CP+2017: SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM

image_pdfimage_print

Das lichtstarke Standard-Zoom-Objektiv für jede Aufnahme

CP+2017: SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM

Fotografen erwarten von einem 24-70mm F2,8 Objektiv mehr als herausragende Bildqualität. Fotografen möchten ein Allzweck-Objektiv, das aufgrund seiner Funktionen eine Vielzahl an Aufnahmesituationen abdeckt. Sie wünschen sich ebenso ein optisches Design, das sich ideal für moderne hochauflösende Digitalkameras eignet, einen Hyper-Sonic-Motor (HSM) für einen ultraschnellen Autofokus, einen optischen Stabilisator (OS) mit leistungsstarker Stabilisator-Wirkung, einen staub- und spritzwassergeschützten Anschluss mit Gummidichtung und einen Metall-Tubus für ein stabiles, verlässliches Gefühl. Das von Grund auf neu entwickelte 24-70mm F2,8 Objektiv von SIGMA liefert die Leistung und Funktionalität, mit der Profi-Fotografen gelungene Aufnahmen für Nachrichten, in der Natur oder viele andere Bereiche erstellen können.


Das lichtstarke Standard-Zoom-Objektiv ist perfekt für die heutigen hochauflösenden Digitalkameras geeignet

CP+2017: SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSMÜberragende optische Leistung

Drei SLD-Glaslinsenelemente (Special Low Dispersion) und vier asphärische Linsenelemente sorgen für eine Reduzierung von Abbildungsfehlern. Um eine hervorragende Bildqualität von der Bildmitte bis zum Rand des Fotos sicherzustellen, minimiert das optische System Koma, bei denen die Lichtstrahlen zerstreut und ähnlich einem Kometenschweif abgebildet werden würden, und Farbquerfehler, die nicht über die Blendensteuerung korrigiert werden können. Das optische System reduziert zudem Verzeichnungen, die oft bei Weitwinkelaufnahmen auftreten, so dass eine außergewöhnliche optische Leistung im gesamten Zoom-Bereich erzielt wird.

Ein 24-70mm F2,8 Objektiv, das den hohen Ansprüchen der SIGMA Art-Produktlinie gerecht wird

SIGMA war schon immer Wegbereiter für 24-70mm F2,8-Objektive, die ihrer Zeit voraus sind. Das erste Modell mit dieser Spezifikation, das SIGMA 24-70mm F2,8 EX DG ASPHERICAL DF, kam im Jahr 2001 auf den Markt. Bei der nun vierten Generation dieser Produktfamilie, dem neuen SIGMA 24-70mm F2.8 DG OS HSM | Art, ist SIGMA das Kunststück gelungen, einen optischen Stabilisator in ein Standard-Zoom-Objektiv mit großem Durchmesser zu integrieren. Seine langjährige Erfahrung in der Konstruktion und Herstellung hat SIGMA dazu genutzt, sicherzustellen, dass dieses neue Objektiv die kompromisslosen Anforderungen der Art-Produktlinie in Bezug auf Bild- und Verarbeitungsqualität erfüllen kann.

CP+2017: SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSMEin noch schöneres Bokeh

Bei weit geöffneter Blende ermöglicht dieses Objektiv einen außergewöhnlichen fotografischen Ausdruck. Der fokussierte Motivbereich wird außergewöhnlich scharf abgebildet, während der Hintergrund ein wunderschönes Bokeh mit lediglich minimalen sphärischen Aberrationen aufweist. Da lichtstarke Zoom-Objektive oft mit weit geöffneter Blende genutzt werden, hat SIGMA seine volle Aufmerksamkeit auf das Erscheinungsbild des Bokehs gelegt, um die perfekte Kreisform zu erhalten.

Unter Einsatz fortschrittlicher Technologie für die Verarbeitung asphärischer Linsen

Asphärische Linsen moderner Hochleistungs-Objektive erfordern spezielles Fachwissen in der Konstruktion und Herstellung. SIGMAs erste Produkte mit dieser Technologie waren das SIGMA 12-24mm F4 DG HSM | Art und SIGMA 14mm F1.8 DG HSM | Art, die beide eine große asphärische Linse mit 80mm Durchmesser als Frontlinsenelement einsetzen. Aufbauend auf dem Erfolg dieser Vorgänger integrierte SIGMA auch in das SIGMA 24-70mm F2,8 DG HSM | Art ein asphärisches Linsenelement, das eine extrem hohe Auflösung erzielt. Dieses Element ist in der Mitte wesentlich dicker als an den Rändern und das Formen dieser ungewöhnlichen Form ist ein Meisterstück in der Fertigungstechnologie. Zudem bearbeitet SIGMA die Oberfläche dieses asphärischen Linsenelements unter Einhaltung ultra-präziser Toleranzen, die in einem Hundertstel eines Mikrometers gemessen werden. Diese extrem feine Oberfläche ermöglicht dem SIGMA 24-70mm F2.8 DG HSM | Art ein sehr natürliches und weiches Bokeh zu erzeugen, ohne die sichtbaren konzentrischen Ringe, die häufig bei herkömmlichen asphärischen Linsenelementen zu finden sind.

