Tipps & Tricks Fotostudio im Selbstbau, Verwendung einer Graukarte, Akku-Reanimation? Das Forum für Tüftler



Wabenvorsatz im Selbstbau

Tipps & Tricks



 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 2859 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.12.2009, 16:09
Benutzerbild von amajor
amajor amajor ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 21
Thanks: 41
Thanked 29 Times in 10 Posts
Wabenvorsatz im Selbstbau

Ich wollte neulich ein wenig mit einem Wabenvorsatz experimentieren und dachte mir, dass es für den Zweck auch eine Selbstbauwabe tun würde. Allerdings sollte er das Format haben, dass ich ihn auch passend am Reflektor meines Blitzes montieren konnte. Das sind 23 cm Durchmesser.






1) Material
Auf der Suche nach einem passenden Ring bin ich auf einen Plastikeimer für Fischfutter gestoßen. Die Größe passte genau und er bietet einen umlaufenden Rand, der die spätere Montage am Reflektor erleichtert. (Es gibt auch Vogelfutter in diesen Eimern).
2. Eimer kürzen.
Mit dem offenen Ende auf den Tisch stellen. Einen Cutter oder besser ein Skalpell auf eine Erhöhung legen und dann den Eimer mehrmals im Kreis drehen, während man mit dem Cutter die Wand immer tiefer einritzt. Dabei einen etwa 2 bis 3 cm hohen Rand abschneiden. Geduld ist hier mehr gefragt als Kraftaufwand.
3. Strohhalme einkleben
Dann kommt der letzte Teil. Schwarze Strohhalme werden in passende gleich lange Stücke geschnitten. Danach habe ich sie jeweils zu fünft mit Pattex eingeklebt. Auch hier ist Geduld gefragt. Ich brauchte 2 Pakete von Strohhalmen und eine ganze Tube Kleber. Selbst bis zur Mitte hin lässt sich das ordentlich und einigermaßen gerade einkleben abgesehen von einer leicht konischen Ausrichtung der Halme (Die Wände des Eimers laufen ja konisch zusammen). Warnung, das ist nur etwas für geduldige Menschen :) Die Befestigung am Blitz habe ich erst einmal mit Gummibändern vorgenommen.

Zu guter letzt habe ich hier den ersten Test gemacht. Das Motiv ist eine Birne. Von hinten links Blitz mit dem Wabenvorsatz genommen. Von rechts vorne Blitz mit Durchlichtschirm eingesetzt.

Gruß amajor
Sponsored Links
Kostenfreie Registrierung blendet diese Werbung aus!

  #2  
Alt 23.12.2009, 16:48
Benutzerbild von amajor
amajor amajor ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 21
Thanks: 41
Thanked 29 Times in 10 Posts
AW: Wabenvorsatz im Selbstbau

Anzeige
  #3  
Alt 23.12.2009, 17:32
Benutzerbild von pattn
pattn pattn ist offline
NF-F Mitglied - "proofed"
: Ja
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 15.06.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.063
Thanks: 1.476
Thanked 1.619 Times in 543 Posts
AW: Wabenvorsatz im Selbstbau

geile Birne =)





__________________
(: pattn
  #4  
Alt 23.12.2009, 17:44
Benutzerbild von Pinsel
Pinsel Pinsel ist offline
NF-F Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.555
Thanks: 1.333
Thanked 2.485 Times in 604 Posts
AW: Wabenvorsatz im Selbstbau

Die Birne ist großes Kino!
  #5  
Alt 23.12.2009, 18:27
Benutzerbild von Nobody
Nobody Nobody ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.08.2004
Beiträge: 5.030
Thanks: 110
Thanked 1.356 Times in 576 Posts
AW: Wabenvorsatz im Selbstbau

Aber Vorsicht mit heißem Einstelllicht. Meine Wabenvorsätze erreichen angefeuert durch 250 Watt Halogenlampen durchaus deftige Temperaturen.
  #6  
Alt 23.12.2009, 18:54
Benutzerbild von NIK_ON
NIK_ON NIK_ON ist offline
NF-F Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 06.12.2005
Beiträge: 2.581
Thanks: 161
Thanked 1.667 Times in 681 Posts
AW: Wabenvorsatz im Selbstbau

Zitat:
Zitat von amajor Beitrag anzeigen


Hi,

was bringt das denn jetzt genau? Kannst Du vielleicht mal das gleiche Bild "mit" und "ohne" aufgenommen, einstellen?

danke
Nik
__________________
Viele Grüße und allzeit gut Licht!
Nik
  #7  
Alt 23.12.2009, 19:39
Benutzerbild von kuhnos
kuhnos kuhnos ist offline
NF-F Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Waldeck-Frankenberg
Beiträge: 1.888
Thanks: 659
Thanked 611 Times in 383 Posts
AW: Wabenvorsatz im Selbstbau

Zitat:
Zitat von NIK_ON Beitrag anzeigen
Hi,

was bringt das denn jetzt genau? Kannst Du vielleicht mal das gleiche Bild "mit" und "ohne" aufgenommen, einstellen?

danke
Nik
Würde mich auch mal interessieren.
__________________
Viele Grüße
Heiko
  #8  
Alt 23.12.2009, 22:25
Benutzerbild von amajor
amajor amajor ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 21
Thanks: 41
Thanked 29 Times in 10 Posts
Im direkten Vergleich

Danke pattn und Pinsel für den freundlichen Kommentar zur Birne.

Nobody, ich habe für dich 2 Bilder nebeneinander gestellt. Durch das Abnehmen der Wabe ist das Backlight natürlich zu stark. Die Wabe reduziert den Strahlungswinkel und reduziert Streulicht. Auf dem Bild ohne W ist der gesamte Stoff und selbst der Hintergrund noch beleuchtet.



Wenn Licht durch die Wabe fällt, wird es stark gerichtet. Oberflächenstrukturen werden betont und Helligkeitskontraste verstärkt.
Aber es gibt sicher geeignetere Bilder für den Einsatz der Wabe. Ich wäre selbst gespannt auf das eine oder andere eurer Bild. (Lichtkontur bei Beleuchtung von hinten? Wabe und Portrait? Wabe und Haut?) Wenn jemand also Lust zu einem Beitrag hat, gerne. Gruß amajor
  #9  
Alt 24.12.2009, 09:50
Benutzerbild von Nobody
Nobody Nobody ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.08.2004
Beiträge: 5.030
Thanks: 110
Thanked 1.356 Times in 576 Posts
AW: Wabenvorsatz im Selbstbau

Zitat:
Zitat von NIK_ON Beitrag anzeigen
Hi,

was bringt das denn jetzt genau? Kannst Du vielleicht mal das gleiche Bild "mit" und "ohne" aufgenommen, einstellen?

danke
Nik
Wabenfilter liefern einen typischerweise recht begrenzten Leuchtwinkel. Sie werden auch gerne bei Streif- bzw. Gegenlicht eingesetzt ohne dabei die eigene Optik zu blenden.

Kommerzielle Wabenfilter werden häufig mit unterschiedlichen Leuchtwinkeln angeboten. In meinem Fall z.B. Comwan L, M oder S von Multiblitz, wobei S wie Small die engste Variante wäre. Noch enger geht es nur mit einem Lichttubus plus Wabenfilter und ein nicht gerade billiger Stufenlinser dürften wohl der höchste Grad sein, liefert aber ein gnadenlos hartes "gerichtetes" Licht.


Mehr dazu gibt es z.B. in dieser PDF zu sehen.
Antwort

Stichworte
bauen, wabe, wabenfilter, wabenvorsatz


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2017
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017