Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

Schönes Reisestativ mit geringem Gewicht und kleinem Packmaß

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

Unser Community-Mitglied Gudrun Hundertmark ist bekanntlich oft und gerne in der Natur unterwegs, natürlich immer mit fotografischem Equipment im Gepäck. Wer hätte also das Befree Reisestativ von Manfrotto besser für uns testen können als sie? Für ihren Testbericht hat sie alle möglichen Einsatzgebiete und Wetterlagen ausprobiert – eine ganz schöne Prüfungsaufgabe für so ein Reisestativ. Das Manfrotto Befree hat sie bestanden. Gudrun schreibt:

Kurz vor Ostern erhielt ich ein feines, kleines Paket. Darin befand sich das hippe Manfrotto Befree Reisestativ. Neugierig packte ich es aus, ein hübsches Design, wie man es von den Italienern kennt.

Was mir als erstes positiv auffiel war das geringe Packmaß und die praktische gut und wertig aussehende Tragetasche, in der das kleine Manfrotto sich versteckt. Schnell war es ausgepackt und der Aufbau ging mir leicht und intuitiv von der Hand (kein Wunder, besitze ich ja auch den großen Bruder von Manfrotto).

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

Der Kugelkopf ist winzig und skeptisch betrachtete ich dieses filigrane Teil. Wird er meine Nikon DX mit aufgesetztem Teleobjektiv tragen können? Oder kann ich nur ein kleines, leichtes Objektiv testen?

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von ManfrottoDie Beine waren schnell ausgefahren und arretiert, die Schnellwechselklemme an die Kamera gesetzt und siehe da, mit der DX-Kamera und dem 50mm Objektiv steht das Stativ in meinem Wohnzimmer sicher und fest wie eine 1. Hätte ich nicht gedacht 😉

Aber mein Wohnzimmer hat auch keinen Wind, keinen unebenen Boden, es ist nicht nass und es hat allgemein kein Wetter.

Also sollte das kleine Befree mich auf meine Reise in den Spessart begleiten, ist ja schließlich ein Reisestativ.

Das geringe Gewicht (nur 1.400g) und das geringe Packmaß (42x14cm im Tragebeutel) machten mir schon Freude, als ich meinen gut gefüllten Kamerarucksack inkl. Stativ auf den Rücken hob.

Der Test bei den Schachbrettblumen

Es ging bei Regen und Wind in die Schachbrettblumen, hier konnte das kleine Manfrotto sich zuerst beweisen.

Die Testbedingungen waren nicht ohne, ein stetiger Wind, Regen, Kälte von +3 bis 4°, übliche Bedingungen für verrückte Naturfotografen.

Das Stativ schlägt sich tapfer, die Arretierungen für die Stativbeine sind auch mit Handschuhen und bei Nässe noch gut zu bedienen und rasten sicher ein.

Bodennahes Arbeiten ist gut möglich und der kleine Kugelkopf hält die Kamera mit aufgesetzten Zwischenringen, 50mm-Objektiv und auch das manuelle 135mm Objektiv sicher, fest und verwacklungsfrei.

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

In Bodennähe stellt auch der Wind keine Beeinträchtigung da.

Retrostellung mit umgekehrter Mittelsäule habe ich ebenfalls getestet, macht aber bei dem Wetter nicht wirklich Spaß und ich denke, das wird mit dem kleinen Stativ auch keine Königsleistung.

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

Blümchen sind im Kasten, ich probiere noch Landschaft. Alle Beine ausgefahren kommt das Stativ auf maximal 1,44m Arbeitshöhe. Für mich völlig ausreichend, ich bin 1,63m groß, passt locker.

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

 

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von ManfrottoWieder mit einer Nikon DX, diesmal mit 12-24mm Weitwinkel (1,2 kg Gewicht) steht das Objektiv sicher im Gelände. Ich will es wissen und stelle mich in den Wind.

Trotz Windböen gelingen meine Langzeitbelichtungen ohne Verwacklung.

Der Kopf ist leicht zu bedienen und lässt sich gut festziehen.

Der geriffelte Gummigriff des mittleren Stativbeins ist auch bei Nässe gut zu halten und man rutscht nicht ab. Das finde ich richtig praktisch.

Nun setze ich das Teleobjektiv drauf, immerhin ist das ein Gewicht von knapp 2 kg, mit ausgefahrenem Tubus kommt es auf eine Länge von 26 cm plus Sonnenblende.

Das Einstellen wird etwas unkomfortabler, es dauert länger, den Bildausschnitt zu fixieren.

