Frage Olympus SP-350: kein Bild ablichten



Velebit

Member
Keine Ahnung wie ich es beschreiben soll..
Meine Olympus SP350 hatte heute angefangen - erst temporär - und nun wirklich keine Bilder mehr aufzuzeichnen.
Der Bildschirm zeigt die Einstellungen an, aber das Motiv dass es ablichten soll, wird nicht angezeigt.

Das Objektiv wird ausgefahren, die Blende kann ich einstellen (Bildschirm wird Richtung 2.8 nur heller/verpixelter) aber es bleibt immer nur schwarz.
Knipse ich dann doch, habe ich ein schwarzes Bild ohne Inhalt.

Nachdem es ja eine spiegellose Kamera ist, sie nicht "geflogen" ist, mechanisch nicht "belastet" wurde, stehe ich erst mal auf dem Schlauch was die Fehlerursache sein könnte.

Hat jemand von euch eine Idee dazu?

Ach ja, die Akkus sind voll und i.O.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Da könnte die Spannungsversorgung für die Bildsensor-Platine ausgefallen sein.
Selbst kann man daran nichts reparieren.
Ob eine Servicefirma da noch etwas dran machen kann, ist doppelt fraglich:
Erstens ist die Kamera wohl schon relativ alt, ob es dafür überhaupt noch Ersatzteile gibt?
Zweitens wären die Reparaturkosten vermutlich so hoch, dass eine Neuanschaffung günstiger käme.
 

Velebit

Member
Sers Beuteltier.

Ich danke dir für deine Ferndiagnose.

Angenommen die Spgversorgung des Sensors hat es es erwischt: Könnte es sein, dass der Fehler über den Blitzschuh verursacht wurde? Also von Hinten durch die Brust ins Auge?

Hatte gestern diverse Fehlblitze die durch die Verkabelung verursacht wurden. Ob dabei was über den Blitzschuh "eingedrungen" ist?
Am Nikon AS-15 hing ein Verteiler der einen mobilen Blitz (National) und einen Generator (Broncolor 404) angesteuert hat.

Danke.
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Wenn der Broncolor oder der National an ihren Zündbuchsen mehr als die maximal zulässigen 200 Volt - moderne Generatoren und Blitzgeräte haben schon lange nur 5 bis 15 Volt - anliegen hatten, kann das natürlich sein. Dazu müsste aber die Spannung vom Blitzadapter auf die interne Elektronik übergeschlagen sein, normalerweise schlägt nur der Zündschaltkreis für den externen Blitz durch.
Ist der "schwarzes Bild Fehler" genau danach aufgetreten?
 

Velebit

Member
Wenn der Broncolor oder der National an ihren Zündbuchsen mehr als die maximal zulässigen 200 Volt - moderne Generatoren und Blitzgeräte haben schon lange nur 5 bis 15 Volt - anliegen hatten, kann das natürlich sein. Dazu müsste aber die Spannung vom Blitzadapter auf die interne Elektronik übergeschlagen sein, normalerweise schlägt nur der Zündschaltkreis für den externen Blitz durch.
Ist der "schwarzes Bild Fehler" genau danach aufgetreten?
Der "schwarzes Bild"-Fehler zeigte sich zeitweise während der Aufnahmen. Von 150 Bildern waren 3 schwarz.
Aber im Kameradisplay war trotzdem das Motiv zu sehen gewesen.
Erst nach einigen Stunden war dann Schicht im Schacht und man sah kein Motiv mehr im Display.

Die Fehlblitzsituation gab es evtl. 10 mal. Das geschah manchmal wenn man die Kabel am Verteiler umlegte oder die Position des National veränderte.
Das wäre für mich die einzige Erklärung die ich hätte bei der ich mir "Schuld" für die Beschädigung zuweisen könnte.

Ärgerlich ist, weil ich erst kürzlich einige CR-V3 Akkus mit Ladegerät erworben und vorletzte Woche eine neue XD-Picture Card habe kommen lassen. :(
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo!
Der "schwarzes Bild"-Fehler zeigte sich zeitweise während der Aufnahmen. Von 150 Bildern waren 3 schwarz.
Aber im Kameradisplay war trotzdem das Motiv zu sehen gewesen.
Dann vermute ich mal ein nur zufälliges zusammen auftreten dieses Defektes.
Da solche Kameras aber schon ab 50 € zu kaufen sind, würde ich an deiner Stelle da nicht weiter darüber nach grübeln...
 

Velebit

Member
Hallo!

Dann vermute ich mal ein nur zufälliges zusammen auftreten dieses Defektes.
Da solche Kameras aber schon ab 50 € zu kaufen sind, würde ich an deiner Stelle da nicht weiter darüber nach grübeln...
Danke dir.
Grübeln tu ich nicht mehr... "traurig" bin ich schon.
Diese Kamera hat echt viel gesehen und bis gestern zuverlässige Dienste erbracht. Die Bildqualität ist auch gut.

Eine "neue" gebrauchte will ich - aktuell - allerdings keine erwerben. Die ist ja dann genauso alt und u.U. kaufe ich dann den gleichen Fehler wieder.

Ich werde sie heute Abend den Jungs zum verbasteln überreichen. Dürfen das Uhrmacherwerkzeug in die Hand nehmen und das Ding von innen inspizieren. :D
 
Oben