Akkus, Akkus, Akkus: Was und wo? - Netzwerk Fotografie / Nikon-Community

Jetzt den neuen NF Newsletter bestellen, informiert sein und gewinnen!



Tipps & Tricks Fotostudio im Selbstbau, Verwendung einer Graukarte, Akku-Reanimation? Das Forum für Tüftler



Akkus, Akkus, Akkus: Was und wo?

Tipps & Tricks



 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 4604 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.02.2005, 22:38
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Akkus, Akkus, Akkus: Was und wo?

Tja, meine bisherig genutzten Akkus für SB-24, SB-800 und meine Akkus in den MD´s zu meinen analogen Nikons geben nach 200 Jahren jetzt langsam, aber sicher den Geist auf!







Somit stellt sich die Frage: Welche Akkus wofür nehmen und gibt es Bezugsquellen ( abgesehen vom lokalen Obi-Markt ), die Ihr mir empfehlen könnt?
  #2  
Alt 28.02.2005, 22:49
Benutzerbild von Wolle
Wolle
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Moin Klaus,

ich bin mit den Dingern von Conrad bisher recht zufrieden.
Anzeige
  #3  
Alt 28.02.2005, 22:56
Benutzerbild von holzi
holzi holzi ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 05.07.2004
Ort: München
Beiträge: 603
Thanks: 54
Thanked 174 Times in 103 Posts
hallo Klaus,

Ich habe
1. fürs Blitzen: Ansmann 2200 mAh (4 Stück 18,95)
2. fürs MB-15: GEPE 2100 mAh (6 Stück 19,95/Conrad im Tal/München)

Den kann ich auch empfehlen, der hat eigentlich immer irgendwelche Sonderangebote von Vorgängerversionen von aktuellen Modellen. :idea:

Und von Freising kommt man da auch mal hin, oder?







Münchner Grüße

Holzi
  #4  
Alt 28.02.2005, 23:00
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Danke, Wolle und Holzi!

Und jetzt noch der ultmative Tipp zum Ladegerät? Ich denke, die, die ich habe kann ich auch jetzt endlich in Rente schicken!

Auch Ansmann? Welcher Typ?
  #5  
Alt 28.02.2005, 23:04
Benutzerbild von Wolle
Wolle
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Moin Klaus,

Ansmann sind nicht schlecht, die von Conrad sind auch gut. Achte darauf, dass die Dinger nicht nur Timergesteuert sind, sondern tatsächlich auch den Ladezustand des Akkus überwachen. Diese Dinger sind natürlich nicht für 2 Euro 50 zu haben...
  #6  
Alt 01.03.2005, 00:26
Benutzerbild von David_USA
David_USA David_USA ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Neubeginn
 
 
Registriert seit: 30.09.2004
Ort: Los Angeles, Californien
Beiträge: 2.341
Thanks: 1.271
Thanked 4.765 Times in 690 Posts
etwas teuer, aber www.elv.de hat die genialsten Ladegeraete.
__________________
-David
  #7  
Alt 01.03.2005, 00:58
Benutzerbild von Dirk-H
Dirk-H Dirk-H ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 06.07.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 278
Thanks: 0
Thanked 6 Times in 6 Posts
Also von Conrad-Akkus bin ich nicht mehr so begeistert. Ich habe zwei 4er-Sets 2100mAh NiMH. Und bei beiden habe ich das Gefühl, dass eine Gurke dabei ist. Ich muss das aber noch genauer beobachen. Meine Ansmann 2000mAh scheinen mir jedenfalls länger zu halten.

Als Ladegerät kann ich das Ansmann PowerLine 4 empfehlen. Es schaltet manchmal allerdings einzelne Zellen ziemlich früh ab, da kann es helfen, es nochmal neu in die Steckdose zu stecken. Ich habe die Traveller Version, bei der man den Stecker zwischen 4 mitgeliefeten Varianten wechseln kann, damit sollte man in jedem Land mit Steckdosen glücklich werden.
__________________
HENNIGArts
  #8  
Alt 01.03.2005, 08:43
Benutzerbild von Marv
Marv Marv ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.05.2004
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 731
Thanks: 9
Thanked 23 Times in 16 Posts
Na gut, um unseren Admin mal vor rausgeworfenem Geld zu bewahren:

- Conrad Akkus sind ein Glücksspiel - und zwar so wie bei diesem komischen Fernsehsender (9Live oder so...). Dort ein gutes Päckchen zu erwischen, würde ich jetzt mal als 5er im Lotto definieren. In diesem Zusammenhang: Glückwunsch an Wolle!

- Ansmann sind zwar auch teilweise kritisch (stellen nicht selber her), aber nicht in dem Maße. Die aktuellen 2.500er scheinen ganz gut zu sein, ich hatte gerade 16 Stück in der Mangel, kein Ausreißer dabei (alle zwischen 2,33 Ah und 2,44 Ah)

- mit GP kannst Du nicht viel falsch machen. teilweise gibt es da günstige Angebote bei der letzten Serie, d.h. z.Zt. sind 2.000 bis 2.300 mAh recht günstig.

- die besten sind meiner Ansicht nach die von Sanyo - aktuell bei 2.500 mAh, wenn Du billige 2.300 mAh bekommst, nimm die. Ich habe 8 Sätze dieses Typs im Dauereinsatz (S2pro, SB80, Metz54, PD7x), die Akkus sind sehr konstant und leisten aktuell alle mehr als die angegebenen 2.300 mAh.

Bei Ladegeräten ist es ähnlich schwierig:

Nachdem mir mein Powerline 4 von Ansmann über die Zeit alle Akkus gebraten hat, bin ich zuerst zu einem ELV ALC 1000 expert (ca. 99,- Euro) umgeschwenkt, welches die Akkus aber teilweise nicht ganz voll brachte. Nach einem Tipp in einem anderen Forum bin ich dann dort gelandet:

http://www.accu-select.de/index.htm

Die Preise sind dort sehr moderat, die Akkus sind in Gruppen selektiert (wichtig: jeder Satz ist nur so gut wie der schlechteste Akku!) und FritzM versteht was davon (unterhalte Dich mit ihm, er wird speziell Dir sehr sympathisch sein!). Er ist Rentner und hat früher bei einer Funkgerätefirma gearbeitet (Spezialgebiet Akku-Technik...), seit dem Kontakt sind Akkus für mich kein Thema mehr. Allerdings: kann sein, dass er zur Zeit Lieferschwierigkeiten hat, er wird immer bekannter - das Warten lohnt sich aber.

Achja: als Ladegerät nutze ich das angegebene IVT AT 3 (gibt es auch von Conrad, da heisst es Voltcraft AT 3)

Wer sich in die Problematik einlesen will:

http://www.computer-richter.de/forum/akkupflege.ht m

Viel Spaß beim lesen und späteren FritzM-besuchen ;-)

Gruß Marv
__________________
Erst wenn die letzte Tankstelle geschlossen, die letzte Bohrinsel versenkt und der letzte Tropfen Sprit verbrannt ist, werdet ihr merken, dass man bei GREENPEACE nachts kein Bier kaufen kann...
  #9  
Alt 01.03.2005, 08:46
Benutzerbild von Marv
Marv Marv ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.05.2004
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 731
Thanks: 9
Thanked 23 Times in 16 Posts
Was rede ich eigentlich: der hockt doch eh nicht weit weg von Dir, besuche ihn doch einfach mal!

Gruß Marv
__________________
Erst wenn die letzte Tankstelle geschlossen, die letzte Bohrinsel versenkt und der letzte Tropfen Sprit verbrannt ist, werdet ihr merken, dass man bei GREENPEACE nachts kein Bier kaufen kann...
  #10  
Alt 01.03.2005, 09:46
Benutzerbild von Dirk-H
Dirk-H Dirk-H ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 06.07.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 278
Thanks: 0
Thanked 6 Times in 6 Posts
Zitat:
Zitat von Marv";p=&quot Beitrag anzeigen
Nachdem mir mein Powerline 4 von Ansmann über die Zeit alle Akkus gebraten hat,
Da ich so ein Ding ja benutze, werde ich hier natürlich hellhörig!
Was ist passiert und wie hast du den Fehler erkannt?
__________________
HENNIGArts
  #11  
Alt 01.03.2005, 09:49
Benutzerbild von Nobody
Nobody Nobody ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.08.2004
Beiträge: 5.030
Thanks: 110
Thanked 1.356 Times in 576 Posts
RE: Akkus, Akkus, Akkus: Was und wo?

