AF-S 28-70/2.8 D irreparabel

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Leute!

Als ehrlicher Mensch verbreite ich hier nicht nur meine Erfolge, sondern auch meine Mißerfolge :hehe:

Ich bekam ein AF-S 28-70/2.8 D zur Überprüfung, das offensichtlich einen Sturzschaden erlitten hatte.

Als ich es ausgepackt hatte, war sofort zu sehen, warum es "tot" ist:

picture.php




Das Bajonett war lose und völlig schief:

picture.php




Bei der Demontage fielen die "washer" heraus, sie zeigten massive Knick- und Kratz-Spuren:

picture.php




Der innere Tubus war mit feinsten Metall- und vielleicht auch Glassplittern übersäht:

picture.php




Und obwohl der Zoom-Verstell-Bolzen noch in Ordnung war, konnte man den Zoom nicht mal mehr mit einer großen Zange verstellen,
alle Zoom-Tubi waren ineinander gepresst:

picture.php



Da äusserlich keine Abplatzungen oder Einschläge zu sehen sind, muss das Objektiv wohl einen Sturz von recht weit oben auf harten Boden erlitten haben,
während es in einem weichem Köcher steckte, der zwar das Verkratzen verhinderte, den Stoß jedoch "weich", aber kraftvoll weiter gab. :heul:

Das Objektiv ist zwar elektrisch noch ok, der AF-S fokussiert, die Objektivdaten werden einwandfrei an die Kamera übertragen.
Aber es klemmt auf etwa 35 mm fest, und die große Frontlinsengruppe ist dermaßen verschoben, dass der AF zur Fokussierung auf unendlich bereits auf macro gehen muss. :eek:

Da kann man nichts mehr machen, Nikon selbst hat eine Reparatur auch abgelehnt. :down:
 
Anzeigen

$diplomat

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich glaube Dir, dass es "tot" ist. Auf dem Bild kann ich es nicht erkennen.
Woran hast Du es erkannt??

lg
Dieter
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Dieter!
Ich glaube Dir, dass es "tot" ist. Auf dem Bild kann ich es nicht erkennen.
Genauer beschrieben, lebt es eigentlich noch -
so wie mein Rosenbärbling, der gestern in einem unbeobachteten Augenblick aus dem Aquarium gesprungen ist und mindestens eine Viertel Stunde auf dem Teppich lag, bis ich ihn fand.
Den Fisch habe ich gerade eingeschläfert, weil er seit dem Teppichsturz nur noch mit dem Bauch oben auf dem Aquariumboden lag.

Das Objektiv ist elektrisch noch ok, der AF-S fokussiert, die Objektivdaten werden einwandfrei an die Kamera übertragen.
Aber es klemmt auf etwa 35 mm fest, und die große Frontlinsengruppe ist dermaßen verschoben, dass der AF zur Fokussierung auf unendlich bereits auf macro gehen muss :eek:
 
Kommentar

$diplomat

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Danke - ich dachte, dass man bereits auf dem Bild den Schaden hätte erkennen müssen. Dem war dann wohl doch nicht so.
Irgend wo in diesem Forum habe ich gelesen, dass Du ALLE Objektive reparieren kannst. :up:
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hi!
Irgend wo in diesem Forum habe ich gelesen, dass Du ALLE Objektive reparieren kannst. :up:
Halb so wild :D
Zaubern kann ich auch nicht.
Ich gebe mir halt nur mehr Mühe als Nikon Düsseldorf oder seine Service Points, weil meine Arbeitszeit halt billiger ist - die Ersatzteile kosten mich genau so viel wie jeden normalen Kunden auch.

Nikon würde bei so einem schweren Schaden gar nicht lang herummachen, sondern einen neuen Linsensatz, komplett in den Zoomtuben, fertig justiert aus Japan kommen lassen (~ 850 bis 950 Euro) und ihn in den äuseren Tubus einbauen. Zusammen mit den Arbeitskosten käme das dann aber schon auf eine Summe die dem Zeitwert des Objektivs entspräche.
Ausserdem tauscht Nikon das Bajonett und sonstige Gehäuseteile, die eine Stauchung erfahren haben könnten, sicherheitshalber gleich mit aus.
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Oh jeh, da werden Erinnerungen wach, vor genau 2 Jahren wurde mein 28-70 der Gravitation ausgesetzt.
Es wurde zwar bezahlt, aber geschwitzt habe ich trotzdem, mir war richtiggehend schlecht...
Ja Michael, wenn Du's nicht kannst/machst, dann ist es wohl wirklich ein Ersatzteillager.
Martin
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Martin!
Ja Michael, wenn Du's nicht kannst/machst, dann ist es wohl wirklich ein Ersatzteillager.
Auch das nicht, ich habe es dem Eigentümer schon zurückgeschickt.
Vielleicht hat er Jemanden, der daran Schuld hat und den er dafür in Regress nehmen kann, oder eine Versicherung, die ihm einen Teil des Schadens ersetzt?
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten