Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

Makellose Ausführung zu günstigem Preis

Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

Über den Druckdienstleister Zor.com hatten wir hier bereits berichtet. Wie angekündigt haben wir drei Produkttests in Auftrag gegeben. Unser Community-Mitglied Gerhard Reininger hat den Fotodruck auf Forex in der Größe 60 x 40 cm mit einem Motiv seiner Wahl getestet. Hier kommt sein Testbericht:

Über ZOR

Laut den Angaben auf der Website gibt es den Online-Print-Anbieter ZOR seit 2015. Die Firma mit Sitz in Belgien hat sich auf den Bilderdruck auf Alu-Dibond, Acrylglas und Hartschaum (PVC/Forex) spezialisiert. Fotodrucke sind nur online über die Website bestellbar. Die Seite ist laut ZOR bewusst einfach gestaltet, um den Bestellvorgang so schnell und einfach wie möglich abzuwickeln.

Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

Mit ihrem Angebot wendet sich die Firma sowohl an Hobby- als auch an Profi-Fotografen und wirbt mit Qualität, Schnelligkeit und günstigen Preisen. ZOR ist sich in Sachen Preise so sicher, dass sogar Wettbewerbspreise zum Vergleich angegeben werden. Unabhängig davon woher diese Preise stammen, reduzieren die zusätzlichen Preisspalten die Übersichtlichkeit und machen die Tabellen unnötig komplex. Wer sich für den Druck seiner Bilder interessiert, wird sich auch ohne diese Angaben über Preise schlau machen.

Die Website

ZOR.com ist technisch und in puncto Gestaltung auf aktuellem Stand. Die Inhalte und Menüs passen sich responsive verschiedenen Bildschirmgrößen an, das Layout ist klar, die Navigation übersichtlich und man findet sich schnell zurecht. Die Domain leitet direkt zur französischsprachigen Seite, ein Drop-Down-Menü bietet den Wechsel zur deutschen, englischen und niederländischen Version. Auf der deutschen Seite fallen Fehler in Rechtschreibung und Satzbau auf, die jedoch allenfalls Schönheitsfehler darstellen. Das meiste ist verständlich geschrieben und gut lesbar.

Neben Produkten, Preisen/Größen und FAQs sind im Menü noch Hinweise zu Sondergrößen, zu einem Blog (in englischer Sprache) sowie zum Bestellablauf anwählbar. Ausführliche Beschreibungen der drei angebotenen Trägermedien (Alu, Acryl, Forex/PVC) und ihrer Vorzüge ergänzen die Seite. Aktuell weist ein leuchtend gelbes Textband an der Oberkante der Seite darauf hin, dass die Lieferzeit derzeit ungefähr zehn Tage beträgt. Offensichtlich ist die Firma gut ausgelastet. Die Standard-Lieferzeiten werden für Alu und PVC mit 1-2 Werktagen, für Acryl mit 3-4 Werktagen angegeben.

Ergänzend zur Website betreibt ZOR noch eine Facebook-Seite sowie einen Instagram– und einen YouTube-Kanal.

Der Bestellvorgang

Der Bestellablauf wird detailliert beschrieben und gliedert sich in folgende Schritte:

  1. Ich erstelle einen Account (Erstbestellung) oder logge mich ein.
  2. Ich wähle ein Produkt.
  3. Ich lade mein Bild hoch und wähle das gewünschte Format.
  4. Ich führe meine Bestellung aus.

Das klingt einfach und übersichtlich. Zunächst gilt es, den richtigen Browser zu wählen. Ich habe ZOR auf einem iPadPro getestet. Unter Safari ist eine Bestellung nicht möglich, beim Hochladen läuft die Seite auf einen Fehler. Firefox dagegen funktioniert problemlos.

Das Anlegen eines Kontos ist einfach. Störend ist die Angabe einer Telefonnummer als Pflichtfeld – nicht jeder möchte per Telefon erreichbar sein. Bei der Eingabemaske zeigen sich wieder Schwächen in der Übersetzung. Nach Anlegen des Accounts erhält man eine Email, die bestätigt werden muss. Das übliche Verfahren, um die Authentizität zu gewährleisten.

Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

Nach der Erstellung des Accounts kann mit der Bestellung begonnen werden. Man wählt die Produktart (Alu, Acryl, Forex/PVC) und kann ein Foto hochladen. Auf dem iPad stehen als Speicherquellen die Mediathek, das Durchsuchen von iPad und Cloud sowie der Zugriff auf die Kamera als Bilderquellen zur Verfügung. Der Upload klappt schnell und reibungslos.

