Nef-Dateien mit PS CS - Netzwerk Fotografie / Nikon-Community

Jetzt den neuen NF Newsletter bestellen, informiert sein und gewinnen!



Photoshop und Lightroom incl. PlugIns und Adobe Camera RAW



Nef-Dateien mit PS CS

Photoshop und Lightroom





 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 4806 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.11.2004, 19:42
Benutzerbild von jacky-z
jacky-z jacky-z ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 60
Thanks: 18
Thanked 6 Times in 5 Posts
Nef-Dateien mit PS CS

Hallo Photoshop-Fachleute,







gerade habe ich Photoshop CS istalliert und wollte meine vor einigen Tagen mit der D70 gemachten RAW-Dateien öffnen, erscheint doch glatt die Meldung:

"Could not complete your request because it is not the right kind of document".

Ich dachte immer, die CS-Version kann NEF-Dateien öffnen!
Die Meldung kommt sowohl wenn Dateityp "All Formats" als auch explizit "NEF" Typ eingestellt wird.

Wie komme ich jetzt zu meinen NEF-Dateien?

Schöne Grüße und schon mal Danke für Eure Antworten.
HG
  #2  
Alt 04.11.2004, 19:52
Benutzerbild von stw01
stw01 stw01 ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Beiträge: 112
Thanks: 9
Thanked 13 Times in 6 Posts
Servus,

http://www.adobe.com/support/downloa...jsp?ftpID=2460

dann klappt es auch mit der D70 :razz:.

Aktuelles Update ist 2.3 und wird, denke ich die D70 enthalten, der Link führt zum Update 2.2, hier ist die D70 expliziet aufgeführt.

Gruß Stefan
__________________
Beste Grüße Stefan
************************************************** ****
Das ist kein Fotoapparat - das ist eine Nikon! (aus: Gotcha! Ein Irrer Typ)
Anzeige
  #3  
Alt 04.11.2004, 19:55
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Re: Nef-Dateien mit PS CS







Zitat:
Zitat von jacky-z";p=&quot Beitrag anzeigen
Hallo Photoshop-Fachleute,

gerade habe ich Photoshop CS istalliert und wollte meine vor einigen Tagen mit der D70 gemachten RAW-Dateien öffnen, erscheint doch glatt die Meldung:

"Could not complete your request because it is not the right kind of document".

Ich dachte immer, die CS-Version kann NEF-Dateien öffnen!
Die Meldung kommt sowohl wenn Dateityp "All Formats" als auch explizit "NEF" Typ eingestellt wird.

Wie komme ich jetzt zu meinen NEF-Dateien?

Schöne Grüße und schon mal Danke für Eure Antworten.
HG
Durch den Link in unseren Downloads!
  #4  
Alt 05.11.2004, 20:29
Benutzerbild von jacky-z
jacky-z jacky-z ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 60
Thanks: 18
Thanked 6 Times in 5 Posts
RE: Nef-Dateien mit PS CS

Hallo Stefan,
hallo Klaus,

danke für die schnelle Hilfe. Das Update ist inzwischen installliert und ich konnte nunmehr die bereits vor einiger Zeit gemachten NEF-Dateien mal begutachten. Trotzdem stellt sich für mich nun die Frage, ob die Unterschiede zwischen einem JPG mit hoher Qualität (ca. 3-4MB) und einer RAW-Datei (ca. 5 - 6 MB) anschließend in Photoshop nachbearbeitet (ca. 15 - 150 MB) den riesigen Speicherplatzbedarf "rechtfertigen". O.K., wenn ein Bild groß ausbelichtet werden soll, aber für meine Bedürfnisse bei einer maximalen Größe von A4 oder A3? Oder nimmt man die Bilder im bestmöglichen Format auf und verkleinert die dann, die nicht so wichtig sind? So schnell wächst ja meine Speicherkapazität nicht, wie vorne so riesige Dateien produziert werden!

