Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

DSLM-Top-Modell und kompaktes Reisezoom-Flaggschiff

Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

Mit der LUMIX GX9 aktualisiert Panasonic die Reihe seiner DSLM-Modelle im kompakten Format. Die Kamera vereint hervorragende Bildqualität und kreative Freiheit in einem besonders handlichen Gehäuse. Mit ihrem neuen 20,3-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter schöpft sie das Potential der LUMIX G Objektive optimal aus und positioniert sich oberhalb der populären GX80.

Gleichzeitig präsentiert Panasonic mit der LUMIX TZ202 das neue Spitzenmodell seiner beliebten Travel-Zoom-Serie. Ausgestattet mit einem leistungsstarken 1-Zoll-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor und LEICA 15x-Zoom bietet die Kamera herausragende Bildqualität mit ultrahochauflösenden 4K Videos und empfiehlt sich für unterschiedlichste Aufnahmesituationen.

GX9: Große Klasse im kompakten Gehäuse

Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

Scharfe Bilder, immer und überall: Das ermöglicht die duale Stabilisierung (Dual I.S.), indem sie effektiv Bewegungsunschärfe in alle Richtungen unterdrückt. Die Kombination von optischem Bildstabilisator im Objektiv (2 Achsen) und Gehäusestabilisator (5 Achsen) ermöglicht selbst unter ungünstigen Aufnahmebedingungen verwacklungsfreie Foto-/Videoaufnahmen von Weitwinkel bis Tele.

Der neue Sucher ist um 80 Grad nach oben schwenkbar für variable und unaufdringliche Fotografie. Mit seiner hohen Auflösung von 2,8 Mio. Bildpunkten bietet er ein Sucherbild im 16:9-Format mit einer komfortablen Vergrößerung von effektiv 0,7x (KB) und einem Sichtfeld von 100 Prozent. Die zusätzliche Live-View-Boost-Funktion ermöglicht die Motivkontrolle auch bei völliger Dunkelheit, indem sie die Empfindlichkeit nur für die Live-Ansicht erhöht.

Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

Perfekt ergänzt wird der schwenkbare Sucher durch den 7,5 cm großen, klappbaren Touchscreen-Monitor mit 1,2 Mio. Bildpunkten und 100 Prozent Bildfeld. Der Monitor lässt sich um 80 Grad nach oben oder um 45 Grad nach unten neigen und vereinfacht das Fotografieren mit hohem oder tiefem Blickwinkel so um ein Vielfaches.
Das Kontrast-AF-System mit DFD-Technologie arbeitet mit einem digitalen Signalaustausch von 240 B/s und ermöglicht so eine superschnelle AF-Reaktionszeit von nur 0,07s. Mit einer Vielzahl weiterer Autofokusfunktionen wie Gesichts-/Augenerkennung, variable AF-Feldgrößen oder dem fortschrittlichen Low-Light-AF bedient die GX9 unterschiedlichste Aufnahmeanforderungen.

Auch als Videokamera überzeugt die LUMIX GX9: Problemlos nimmt sie fließende, hochauflösende 4K Videos in 3.840×2.160 mit bis zu 30p im MP4-Format auf. Mit Hilfe der 4K Fotofunktion können Anwender entscheidende Action-Momente mit 30 B/s in einer Auflösung von 8 Megapixeln erfassen und speichern. Neu sind die Funktionen Auto-Markierung und Sequenzkomposition, die Post Focus, Focus Stacking, Lichtkomposition und 4K Live-Cropping ergänzen. So wird 4K Foto noch vielseitiger.

Die Bluetooth und Wi-Fi® Konnektivität der neuen Kamera ermöglicht darüber hinaus eine komfortable kabellose Fernsteuerung und sofortige Bildweitergabe. Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2 (BLE/Bluetooth Low Energy) ermöglicht eine ständige Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet bei minimalem Stromverbrauch.

Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

Neu ist zudem der Bildstil L Monochrome D. Er ermöglicht die Aufnahme dynamischer monochromer Fotos mit Lichter- und Schattenbetonung unter Beibehaltung der Details. Außerdem kann ein bewusster Filmkorneffekt (Grain Effect) jetzt in allen monochromen Bildstil-Modi eingestellt werden.