Ich habe für diesen Test ein Foto unseres Nachwuchses gewählt. Weihnachten naht und damit die Gelegenheit, Omas und Opas mit aktuellen Bildern zu versorgen. Nach dem Upload bietet sich daher folgendes Bild:

Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

 

Zur Wahl stehen diverse Formate mit Angabe der Preise sowie die Möglichkeit, Ausschnitte zu wählen und das Bild zu drehen. Ein Live-Bild zeigt die gewählte Bearbeitung an. Der Hinweis auf Sondergrößen dürfte für alle interessant sein, denen die Standardauswahl nicht genügt. Sollte das gewählte Format die Auflösung des Fotos überfordern, erscheint ein Warnhinweis.

Sind Format und Ausschnitt gewählt, kann die Bestellung in den Warenkorb gelegt werden.

Wird der Bestellvorgang weiter ausgeführt, müssen trotz erstelltem Account nochmals Name und Adresse eingegeben sowie der Lieferort festgelegt werden. Zum Teil doppelte Arbeit, die sich sicher durch eine entsprechende Programmierung der Seite vereinfachen ließe. Ist die Bezahlart gewählt (die üblichen Verdächtigen von PayPal bis Kreditkarte) und die Bestellung schließlich ausgelöst, erhält man eine Email mit der Bestellbestätigung.

Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

Die Lieferung

Die Auslieferung erfolgt per DPD. Trotz der angedrohten zehn Tage Sonderlieferzeit wurde das Poster tatsächlich nach bereits zwei Tagen angeliefert. Verpackt in Folie mit Schaumstoffschutz an allen Ecken und in einer stabilen Papphülle kam es unversehrt aus Belgien an.

Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

Die Qualität

Produkttest: Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com

Die Qualität der Ausführung ist makellos.

Glatt und sauber aufgezogen, mit schönen & satten Farben und einer seidenmatten Oberfläche wurde exakt der gewählte Ausschnitt abgedruckt.

Inwieweit die Ausführung Profi-Anforderungen entspricht, kann hier nicht beurteilt werden.

Weder steht ein kalibrierter Monitor für Farbvergleiche zur Verfügung, noch wurden bei der Bestellung Farbprofile für das Soft-Proofing berücksichtigt, was von ZOR auf der Website angeboten wird.

Für den gewünschten Einsatzzweck ist das Ergebnis jedoch sehr gut geeignet und das zu einem wirklich günstigen Preis.

Fazit

Nach dem ersten Auftrag bei ZOR ergibt sich folgende Einschätzung:

Positiv
  • einfacher Bestellvorgang
  • sehr gute Preise
  • äußerst schnelle Lieferung
  • gute Qualität von Trägermaterial (FOREX) und Druck
Verbesserungsmöglichkeiten
  • Website kann verbessert werden (Sprache, Verzicht auf Wettbewerbspreise)
  • Probleme mit Safari auf dem iPad
  • Log-In-Daten werden nicht für den Bestellvorgang genutzt
Würde ich ZOR erneut nutzen?

Wenn es um Poster auf den angebotenen Trägermaterialien geht ist ZOR eine gute Wahl. Qualität, Preis und Lieferzeit sind sehr gut. Mit dem Bestellvorgang muss man sich anfreunden. Was für die Wettbewerber spricht ist deren umfangreicheres Sortiment (z.B. Kalender, Fotobücher, etc.). Wer dort schon Kunde ist, wird nicht notwendigerweise einen weiteren Account erstellen wollen, gerade in Zeiten der Datensensibilität.

Bewertung

Aufgrund des Verbesserungspotenzials der Website: 4 Sterne.

UPDATE vom 13.12.2017:

Nach Veröffentlichung der Rezension bat ZOR um genauere Informationen zu den fehlerhaften Angaben auf der Website. Diese wurden übermittelt und die Firma hat umgehend reagiert. Fehler wurden ausgebessert und eine Anpassung der Seite an Apples Safari-Browser ist in Arbeit. Die schnelle Rückmeldung zeugt nicht nur von ZORs starkem Interesse, besser zu werden sondern zeigt auch, dass die Kunden Gehör finden. Mit verbesserter Website, schnellem Service, sehr guter Produktqualität und äußerst günstigen Preisen kann ZOR nunmehr die vollen 5 Sterne für sich beanspruchen.

Mehr Informationen

zur deutschsprachigen Webseite von ZOR

zum Druck auf Forex

© Netzwerk Fotografie und Gerhard Reininger. Jedwede Art der Veröffentlichung, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung.

 

Summary
Review Date
Reviewed Item
Fotodruck auf FOREX-Hartschaum bei ZOR.com
Author Rating
51star1star1star1star1star
Über Anja Hoenen 1648 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.