum Blümchenmakro werden und das 50/1.8 zum "Deckel" wenn die kleine Tasche angesagt ist.
 
Kommentar

olynik

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Auch wenn es wahrscheinlich kaum einen interessiert...
Mich interessiert das wohl, denn ich nutze sowohl das AF Micro Nikkor 55mm 2.8 wie auch das AF Nikkor 50mm 1.8D. Nach früherem eigenen Vergleich beider Objektive ist mein AF 55mm 2.8 ebenfalls zum nahezu reinem Blümchenmakro degradiert. Meine leichte Rumrennlinse ist das AF 50mm 1.8D, das ich zuerst gekauft hatte.
 
Kommentar
B

becksbier

Guest
Ich rede ja vom neuen AF-S 50/1.8. Das alte 1.8 habe ich auch (noch), aber noch nicht gegen das 55 antreten lassen. Schätze mal, im Zentrum bei 2.8 auch so ähnlich scharf, aber weniger Kontraste, was den Schärfeeindruck trübt und am Rand weniger scharf, bzw. mehr Aberationen.
 
Kommentar

olynik

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich rede ja vom neuen AF-S 50/1.8. Das alte 1.8 habe ich auch (noch), aber noch nicht gegen das 55 antreten lassen. Schätze mal, im Zentrum bei 2.8 auch so ähnlich scharf, aber weniger Kontraste, was den Schärfeeindruck trübt und am Rand weniger scharf, bzw. mehr Aberationen.
Danke. Dass du vom neuen AF-S 50/1.8 sprichst ist mir bewußt.

Ich habe nun selber eine kleine Vergleichsreihe zwischen dem AF Micro 55/2.8 und dem alten AF-D 50/1.8 vorgenommen, im A-Mode bei Blende 2.8 und später auch im P-Mode. Mein Ergebnis (an meiner Nikon D3): ich erkenne keinen signifikanten Unterschied in der Abbildungsleistung beider Objektive im Entfernungsbereich 2 - 5 Meter/Unschärfe bis Unendlich. Die produzierte Datenmenge ist in etwa gleich. Selbst das Boket ist ähnlich. Insgesamt sehe ich dennoch einen geringen Vorsprung für das Micro. Dies beruht nMm daher, daß es geringfügig dunkler abbildet, was dem Kontrast- und Farbeindruck auf meinem Bildschirm fördert = die Bilder kommen mir ein wenig satter vor.
Somit verbleiben für mich die bekannten Vor- und Nachteile beider Objektive:
Das AF-D 50/1.8 ist leichter und unauffälliger. Es hat möglicherweise einen kleinen Abbildungsvorsprung vor und bei Unendlich (habe ich nicht geprüft). Es 'kann' Blende 1.8. Ich empfinde die Abbildungsleistung an meiner D3 als tadellos und sehr akzeptabel. Obendrein ist es in der Anschaffung sehr günstig.
Das AF Micro 55/2.8 ist ein richtiger Klotz, unhandlich und schwer. Es 'kann' Macro bis 1:1 (zumindest bei statischen Objekten). Es ist bereits ab Blende 2.8 richtig gut. Für sein Alter empfinde ich seine Abbildungsleistung als bemerkenswert hervorragend. Ken Rockwell ist ganz ähnlicher Meinung. Gebraucht ist es, zumindest die AF-Version, kaum zu finden. Das macht aber nichts, da es ja den Nachfolger mit 60mm gibt, der vielleicht noch ein Tuckelchen 'besser' sein soll.
In meiner Fototasche habe beide Objektive ihre Berechtigung gefunden. Renne ich leicht beladen in die Stadt, nehme ich meist das AF-D 50/1.8 mit. Renne ich leicht beladen in den Garten anderer Leute, nehme ich meist das AF Micro 55/2.8 mit.
Solltest du beide bei dir noch gegeneinander antreten lassen, wäre ich am Ergebnis durchaus interessiert.
Viel Spaß mit deinen 50/55ern wünscht dein Olynik
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software