Frühlings-Rabatt bei Excire

Jetzt Bildverwaltung mit 15% Preisvorteil sichern

Excire Screenshot

In unserer Community sowie im News-Bereich wurde bereits viel über Excire, die neue Bildverwaltung aus Deutschland mit künstlicher Intelligenz, diskutiert.

Einen detaillierten Testbericht von unserem Community-Mitglied Dieter Doeblin finden Sie hier.

Vor wenigen Tagen hat nun auch Pavel Kaplun ein umfassendes Review nach seinem einjährigen Praxistext auf YouTube veröffentlicht und reiht sich damit in das allgemeine Fazit ein: diese Software hat es wirklich in sich.

Sie kennen das bestimmt:

Auf Ihrer Festplatte, den Speicherkarten, externen Laufwerken und Ihrer Kamera liegen tausende an Bildern, welche eigentlich darauf warten, ordentlich verwaltet, strukturiert und organisiert zu werden. Aber wer hat zu so einer Mammut-Aufgabe schon wirklich Lust?

Über Adobe Lightroom verläuft dieser Prozess zäh und hölzern und man wünscht sich eigentlich eine intuitive und intelligente Bildersuche, wie viele sie z.B. von ihrem iPhone kennen.

Genau an dieser Stelle setzt Excire an und bietet dank künstlicher Intelligenz eine blitzschnelle, Content bezogene und automatische Verschlagwortung, die ihresgleichen sucht. Automatisch erkennt die Software Personen, Geschlechter, Emotionen und Objekte und bedient sich darüber hinaus eines umfangreichen Schlagwortverzeichnisses, welches selbst kleine Details präzise erfasst.

Von der Wiese bis zum Labrador: kein Problem mit Excire

Excire Foto Boxshot Neben der klassischen manuellen Verschlagwortung erkennt die Software automatisch, was auf Ihrem Bild vorhanden ist und setzt diese Informationen in Relation zueinander. Darüber hinaus werden vorhandene Geodaten berücksichtigt, auch eine ähnliche Bildersuche ist integriert.

So würde Excire also bei Ihrem eingelesenen Bild eines Labradors auf der Wiese sowohl „Tier“, „Hund, „Labrador“, aber auch die Hintergrundobjekte wie „Wiese“, blauer Himmel“ und weiteres feststellen.

Verloren geglaubte Schätze wiederfinden

Finden Sie endlich Ihre verloren geglaubten Fotoschätze wieder und schaffen sie blitzschnell Ordnung in Ihrer Sammlung. Dazu ist jetzt die beste Gelegenheit, denn Excire gibt es bis zum 30.04.2021 zum Vorteilspreis:

Mit dem Gutscheincode EXCIRE-KI erhalten Sie 15% Rabatt auf die Produkte Excire Foto (Stand-Alone) oder Excire Search 2.0 (Lightroom-Plugin). Beide Produkte sind sowohl für Windows als auch für Mac verfügbar.

Hier geht es zum Online-Shop von Excire.

Über das Unternehmen hinter Excire

Logo ExcireExcire wird in Deutschland entwickelt. Das Unternehmen hinter Excire ist eine Ausgründung aus der Universität Lübeck. Die Uni Lübeck ist führend in der KI-Forschung in Deutschland. Bekannt ist Lübeck nicht zuletzt als Wiege der Nik Software, die dort entwickelt wurde, bevor Nik an Google verkauft wurde. Einige der zentralen Köpfe von Nik sind heute auch bei Excire dabei.

image_pdf
Über Anja Anton-Hoenen 1763 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.