10 oder 12 mm festbrennweite für dx?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Babu1

NF Mitglied
Registriert
hallo, hat jemand eine idee, ob es irgendeine (gute natürlich....) 10, 11 oder 12 mm festbrenweite gibt, die man irgendwie an der d7000 befestigen und benutzen kann? kann voll manuell sein, zeitautomatik reicht in dem fall. bin gespannt! danke und viele grüße
 
Anzeigen

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
es gibt ein 10.5 mm fisheye, sonst nix. zooms gibts einige.
 
Kommentar

Babu1

NF Mitglied
Registriert
vielen dank für die antworten. ich hab das 10-24 und bin zufrieden damit, aber da ich das 17-55 auch benutze, genügt mir eine kleine 10 bis 12 mm festbrennweite. kein fisheye. vielleicht gibts ja aber auch gar nix, ich hab auch noch nichts gefunden....
 
Kommentar

linky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also wenn's nicht unbedingt sein muss würd ich das 10-24 nicht hergeben ;)
Glaub nicht dass da was besseres nachkommen kann...
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wenn Du nicht in 4 stellige Euroregionen abdriften willst, muß die Optik in diesem Brennweitenbereich unbedingt für das DX Format gerechnet sein. Alle alten Linsen fallen damit schon mal flach. Es gäbe zwar das Nikkor AiS 13mm/5.6, aber mit einem Freundschaftspreis von 29.000 US $ eher am oberen Ende des Preisspektrums angesiedelt.

Ein Objektiv in diesem Brennweitenbereich zu finden, daß insgesamt sehr gut ist, ist auch nicht so einfach. Das Nikkor 10-24mm/3.5-4.5 käme mir in den Sinn, oder das besser zur D7000 passende Nikkor 12-24mm/4. Ob das Sigma 8-16mm an der D7000 gute Ergebnisse abliefert, muß dir jemand anderer sagen - ich verwende es nicht.

Liebe Grüße,
Andy
 
Kommentar

Lexington

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Andy,

Warum passt das 12-24er besser zur d7000?

Frage, weil ich noch eine D5100 habe und immer wieder überlege, meinen FX-Objektivpark um ein moglichst kompaktes weitwinkliges DX-Zoom zu erweitern. (sonst ginge auch das 14-24 FX, aber etwas groß um das immer mitzuschleppen)

Gruß!
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Andy,
Warum passt das 12-24er besser zur d7000?
Die beiden Objektive sind sehr nahe beinander.

Das 10-24mm ist mir in den Ecken etwas zu weich - vermutlich eine Folge des extremeren Weitwinkelbereiches den es abdecken muß. Kling nach nur 2mm, ist aber gerade in dem Brennweitenbereich ein erheblicher Unterschied, der sich auch in der aufwendigeren optischen Konstruktion wiederspiegelt (14/9 ggü 11/7 Linsen). Das 10-24mm muß mit 22cm auch noch einen kleineren minimalen Abstand "verkraften" und mit 1:5 einen größeren Abbildungsmaßstab.

Nebenbei bemerkt: Ich weiß nicht ob das aussagekräftig ist, aber in der Objektivliste, die Nikon für die NPS Fotografen führt, ist nur das AFS 12-24mm/4, nicht jedoch das 10-24mm enthalten.

Braucht jemand die 2mm, ist das 10-24mm die bessere Wahl, ist das nicht notwendig, würde ich das 12-24mm empfehlen. Wenn das möglich ist, probier die beiden Objektive vorher aus.

Liebe Grüße,
Andy
 
Kommentar

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
vielen dank für die antworten. ich hab das 10-24 und bin zufrieden damit, aber da ich das 17-55 auch benutze, genügt mir eine kleine 10 bis 12 mm festbrennweite. kein fisheye. vielleicht gibts ja aber auch gar nix, ich hab auch noch nichts gefunden....

Ich fürchte auch eine 10er oder 12er Festbrennweite kann konstruktionsbedingt auch nicht KLEIN sein. Wenn Dein Motivator die Hoffnung auf eine Pancake-artige Bauform ist, dann ist das leider mit Spiegel im Weg nicht zu machen.
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wie schon gesagt: Als Festbrennweite gibt es in dem Bereich nichts.
Wenn es neu und erschwinglich sein soll: das 2,8/14 von Samyang - aber das ist schon nicht mehr so ganz weitwinklig, und da vollformattauglich ist es auch nicht klein ...
 
Kommentar

Sien

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich fürchte auch eine 10er oder 12er Festbrennweite kann konstruktionsbedingt auch nicht KLEIN sein. Wenn Dein Motivator die Hoffnung auf eine Pancake-artige Bauform ist, dann ist das leider mit Spiegel im Weg nicht zu machen.

So sieht's aus — ich fürchte ebenfalls, dass das große Auflagemaß einer (D)SLR dem Wunsch nach einem flachen Weitwinkel bereits konstruktionsbedingt im Weg steht.
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Diese immerwährende Diskussion um das DX 10-24 verhält sich wie die immerwährende Diskussion um das FX VR 16-35. Die einen verteufeln es, die anderen mögen es. Ich war war mit meinem 10-24 bis zum Wechsel ins FX-System sehr zufrieden, obwohl ich vorher das Nikon 12-24 hatte. Ich kann das 10-24 nach wie vor durchaus empfehlen. Ich hätte natürlich sowohl im DX als Auch im FX-Bereich auch lieber eine moderne FB im SWW-Bereich. Die gibt es aber nun einmal nicht.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten