Technisches Einsteiger-Forum Das Einsteigerforum für alle Fragen rund um die fotografischen Grundlagen.



Tilt-Shift Eigenbau

Technisches Einsteiger-Forum





 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 2874 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.11.2009, 20:33
Benutzerbild von fabiopigi
fabiopigi fabiopigi ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 75
Thanks: 29
Thanked 42 Times in 12 Posts
Tilt-Shift Eigenbau

Hi







Ihr kennt sicherlich die Tilt-Shift Objektive / Adapter.
Einerseits kann man damit "miniatur"-Bilder machen, andererseits auch die Parallaxe korrigieren.

Nun, die sind aber relativ teuer.
Ich mache zwar noch viel Fotos von Gebäudeinnenräume und da wäre eine Möglichkeit das zu korrigieren noch von Vorteil.
Sache ist aber, ich krieg für die Innenarchitekturfotos keinen müden Cent.
Ich muss die Fotos für meinen Vater (seines Zeichen Innenarchitekt) machen und kann und will ihm dafür auch nichts in Rechnung stellen (ich hab fürs Grossziehen ja auch noch keine Rechnung bekommen ).

Anders gesagt, ein echtes Tilt-Shift Objektiv liegt nicht im Budget drin (hab dieses Jahr bereits genug für die D300s+SB600+18-200 ausgegeben).

Ich würde gerne aber auch solche Fotos machen. Nicht unbedingt die Parallaxekorrigierenden, aber solche Miniaturfotos.

Nun gibt es ja bereits mehrere DoItYourself Anleitungen wie man eine einfache TiltShift Lösung basteln kann.

http://www.keithloh.com/drupal/diy_t...g_pictures_yet
http://www.creativepro.com/article/b...a-lens-peanuts

Zwar werde ich mit so einem Ding kaum ein "Shift" (für Parallaxe) hinbekommen, aber das "Tilt" (Miniaturlandschaft) scheint noch gut zu funktionieren.

Nun die packende Frage (sorry für das lange Darumherum):
Ich habe von einer alten Pentax SLR noch ein Takumar-a 28-80 Zoom Objektiv wo man die Blende via Ring einstellen kann.

Bei der einten Anleitung wird von einem "Oversized Lens" geredet, bei der anderen von einem Obejektiv mit einem "format larger than your camera body".

Was mit dem "format larger than your camera body" gemeint ist, kann ich mir vorstellen (bei Nikonlinsen zB das DX, FX).
Ich frage mich allerdings, was mit "oversized lens" gemeint ist. Übergrosser Zoom, übergrosser Durchmesser, oder was?

Nun, die D300s ist keine Vollformatkamera. Über die Pentax, respektive die Takumar Linse konnte ich aber keine Informationen über das Format finden.

Kann man mit der Takumar Linse ein Tilt-(Shift)-Objektiv machen?

(PS: Lensbaby hab ich mir schon angeschaut als alternative, aber damit gibts keine echten Tilts)
Sponsored Links
Kostenfreie Registrierung blendet diese Werbung aus!

  #2  
Alt 05.11.2009, 21:00
Benutzerbild von foxmulder
foxmulder foxmulder ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.07.2005
Beiträge: 28.948
Thanks: 5.958
Thanked 30.596 Times in 9.161 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Zitat:
Zitat von fabiopigi Beitrag anzeigen
Ich frage mich allerdings, was mit "oversized lens" gemeint ist.
Dasselbe. Bildkreis des Objektivs größer als Aufnahmeformat.
Zitat:
Zitat von fabiopigi Beitrag anzeigen
Nun, die D300s ist keine Vollformatkamera. Über die Pentax, respektive die Takumar Linse konnte ich aber keine Informationen über das Format finden.
Das ist ein stinknormales KB-Objektiv, oder wie ihr jungen Leute sagen würdet: Ein Objektiv fürs FX-Format. Ob das allerdings für dein Vorhaben reicht, das weiß ich nicht.

Gruß
Dirk
Anzeige
  #3  
Alt 05.11.2009, 21:08
Benutzerbild von fabiopigi
fabiopigi fabiopigi ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 75
Thanks: 29
Thanked 42 Times in 12 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Danke, also könnte es theoretisch von den "Voraussetzungen" reichen.






Dann hol ich in den nächsten Tagen mal die anderen Materialien die ich benötige :)

Mal schauen was dabei rauskommt
  #4  
Alt 05.11.2009, 21:16
Benutzerbild von Raubacher Jockel
Raubacher Jockel Raubacher Jockel ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 1.941
Thanks: 1.087
Thanked 2.032 Times in 629 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

klick mich, ich bin ein link
  #5  
Alt 06.11.2009, 20:25
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 12.077
Thanks: 20.316
Thanked 20.380 Times in 5.196 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Hallo Fabiopigi,
Zitat:
Zitat von fabiopigi Beitrag anzeigen
Danke, also könnte es theoretisch von den "Voraussetzungen" reichen.
Dann hol ich in den nächsten Tagen mal die anderen Materialien die ich benötige :)
ich hab schon vor einem knappen Jahr mir ein Tilt&Shift-Objektiv selbstgebaut:

Altes PentaconSix-Objektiv Carl Zeiss Biometar 80mm f/2,8
auf Bajonettplatte mit Stativkugelkopf und Gummischürze.

Normalansicht:




Tilt:




Voll abgehoben:



Der Vorteil der Befestigung mittels Stativkugelkopf gegenüber den Gummibalgen ist der, dass das Objektiv in der gewählten Position fixiert werden kann, und trotzdem noch eine Fokuseinstellung möglich ist.

Wenn das Objektiv nur in einer Gummizieharmonika hängt, könnte man damit nur Aufnahmen mit Blitz machen.
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #6  
Alt 06.11.2009, 21:20
Benutzerbild von Sorendor
Sorendor Sorendor ist offline
NF-F Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 11.07.2009
Ort: Altenahr
Beiträge: 991
Thanks: 604
Thanked 564 Times in 207 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

hallo.

wenn dir das basteln zu umständlich ist und kaufobjektive zu teuer dann kann ich dir diesen link hier empfehlen:

http://tiltshiftmaker.com/


einfach geeignetes foto (z.b. bilder die von einem erhöhten standpunkt aus gemacht worden sind) hochladen. einstellungen vornehmen, foto fertigstellen und speichern.

dann bekommst du bilder wie diese hier:


http://www.nikon-fotografie.de/vbull...p?albumid=7104


mfg peter
  #7  
Alt 06.11.2009, 22:02
Benutzerbild von fabiopigi
fabiopigi fabiopigi ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 75
Thanks: 29
Thanked 42 Times in 12 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Zitat:
Zitat von Beuteltier Beitrag anzeigen
Altes PentaconSix-Objektiv Carl Zeiss Biometar 80mm f/2,8
auf Bajonettplatte mit Stativkugelkopf und Gummischürze.
Schaut echt interessant aus, vorallem dass man es auch fixieren kann.
Dann gehen auch TS's in der Nacht mit längerer Belichtung.

Etwas hab ich noch nicht verstanden, das mit der Schürze. Legst du die dann einfach übers Objektiv drüber, dass kein Fremdlicht reinkommt, oder hat die Schürze einen anderen Zweck?
Hast du die Metallplatte selber gemacht oder gibts da bereits was brauchbares? (Hab leider keinen Metallschneider/-Laser zuhause rumstehen ).

Beste Grüsse und Dank
Fabio
  #8  
Alt 06.11.2009, 22:33
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 12.077
Thanks: 20.316
Thanked 20.380 Times in 5.196 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Hallo Peter!
Zitat:
Zitat von Sorendor Beitrag anzeigen
http://tiltshiftmaker.com/

einfach geeignetes foto (z.b. bilder die von einem erhöhten standpunkt aus gemacht worden sind) hochladen. einstellungen vornehmen, foto fertigstellen und speichern.

dann bekommst du bilder wie diese hier:
http://www.nikon-fotografie.de/vbull...p?albumid=7104
Das ist ja ganz witzig, aber wenn ich den TO richtig verstanden habe, will er nicht aus real-life-Fotos Miniaturen machen, sondern umgekehrt Miniaturen seines Vaters (Architekt) so abfotografieren, dass sie "wie echt" - "real-life" aussehen.
Und dazu hilft keine Software, nur ein Tilt&Shift-Opbjektiv.
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #9  
Alt 06.11.2009, 22:47
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 12.077
Thanks: 20.316
Thanked 20.380 Times in 5.196 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Hallo Fabio!
Zitat:
Zitat von fabiopigi Beitrag anzeigen
Etwas hab ich noch nicht verstanden, das mit der Schürze. Legst du die dann einfach übers Objektiv drüber, dass kein Fremdlicht reinkommt, oder hat die Schürze einen anderen Zweck?
Hast du die Metallplatte selber gemacht oder gibts da bereits was brauchbares?
Die "Schürze" ist einfach eine alte Gummisonnenblende, die ich durch seitliches herausschneiden eines Keils und wieder zusammenkleben von trichterförmig auf röhrenförmig verkleinert habe und die am Objektiv hinten drangeklebt ist.
Sie stülpt sich über einen Ring (Teil eines alten zerlegten Objektivs) den ich auf der Platte aufgeklebt habe.
Schürze und Ring zusammen haben die gleiche Wirkung wie eine Gummizieharmonika, wenn du so was bekommen kannst ist das vermutlich einfacher und auch wirklich ganz lichtdicht.
Die Metallplatte ist ein Lochblech (Montageblech) aus dem Baumarkt, in das ich mit Bohrmaschine und Feile ein Loch in der Mitte gemacht habe.
Das Bajonett ist ein M42-NikonF-Adapter für 12,50 Euro aus eBay, den ich auf die Metallplatte geklebt habe.
Der Stativkugelkopf ist ein ganz kleiner, den ich gebraucht für 4,50 Euro aus eBay habe.
Geklebt wird Metall auf Metall mit Zweikomponenetenkleber, Gummi auf Metall mit Cyanacrylat ("SuperKleber").

