Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefragt... - Seite 2 - Netzwerk Fotografie / Nikon-Community

Jetzt den neuen NF Newsletter bestellen, informiert sein und gewinnen!



Webseiten & Fotografien Hier stellen NF-F Mitglieder ihre nicht gewerblichen Web- und Fotoseiten vor.



Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefragt...

Webseiten & Fotografien



 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 4618 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
 
Alt 30.12.2004, 13:25
Benutzerbild von McHale
McHale McHale ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 20.11.2004
Beiträge: 26
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefragt...

hallo!

morgen zu silvester möchte ich mit langen belichtungszeiten feuerwerk fotografieren. und im winterurlaub werde ich viel im schnee fotografieren.

könnt ihr mir vielleicht von euren erfahrungen berichten, mit welchen verschlusszeiten und blenden bei welcher filmempfindlichkeit (ich hab im moment einen 400er drin) ihr gute ergebnisse mit nachtaufnahmen erzielt habt? (es liegt kein schnee)

und wie kann ich im schnee an die sache rangehen, ohne gleich gnadenlos unterzubelichten. muss man korrektur-belichten oder braucht man evtl. einen uv-filter?

vielen dank für eure tipps.
gruß, martin
  #21  
Alt 10.01.2005, 20:31
Benutzerbild von McHale
McHale McHale ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 20.11.2004
Beiträge: 26
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
RE: Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefrag

nun noch kurz zu den erfahrungen, die ich sammeln konnte.






ich habe 15 Bilder geschossen von f/8 und 8 sec bis hin zu f/22 und 120 sec. der film war ein kodak 400 farbwelt.

eigentlich sind alle bilder zu hell geworden. vor allem durch den smog, der durch die raketen beleuchtet das bild überbelichtet hat. aber das labor hat jeden abzug nachjustiert und sie immer 3 bis 4 Dichten dunkler gemacht, sodass doch noch richtig schöne schwärze aufkam ;-). als ich nachfragte, wie man diese 3 bis 4 dichten in Blenden ausdrücken kann, war man sich nicht sicher, aber meinte, die bilder waren mindestens eine blende zu hell. tja...

die hier vorgestellten bilder hab ich folgendermaßen belichtet:
feuerwerk1: f/11 und 8 sec
feuerwerk2: f/8 und 8 sec
feuerwerk3: f/8 und 15 sec
feuerwerkoster: f/22 und 120 sec (mein lieblingsbild)

es gab auch kombinationen mit f/16 und mit 15 und 30 und 60 sec.

was ich daraus gelernt hab:

1. nächstes mal 100 asa! die leuchtkörper waren auch bei f/22 dicke hell genug. so hat man mehr spielraum für längeren belichtungen. außerdem merkt man auf dem 20x30-poster schon die 400-asa-körnung.

2. weitwinkel (28mm) nur, wenn man lange genug offen lässt (120 sec) damit auch ordentlich was passiert, sonst ist das bild zu leer. ansonsten größere brennweiten.

dann bis dann,
martin
  #22  
Alt 10.01.2005, 23:18
Benutzerbild von Wolle
Wolle
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Moin Martin,

ist doch für den Anfang wirklich nicht schlecht. Meine ersten Feuerwerksfotos waren wesentlich schlechter.
Ich bin vorher allerdings auch nicht so gut beraten worden;-))
  #23  
Alt 04.07.2005, 21:20
Benutzerbild von ARO
ARO ARO ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Osterode am Harz
Beiträge: 265
Thanks: 225
Thanked 53 Times in 28 Posts
RE: Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefrag

Ich lasse dieses Thema noch mal aufleben, da ich mal ne Frage habe. Wenn das Wetter mitspielt möchte ich am Freitag ein Feuerwerk in Goslar fotografieren, was über oder bei einer Kirmes stattfindet
Und nu kommt’s, wie mache ich das mit einer D70, also Stativ und Fernauslöser habe ich, aber wie soll ich die D70 einstellen. So wie die Tipps zur Analogen, oder geht das anders?