Derzeit bin ich dabei, meine ganzen Dias und Negativfilme einzuscannen (ca. 50.000 Stück). Was mir dabei aufgefallen ist: Kann es sein, daß der Umweg über Negativf- oder Diafilme die qualitativ höherwertigeren digitalen Vorlagen erzeugen? Ich habe mal damit begonnen, Vergleichsaufnahmen (soweit mir das mit meinen bescheidenen Mitteln möglich ist) zu machen: Dia (F3), Negativ (F4) und digital (D70). Alle Aufnahmen mache ich mit dem 105er Micro, wobei ich nur solche Aufnahmesituationen vornehme, die sich dann auch von der Brennweite her vergleichen lassen. Gescannt wird anschließend mit einem 5000er. Ich weiß nicht, ob diese Methode zu einschätzbaren Ergebnissen führt. Hier in der Runde gibt es sicherlich schon entsprechende Erfahrungen zu diesem Thema und ich hoffe, auf diesem Wege meine mageren Kenntnisse ausweiten zu können.

Schöne Grüße,
Hans-Georg
  #5  
Alt 05.11.2004, 21:27
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Re: RE: Nef-Dateien mit PS CS

Zitat:
Zitat von jacky-z";p=&quot Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,
hallo Klaus,

danke für die schnelle Hilfe. Das Update ist inzwischen installliert und ich konnte nunmehr die bereits vor einiger Zeit gemachten NEF-Dateien mal begutachten. Trotzdem stellt sich für mich nun die Frage, ob die Unterschiede zwischen einem JPG mit hoher Qualität (ca. 3-4MB) und einer RAW-Datei (ca. 5 - 6 MB) anschließend in Photoshop nachbearbeitet (ca. 15 - 150 MB) den riesigen Speicherplatzbedarf "rechtfertigen".
Hans-Georg
Hans-Georg, die Philosophie ist eine andere. Fotografiere ich im JPG-Format gehe ich - persönlich - davon aus, dass ich keine grossartigen Veränderungen oder Einwirkungen auf die Datei vornehmen werde / muß / will. Natürlich kann ich auch JPG´s nachbearbeiten, muß mir aber darüber im Klaren sein, dass jede Bearbeitung und anschliessende Speicherung negativen Einfluß auf die Qualität haben wird.

RAW ist, wie es der Name sagt, Rohmaterial, dass ich nahezu nach Gutdünken mit NC oder PS verformen und verbiegen kann, ohne dass die Qualität und/oder die vorhandenen Dateiinformationen gekürzt oder beschnitten werden.

Dies hat zur Folge, dass ein Speichern nach Bearbeitung die ganze Fülle aller vorhandenen Dateiinformationen behält und somit auch die Qualität des Fotos kaum beeinträchtigt.

Probier es selbst einmal am "lebenden" Objekt aus.
  #6  
Alt 06.11.2004, 11:08
Benutzerbild von rstobbe
rstobbe rstobbe ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Don't be around much anymore
 
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Nordbaden
Beiträge: 3.504
Thanks: 3.868
Thanked 7.457 Times in 1.367 Posts
Re: RE: Nef-Dateien mit PS CS

Zitat:
Zitat von Klaus Harms";p=&quot Beitrag anzeigen

... Natürlich kann ich auch JPG´s nachbearbeiten, muß mir aber darüber im Klaren sein, dass jede Bearbeitung und anschliessende Speicherung negativen Einfluß auf die Qualität haben wird ...
Das Argument zählt nicht ganz so schwer, da es Dir überlassen bleibt, das JPG aus der Kamera nach der ersten Bearbeitung in einem verlustfreien Format abzuspeichern, da JPG z.B. auch nicht in der Lage ist Einstellebenen usw mit abzuspeichern macht das dann auch umso mehr Sinn.

Ich denke, dass der Vorteil von NEF hauptsächlich in schwierigen Lichtsituationen zum tragen kommt, wo man evtl stark unterbelichten muss um die Lichter zu halten. In diesen Fällen wird man mit NEF wohl noch etwas mehr aus den Schatten rausholen können.