Beachte, dass du ein Objektiv nehmen solltest, das einen grösseren Bildkreis als FX/KB ausleuchten kann, also eins für 6x6, wenn du maximale Tilt&Shiftmöglichkeiten haben willst, mit einem Objektiv für FX/KB-Format geht nicht so viel.
Der Nachteil eines 6x6-Objektives gegenüber einem für FX/KB ist dafür, dass seine Abbildungsschärfe für Mittelformat gerechnet ist und nicht für FX/KB oder DX, daher musst du kräftig abblenden (wirst du beim Abfotografieren von Miniaturen wohl sowieso) und wirst trotzdem nicht maximale Schärfe erreichen.
Auf jeden Fall aber solltest du KEIN Zoomobjektiv für so eine Konstruktion nehmen weil das vom Tubus her sehr lang ist und sein optischer Mittelpunkt u.U. im Tubus sitzt - du bekommst dann Abschattungen / Vignettierungen...
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #10  
Alt 06.11.2009, 23:59
Benutzerbild von fabiopigi
fabiopigi fabiopigi ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 75
Thanks: 29
Thanked 42 Times in 12 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Zitat:
Zitat von Beuteltier Beitrag anzeigen
sondern umgekehrt Miniaturen seines Vaters (Architkekt) so abfotografieren, dass sie "wie echt" - "real-life" aussehen.
nene, ich will eigentlich schon "miniaturfotos" von "normalgrossen Szenen" machen, also eigentlich das, was man auch mit Photoshop etc machen könnte.
allerdings kommen da immer nur halbgute Ergebnisse raus die halt auf den zweiten Blick doch nicht echt ausschauen.


Dein PentaconSix ist ja ein 6x6 Format, was ist denn deine Kamera? FX oder DX?

Weil meine ist eben DX und anscheinend soll bei einer DX auch bereits ein FX Objektiv reichen.
Trotzdem werde ich mal schauen ob ich irgendwo auch ein PentaconSix finde.

Die Idee mit dem Kugelkopf schaut nämlich sehr klug aus.
  #11  
Alt 07.11.2009, 00:35
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 12.077
Thanks: 20.316
Thanked 20.380 Times in 5.196 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Hallo Fabio!
Zitat:
Zitat von fabiopigi Beitrag anzeigen
nene, ich will eigentlich schon "miniaturfotos" von "normalgrossen Szenen" machen, also eigentlich das, was man auch mit Photoshop etc machen könnte.
Das Biometar Tilt&Shift ist 6x6, ich habe DX-Kameras.
Wenn du doch nur "miniaturfotos" von "normalgrossen Szenen" machen willst, langt ein FX/KB-Objektiv für DX-Format vom Bildkreis und der Schärfe in diesem Bildkreis dicke, weil du ja absichtliche Unschärfe reinbringen willst. Nur mit Vignettierung bei Verwendung eines Zooms ist zu rechnen, wenn die hinterste Linse des Zooms in der von dir gewünschten Brennweiteneinstellung sich zu weit nach vorne in den Objektivtubus bewegt.
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #12  
Alt 07.11.2009, 00:44
Benutzerbild von fabiopigi
fabiopigi fabiopigi ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 75
Thanks: 29
Thanked 42 Times in 12 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Cool.
Ich muss sagen, teilweise finde ich eine Vignettierung durchaus noch schön.

Noch eine Frage, wie kann ich herausfinden, ob ein Objektiv 6x6, FX, DX, oder was auch immer ist?

Ich habe noch ein Pentax Takumar-a 28-80 Zoom Objektiv welches an einer älteren Pentax analog SLR hing.
Ich weiss jetzt aber nicht, ob das Objektiv FX (oder 35mm oder Mittelformat oder so) ist.

Ich denke schon, weil DX ist ja erst mit dem digitalen Zeitalter aufgekommen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.


Also Danke @Beuteltier, ich werde mal bei eBay die Teile suchen, und dann in so 2-3 Wochen (Versand in die Schweiz, ächz) damit anfangen, zu basteln.

:)
  #13  
Alt 07.11.2009, 07:22
Benutzerbild von mbreu
mbreu mbreu ist offline
NF-F Mitglied (Leistungsträger)
Dieser Status hat kein Mitglied.
 
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 6.177
Thanks: 8.921
Thanked 7.278 Times in 2.349 Posts
AW: Tilt-Shift Eigenbau

Zitat:
Zitat von fabiopigi Beitrag anzeigen
Ich habe noch ein Pentax Takumar-a 28-80 Zoom Objektiv welches an einer älteren Pentax analog SLR hing.
Ich weiss jetzt aber nicht, ob das Objektiv FX (oder 35mm oder Mittelformat oder so) ist.
Takumar Objektive würden für das Kleinbild gebaut.
Zitat:
Zitat von MERKE
Kleinbild (24x36 mm) = 135er Film = FX
Antwort

Stichworte
eigenbau, tiltshift


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2017
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017