SIGMA 70–200mm F2.8 DG OS HSM | Sports

Das Flaggschiff unter den lichtstarken Tele-Zoom-Objektiven

image_pdfimage_print

Unser Partner SIGMA hat auf der photokina fünf neue Objektive angekündigt. Eines davon ist das SIGMA 70–200mm F2.8 DG OS HSM. Das stetig weiterentwickelte 70–200mm ist jetzt in der Sports-Produktlinie verfügbar.

Die F2.8-Zoom-Objektive sind für die meisten professionellen Fotografen unverzichtbar. Vor allem von 70-200mm-F2.8-Objektiven wird erwartet, dass sie bei einer Vielzahl anspruchsvoller Motive ihre volle Leistung entfalten, von Reportage über Sport und Landschaft bis hin zu Portraits. Das SIGMA 70-200mm F2.8 DG OS HSM | Sports verfügt über eine hohe optische Qualität, ein robustes Design und ein exzellentes Handling – Eigenschaften, die professionelle Fotografen und anspruchsvolle Amateure benötigen. Das vielseitige, ultimative 70-200mm F2.8 ist jetzt erhältlich.

Um das Objektiv gleichzeitig leicht und robust zu gestalten, wird Magnesium verwendet. Als Objektiv der Sports-Produktlinie ist es staub- und spritzwassergeschützt und zusammen mit der wasser- und ölabweisenden Beschichtung der Frontlinse sorgt es für einen sicheren Einsatz auch unter schwierigsten Aufnahmebedingungen. Das SIGMA 70-200mm F2.8 DG OS HSM | Sports verfügt zudem über einen intelligenten OS*1, den man dank des Einsatzes eines Beschleunigungssensors und dem neuesten Algorithmus in alle Richtungen mitziehen kann. Mittels HSM (Hyper-Sonic-Motor) erfasst der Hochgeschwindigkeits-Autofokus verzögerungsfrei jegliche Motivbewegungen.

*1 Dank der Bildstabilisierungsfunktion können im Modus 2 Bewegungen von Motiven ohne Verlust des Mitzieheffekts aufgenommen werden – unabhängig von der Position des Objektivs, egal ob die Kamera horizontal, vertikal oder diagonal bewegt wird.

10 dispersionsarme Glaselemente

Für eine exzellente Bereinigung von Farbfehlern sind neun FLD-Glaselemente („F“ Low Dispersion) und ein SLD-Glaselement (Special Low Dispersion) enthalten – insgesamt also zehn exklusive, dispersionsarme Glaselemente. Von der Bildmitte bis in die Ecken wird eine extrem hohe Auflösung erreicht. Durch die Optimierung der sphärischen Aberration wird ein weiches und natürliches Bokeh gewährleistet, wodurch das Objektiv auch ideal für die Portraitfotografie ist.

Individualisierungsmöglichkeiten für mehr Benutzerfreundlichkeit

Einer AF-Funktionstaste können verschiedene Funktionen zugeordnet werden. Über das Menü der Kamera oder mit dem optionalen SIGMA USB-Dock*2 können ihr auch andere Funktionen als die des AF-Lock zugewiesen werden. Abhängig von den Vorlieben des Anwenders erweitert es die Aufnahmestile.

Die Stativschelle besteht aus einer leichten aber dennoch robusten Magnesiumlegierung und durch die 90°-Rastung kann man einfach vom Hochformat ins Querformat oder umgekehrt wechseln. Das Objektiv lässt sich direkt an eine Arca Swiss-Klemme anbringen.

*2 Für Canon ist dies in Abhängigkeit vom Kameramodell möglich. Für SIGMA und Nikon werden das optionale SIGMA USB-Dock und ein PC mit installierter SIGMA Optimization Pro Software benötigt.

Weitere Eigenschaften

  • Die SIGMA Tele-Konverter, die speziell für die neuen Objektiv-Produktlinien entwickelt wurden (optional), sind kompatibel. In Kombination mit dem SIGMA TELE-KONVERTER TC-1401 erhält man ein AF 98-280mm F4 Super-Tele-Zoom-Objektiv, in Kombination mit dem SIGMA TELE-KONVERTER TC-2001 ein AF 140-400mm F5,6 Super-Tele-Zoom-Objektiv.
  • Funktionale Stativschelle
    • Mit 90°-Rastung
    • Austauschbarer Objektivfuß
    • Kompatibel mit Arca Swiss-Klemmen (mit Stopperschraube)
  • Gegenlichtblende mit Verriegelung
  • Manual-Override (MO) befähigt zwischen zwei Jederzeit-MF-Modis zu wechseln. Steht der Schalter auf der MO-Position, führt das Drehen am Fokusring sogar im Schärfenachführungs-AF-Modus zum manuellen Fokus. Mithilfe des SIGMA USB-Docks kann für den MO-Modus die Drehempfindlichkeit des Fokusrings für die Aktivierung des manuellen Fokus individualisiert werden.
  • 11-lamellige runde Blendenöffnung
  • Der Zoom-Lock-Schalter kann bei jeder markierten Brennweite genutzt werden
  • Kompatibel mit Canons Objektiv-Aberrationskorrektur
  • Beinhaltet einen nikonkompatiblen elektromagnetischen Blendenmechanismus
  • Kompatibel mit dem SIGMA Anschluss-Konverter MC-11
  • Kompatibel mit dem SIGMA USB-Dock
  • Anschluss-Wechsel-Service möglich
  • Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
  • Endkontrolle mit SIGMAs eigenem MTF-Messsystem: A1
  • Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
  • Handwerkliche Qualität Made in Japan

Technische Daten

Alle Angaben beziehen sich auf das Objektiv mit SIGMA-Anschluss.

Objektivkonstruktion24 Elemente in 22 Gruppen
Kleinste BlendeF22
Filterdurchmesser82mm
Bildwinkel (35mm)34,3° – 12,3°
Naheinstellgrenze120cm
Abmessungen (Durchmesser x Länge)94,2mm x 202,9mm
Anzahl der Blendenlamellen11 (runde Blendenöffnung)
Größter Abbildungsmaßstab1:4,8
Gewicht1.805g

Preis und Verfügbarkeit

Der Zeitpunkt der Markteinführung und der Preis sind noch nicht bekannt.

Zubehör: Köcher, tulpenförmige Gegenlichtblende mit Verriegelung (LH914-01), fixe Stativschelle (nicht abnehmbar)

Verfügbare Kameraanschlüsse: SIGMA, Nikon, Canon

Weitere Informationen gibt es hier direkt bei SIGMA Deutschland.

Drei F2,8-Zooms mit einem Maximum an Leistung

Zusammen mit den bestehenden Objektiven SIGMA 14-24mm F2.8 DG HSM | Art und SIGMA 24-70mm F2.8 DG OS HSM | Art vervollständigt das SIGMA 70-200mm F2.8 DG OS HSM | Sports das Sortiment von drei lichtstarken F2.8-Zoom-Objektiven, die zusammen den Bereich von 14mm bis 200mm abdecken. Die drei Objektive bieten eine hervorragende Leistung bei Motiven unter verschiedensten Bedingungen und Umständen, z.B. bei der Suche nach Film-Drehorten oder der weltweiten Berichterstattung.

Bildnachweis: © SIGMA Deutschland

Über Anja Hoenen 1282 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.