Ich entscheide, die Arbeitshöhe zu verringern und damit wird die ganze Sache schon viel stabiler.

Wind ist bei dieser Kombination schon problematisch und bei längeren Belichtungszeiten macht sich die Instabilität bemerkbar.

Der Test bei den Wasservögeln

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

Der 2. Test fand bei gutem Wetter an einem Weiher statt. Ich wollte Wasservögel fotografieren. Mit im Gepäck waren Polfilter, ND-Filter und Filterhalter für Langzeitbelichtungen.

Bei guten Wetterbedingungen waren alle von mir probierten Varianten kein Problem. Das Stativ hielt mühelos mein Teleobjektiv, mein Weitwinkel und 2 Festbrennweiten mit aufgesetzten Filtern.

Das Arbeiten macht Spaß und vor allem das geringe Gewicht und Packmaß gefällt mir richtig gut.

Produkttest: Befree Aluminium Reisestativ von Manfrotto

Fazit

Das kleine Manfrotto Befree ist ein schönes Reisestativ, durch das geringe Gewicht und sein kleines Packmaß ist eine Wanderung problemlos möglich, ohne zusätzliche Belastung. Eine Wanderung von etwa 8 km durch unterschiedliches Gelände war gar kein Problem.

Makroaufnahmen sind machbar, aber etwas unkomfortabel. Landschaft, Architektur und Tierfotografie sind sehr gut zu fotografieren.

Praktisch auch die Wahlschalter zu verschiedenen Beinanstellwinkeln, die einfach und leicht einzustellen sind.

Für mich eine sinnvolle Ergänzung zu meinem großen Manfrotto. Auf Wanderungen oder Reisen bei denen ich mich bisher wegen des zusätzlichen Gewichts oft gegen die Mitnahme eines Stativs entschied, ist das kleine Befree durchaus ein Gewinn und bietet die Möglichkeit bei wenig Licht auch bei langen Belichtungszeiten noch gute Fotos auf den Chip zu bannen.

Kleiner Minuspunkt: Was mir persönlich etwas zu umständlich ist, ist das Umklappen des Stativs zum Transport in der mitgelieferten Tasche. Bei Regen und mit kalten Fingern war das keine Freude und ich brauchte eine Weile, bis ich den Stativkopf so aus dem Weg hatte, dass das Stativ auch in die Tasche passte.

Bewertung

Qualität: 5 Sterne
Preis-Leistung: 4 Sterne
Nutzen und Bedienbarkeit: 5 Sterne
Kaufempfehlung: 4 Sterne

Die Daten

Befree Aluminium Reisestativ 4 Segmente grau mit Kugelkopf (MKBFRA4GY-BH)

  • Bequem transportierbar dank leichter Aluminiumkonstruktion
  • Auffällige Grafiken auf den Stativbeinen
  • Robuster Haken zum Beschweren des Stativs für mehr Stabilität
  • Gummifüße mit ausgezeichneter Bodenhaftung
  • Gepolsterte Schultertasche für angenehmen Transport
  • Preis: 181,70 Euro
Gewicht1400 g
Kollektion / SerieBefree
MaterialAluminium
Sicherheitszuladung4 kg
Min Höhe34 cm
Maximalhöhe144 cm
Maximalhöhe (Mittelsäule unten)123 cm
Geschl Höhe41 cm
StativkopfKugelkopf
Rohrdurchmesser22.5, 19, 15.5, 12 mm
Auszüge4
Basisdurchmesser40 mm
Beinanstellwinkel25°,51°
Obere Anbringung1/4″ Schraube
Basis26 mm
ball lockingJa
Carrying Bag Included1035,52
MittelsäuleRapid
FarbeGrau
Easy LinkNein
FriktionskontrolleNein
Frontneigung-90° / +40°
Panoramafeststellungno
Unabhängiger Tilt Lockno
Seitenneigung-90° / +40°
StativbeineEinzeln
VerschlussFlip Lock
Maximale Einsatztemperatur60 C
Minimale Einsatztemperatur-30 C
SchwenkhemmungNONE
Panoramarotation360
Platte200LT-PL
SchnellwechselJa
NeigungswiderstandNONE
Upper Disc Diameter40 mm

Mehr Informationen gibt es direkt bei Manfrotto:
zum Befree Aluminium Reisestativ 4 Segmente grau mit Kugelkopf
zur kompletten Befree-Kolletion

Summary
Review Date
Reviewed Item
Befree Aluminium Reisestativ 4 Segmente grau mit Kugelkopf von Manfrotto
Author Rating
51star1star1star1star1star

Über Anja Hoenen 733 Artikel

Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.