Hasselblad gibt Änderung der Managementstruktur bekannt

This post is also available in: Englisch

CEO Perry Oosting tritt zurück

Hasselblad gibt Änderung der Managementstruktur bekannt
Perry Oosting

Hasselblad, führender Hersteller von hochwertigen professionellen Mittelformat-Kameras, gab heute bekannt, dass CEO Perry Oosting zum Ende dieses Monats von seiner Position zurücktreten wird.

Nachdem er Hasselblad hin zu Stabilität, starken Verkaufszahlen sowie der Partnerschaft mit der LuftbildkameraFirma DJI geführt hatte, hat CEO Perry Oosting die ihm gestellten Aufgaben erfüllt und sich entschieden, von seiner operativen Verantwortung zurückzutreten und wieder als Berater für den Aufsichtsrat tätig zu sein.

“Wir danken Herrn Perry Oosting für seine außergewöhnlichen Anstrengungen. Unter seiner Führung wurde eine Basis für künftiges Wachstum geschaffen und das Unternehmen konnte seinen Kundenkreis deutlich erweitern“, so der Aufsichtsrat.

“Anfang 2015 wurde ich gebeten, die Rolle als CEO zu übernehmen, um ein nachhaltiges Wachstum zu sichern und das Geschäft für die nächsten Entwicklungsschritte vorzubereiten. Im Jahr 2016 lancierten wir mehrere neue Produkte und eine komplette neue elektronische Plattform. Die Reaktion des Marktes auf die strategische Ausrichtung und deren Produkte war überwältigend. Ich danke allen Beteiligten und sehe eine großartige Zukunft für das Team von Hasselblad voraus.“, sagt Perry Oosting.

Hasselblad gibt Änderung der Managementstruktur bekannt
Paul Bram

Der Vorstand hat mit Wirkung zum 1. Februar Paul Bram, derzeit Berater von Hasselblad, zum Interims-CEO ernannt. “Wir freuen uns, Herrn Paul Bram als Interims-CEO anzukündigen. Paul kommt von seiner Position als Berater bei Hasselblad und hat eine lange Führungserfahrung aus seiner Zeit bei Ericsson und Gambro“, so der Aufsichtsrat.

“Ich fühle mich geehrt, die Rolle als Interims-CEO für dieses ikonische und beliebte Unternehmen zu übernehmen. Hasselblad steht für herausragende Qualität sowie Leidenschaft für Kunst und wegweisende Technologie. In den kommenden Monaten werden wir den eingeschlagenen Weg und die strategische Ausrichtung fortsetzen, einschließlich der Beschleunigung unseres R&D und der Software-Entwicklung in Göteborg, Schweden. Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil dieser sich fortsetzenden Reise zu sein.“ sagt Paul Bram.

Über Hasselblad

Gegründet 1941, ist Hasselblad der führende Hersteller von Mittelformatkameras und Objektiven. Handgefertigt in Schweden, sind Hasselblad Kameras für ihr ikonisches ergonomisches Design, kompromisslose Bildqualität, schwedische Handwerkskunst und hohe Leistungsfähigkeit bekannt. Seit über einem halben Jahrhundert werden herausragende Bilder von HasselbladKameras – einschließlich der ersten Landung auf dem Mond – aufgenommen, und haben durch echte fotografische Kunst dazu beigetragen, wie wir die Welt betrachten. Das Vertrauen der NASA und der Einsatz bei den größten Fotografen der Welt, bestärkt Hasselblad weiterhin, Produkte mit kompromissloser Bildqualität zu kreieren, die begeistern. Das Hasselblad H-Kamerasystem mit seiner professionellen Objektivfamilie und einzigartigen Weiterentwicklungen ist weithin anerkannt als das umfassendste Digitalkamerasystem seiner Art, das heute verfügbar ist. Hasselblad war das erste Unternehmen, welches voll integrierte Mittelformatkamerasysteme mit der neuesten CMOS-Sensortechnologie lancierte. Im Jahr 2016 startete Hasselblad die H6D, eine technologische Höchstleistung mit einer ganz neuen elektronischen Plattform, die überlegene Handwerkskunst und Bildqualität liefert. Später im selben Jahr präsentierte Hasselblad die weltweit erste spiegellose digitale Mittelformat-Kamera – die X1D. Mit Hauptsitz in Göteborg, Schweden, wo die Kameras handgefertigt werden, ist Hasselblad eine weltweite Marke mit Niederlassungen in New York, London, Tokio, Paris, Kopenhagen und Hamburg sowie Distributoren auf der ganzen Welt.

Quelle: Pressemitteilung Hasselblad

Anja Hoenen

Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.