Frage AF Nikkor 50mm 1:1,8D

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich kann sehr günstig ein Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D kaufen!

Wäre das ein Objektiv für meine D750/D850?
 
Anzeigen

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Ja sicher,
verwenden kannst du das an beiden.
Ob du damit allerdings "glücklich" wirst?
Es ist erst ab f/4 gut mit brauchbarem Bokeh.
 
Kommentar

schneemann

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Das kommt wie immer darauf an...

Das neuere AF-S soll ja deutlich besser sein. Beide sind absolut erschwinglich. Ich persönlich habe das AF-D und bin damit sehr zufrieden, aber auch nicht am letzten Quäntchen Qualität interessiert. Außerdem fotografiere ich mit DX, nutze also nur den vermutlich besseren Teil des Objektives.

Wenn Du schreibst "sehr günstig" würde ich an Deiner Stelle vermutlich den Versuch wagen und es im Notfall mit geringem Verlust weiter verkaufen. Auf der sicheren Seite wärest Du z.B. mit dem AF-S.
 
Kommentar

departure69

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kann sehr günstig ein Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D kaufen!

Wäre das ein Objektiv für meine D750/D850?

Hallo.

Ich hab' dieses Objektiv in meinem Objektivpark.

Wieviel ist denn "sehr günstig"? Meins hat - gebraucht in sehr gutem Zustand - 65,- EUR gekostet.

An D7200 und D80 ist es spitzenmäßig. Eine schnelle Linse mit meines Erachtens sehr guter Abbildungsqualität, wunderbare Farben und auch Randschärfe gut, keine Vignettierung (jedenfalls keine, für die man keine Lupe braucht). Allerdings bezieht sich meine Aussage auf DX, so daß ich bei diesem Objektiv natürlich nur den guten "Sweetspot" in der Objektivmitte nutze. Aber auch an den Analogen - und die sind ja Vollformat - alles bestens (wobei analog nicht zur letztgültigen Feststellung von Detailschärfe taugt).

"Bokeh" und der riesige Bohei, der daraus gemacht wird, interessieren mich nicht, hab' allerdings auch bei Offenblende noch nichts negatives festgestellt, Bokeh war normal wie erwartet, ich denke, das wird völlig überbewertet.

D750/D850:

Schwierig für mich, speziell dazu etwas zu sagen, ich besitze kein digitales Vollformat. Und speziell bei der D850 heißt es ja oftmals, daß für die riesige Auflösung nur ausgesuchteste, teuerste, von Hand ausgewählte, mundgeblasene Ausnahmelinsen taugen. Bei der D750 sehe ich überhaupt kein Problem, und wenn man nun noch den verhaßten Ken Rockwell (den ich allerdings sehr, sehr mag) ins Spiel bringt, so ist dieses Objektiv in seinen absoluten Top Ten, auch für Vollformat:

https://www.kenrockwell.com/nikon/5018daf.htm

https://www.kenrockwell.com/nikon/d700/lenses.htm


Wenn es wirklich günstig ist, würde ich das Objektiv kaufen, Du machst da meiner Einschätzung nach nichts falsch (sofern es noch in gutem Zustand bzw. nicht kaputt ist).


Viele Grüße

von

departure69
 
Kommentar

Chris-H.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Gerd - ich hatte das D und habe es gegen das neuere S getauscht, das an der 850 für mich wesentlich harmonischer wirkt . Allerdings mache ich im Gegensatz zu anderen schon etwas einen "Bohai" um Bokeh :D:D
 
Kommentar

Anthracite

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das neuere AF-S soll ja deutlich besser sein.
Ich habe auch schon erlebt, dass jemand vom neuen AF-S auf das AF-D gewechselt ist, weil im das AF-D von der Abbildungsqualität her besser gefallen hat.
Technisch besser ist das AF-S nur offenblendig zum Rand hin. Und Bokeh ist sowieso Geschmackssache. Die 50er von Nikon sind seit jeher sehr gut. Vorteil vom AF-D ist, dass es besser in die Hosentasche passt.

Wenn das Bokeh ein wichtiges Thema ist, dann (und nur dann!) würde ich auch die 1,4er in eine Entscheidung mit einbeziehen.
 
Kommentar

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Am Preisunterschied mache ich die Entscheidung nicht fest!

Ich will einfach ein 50 mm um mich fotografisch zu verbessern!
Kenne mitlerweile eine Menge Leute die sagen, nur so wird das Auge für das Motiv geschärft.
Und da nehme ich mir dann doch das 50 mm mit der besten Performance!
 
