55mm-Makroobjektive

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Christian J.

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo!

Es gibt doch von Nikon verschiedene 55er-Makro-Objektive mit Blenden von 2, 2,8 und 3,5. Die meisten sind manuell zu fokusieren, eins dürfte AF haben.
Ich bin auf der Suche nach einem bezhalbaren "Übergangsmacro" für meine D200, das daran seinen Dienst tun soll, bis ich irgendwann in einigen Jahren das 105er VR-Objektiv bezahlen kann. Nur habe ich keinen Überblick über die verschiedenen Ausführungen des 55er-Objektives und deren Qualität an DX. Zwar kenne ich Björns Seite, doch gibt es sicher Threads hier im Forum, die ich nicht finden kann (die Zahl "55" wird in der Suche ignoriert und damit sind die Threads unauffindbar.)

Daher meine Fragen:
Welches ist das geeignetste Objektiv für meine Zwecke?
Wie kann ich ebay-Angebote am besten unterscheiden? Gibt es Hinweise, wie die Versionen auseinander zu halten sind?
Könnt ihr mir Threads zu diesem Objektiv, die es sicher gibt, hier verlinken? Ich kann sie nicht finden, vielleicht kennt aber der eine oder andere von euch welche.

Vielen Dank schon einmal!

Christian
 
Anzeigen

winston

NF-F Premium Mitglied -lifetime - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
Moin.

Deinen Worten entnehme ich, dass Du keine Kohle hast bzw. brennst bis zum Anschlag (so sagt man in der Gegend, in der meine Sozialisation stattgefunden hat.)

Ich hätte einen anderen Vorschlag:

50 / 1.8. AF (D). Sehr gut, vor allem günstig. Für Portraits an DX durchaus brauchbar. (neu um die 120, gebraucht schon günstiger).

Dazu ein Kenko bzw. Soligor Zischenringsatz (z.Z. etwa 140, z.B. Amazon).

Dann kannst du relativ flexibel Makros in guter Qualität machen, hast darüberhinaus ein gutes lichtstarkes Objektiv für Portraits und mittlere bis größere Innnenräume.

Ich verwende diese Kombination selbst, mit ganz guten Ergebnissen. Ein 105er könnte ich mir leisten, tu es aber nicht. Allerdings bin ich auch nicht der Typ, der bei jedem Sonnenstrahl in den Garten hechtet und Plümchen knipst ...
Ansonsten - das alte 60 2.8 gibts doch auch schon bezahlbar ....

Gruß,
Bernd
 
Kommentar

winwar

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo!

Daher meine Fragen:
Welches ist das geeignetste Objektiv für meine Zwecke?
Wie kann ich ebay-Angebote am besten unterscheiden? Gibt es Hinweise, wie die Versionen auseinander zu halten sind?
Könnt ihr mir Threads zu diesem Objektiv, die es sicher gibt, hier verlinken? Ich kann sie nicht finden, vielleicht kennt aber der eine oder andere von euch welche.

Vielen Dank schon einmal!

Christian

Ich benutze an der D300 ein gut erhaltenes, manuelles 3,5/55 mm AI Micro.
Die optische Leistung ist wirklich sehr gut und du bekommst es im gepflegten Zustand gebraucht für 60 - 80 ,- Euro . - Mein Tipp !! :up:
Grüße
winwar
 
Kommentar

Christian J.

Aktives NF Mitglied
Registriert
Danke Bernd! Das 1,8/50er habe ich schon und es ist für viele Anwendungsbereiche meine Lieblingslinse. In Zwischenringe zu investieren ist mir eigentlich zu teuer, da ich ja für das Geld besagtes 55er bekomme. Auch bin ich durchaus ein Freund knackiger Schärfe- Kabelauslöser, ordentliches Stativ und Spiegelvorauslösung sind meine guten Freunde. :)

Und danke Dir Winwar- genau sowas wollte ich hören (auch mit genau der Preisangabe!)

Gibt es weitere Tipps? Ich muss mich sowieso noch ein paar Tage gedulden mit meiner Einkaufstour bis eine F65 und ein 70-300/4-5,6 G, was ich im DSLR-Forum eingestellt habe, verkauft sind, damit mein Kontostand wieder Neuanschaffungen zulässt!*

Christian

*na wenn das mal keine geschickt platzierte Schleichwerbung war. ;-)
 
Kommentar

Christian J.

Aktives NF Mitglied
Registriert
Ich befürchte auch. Mein "Masterplan" ist, Die F65 und das Tele gegen eine F80 (bisschen was mache ich schon noch analog aber die F65-Bedienung nervt total, wenn man sonst instinktiv mit der D200 arbeitet) und eben das 55er tauschen, ohne all zu viel drauf zu zahlen.
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe jetzt über zwei Jahre mit der D200 fotografiert. In meinem Objektivpark stehen unter anderem dies AIs Micro Nikkore 55mm f/2.8 und 105mm f/2.8. Beide Linsen habe ich im Erstbesitz seit ihrem Erscheinen auf dem Markt. Mit beiden habe ich an etlichen Kameras viele Aufnahmen gemacht und wenn diese nicht hervorragend waren, lag es jedenfalls nicht am Objektiv. An der D200 habe ich aber bei beiden immer gewisse Schwierigkeiten gehabt, den optimalen Fokuspunkt zu finden. Die Objektive lösen höher auf, als es der Sensor wieder geben kann, man sieht aber auch sofort, wenn die Schärfe nicht zu 100% passt.

Was die Qualität betrifft, gibt es nur geringe Unterschiede zwischen den folgenden Varianten (ab etwa 1980):

AI 55mm f/3.5
AIs 55mm f/2.8
AF 55mm f/2.8
AF 60mm f/2.8
AF-S 60mm f/2.8

AI 105mm f/4
AIs 105mm f/2.8
AF 105mm f/2.8
AF-S VR 105mm f/2.8

Die Versionen mit weniger als Lichtstärke f/2.8 haben einen starren Tubus. Sie sind für den Nahbereich korrigiert und im Fernbereich schwächer als ein normales 50er oder 105er. Die AIs, AF und AF-D Versionen haben floating Elements, sind also für Fern und Nah gleichermaßen korrigiert. Bei den AIs Versionen reicht die Fokussierung nur bis 1:2, für 1:1 ist ein Zwischenring nötig. Die AF-S Versionen haben Innenfokussierung bis 1:1.

Wenn du schon ein 50er hast, wäre vielleicht das AIs 105mm f/2.8 eine Empfehlung. Da hast du ein Makro und ein leichtes Tele in einem Objektiv. Wird allerdings nicht so häufig angeboten. Wenn de keine Berührungsängste zu Fremdherstellern hast, kannst du bei Tokina, Tamron, Sigma und einigen nicht mehr am Markt befindlichen Marken für noch kleineres Geld fündig werden.
 
Kommentar

gogetter66

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich benutze noch aus meiner analogen Zeit das AIS 55 2.8 und bin TOP zufrieden. Habe zwar auch das 105 VR aber deswegen würde ich das 55er nicht als Übergangsmacro bezeichnen. Ist halt ne andere Anwendung. Nebenbei ist das 55er als 82,5er Brennweite am Crop eine gute Linse in diesem Brennweitenbereich. Anbei noch eine Aufnahme mit dem 55er und einer Nikon Nahlinse 2 http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?p=804073#post804073
Gruß
Wolfgang
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Ich habe das olle AF 2.8/55 "Plasteteil", das zwar mechanisch einen komischen Eindruck macht, aber seit vielen Jahren problemlos funktioniert und mir die technisch besten Bilder liefert.
 
Kommentar

DerHeilige

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Moin!
Ich war auch mal auf der Suche nach einem sehr guten und günstigen 55er Micro um in die Makrophotographie einzusteigen. Dabei bin ich beim 3,5/55 gelandet. Warum? Für den reinen Makrobereich ist das 3,5/55mm Micro wohl das beste 55er. ABER verlange von ihm keine guten Aufnahmen im Fernbereich. Da ist es einfach nur mies... Hier im Forum und hier
Wird seit Jahren bis ca. 100 € gehandelt. Kann man zur Not also leicht wieder veräußern, was ich aber nicht tun werde. Dafür ist es einfach zu gut. Achte nur darauf, dass es ein reiner AI oder auf AI umgerüsteter Typ ist. Sonst müsstest Du es auf AI umfräsen oder umfräsen lassen.



Sonstige Suchergebnisse von "micro 55" im Forum Viel Spaß bei der Lektüre
MfG
Thomas
 
Kommentar

BenediktW

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Es gibt 2 Versionen des 55er F3,5 Micros, die sich nur im Detail unterscheiden, aber völlig unterschiedliches Verhalten zeigen - siehe Bjoern Roerslett http://www.naturfotograf.com/lens_spec.html.

Die alte Version ist konsequent auf den Nahbereich optimiert und versagt auf längere Distanzen, während die neue Version wohl ein paar % weniger stark im Nahbereich ist, aber sich über die ganze Entfernungsskala sehr gut schlägt.

Ich besitze die spätere Version, und verwende sie mit Begeisterung für Architekturaufnahmen, wo die plane Fokusebene und die hohen Schärfe- und Kontrastwerte mir sehr entgegen kommen, die niedrige Lichtstärke ist völlig egal, da sowieso eher bei F5,6-F8 gearbeitet wird, und das vom Stativ aus.

Wie gesagt, ich kann nur für die später F3,5er-Version sprechen, aber ich liebe dieses Objektiv, und der Bildeindruck ist irgendwie realer, ausgeglichener und dreidimensionaler als bei vielen anderen guten Optiken.


Viele Grüße
Benedikt
 
Kommentar

Tysker

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich habe seit gut einem Jahr ein AI-S 2,8/55 mm. Ich habe es im Nah- und Fernbereich mit meinem Nikkor AFD 1,8/50 mm verglichen. Und fand bestätigt was ich hier bereits in einem anderen Beitrag über beide Objektive las:

- 2,8/55: Im Nahbereich besser, im Fernbereich schlechter als das andere
- 1,8/50: Umgekehrt

Die Haptik finde ich beim mauellen Micro allerdings viel besser (ich stelle fast immer manuell ein!). Und deshalb ziehe ich es oft dem anderen vor (bzw. habe nur dieses dabei!!!!!), auch im Fernbereich. Noch dazu weil 50/55 mm mir bei Kleinbild zu "normal" sind. Verwende diese Brennweite daher nur dann wenn ich genau s o abbilden will !

Zum 3,5/55 las ich hier an anderer Stelle: Es sei besser als das obige Micro im Nahbereich, aber schlechter im Fernbereich. Als Ergänzung zu Deinem 1,8/50 wäre also dieses besser als das AI-S 2,8/55. Welche unterschiedlichen Modelle es beim 3,5/55 gibt, und welches vorzuziehen ist, weiß ich aber nicht!

Gruß
Tysker :hallo:
 
Kommentar

BenediktW

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kann ich gut verstehen ;) Ich liebe besonders die feine MF-Einstellung am 55er.

Übrigens, das mit den Versionen ist doch in dem von mir oben geposteten Link erklärt. Einfach mal durchlesen!

Ich habe die späte Version (nah und fern gut).
 
Kommentar
Oben Unten