Die OS-Funktion und der neu konzipierte Hyper-Sonic-Motor garantieren den Erfolg bei jeder Aufnahme

Der Optische Stabilisator (OS) überzeugt durch eine leistungsstarke stabilisierende Wirkung und kann daher in vielen unterschiedlichen Situationen eingesetzt werden. Der neu gestaltete, große Hyper-Sonic-Motor (HSM) leistet 1,3 Mal so viel Drehmoment wie sein Vorgänger und bietet eine außergewöhnlich stabile Leistung auch bei niedrigen Geschwindigkeiten.
* Basierend auf den CIPA-Richtlinien. Gemessen im Telebereich an einer Kamera mit 35mm-Vollformat-Bildsensor.

Objektivtubus mit hoher Steifigkeit

Da Standard-Zoom-Objektive oft als Allzweck-Objektiv eingesetzt und daher häufig benutzt werden, ist das SIGMA 24-70mm F2,8 DG HSM | Art so konzipiert, auch unter härteren Aufnahmebedingungen, denen sich Profi-Fotografen ausgesetzt sehen, zu bestehen. Aus diesem Grund ist der Objektivtubus zu einem großen Teil aus Metall gefertigt, während die äußeren beweglichen Teile aus einem thermisch stabilen Verbundmaterial (TSC) bestehen, das sehr widerstandsfähig gegen thermische Ausdehnung und Kontraktion ist. Diese Struktur trägt nicht nur zur außergewöhnlichen optischen Leistung des Objektivs bei, sondern auch zur hohen Festigkeit und verlässlichen Verarbeitung.

Weitere beindruckende Eigenschaften

  • Der Anschluss ist staub- und spritzwassergeschützt
    Da der Anschluss eines Objektivs besonders anfällig für Staub und andere Fremdkörper ist, wurde bei diesem Objektiv Gummidichtung verbaut, die das Eindringen von Schmutz verhindert. Das Frontlinsenelement verfügt zudem über eine wasser- und ölabweisende Beschichtung, so dass das Objektiv auch im Regen, in der Nähe von Wasser oder unter anderen schwierigen Bedingungen gut eingesetzt werden kann.
  • Beinhaltet Nikons elektromagnetischen Blendenmechanismus
    In der Nikon-Variante verfügt das Objektiv über den elektromagnetischen Blendenmechanismus und ist so in der Lage, die Signale des Kameragehäuses zu verarbeiten. Diese Eigenschaft sorgt für eine präzise Blendensteuerung und gleichbleibende Leistung bei automatischer Belichtung (AE) im Serienbildmodus.
    Hinweis: Bei einigen Kameragehäusen kann die Funktionalität eingeschränkt sein.
  • Schneller AF mit Jederzeit-MF-Funktion
  • Kompatibel mit dem Anschluss-Konverter MC-11
  • SIGMA USB-DOCK verfügbar: Das SIGMA USB-Dock macht Individualisierungen und flexible Anpassungen möglich
  • Anschluss-Wechsel-Service verfügbar: Ermöglicht den Einsatz an einer anderen Kamera
  • Runde Blendenöffnung
  • Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
  • Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
  • Endkontrolle mit SIGMAs eigenem MTF-Messsystem “A1”
  • Made in Japan: Herausragende Handwerkskunst
  • Im Objektivtubus ist das Jahr der Veröffentlichung eingraviert.

Technische Daten

Objektivkonstruktion: 19 Elemente in 14 Gruppen | Kleinste Blende (Bei kürzester Brennweite): F22 | Bildwinkel (35 mm): 84,1° – 34,3° | Naheinstellgrenze: 37 cm | Abmessungen (Durchmesser x Länge): 88 mm × 107,6 mm | Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung) | Größter Abbildungsmaßstab: 1:4,8 | Gewicht: Noch nicht bekannt | Zubehör: Köcher, Gegenlichtblende (LH876-04) | AF-Anschlüsse: SIGMA, NIKON, CANON

CP+2017: SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM

Preis und Verfügbarkeit

Markteinführung: Noch nicht bekannt
Preis: Noch nicht bekannt

Über Anja Hoenen 1518 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.