Mit hoher Bildqualität und kreativer Vielseitigkeit in einem schlanken, eleganten Gehäuse spricht die LUMIX GX9 anspruchsvolle Fotografen an, die besonders Wert auf bestmögliche Handlichkeit und einen unauffälligen Auftritt legen.

Preis und Verfügbarkeit

Die LUMIX GX9 kommt ab März 2018 in Schwarz in den Handel und ist ab UVP 799€ (Gehäuse) erhältlich.

TZ202: Beste Bildqualität für unterwegs

Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

Die LUMIX TZ202 verfügt über ein lichtstarkes 24mm Ultraweitwinkel Leica DC Vario-Elmar Objektiv (24-360mm KB) mit 15x-Zoom und 5-Achsen-HYBRID-O.I.S.+ (Optical Image Stabilizer Plus). Damit bietet die Kamera ein Höchstmaß an Flexibilität und ermöglicht selbst unter schwierigen Bedingungen verwackelungsfreie Foto- und Videoaufnahmen aus freier Hand. Auch Makroaufnahmen aus einer Nähe von bis zu 3cm bildet die TZ202 präzise und scharf ab. Mit dem L.Monochrome-Modus bietet die Kamera einen neuen kreativen Fotostil für monochrome Aufnahmen mit besonders feiner Gradation in authentischer Schwarz-Weiß-Film-Optik.

Der 1-Zoll große Sensor der TZ202 sorgt für eine ausgezeichnete Bildqualität mit beeindruckender Detailschärfe. Im Zusammenspiel mit dem Venus-Engine-Bildprozessor der Kamera erlaubt der Sensor Empfindlichkeiten bis zu ISO 12.800. So lassen sich mit dem Travel-Zoom-Spitzenmodell Aufnahmeergebnisse erzielen, die weit über die Grenzen herkömmlicher digitaler Kompaktkameras hinausgehen.

Der optimierte Sucher (2,3 MP) der LUMIX TZ202 gibt den Aufnahmebereich mit einer stärkeren Vergrößerung von ca. 0,53x effektiv wider. Sowohl LVF als auch der in die Rückseite der Kamera integrierte 3-Zoll-Touch-Monitor bilden 100 Prozent des Aufnahmebereichs ab.

Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

Die Kamera zeichnet flüssige und ultrahochauflösende 4K Videos mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten bei 30p / 25p oder 24p im MP4-Format auf. Mithilfe von 4K Foto können Fotografen zudem schnellbewegte Motive mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen und die Einzelbilder anschließend in einer Auflösung von acht Megapixeln speichern. Neu sind dabei die Funktionen Auto-Markierung und Sequenzaufnahme, die Post Focus und Focus Stacking ergänzen und einen noch einfacheren und kreativeren Einsatz der 4K Fotofunktionen ermöglichen.

Das Kontrast-AF-System der TZ202 nutzt die Depth-from-Defocus (DFD)-Technologie für eine präzise Autofokussierung in ultraschnellen 0,1 Sekunden.

Darüber hinaus verfügt die Kamera über Bluetooth- und WiFi®-Konnektivität für eine komfortable kabellose Fernsteuerung und sofortige Bildweitergabe. Die Kompatibilität zu Bluetooth 4.2 (sogenanntes BLE: Bluetooth Low Energy) ermöglicht eine dauerhafte Verbindung zu Smartphone und Tablet bei minimalem Energieverbrauch.

Panasonic stellt LUMIX GX9 und LUMIX TZ202 vor

Das Gehäuse der TZ202 ist mit gepressten Aluminiumplatten verkleidet, die für eine gleichermaßen elegante wie stabile Konstruktion sowie eine makellose Oberfläche sorgen. Zusammen mit den Handgriffen an der Front- und Rückseite verleiht dies der Kamera eine außerordentliche Robustheit und Zuverlässigkeit.

Preis und Verfügbarkeit

Die LUMIX TZ202 kommt ab März 2018 in Schwarz und Silber in den Handel und ist für 799€ (UVP) erhältlich.

Mehr Informationen zu beiden Modellen gibt es direkt bei Panasonic.

via: Pressemitteilung Panasonic

Über Anja Hoenen 831 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.