80-200 2,8 ED D Schiebezoom schneller als das normale 2,8 ?


Mika

Sehr aktives Mitglied
Hallo!

Ich habe eine Zeitlang mit einem 80-200 ED D Schiebezoom Sportfotos gemacht und war sehr zufrieden mit der AF-Geschwindigkeit.

Leider habe ich das Objektiv vor zwei Jahren verkauft (aaarrrrgh!!!) und jetzt muß wieder eines her.

Was mich interessiert: Fokussiert das Vorgängerobjektiv, also das Schiebezoom ohne D genauso schnell?

Danke für eure Antworten.
 

APO

Unterstützendes Mitglied
Hallo Mika,

nein, das alte Schiebezoom ist langsamer als das neuere. Noch schneller ist aber das Drehzoom.

Gruß,

Andrei
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
RE: 80-200 2,8 ED D Schiebezoom schneller als das normale 2,

Danke für die prompte Antwort!

Kennt jemand eine Website mit Testberichten oder Daten?
 
Kommentar

Ralf B.

Sehr aktives Mitglied
APO";p="1659 schrieb:
nein, das alte Schiebezoom ist langsamer als das neuere. Noch schneller ist aber das Drehzoom.
Sicher? Ich dachte immer beide Schiebezoomvarianten wären bis auf den D-Chip und das in der D-Version im Bereich der Frontlinse etwas verlängerte Gehäuse identisch :eek:! Die Drehzoom-Variante ist dann nur noch optisch identisch, aber erlaubt durch die Umkonstruktion eine schnellere AF-Geschwindigkeit und eine Stativschelle. Die AFS-Version schließlich ist auch optisch eine Neukonstruktion.

@Mika: Schau mal unter folgenden Links nach, da findest Du eine Menge Informationen zum AF 2.8/80-200


(--> Objektive --> Zoomobjektive --> Telezooms)


Gruß
Ralf
 
Kommentar

APO

Unterstützendes Mitglied
Hallo Ralf,

das alte Schiebezoom ohne D hat eine andere optische und mechanisch Konstruktion als die Version mit D. Die wiederum ist optisch mit dem Drehzoom völlig identisch, und mechanisch fast. Das Drehzoom hat einen etwas steileren Schneckengang, was für einen schnelleren AF sorgt, die manuelle Fokussierung aber unpraktischer macht.

Gruß,

Andrei
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
das alte Schiebezoom ohne D hat eine andere optische und mechanisch Konstruktion als die Version mit D. Die wiederum ist optisch mit dem Drehzoom völlig identisch, und mechanisch fast.
Andrei, das ist mir neu. Hast du dazu vielleicht einen Link? Meines Wissens ist der Linsenschnitt aller drei 2,8/80-200 AF-Zooms identisch. Optisch neu gerechnet wurde erst das AF-S 2,8/80-200.

Gruß
Frank
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
RE: 80-200 2,8 ED D Schiebezoom schneller als das normale 2,

Hat die D-Version des Schiebezooms nicht eine Innenfokussierung?

Bei meinem alten Schiebezoom mit Frontgruppenfokussierung dreht sich beim Fokussieren eine gewaltige Glasmasse. Das kann einfach nicht so reaktionsschnell ablaufen wie wir es heute haben wollen und wie es mit einer Innenfokussierung geht.

Ich habe immer angenommen, daß die beiden Schiebezooms optisch weitgehend gleich seien und sich nur in der Fokussierung und im D-Chip unterschieden.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

APO

Unterstützendes Mitglied
Hallo Frank und Andreas,

alle diese Zoom haben kein IF, so dass immer die schwere Frontgruppe bewegt werden muss. Für mich war es nie ein Nachteil.

Frank,

einen Link habe ich jetzt leider nicht zur Hand, weil selbst bei Nikon System Online falsche Daten zu diesen Objektiven gelistet werden: z. B. die erste Version mit der Geli HB-7!!

Aber ich habe einmal gelesen, dass das alte Schiebezoom 17 Linsen hatte und alle späteren 16.
Ich werde weiter nach der Quelle suchen..

Aber vielleicht hat jemand von uns die Anleitung von der 1. Version? Das wäre für mich der Master.

Gruß,

Andrei
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
RE: 80-200 2,8 ED D Schiebezoom schneller als das normale 2,

Hallo Andrei,

soweit ich mich erinnere, haben alle 2,8/80-200 AF-Zooms 16 Linsen in 11 Gruppen, wovon 3 ED-Gläser sind. Der optische Aufbau ist nach allen mir bekannten Quellen identisch, daher meine Frage nach einem Link.

Gruß
Frank
 
Kommentar

Ralf B.

Sehr aktives Mitglied
Re: RE: 80-200 2,8 ED D Schiebezoom schneller als das normal

AndreasH";p="1724 schrieb:
Hat die D-Version des Schiebezooms nicht eine Innenfokussierung?
Diese Aussage liest man häufig. Tatsache ist, dass sich die Baulänge der D-Versionen dieses Objektivs beim Fokussieren & Zoomen nicht verändert. Das legt zunächst mal die Vermutung nahe, dass es sich um eine IF handelt. Das ist aber nur so, weil der Fronttubus des Objektivs verlängert wurde und somit die vordere Linsengruppe wie eine Sonnenblende umschließt. Bei näherer Betrachtung sieht man jedoch, dass sich die Frontlinsengruppe beim Fokussieren innerhalb dieses Tubus verschiebt - also kein IF!

Innenfokussierung hat erst das AFS 2.8/80-200 ED IF, bei dem es ja auch explizit im Namen erwähnt wird.

Gruß
Ralf
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software