Technisches Einsteiger-Forum Das Einsteigerforum für alle Fragen rund um die fotografischen Grundlagen.






Antwort
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 130 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.03.2018, 17:50
Benutzerbild von romacasa
romacasa romacasa ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 16.12.2013
Beiträge: 59
Thanks: 24
Thanked 102 Times in 16 Posts
Beugungsunschärfe

Hallo, ich habe folgender Text gelesen: Beugungsunschärfe

Der Grund, wieso dies so ist, habe ich durchaus verstanden. Ich möchte hier das weiter unten stehende Thema ansprechen. Denn weiter unten gibt es einen Rechner. Was mich hier erstaunt, ist, dass die meisten Kameras (DX) schon ab f8 (Canon schon ab 7,1!) Beugungsunschärfe aufweisen. Ist dies auch eure Erfahrung? Mir schien, dass Beugungsunschärfe auch vom Objektiv abhängig sei, besser gesagt: von den Lamellen. Deswegen sollte man auch eine Differenzierung - wenn auch im Kleinsten - zwischen den Objektiven beachten. Doch würde ich gerne auch eure Meinung und eure Erfahrung lesen. Vielleicht wäre eine Auflistung, ab wann welches Objektiv an DX oder FX SICHTBARE Beugungsunschärfe aufweist ganz nützlich.

Nebenbei: Vor der Digitalisierung? War dies auch so gegeben?



Gruß Romacasa
  #2  
Alt 12.03.2018, 19:06
Benutzerbild von bl2002
bl2002 bl2002 ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.12.2007
Beiträge: 575
Thanks: 484
Thanked 581 Times in 216 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Das ist objektivabhängig, bzw. von dessen Konstruktion. Hat aber nichts mit analoger oder digitaler Fotografie zu tun. Den Effekt kannst Du Dir bei den MTF Kurven anschauen. Die Auflösung des Objektives steigt erst und sinkt dann, je weiter abgeblendet wird.

https://photographylife.com/lenses/n...55mm-f2-8-ai-s

Über die Abblendung erhöhst Du bei diesem Objektiv die Randauflösung; allerdings sinkt die Zentrumsauflösung ab Blende F=8. Wenn Du also eine gleichmäßige Auflösung über die gesamte Bildbreite haben möchtest (z.B. Landschaftfotografie) blendest Du auf F=8 oder F=11 unter zwei Überlegungen ab. Schärfentiefe und Homogenität der Auflösung (auch auf Kosten der maximalen Auflösung, die bei diesem Beispiel ja bei F=5.6 wäre).

Das sollte man für seine Objektive wissen, bei welchen Blendenstufen sie sich wie verhalten. Darüber läßt sich auch erkennen, ob ein Objektiv überhaupt den ganzen Rahmen gleichmäßig auflösen kann. Portraitobjektive benötigen das eher nicht und haben dann eine sehr hohe Zentrumsauflösung, deutlich schwächere Randauflösung; auch abgeblendet.
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu bl2002 für diesen hilfreichen Beitrag:
Beuteltier (12.03.2018)
Anzeige
  #3  
Alt 12.03.2018, 20:02
Benutzerbild von Christoph Blümer
Christoph Blümer Christoph Blümer ist offline
NF-F Premium Mitglied
...sichtet und sortiert...
 
 
Registriert seit: 14.06.2009
Ort: Stuttgarter Speckgürtel
Beiträge: 6.994
Thanks: 5.607
Thanked 8.310 Times in 2.435 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Zitat:
Zitat von romacasa Beitrag anzeigen
Was mich hier erstaunt, ist, dass die meisten Kameras (DX) schon ab f8 (Canon schon ab 7,1!) Beugungsunschärfe aufweisen.
Das kann man so pauschal nicht stehen lassen. Im Zuge eines Makrofotografie-Seminars, das ich zusammen mit einem Clubkollegen im Fotoclub gehalten habe, habe ich mich ganz praktisch diesem Thema mit einem AF-D 2,8/60 Micro Nikkor genähert und Versuchsreihen unter reproduzierbaren Bedingungen gemacht - bis Blende 16 war kein in Normalansicht sichtbarer (!) Einfluss erkennbar. Beim "Pixelpeepen" in "100%"-Ansicht war ab Blende 13 eine leicht zunehmende Weichheit erkennbar.

CB
  #4  
Alt 12.03.2018, 21:55
Benutzerbild von häuschen
häuschen häuschen ist offline
NF-F "proofed"
eher abwesend
 
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 23.035
Thanks: 39.444
Thanked 90.894 Times in 12.431 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Objektive lassen sich abblenden, also sollte man diese Funktion auch nutzen. Beugung wird mEn extrem überschätzt und mich hat sie noch nie davon abgehalten weit abzublenden.

Sicher ist es nicht nutzlos zu wissen, dass es sie gibt, um im Bedarfsfall nicht weiter abzublenden, als nötig, das wars dann aber auch schon.
__________________
bisous, bisous, häus:chien
Die folgenden 8 User sagen Dankeschön zu häuschen für diesen nützlichen Beitrag:
dembi64 (13.03.2018), Gianni33 (12.03.2018), Jarulf (12.03.2018), Johnars (14.03.2018), Neokt (13.03.2018), norei (14.03.2018), ObjecTiv (12.03.2018), soulbrother (12.03.2018)
  #5  
Alt 12.03.2018, 22:18
Benutzerbild von Gianni33
Gianni33 Gianni33 ist offline
NF-F Premium Mitglied
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: im Isarwinkel
Beiträge: 2.741
Thanks: 5.470
Thanked 13.112 Times in 1.742 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Landschaftsaufnahmen mache ich mit meiner Nikon 1 J5 meistens mit Blende 4 und mit meiner Nikon Df mit Blende 8.

Falls ich bei Landschaftsaufnahmen mit der Df eine große Schärfentiefe brauche, z. B. weil ich sowohl Steine im Vordergrund als auch Berge im Hintergrund scharf haben will, scheue ich auch nicht davor zurück, mit Blende 16 zu fotografieren.
Bei der J5 nehme ich in einem solchen Fall dann Blende 5,6.

In der letzten Zeit ist es aber mehr und mehr zu meinem Hobby geworden, Fotos mit unscharfem Hintergrund (Bokeh) zu machen, wofür ich weit geöffnete Blenden einstelle.

Gruß
Hans
  #6  
Alt 12.03.2018, 22:31
Benutzerbild von soulbrother
soulbrother soulbrother ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
360° und ich mittendrin ;-)
 
 
Registriert seit: 21.01.2008
Ort: München
Beiträge: 1.623
Thanks: 2.223
Thanked 2.870 Times in 787 Posts
AW: Beugungsunschärfe

häuschen hat es schön (kurz und sinnvoll) beschrieben!

Ein wenig mehr dazu:
Wenn ich für sehr große Ausgabeformate was fotografiere - z.B. ein print mit 2 oder mehr mtr. Breite (der auch aus recht naher Entfernung betrachtet werden darf) - dann kann die Beugungsunschärfe schon ein Thema sein.

Generell "wirkt" dieser "Effekt" immer, soll heißen bei einem 1,4er Objektiv ist der Verlust durch Beugung bei f/4 gegenüber f/2.8 durchaus messbar, aber i.d.Praxis zu gering um bei den aktuellen Kameras sichtbar oder gar störend zu werden.
Mit D800 (also 36MP auf KB Format) sehe ich den Effekt ab f/11 bis f/10, aber da ist es marginal, also i.d.P. gerade noch nicht störend.

"Testbilder" , die Schärfentiefe, Beugung und Nachschärfen zeigen hab ich mal dort gezeigt:
http://panobilder.de/artikel/nikon-d...efe/index.html

Noch genauer, siehe:
https://www.nikon-fotografie.de/vbul...03-post25.html
  #7  
Alt 12.03.2018, 22:38
Benutzerbild von Tom.S
Tom.S Tom.S ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 2.365
Thanks: 1.288
Thanked 2.068 Times in 886 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Wie die Lamellen aussehen ist vollkommen egal weil die Kanten nicht die Beugung verursachen.
  #8  
Alt 12.03.2018, 23:34
Benutzerbild von romacasa
romacasa romacasa ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 16.12.2013
Beiträge: 59
Thanks: 24
Thanked 102 Times in 16 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Danke an alle. @Gianni und @christoph Dies habe ich mit dem Nikkor 105 Micro ebenso erfahren: Abgeblendet auf f16 ein Macro gemacht. Der Kommentar war, dass man so nicht abblenden soll, wegen der Beugungsunschärfe. Das Bild hatte aber keine Weichheit.
@Tom S. DIERES BEITRAG: https://www.nikon-fotografie.de/vbul...14-post26.html erzählt da was anderes. Oder hat es einen anderen <grund, dass die Lamellen abgerundet werden? Nur fürs Bokeh?

Gruß Romacasa
  #9  
Alt 13.03.2018, 07:40
Benutzerbild von mhensche
mhensche mhensche ist offline
Nikon-Clubmitglied
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 08.04.2009
Ort: Wuppertal
Beiträge: 5.107
Thanks: 9.213
Thanked 5.067 Times in 2.081 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Hi,

Anders Uschold erklärt das Thema in der Objektivserie bei Krolop & Gerst sehr schön, auch die Unterschiede für die verschiedenen Kamerasysteme/Sensorgrößen (bzw. dafür gerechnete Objektive) wird besprochen.

http://blog.krolop-gerst.com/blog/di...recke-startet/
__________________
Viele Grüße, Michael

https://www.00hensche.de
  #10  
Alt 13.03.2018, 07:42
Benutzerbild von häuschen
häuschen häuschen ist offline
NF-F "proofed"
eher abwesend
 
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 23.035
Thanks: 39.444
Thanked 90.894 Times in 12.431 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Wessen Kommentar?

Gerade beim Makro ist f/16 eigentlich nicht viel, das lässt sich doch noch weiter abblenden. Man möchte im Nahbereich ja auch noch etwas Schärfentiefe haben.
__________________
bisous, bisous, häus:chien
  #11  
Alt 13.03.2018, 17:23
Benutzerbild von romacasa
romacasa romacasa ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 16.12.2013
Beiträge: 59
Thanks: 24
Thanked 102 Times in 16 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Ein Kommentar eines Users, der das Bild im Netz gesehen hat. Ich werde da mal das Objektiv selber testen. Danke
  #12  
Alt 13.03.2018, 17:38
Benutzerbild von häuschen
häuschen häuschen ist offline
NF-F "proofed"
eher abwesend
 
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 23.035
Thanks: 39.444
Thanked 90.894 Times in 12.431 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Es gibt es viele Gründe für Unschärfe. Bei Fotos in Webgröße ist Beugung aber die unwahrscheinlichste Ursache.
Du könntest das Foto natürlich auch hier zeigen.
__________________
bisous, bisous, häus:chien
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu häuschen für diesen nützlichen Beitrag:
Beuteltier (13.03.2018), Christoph Blümer (13.03.2018)
  #13  
Alt 13.03.2018, 23:42
Benutzerbild von Tom.S
Tom.S Tom.S ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 2.365
Thanks: 1.288
Thanked 2.068 Times in 886 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Zitat:
Zitat von romacasa Beitrag anzeigen
@Tom S. DIERES BEITRAG: https://www.nikon-fotografie.de/vbul...14-post26.html erzählt da was anderes. Oder hat es einen anderen <grund, dass die Lamellen abgerundet werden? Nur fürs Bokeh?
Die gerundeten Lamellen werden oft gerundet damit das Bokeh weniger unruhig ist. Das hat nicht mit der Beugung zu tun.
  #14  
Alt 14.03.2018, 10:29
Benutzerbild von soulbrother
soulbrother soulbrother ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
360° und ich mittendrin ;-)
 
 
Registriert seit: 21.01.2008
Ort: München
Beiträge: 1.623
Thanks: 2.223
Thanked 2.870 Times in 787 Posts
AW: Beugungsunschärfe

Zitat:
Zitat von häuschen Beitrag anzeigen
Es gibt es viele Gründe für Unschärfe. Bei Fotos in Webgröße ist Beugung aber die unwahrscheinlichste Ursache.
und fehlendes Nachschärfen nach dem Runterskalieren die wahrscheinlichste...

Geändert von soulbrother (15.03.2018 um 09:37 Uhr) Grund: fehlendes t ergänzt
Antwort

Stichworte
beachten, beugungsunschärfe, erfahrung, kleinsten, objektiv


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beugungsunschärfe? Beugungsunschärfe! foxmulder Objektive & Konverter 11 19.03.2012 20:14
Beugungsunschärfe Hyazinth Off-Topic 31 27.02.2011 02:12
Frage Beugungsunschärfe? edumi Technisches Einsteiger-Forum 27 06.08.2010 20:10
Beugungsunschärfe und max. Auflösung jsc69 Tipps & Tricks 3 20.09.2006 08:55






Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:24 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 120.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.