sehr hohe und zugleich konstante leistungen bieten akkus von sanyo und panasonic. beides bei conrad zu beziehen. ebenso wichtig ist das verwendete ladegeraet. mein tip: AT-3 oder 2020 bei gleichem lieferanten

PS: gelabelte sanyos sind an der praegung HR auf dem minuspol zu erkennen
  #12  
Alt 01.03.2005, 09:53
Benutzerbild von Robert Hill
Robert Hill
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Akkus: Sanyo Twicell und sonst nix.
Ladegerät: Voltcraft Charge Manager 2020 - weil der 8 Akkus und zwei 9 V Blockzellen gleichzeitig, aber jede für sich laden kann.

und

Voltcraft AT3 - weil der so schön kompakt ist und mit KFZ-Ladekabel auch unterwegs fuktioniert. NACHTEIL des AT3: Wenn ein Akku zu wenig Spannung hat, funktioniert die Erkennung nicht. Wenn dieser Akku von einem anderen Ladegerät wieder etwas Spannung bekommt, funzt die Sache wieder einwandfrei.

Robert
  #13  
Alt 01.03.2005, 10:17
Benutzerbild von holzi
holzi holzi ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 05.07.2004
Ort: München
Beiträge: 603
Thanks: 54
Thanked 174 Times in 103 Posts
Zitat:
Zitat von Marv";p=&quot Beitrag anzeigen
Nachdem mir mein Powerline 4 von Ansmann über die Zeit alle Akkus gebraten hat
Das würd mich mal genauer interessieren. Ich bin mit meinem Powerline 4 nämlich sehr zufrieden, brauche im analogen Bereich aber auch nicht wirklich viele Akkus. Eigentlich nur 2 4er-Sätze fürs Blitzen und einen 6er-Satz für die F100 mit MB-15. Vor dem Laden entlade ich die Dinger in dem Gerät. Außerdem habe ich ca. 15 Jahre alte Akkus (NiCd 500mAh), die ich bestimmt 12 jahre nicht mehr benutzt habe, wieder refresht und die sind jetzt echt wieder prima (für Fernbedienungen, Uhren, Milchschäumer, Zahnbürste usw. ...).
  #14  
Alt 01.03.2005, 10:41
Benutzerbild von Marv
Marv Marv ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.05.2004
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 731
Thanks: 9
Thanked 23 Times in 16 Posts
@ Nobody:

das mit dem HR ist interessant, sollte man mal die Augen offen halten. Der Bezug ist aber durchaus zu sehen, da "HR" in der Typenbezeichnung von Sanyo auftaucht.

@ rohi:

für solche Fälle (alte Akkus) habe ich einen Akku-Bräter (Billig-Lader von Aldi), der die Akkus in 5 Minuten so weit hat, dass das AT-3 sie wieder erkennt. Meist sind die Akkus aber so geschädigt, dass man das dann immer wieder tun muss.

@ holzi und Dirk:

In meinem Powerline4 wurden die Akkus gegen Ende sehr warm - und das mag kein Akku, v.a. nicht ständig. IMHO sind 45°C die Grenze - was mein Ansmann getoppt hat. Akkus reagieren darauf mit fallender Leistung. Nebenbei: ich bin kein Ansmann-Hasser - die Brüder sitzen keine 30 km weg von mir, und wenn die Sachen was taugen würden, hätte ich nur diese Akkus (Regionalstolz). Man hat dort aber die Zeichen der Zeit erkannt und arbeitet mit Nachdruck an einem Nachfolger der Energy-Reihe, die dann eine dem AT3 vergleichebare Funktionalität haben. Ich bin gespannt.

Gruß Marv
__________________
Erst wenn die letzte Tankstelle geschlossen, die letzte Bohrinsel versenkt und der letzte Tropfen Sprit verbrannt ist, werdet ihr merken, dass man bei GREENPEACE nachts kein Bier kaufen kann...
  #15  
Alt 01.03.2005, 10:56
Benutzerbild von Robert Hill
Robert Hill
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
RE: Akkus, Akkus, Akkus: Was und wo?

Hallo Marv,

für solche Fälle (alte Akkus) habe ich einen Akku-Bräter (Billig-Lader von Aldi), der die Akkus in 5 Minuten so weit hat, dass das AT-3 sie wieder erkennt.
Stimmt. Nur können da 5 Minuten schon zu lang sein . Mit dem 2020 geht das auch, aber viel schonender.

Meist sind die Akkus aber so geschädigt, dass man das dann immer wieder tun muss.
Muss nicht sein. NiMh-Akkus sind kritisch gegen Tiefentladung. Manchmal reicht es schon, wenn man den leeren Akku nicht sofort wieder ans Ladegerät hängt, sondern, z.B. bei einem Auswärtstermin erst nach ein paar Stunden. Nach kurzem Reload im 2020 oder Deinem Aldi-Bräter ist der Akku dann auch vom AT-3 wieder voll nutzbar.

Robert
  #16  
Alt 01.03.2005, 10:57
Benutzerbild von Michael K.
Michael K. Michael K. ist offline
NF Team
: NF-F checked: Ja
Licht fasziniert
 
 
Registriert seit: 08.07.2004
Ort: Steinenbronn
Beiträge: 14.286
Thanks: 10.330
Thanked 43.268 Times in 6.112 Posts
Hallo Marv,

danke für den Tipp mit dem AT 3.
Werde ich mir besorgen, da ich schon länger dass Gefühl habe, mit dem Ansmann-Lader
altern die Akkus zunehmend.

Gruss

Michael
__________________
LG Michael
  #17  
Alt 01.03.2005, 10:58
Benutzerbild von Nobody
Nobody Nobody ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.08.2004
Beiträge: 5.030
Thanks: 110
Thanked 1.356 Times in 576 Posts
@marv: fast alle vartas sowie einige ansmaenner, die ich in der hand hatte, zeigten besagte praegung im minuspol. panasonic kann aber auch waermsten empfehlen: nach meinem 2020 sehr sehr konstante leistungsaufnahme bzw. -abgabe, wobei mehrwoechige lagerung praktisch keinen schwund zeigt
  #18  
Alt 02.03.2005, 23:23
Benutzerbild von Wolle
Wolle
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Moin Marv,

Zitat:
Zitat von Marv";p=&quot Beitrag anzeigen
- Conrad Akkus sind ein Glücksspiel - und zwar so wie bei diesem komischen Fernsehsender (9Live oder so...). Dort ein gutes Päckchen zu erwischen, würde ich jetzt mal als 5er im Lotto definieren. In diesem Zusammenhang: Glückwunsch an Wolle!
Ich muss gestehen, dass ich mich etwas unpräzise ausgedrückt habe. Ich meinte Gold Peak Akkus (NiMH, 1500 mAh), die ich allerdings bei Conrad gekauft hatte.
  #19  
Alt 02.03.2005, 23:26
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Danke Euch erst einmal! Den 2020 habe ich jetzt schon eimal bekommen, womit der Anschluss von bis zu drei Akkuladegeräten schon einmal der Vergangenheit angehört!

Das Teil ist zwar ein Monstrum, macht aber einen guten und soliden Eindruck.

Jetzt fehlen noch die Akkus, die ich morgen bzw. übermorgen in Angriff nehmen werde!
  #20  
Alt 03.03.2005, 07:45
Benutzerbild von KlausWa
KlausWa KlausWa ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 20.05.2004
Ort: München
Beiträge: 170
Thanks: 1
Thanked 1 Time in 1 Post
Hallo Klaus,

jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu. Ladegeräte wurden ja bereits die wohl besten genannt: Ansmann Powerline 4 für unterwegs, Conrad Voltcraft 2020 für alles andere - vor allem wegen der guten "Pflege" Programme für die Akkus.

Akkus verwende ich von GP. Kann man zur Zeit auch bei Conrad sehr günstig bekommen. Abverkauf der 1600er im 4er Pack mit Täschchen für 6,89 ? Zum Blitzen reichen diese leicht und wenn nicht lieber ein zweites volles Päckchen als sauteure 2xxxer.

Ciao

Klaus
Antwort

Stichworte
akkus


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem Akkus für SB-900 / Welche Akkus??? ofischer Fotografisches Zubehör 21 17.05.2010 13:20
Akkus für S5 fliegertiger Fujifilm 20 21.05.2008 11:22
Suche Akkuladegerät für D200-Akkus und AA-Akkus mit Kfz-Ladestecker OlliB Fotografisches Zubehör 1 14.07.2007 19:44
Akkus für SB-800 jeffm Fotografisches Zubehör 4 05.01.2007 19:32
Ni-MH Akkus sugarboy102000 Nikon D70(s)/D80 8 29.11.2006 16:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017