Sony präsentiert die neue Bridge-Kamera HX350

50facher Super-Zoom

Sony präsentiert die neue Bridge-Kamera HX350

Diese Kamera konzentriert sich auf Superlative: 50facher optischer Zoom und 100facher „Clear Image Zoom“ plus optische Bildstabilisierung „Optical SteadyShot“ sowie ein rückwärtig belichteter Exmor R CMOS Sensor mit 20,4 Megapixeln sind die perfekte Kombination für erstklassige Bildqualität. Damit alles Wesentliche immer im Fokus bleibt, arbeiten der Lock-on AF und „Direct Manual Focus“ (DMF) extrem präzise. Kreative Fotografen können im manuellen Modus alle Einstellungen selbst vornehmen.

Die HX350 von Sony ist ein Alleskönner. Landschaften, Tiere im Zoo und in freier Wildbahn oder Familienporträts: Die neue Cyber-shot Kamera von Sony ist für jedes Fotomotiv die richtige Wahl. Wer mehr will als Smartphone-Schnappschüsse, aber den Sprung zu Systemkameras scheut, findet mit der HX350 genau die richtige Kamera. Ihr Äußeres ähnelt dem einer Spiegelreflex-Kamera. Dank des fest eingebauten Allround-Objektivs ist sie jeder Aufgabe gewachsen.

Sony präsentiert die neue Bridge-Kamera HX350

Apropos Allround-Objektiv: Das ZEISS Vario-Sonnar T* Objektiv deckt den Zoombereich zwischen 24 und 1.200 Millimetern (im 35mm Format) ab. Mit dem „Clear Image Zoom“ verdoppelt sich der Zoom sogar von 50 auf 100fach. So sind selbst von den hintersten Rängen im Stadion noch Porträtaufnahmen von Fußballern möglich.

Und damit die Aufnahmen nicht nur nah, sondern auch scharf werden, ist die HX350 mit einem erstklassigen optischen Bildstabilisator ausgestattet. Zittrige Hände werden spielend ausgeglichen. Die Linsenelemente im Objektiv reagieren schnell auf kleinste Bewegungen. Der „Intelligent Active Mode“ sorgt dafür, dass Full HD Videos dank der von Sony entwickelten Frame-Analyse jederzeit scharf und klar bleiben.

Sony präsentiert die neue Bridge-Kamera HX350 Mit 20,4 Megapixeln bringt der rückwärtig beleuchtete Exmor R CMOS Sensor jedes Detail auf die Speicherkarte. Der BIONZ X Prozessor hilft bei der Bildverarbeitung und –verbesserung. Selbst bei Innenaufnahmen aus der Hand bei schwachem Licht garantiert ihr Zusammenspiel scharfe Bilder mit wenig Rauschen und erstklassige Full HD Videos.

Um Fotografen größtmögliche Flexibilität zu geben, ist die HX350 mit einem manuellen Objektivring ausgestattet, mit dessen Hilfe sich leicht Zoom und Fokuseinstellungen regulieren lassen. Das Moduswahlrad macht die Auswahl der richtigen Einstellungen zum Kinderspiel. Die Bedienknöpfe der Kamera lassen sich frei konfigurieren. So gelingen erstklassige Fotos oder Videos – ganz gleich ob Programmautomatik, Blenden- oder Zeitvorwahl oder manueller Modus. Videofreunde werden die Möglichkeit, mit 24p und Kino-Look aufzeichnen zu können, zu schätzen wissen.

Der Sucher der HX350 passt zum technischen Niveau der Kamera. Der LCD Bildschirm an der Kamera-Rückseite lässt sich flexibel bewegen und verfügt auf sieben Zentimeter Durchmesser über eine 921.000 Bildpunkte Auflösung.

Sony präsentiert die neue Bridge-Kamera HX350

Besondere Extras wie die Möglichkeit, „Motion Shot Videos“ beim Tennis oder Golf zu machen, verpassen der Kamera eine Extraportion Kreativität. Die HX350 erzeugt auf Wunsch eine Serie von übereinander gelagerten Fotos. Nach dem Fotografieren oder Video-Dreh, lässt sich die Kamera leicht mit jedem Fernseher verbinden. Am besten funktioniert das natürlich mit 4K BRAVIA Fernsehern von Sony, die die Triluminos Technologie an Bord haben.

Alle Details zur neuen Kamera gibt es im Internet auf der Sony Seite unter https://www.sony.de/electronics/kompaktkameras/dsc-hx350.

Preis und Verfügbarkeit

Die DSC-HX350 wird voraussichtlich zu einem Preis von  449,00 Euro ab Januar 2017 erhältlich sein.

Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von Sony.

Über Anja Hoenen 740 Artikel

Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.