Adapter Nikon-F auf Sony E-Mount mit eingebautem Motor


BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Gibt es Adapter die mittels eingebautem Motor den Stangen-AF und/oder die Springblende von Nikon-F-Objektiven an Sony E-Mount-Kameras bedienen können?

Wenn nicht, welcher Adapter außer einem profanen rein mechanischen Bajonett-Zwischenring wäre da sonst zu empfehlen? Gibt es einen elektronischen der G-Nikkore und/oder AF-S-Nikkore an Sony-Kameras bedienen kann?

Grüße - Bernhard
 

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Mit eingebautem Motor ist mir für Sony nur der originale Adapter von Minolta AF auf Sony E bekannt. Ich habe ein altes Stangen 300er von Sigma, das funktioniert damit ganz ordentlich.

Für G-Linsen gibt es diverse Adapter, sowohl mechanische mit einem Blendenhebel z. B. von Novoflex, den habe ich selber, einen ganz speziellen für Filmer, der hat nicht nur einen Blendhebel sondern auch noch einen eingebauten variablen ND. Den habe ich auch um Samyang Video-Objektive mit F-Mount an den Sonys zu betreiben.

Es gibt inzwischen auch ein paar elektronische, die zum Teil nur die Blende einstellen, zum Teil sogar AF mit G-Linsen ermöglichen. Da habe ich aber keine eigenen Erfahrungen mit.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@BernhardJ Wenn Du mal nachdenkst: Bei der sehr geringen Differenz der beiden Auflagemasse Nikon Z - Sony E: Wo soll dort die Mechanik für den Stangen-AF und der notwendige AF-Motor untergebracht werden? Einen solchen Adapter gibt es also genauso wenig, wie es ihn für Nikon Z auf Nikon F gibt (dort wäre das platzmässig denkbar, aber warum man es nicht macht, haben wir ja auch schon hinreichend diskutiert.)

Was es gibt, ist ein sehr dünner Adapter für Nikon Sony E-Objektive an Nikon Z von TechArt, die alle elektronisch zu übertragenden Funktionen überträgt. Wurde hier im Forum auch schon mehrfach diskutiert. Es gibt sogar einige Forenten, die den Adapter haben. Für Deine AF-D Linsen mit Stangenfokus führt das aber nicht zu einer besseren Kompatiblität als der FTZ-Adapter an Nikon Z.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
@Stefan L.

Grübel... habe ich es richtig verstanden? Adapter mit Blendenhebel für G-Nikkore? An dem man mit einem Hebel die elektronische Blende des G-Nikkors einstellen kann?

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
@Christian B.

Christian, ich habe keine Sony-Objektive. Ich möchte eigentlich die alten Nikkor-Schätzchen (teils Non-Ai) sowie M39 an der Sony 7 betreiben.

Ürsprünglich habe ich mit der Df geliebäugelt, aber mit einer Sony bin ich da besser bedient, da wesentlich flexibler und billiger.

Ich dachte nur, es wäre vielleicht nicht ganz verkehrt gleich einen Adapter zu haben, der neben den alten Scherben obendrauf noch mindestens G/AF-S-Objektive ansteuern könnte.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
@BernhardJ Achso, ja stimmt. Habe ich eben falsch gedacht. Nikon F an Sony E. Dafür natürlich nicht der dünne TechArt Adapter und theoretisch könnte es auch eine FTE-Adapter mit Motor geben. Ist mir bisher nicht untergekommen. Aber es gibt alle möglichen, meist mechanischen Adapter für diese Kombination. Ein recht großes Sortiment vertreibt. Brenner ( ) Ob da das dabei ist, was Du Dir vorstellst, weiß ich nicht, dass man etwas findet, wo der AF funktioniert, möchte ich aber sehr bezweifeln.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Grübel... habe ich es richtig verstanden? Adapter mit Blendenhebel für G-Nikkore? An dem man mit einem Hebel die elektronische Blende des G-Nikkors einstellen kann?
Ach stimmt, die G-Nikkore haben trotzdem noch einen Blendenhebel. Interessante Lösung den Blendenring in den Adapter zu integrieren. :cool:

Ich hab' noch etwas recherchiert. Die vollelektronischen Adapter von Commlite scheinen die AF-, Blendensteuerung und VR der elektronischen Nikkore bedienen zu können ... aber leider nicht mit der ersten Version der Sony 7... :cry:

Grüße - Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Den Commlite habe ich, funtioniert aber nur mit AF-S Objektiven und die in lichtstark zufriedenstellend. Sonst ist der AF fast nicht zu gebrauchen.
K&F bietetet für alles und jeden manuelle Adapter. Habe schon Nikon F an MFT und Prakticar an MFT.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Danke für die Info. Dann kann ich mir den vollelektronischen Adapter getrost sparen. Wäre ja sowieso nur nice-to-have, ich würde es aber eher sehr selten brauchen. Hauptsächlich möchte ich eh das 1,2/55 und das 2,8/45 (beide Non-Ai) an der Sony nutzen.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Erkennt man recht leicht an den Beschreibungen. Wenn explizit für Nikon G dabei steht haben die eigentlich alle einen Blendenmechanusmus
 
Kommentar

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Mit einem manuellen Ring lässt sich die Blende des Objektivs öffnen oder schliessen. Das funktioniert nicht als Springblende, man fotografiert mit Arbeitsblende, bei DSLM aber kein Problem.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Danke für die Erklärungen, ich habe es jetzt verinnerlicht mit dem Blendenring am Adapter. Es ist eine praktische Sache. Bei Objektiven ohne Blendenring sogar eine zwingende Notwendigkeit um von Hand die (vorhandene, aber von außen nicht bedienbare) Springblende einstellen zu können, die dann natürlich sowohl die Mess- als auch die Arbeitsblende ist. Rein mechanisch und preiswert.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software