Ist Analog und Digital gleich zu behandeln?
__________________
Lieben Gruß
ACHIM
Don't Panic ich bin's nur
  #24  
Alt 04.07.2005, 22:42
Benutzerbild von Wolle
Wolle
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
RE: Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefrag

Moin ARO,

habe zwar keine Digi, denke aber, dass das Aufnahmemedium hier ziemlich egal ist. Das Hauptproblem ist der große Kontrast zwischen den Raketen und dem dunklen Nachthimmel.
Mit der Digi bist Du hier im Vorteil, Du kannst das Ergebnis gleich kontrollieren und entsprechend Blende oder Belichtungszeit verändern. Siehe hierzu mein Posting weiter vorn im Thread.
  #25  
Alt 04.07.2005, 22:58
Benutzerbild von Herbert M.
Herbert M. Herbert M. ist gerade online
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
wattn dat?
 
 
Registriert seit: 09.07.2004
Beiträge: 1.617
Thanks: 21.523
Thanked 4.336 Times in 800 Posts
RE: Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefrag

@ARO
"Und nu kommt’s, wie mache ich das mit einer D70, also Stativ und Fernauslöser habe ich, aber wie soll ich die D70 einstellen. So wie die Tipps zur Analogen, oder geht das anders?
Ist Analog und Digital gleich zu behandeln? "

Ich habe es mit meiner D70 mangels Gelegenheit noch nicht probiert,
würde es aber so machen:
Manuelle Einstellung,
Kunstlicht,
200 ASA,
Blende variieren zwischen 8 und 11.
Auf dem Display sieht man ja gleich, was Sache ist.
Ausschnitt etwas großzügiger nehmen, ggf Auschnitt am PC anfertigen.
Draufhalten bis die Speicherkarte voll ist ....

Viele Grüße
Herbert
  #26  
Alt 05.07.2005, 10:52
Benutzerbild von grhe6715
grhe6715 grhe6715 ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: Rosenheim / Bayern
Beiträge: 436
Thanks: 14
Thanked 89 Times in 66 Posts
RE: Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefrag

Hallo,

was meine Vorredner bezügl. Feuerwerk gesagt haben (Brennweite 50 bis 80mm, ISO 100, Blende 11 bis 22, mehrere Sek. BeLi) ist richtig. Ich wollte noch um den "Hattrick" ergänzen: Kamera auf Stativ, Richtung Feuerwerk, alten Hut vors Objektiv, Verschluß ganz auf ("T"), jedesmal, wenn eine Rakete explodiert, Hut abnehmen, danach wieder "aufsetzen", ca. zwei- bis fünfmal wiederholen. Man vermeidet so, daß bei langen Verschlußzeiten der Hintergrund zu hell wird durch die "Feuerpausen", und man kann sich die schönsten aussuchen.

Bei Schnee empfehle ich, eine Graukarte anzumessen, da je nach Sonnenstand das Ergebnis sonst zu unterschiedlich ausfällt, wenn man nur +0,7 oder +1,5 EV zusätzlich belichtet.

MfG Hermann
  #27  
Alt 05.07.2005, 11:01
Benutzerbild von Schakaya
Schakaya
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
RE: Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefrag

Bei solchen schwirigen Aufnahmesituationen empfehle ich in RAW-Format aufzunehmen. Man kann später noch an der Belichtung und dem Weißabgleich drehen.
  #28  
Alt 05.07.2005, 17:36
Benutzerbild von ARO
ARO ARO ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Osterode am Harz
Beiträge: 265
Thanks: 225
Thanked 53 Times in 28 Posts
RE: Erfahrung zur Belichtung bei Nacht bzw. im Schnee gefrag

Besten Dank für die Tipps, :bia:
da will ich nur hoffen das dass Wetter mit macht. Mal sehen wie lange das Feuerwerk überhaupt dauert, um eure Tipps umzusetzen und zu testen was die beste Einstellung ist werde ich wohl ne Zeit brauchen. Wenn die Zeit nicht reicht ist das auch nicht so schlimm, habe nämlich vor das Feuerwerk am 22.07. in Düsseldorf zu fotografieren und die Kirmes bei Nacht sowieso.
__________________
Lieben Gruß
ACHIM
Don't Panic ich bin's nur
Antwort

Stichworte
belichtung, erfahrung, nacht, schnee


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stille Nacht, heilige Nacht! gelenkpfanne NF-F Portfolio 85 23.12.2014 13:56
Urteil gefragt Richie1978 Computer-Hardware und Systeme 0 01.01.2011 19:19
Belichtung und WB im Schnee arno_nyhm Fujifilm 32 09.01.2009 08:59
Fotographieren im Schnee bei Nacht RiffRaff Nikon D200 2 06.11.2007 14:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017