SIGMA 40mm F1.4 DG HSM

Übernimmt die Entwicklungsphilosophie des SIGMA Cine-Objektivs

Lesezeit/Reading Time: 2 Minuten/minutes

SIGMA 40mm F1.4 DG HSM

Unser Partner SIGMA hat auf der photokina fünf neue Objektive angekündigt. Eines davon ist das SIGMA 40mm F1.4 DG HSM.

Die von professionellen Filmemachern eingesetzten Cine-Objektive sind für eine gleichbleibende Charakteristik mit hoher Qualität über den gesamten Sensor erforderlich. Diese Objektive werden verwendet, um sich bewegende Motive zu filmen, während zusätzlich die Kamera geschwenkt oder geneigt wird. Das entspricht genau dem Konzept der Art-Produktlinie: „optische Leistung steht an erster Stelle“ – und die High-End Cine-Objektive müssen unter diesem Gesichtspunkt entworfen werden.

Das SIGMA 40mm F1.4 DG HSM | Art ist SIGMAs erstes Objektiv, das ursprünglich als Cine-Objektiv entwickelt wurde, um den in der Branche gefragten Bildwinkel und den hohen Leistungsstandard zu liefern. Diese neue Herangehensweise, zunächst die Qualität für professionelle Ausrüstung für Bewegtbilder zu gewährleisten, verhilft dem Objektiv auch zum Durchbruch als Wechselobjektiv im Bereich Fotografie.

SIGMA 40mm F1.4 DG HSM

Das Objektiv ist mit drei wirkungsvoll arrangierten FLD-Glaselementen (“F” Low Dispersion) und drei SLD-Glaselementen (Special Low Dispersion) ausgestattet, die für eine gründliche Korrektur von Farblängs- und Farbquerfehlern sorgen. Mit der kleinsten Blende entsteht ein komplett scharfes Bild auf der Fokalebene und wird mit größer werdender Blende sukzessive unschärfer, wodurch die Solidität des Motivs hervorgehoben wird. Dank einer Verzeichnung von 1% oder weniger und einem maximal korrigierten sagittalen Koma entsteht eine gleichbleibende optische Charakteristik über den gesamten Sensor. Somit wartet das ultimative lichtstarke Standard-Objektiv mit sowohl 8K-kompatibler Auflösung als auch einem wunderschönen Bokeh auf.

Das Objektiv ist staub- und spritzwassergeschützt und zusammen mit der wasser- und ölabweisenden Beschichtung der Frontlinse sorgt es für eine außergewöhnliche Leistung auch bei extrem herausfordernden Aufnahmebedingungen. Dank des HSM (Hyper-Sonic-Motor) mit aktualisiertem Algorithmus erfasst der Hochgeschwindigkeits-Autofokus verzögerungsfrei jegliche Motivbewegungen.

SIGMA 40mm F1.4 DG HSMWeitere Eigenschaften

  • Gegenlichtblende mit Verriegelung
  • Kompatibel mit Canons Objektiv-Aberrationskorrektur
  • Beinhaltet einen nikonkompatiblen elektromagnetischen Blendenmechanismus
  • Manual-Override (MO) befähigt zwischen zwei Jederzeit-MF-Modis zu wechseln
  • Kompatibel mit dem SIGMA Anschluss-Konverter MC-11
  • Kompatibel mit dem SIGMA USB-Dock. Hinweis: Nicht für Sony E-Mount verfügbar
  • Anschluss-Wechsel-Service möglich
  • Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
  • Endkontrolle mit SIGMAs eigenem MTF-Messsystem: A1
  • 9-lamellige runde Blendenöffnung
  • Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
  • Handwerkliche Qualität “Made in Japan”

Technische Daten

Alle Angaben beziehen sich auf das Objektiv mit SIGMA-Anschluss

Objektivkonstruktion:16 Elemente in 12 Gruppen
Kleinste Blende:F16
Filterdurchmesser:82mm
Bildwinkel (35mm):56,8°
Naheinstellgrenze:40cm
Abmessungen (Durchmesser x Länge):87,8mm x 131mm
Anzahl der Blendenlamellen:9 (runde Blendenöffnung)
Größter Abbildungsmaßstab:1:6,5
Gewicht:1.200 g

Preis und Verfügbarkeit

Der Zeitpunkt der Markteinführung und der Preis sind noch nicht bekannt

Zubehör: Köcher, tulpenförmige Gegenlichtblende mit Verriegelung (LH878-01)

Verfügbare Kameraanschlüsse: SIGMA, Nikon, Canon, Sony E-Mount

Weitere Informationen gibt es hier direkt bei SIGMA Deutschland.

Bildnachweis: © SIGMA Deutschland

Über Anja Hoenen 1111 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.