Kommentar

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Am Preisunterschied mache ich die Entscheidung nicht fest!

Ich will einfach ein 50 mm um mich fotografisch zu verbessern!
Kenne mitlerweile eine Menge Leute die sagen, nur so wird das Auge für das Motiv geschärft.
Und da nehme ich mir dann doch das 50 mm mit der besten Performance!

Wenn es dir darum geht, deine fotografischen Fähigkeiten zu verbessern, wäre es da nicht empfehlenswert, ein älteres, noch nicht "perfektes" 50er zu nehmen, das auch noch manuell zu bedienen ist.

Denn damit musst du dich sehr viel mehr anstrengen, ein gutes Foto zu machen.

Unter Sportlern wird diese Trainingsmethode als das Prinzip der freiwilligen Selbsterschwerung angewandt.

Gruß
Hans
 
Kommentar

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wenn es dir darum geht, deine fotografischen Fähigkeiten zu verbessern, wäre es da nicht empfehlenswert, ein älteres, noch nicht "perfektes" 50er zu nehmen, das auch noch manuell zu bedienen ist.

Denn damit musst du dich sehr viel mehr anstrengen, ein gutes Foto zu machen.

Unter Sportlern wird diese Trainingsmethode als das Prinzip der freiwilligen Selbsterschwerung angewandt.

Gruß
Hans

Man ist von Zoom Objektiven zu verwöhnt. Mit der 50 mm Festbrennweite sehe ich exakt am PC das, was ich mit meinem Auge gesehen habe. Dazu kommt im Idealfall, dass man ein viel schöneres Bokeh hat.

Ich bin neugierig, ob ich mit einem 50 mm Objektiv anders fotografiere.
Müsste ja eigentlich zwangsläufig so sein!
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich würde es mal so sagen. Grundsätzlich sind alle 50mm Festbrennweiten gut genug um glücklich werden zu können. Man kann da eigentlich nichts falsch machen.
Die weitere Überlegung ist die Kostenfrage. Muss ich auf jeden Cent achten ist die günstige D Variante sicher zu kaufen. Nehm ich das Objektiv mit, weil es mir so günstig angeboten wird, finde ich das auch ok.
Geht es mir aber darum ein 50mm Objektiv zuzulegen ist der Preisunterschied zu einem AF-S ja sehr gering und durchaus auch als günstig zu beschreiben.

Hier ist mal ein Vergleich der 50mm Objektive:
https://nikonrumors.com/2011/11/03/...r-nikon-f-mount-compared-by-cary-jordan.aspx/

Gruß
Jörg
 
Kommentar

nikcook

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Kommentar

magnusfotofix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Du hast eine 750 und eine 850 und überlegst, ob du 100 oder 400 € für ein Objektiv ausgeben sollst? Entschuldige, das ist etwa wie einen Porsche fahren und nach „Uniroyal-Reifen“ schauen.
Gönn dir doch einfach eine kompromisslose Lösung, und habe sofort Spaß beim Fotografieren. Die Zeit läuft.... Mein das nicht böse... Carpe Diem...
 
Kommentar

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Magnus hat ja recht!

Ich guck doch nicht nach 70 €!

Die Frage hat sich gestellt, weil ich natürlich noch nicht wissen kann, wie häufig ich das Objektiv nutzen werde!

Es hätte ja sein können, dass hier jemand gesagt hätte, es gibt zwischen dem 1.8D und dem 1.8G keinen großen Unterschied.

Es wird also das Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G!

Ich glaube, dass ich das Objektiv in der Landschaftsfotografie häufiger nutzen werde.
Und auch bei Städtereisen! Klein und nicht zu schwer!
Und die Fotos sollten meiner Wahrnehmung sehr ähnlich sein!
 
Kommentar

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kenne die letzten 3 Nikon objektive mit 50mm genau.
Das 1.8D war schon gut. Das AF-S etwas besser.
Angekommen bin ich beim 1,4AF-S.
Da könne die Tester schreiben was sie wollen, beim 1,4er werde ich bleiben.
An der D750 einfach nur gut.
Mag sein dass ein sichma noch besser sein soll oder kann,
Aber das Nikon ist auch von Gewicht und Größe einfach super.
Irgendwer muss das ja auch alles tragen (nicht nur finanziell).

Axel
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten