„Ausstellung“ mit wechselnden Bildern

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Nabend.
Neulich meine Frau: wo bleiben eigentlich die Fotos, die du dauernd machst?
Tja, bis auf ein paar Fotobücher und einige kleinere gerahmte ist da in der letzten Zeit nicht viel gedruckt worden.

Jetzt möchte ich zunächst im Treppenhaus 12 quadratische Rahmen in 50 x 50 aufhängen und so 3-4 mal im Jahr die Fotos austauschen.

Rahmen:
Die Rahmen von Nielsen gefallen uns gut.
Wo könnte man diese oder ähnliche erfahrungsgemäß günstig bekommen?

Fotos:
Seidenmatt oder glänzend hinter Glas?
Die Druckqualität soll gut sein, aber high end muss es nicht sein.
Hättet ihr da Tipps?

Wenn die Fotos gewechselt werden, möcht ich diese gern aufbewahren. Gibt es so eine Art Mappe oder so?

Bei quadratischen Fotos hab ich ohne Beschnitt ca. 4000x4000 Pixel. Würde ein Ausschnitt mit 1/9 bei 50x50cm noch gehen?

Freue mich (wie immer) auf eure Beiträge und Tipps.
Axel
 
Bild

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied


Mmh, Axel, das sind aber Fragen … :)


Zu Rahmen:
Nielsen ist ein guter Hersteller, aber
ob Du Alu oder Holz möchtest, mußt
Du schon sagen.

In Holz sind Rahmen von Max Aab
recht preiswert und sehr gut – samt
gewaschenem Glas. Passepartouts
findest Du kaum billiger und besser.

Bei 12 Rahmen plus Passepartouts
relativieren sich die Versandkosten.

Achtung:
Ausschnitt max 49,8 x 49,8 ...

Zur Fixierung:
NUR Neschen Filmoplast P90
Ist museumstauglich und reversibel …


Prints:
Nur seidenmatt, alles andere
spiegelt zu sehr

Bei Saal-Digital in 50 x 50 8,80 €
Nur gute Erfahrungen gemacht …


Entspiegeltes Glas:
Nix geht über Mirogard von Schott;
unsichtbar, aber sauteuer …


Aufbewahrung:
Ich bewahre Fotos i.a.R. nur im
Passepartout auf und zwar in einem
Zeichenschrank.

Zeichenmappe ist das Stichwort,
gibt es in diversen Ausführungen.


 

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sven.
Vielen Dank für deine Antworten.

Bei den Nielsen Rahmen dachte ich an Alu ohne Passepartout.

Die Max Aab Rahmen sehe ich mir mal an.

Wie teuer is sauteuer(buttterbeidiefische)?

Grüße,
Axel

P.s.
Bei Saal digital kann ich 50x50 zu 8,80€ nicht finden
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
… Bei den Nielsen Rahmen dachte ich an Alu ohne Passepartout. …

Von mit ohne rate ich ab. :cool:


… Wie teuer is sauteuer(buttterbeidiefische)?…

Gerade mal bei Halbe (besser gibt nicht)
nach Alu 50 x 50 geguckt:

Normalglas 46,70 € – Mirogard 85,50 €



… Bei Saal digital kann ich 50x50 zu 8,80€ nicht finden

https://www.saal-digital.de/poster/preise/



.
 

artefakt

NF-F Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Von mit ohne rate ich ab.[...]


Das wollte ich auch schon schreiben. Ein PP hat auf jeder Seite - sagen wir mal +20cm, daqqnn wäre in deinem Fall jedes Bild 90x90, und das ist schon eine Hausnummer, bei der die BEvA ( = Beste Ehefrau von Allen ) ihr Veto einlegen würde.


Ansonsten bevorzuge ich ( als Selbstdrucker ) Hochglanz, wenn ich die Bilder aufhängen will. Bei Portraits sieht m.E. "Seidenmatt", oder wie das heisst, besser aus.
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Das wollte ich auch schon schreiben. Ein PP hat auf jeder Seite - sagen wir mal +20cm, daqqnn wäre in deinem Fall jedes Bild 90x90, und das ist schon eine Hausnummer, bei der die BEvA ( = Beste Ehefrau von Allen ) ihr Veto einlegen würde.
….

BEvA – Frau Kishon???? :D


Hochnotpeinlich, dass ich Rahmen und Bildformat
größenmäßig gleichgesetzt habe.

Unter Passepartout sollte das Bildformat maximal
40 x 40 (bei Saal = 6,60 €) groß sein.

Anmerkung: Könnte unter Fotos auch billiger sein!
Bei gleichem Foto-Papier … :)

Der Ausschnitt darf max. 39,8 x 39,8 betragen.

Zur präzisen Fixierung im Passepartout empfiehlt
sich ein großer Dia-Leuchtkasten, auf dem man
sieht, ob das Foto präzise im Ausschnitt sitzt.



.
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
… Wie ist das gemeint? Leuchtkasten unter die PP+Print-Kombi legen? …

Ganz genau, Detlef!

Passepartout mit der Frontseite nach unten
auf den Leuchtkasten legen, dann das Bild
positionieren und mit Filmoplast fixieren.

Ist besonders dann hilfreich, wenn sich das
Bild auf größerem Papierformat befindet.

Der Passepartout-Ausschnitt ist zwingend
mindestens 2 mm kleiner als das Bild; in der
Folge sieht man Schattenkanten bei korrekter
Positionierung, sonst weiße Blitzer – alles klar?



.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben