Zum Adventskalender 2018





Technisches Einsteiger-Forum Das Einsteigerforum für alle Fragen rund um die fotografischen Grundlagen.






Antwort
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 2752 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.12.2010, 17:55
Benutzerbild von minufi
minufi minufi ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 10
Thanks: 5
Thanked 7 Times in 4 Posts
Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Hallo,
ich habe in diesem Forum schon viel über Makroobjektive, Zwischenringe usw. gelesen.
Ich habe eine D7000 mit einem AF-S 18-200mm 3.5-5.6 G ED DX VR.
Für Urlaubsreisen möchte ich die Möglichkeit haben, auch Makroaufnahmen zu machen, ohne ein weiteres Objektiv mitzuschleppen.
Leider hat mich die viele Leserei in den Beiträgen etwas verwirrt.
Wenn ich es richtig verstanden habe, hat man wohl 3 Möglichkeiten, um Nahaufnahmen mit meinem Objektiv machen zu können.

1. Zwischenring von Keno o.Ä. (soll wenig bis keine Qualitätsverlust haben, da kein Glas vorhanden)

2. Nahlinse z.B. von Marumi DHG +5 (soll am Rand unscharf werden)

3. Telekonverter (damit soll die Brennweite auf Kosten der Lichtstärke erhöht werden.

Meine Fragen nun:

1. Welche von den drei Möglichkeiten funktioniert mit meinem Objektiv?
2. Welche von den drei Möglichkeiten produziert die schärfsten Bilder?

Sollte ich etwas falsch verstanden haben, bitte ich um Aufklärung.
Vielen Dank im voraus.

Geändert von minufi (28.12.2010 um 18:01 Uhr) Grund: Schreibfehler
  #2  
Alt 28.12.2010, 18:06
Benutzerbild von PeMax
PeMax PeMax ist offline
Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
: Ja
Status: Statuslos. Paradox.
 
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Riemerling
Beiträge: 15.725
Thanks: 10.508
Thanked 13.408 Times in 5.856 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Ein Telekonverter an einem 18-200 scheidet von vorneherein aus (siehe z.B. http://www.nikon-fotografie.de/vbull...konverter.html), das kann sogar zu mechanischen Beschädigungen führen.

Zwischenringe kann man nehmen, allerdings sollte man hier nur welche (wie z.B. von Kenko) mit Übertragung der elektrischen Kontakte nehmen. Vorteil von Zwischenringen ist, dass die Abbildungsqualität am geringsten beeinträchtigt wird, sie erweitern (oder besser gesagt verkürzen) ja nur die Nahgrenze.

Auch Nahlinsen oder besser Vorsatzachromate wären möglich. Allerdings ist hier die Frage, wie sehr die optische Leistung beeinträchtigt wird.
__________________
freundlichst, Peter P.
--

"Ich habe nichts gegen Veränderungen. Ich will nur nicht damit konfrontiert werden..." (A.Monk)
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu PeMax für diesen hilfreichen Beitrag:
minufi (29.12.2010)
Anzeige
  #3  
Alt 28.12.2010, 18:27
Benutzerbild von minufi
minufi minufi ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 10
Thanks: 5
Thanked 7 Times in 4 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Hallo Peter,

vielen Dank für die Antwort.
Daraus entnehme ich, dass Zwischenringe die "beste" Lösung wäre.
Von Kenko gibt es so ein 3er Kit. Allerdings verstehe ich die Berechnungen der min. und max. Entfernung nicht, bzw, diese scheint ja von der Brennweite des Objektivs abzuhängen.
Oder kann man mit diesem 3er Kit nicht "verkehrt" machen?
  #4  
Alt 28.12.2010, 19:41
Benutzerbild von FH_Ulm
FH_Ulm FH_Ulm ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 07.10.2010
Ort: Elchingen
Beiträge: 24
Thanks: 11
Thanked 16 Times in 6 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Hallo Minufi,

die Zwischenringe nehmen Licht weg. Bei Nahlinsen muss man unterscheiden zwischen "normaler" Nahlinse und Achromat, also aus mind. 2 linsen bestehende. Und die sind hervorragend. Da ich immer mein 105/2,8 VR Macro nie mit hatte wenn ich ein Macromotiv gesehen habe bin ich auf DÖRR DHG Achromat 5dptr. umgestiegen. Der nimmt kaum Platz weg und ich habe ihn immer mit dabei. Die Qualität ist hervorragend, kommt aus Japan. Zwischenringsatz habe ich auch, verwende ich aber kaum. Dunkelt mir das Sucherbild zu sehr ab und Achromat geht schneller ohne Objektiv abzunehmen. Die Macrolinse nimmt übrigens kein Licht weg. Da sich die Brennweite rein rechnerisch verkürzt nimmt die Lichtstärke sogar zu, da die Lichtstärke das Verhältnis aus Brennweite und Öffnung ist.

Gruß
FH
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu FH_Ulm für diesen nützlichen Beitrag:
minufi (29.12.2010), Zizi (07.06.2011)
  #5  
Alt 28.12.2010, 19:57
Benutzerbild von Hans-Peter R.
Hans-Peter R. Hans-Peter R. ist offline
Administrator
kein Backup ... kein Mitleid
 
 
Registriert seit: 04.11.2005
Beiträge: 8.280
Thanks: 2.039
Thanked 11.939 Times in 4.337 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Hallo,

also bis zu Deinem Thread wäre ich im Traum nie auf die Idee gekommen, einmal einen Zwischenring hinter das 18-200er zu schnallen. Aber was solls .

Konverter scheidet ja bekanntlich aus mechanischen Gründen bereits aus. Hier mal ein Beispiel mit einem 36 mm Kenko Zwischenring zwischen einer D40x und einem 18-200 ohne großen Aufbau aus der Hand mit AL von einer Schreibtischlampe. Zuerst die gute Nachricht: Es kommt ein Bild heraus:

Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Die schlechte Nachricht: AF ist (wie zu erwarten) quasi nicht zu gebrauchen, es sind deutliche Unschärfen außerhalb der Bildmitte zu sehen, unterhalb von 70 mm Brennweite wandert der Fokuspunkt hinter die Vorderlinse und ist damit nicht mehr nutzbar. Mit etwas Gefummel ist ein Abbildungsmaßstab um die 1:2 zu erreichen. Aber wirklich Spaß macht das nicht.

Alternativ mit einer Canon 500D Close-Up Edelnahlinse und einem Gewindeadapter 72 mm => 77 mm ergab der schnelle Test ein deutlich besseres Bild ... insbesondere außerhalb der Mitte, das Gefummel ist weitaus weniger nervig und es ist ein größerer Brennweitenbereich nutzbar. Allerdings lässt sich nur ein Abbildungsmaßstab um die 1:3 bis 1:4 erreichen.

Falls es sich um die erste Version des 18-200er handelt ist noch zu beachten, dass aufgrund des wandernden Tubus Nahaufnahmen vom Stativ mit der optischen Achse des Objektives steil nach oben bzw. unten faktisch unmöglich sind.

Fazit: Ein alles in allem sehr zweifelhaftes Vergnügen. Um mal etwas zu experimentieren ganz witzig ... aber nicht mehr. Kein Vergleich etwa mit dem VR 105 als waschechtem Makro-Objektiv.

Ciao
HaPe
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Hans-Peter R. für diesen hilfreichen Beitrag:
minufi (29.12.2010)
  #6  
Alt 28.12.2010, 21:51
Benutzerbild von Heiko Men.
Heiko Men. Heiko Men. ist offline
NF-F "proofed"
+ water proofed
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Kings Forest bei Köln
Beiträge: 8.597
Thanks: 6.760
Thanked 15.039 Times in 3.487 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Für einem Objektiv mit so geringer Lichstärke würde ich keinen Zwischenring kaufen. Zwischenringe klauen Licht und das manuelle Fokussieren im Makrobereich ist bei dunklem Sucherbild so eine Sache. Weiterhin erhöht sich Notwendigkeit nach einem soliden Stativ.

Ich weiß nicht, wie sich das o.g. Objektiv mit einem guten Vorsatzachromaten schlägt aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das hier schon besprochen wurde.

Gruß
Heiko
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Heiko Men. für diesen hilfreichen Beitrag:
minufi (29.12.2010)
  #7  
Alt 29.12.2010, 07:56
Benutzerbild von minufi
minufi minufi ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 10
Thanks: 5
Thanked 7 Times in 4 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Danke für eure Antworten.

Nun tendiere ich doch mehr zu einem Achromat.
Ich dachte an den Marumi DHG +5 oder +3.
Welche Dioptrienzahl wäre für mein Objektiv besser 3 oder 5?
Funktioniert damit der AF?
  #8  
Alt 07.06.2011, 16:53
Benutzerbild von Zizi
Zizi Zizi ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 5
Thanks: 8
Thanked 50 Times in 1 Post
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Zitat:
Zitat von minufi Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten.

Nun tendiere ich doch mehr zu einem Achromat.
Ich dachte an den Marumi DHG +5 oder +3.
Welche Dioptrienzahl wäre für mein Objektiv besser 3 oder 5?
Funktioniert damit der AF?
Das würde mich auch interessieren, da sich mir die selbe Frage stellt und ich NICHT € 500,- für ein halbwegs gutes Macroobjektiv ausgeben möchte.

Bitte/Danke
  #9  
Alt 07.06.2011, 17:17
Benutzerbild von minufi
minufi minufi ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 10
Thanks: 5
Thanked 7 Times in 4 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Hallo Zizi,
du solltest den mit 3 Dioptrien nehmen. Mit 5 bekommst du nichts scharf gestellt.

Gruß
Martin
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu minufi für diesen hilfreichen Beitrag:
rawapo (07.06.2011)
  #10  
Alt 07.06.2011, 17:34
Benutzerbild von tank_red
tank_red tank_red ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
auf der Suche...
 
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 1.828
Thanks: 6.898
Thanked 3.698 Times in 770 Posts
AW: Makro Nahlinse, Zwischenring oder Telekonverter

Hallo,

ich habe selbest eine Zeit lang eine Nahlinse Canon 500D (entspricht +2 dpt) an dem 18-200er Nikkor verwendet, das ging recht gut, AF hat funkioniert, du wirst aber feststellen, dass man bei Makros eigentlich genauer arbeiten muss und deshalb lieber von Hand fokussieren.
Leider verliert das 18-200er im Nahbereich sehr stark an Brennweite, mit dem +2 Achromat konnte ich etwa einen Abbildungsmaßtab von 1:2,5 erreichen, mit der +3-Linse kommst du wohl auf etwas unter 1:2, kleine Insekten im Porträt gehen damit nicht! Die Abbildungsqualität finde ich dafür gar nicht schlecht, da war ich echt positiv überrascht, auch wenn es von Schärfe und Kontrast her nicht an ein echtes Makro herankommt. Dazu muss aber gesagt werden, das ich mit der D50 (6 Megapixel) fotografiere, die ist auch bei 100%-Ansicht recht genügsam...

Die meisten Aufnahmen hier hab ich mit der Kombination gemacht.

Gruß,
__________________
Tankred
(ich heiße wirklich so)

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist, dass es theoretisch keinen gibt...
Meine Fotos auf Flickr - Mein Fotoblog auf Wordpress - Einführung Astrofotografie
Antwort

Stichworte
makro, nahlinse, telekonverter, zwischenring


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekonverter oder zwischenring für macro Klausentreiben Physikalisch-technische Grundlagen der Fotografie 2 16.05.2017 23:13
105er AF-S Makro behalten oder mit Nahlinse und TC weitermachen??? limpias Objektive & Konverter 28 23.02.2010 22:38
Nahlinse oder Zwischenring zu 105 2,8 Micro D? Makrofotografie Peter ST Objektive & Konverter 19 06.02.2007 21:13
Erweiterung: Nahlinse oder Makro-Objektiv? Damir Miklos Objektive & Konverter 16 11.12.2004 22:15
Makro-Objektiv oder Nahlinse kzeitel Nikon: digitale Spiegelreflex-Kameras 6 21.11.2004 18:00






Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:22 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 120.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.