ABER! Ich bin noch ein NEF-Neuling und habe jetzt gerade einmal richtig damit gearbeitet. Kann sein, dass ich da auf der falschen Fährte bin.

ciao
-- Rüdiger
  #7  
Alt 16.11.2004, 21:22
Benutzerbild von jacky-z
jacky-z jacky-z ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 60
Thanks: 18
Thanked 6 Times in 5 Posts
Hallo Klaus,

inzwischen habe ich einige Testaufnahmen im Nef-Format gemacht. Die Dateien sind jeweils ca. 5-6 MB groß. Ich habe sie dann in PS abgespeichert. Das ergibt aber riesige Dateigrößen von nahezu 150MB pro Bild (als tif oder psd). Da brauche ich ja in kürzester Zeit einen ganzen Schrank voller Plattenlaufwerke! Mache ich da etwas falsch oder muß ich mir einfach entsprechende Plattenkapazitäten zulegen? Ich muß dazu sagen: Ich bin ein absoluter Digi-Neuling.

Gruß
HG
  #8  
Alt 16.11.2004, 21:52
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von jacky-z";p=&quot Beitrag anzeigen
Hallo Klaus,

inzwischen habe ich einige Testaufnahmen im Nef-Format gemacht. Die Dateien sind jeweils ca. 5-6 MB groß. Ich habe sie dann in PS abgespeichert. Das ergibt aber riesige Dateigrößen von nahezu 150MB pro Bild (als tif oder psd). Da brauche ich ja in kürzester Zeit einen ganzen Schrank voller Plattenlaufwerke! Mache ich da etwas falsch oder muß ich mir einfach entsprechende Plattenkapazitäten zulegen? Ich muß dazu sagen: Ich bin ein absoluter Digi-Neuling.

Gruß
HG
Nein, Du machst nichts falsch. Die Nikon-NEF´s sind Deine "Negative/Dias", ganz wie Du willst; also Dein Ausgangsmaterial zur Bearbeitung in der "digitalen Dunkelkammer"!

Das Ganze im TIF-Format wird naturgemäß um etliche MB größer; diese dann zu speichern macht nur Sinn, wenn Du gedenkst diese Fotos wieder zu nutzen: Ausbelichten lassen, drucken, zeigen, weiter bearbeiten, wie auch immer...

Ich archiviere das Rohmaterial, also die NEF-Dateien und TIF´s/JPG´s, die ich weiter nutzen will. Alles andere wandert in die Tonne!
  #9  
Alt 17.11.2004, 00:23
Benutzerbild von jacky-z
jacky-z jacky-z ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 60
Thanks: 18
Thanked 6 Times in 5 Posts
RE: Nef-Dateien mit PS CS

Hallo Klaus,

zunächst mal Danke für Deine Geduld!

Das mit den Nef/ Raw-Dateien habe ich inzwischen verstanden, diese Dateine sind für die Speicherung im größeren Umfang ja auch nicht das Problem. Mir machen nur die daraus folgenden großen Tif-Dateien Kopfzerbrechen. Lasssen sich aus den Nef-Dateien auch JPGs herstellen? In PS werden sie zumindest nicht als Format angeboten. Sicherlich gehört (bei mir) der größte Teil der Aufnahmen zur "ersten Sahne", aber in die Tonne möchte ich dennoch nicht alle werfen. Die Alternative wäre, bereits bei der Aufnahme gezielt zwischen Nef und JPG zu wechseln, aber auch das läßt sich nicht immer ohne Probleme verwirklichen. Die Frage ist also, wie kann ich aus den Nef-Dateien z.B. "handliche JPGs" o.ä. herstellen, also ca. 2 - 3 MB groß.
Bei den Aufnahmen, die es "wert" sind, habe ich keine Probleme, auch mit 150MB zu hantieren und zu speichern. Aber für die große Masse reichen eben doch kleinere Formate. Zum Zeitpunkt der Aufnahme weiß ich aber nicht immer, was daraus werden könnte.

Gruß
HG
  #10  
Alt 17.11.2004, 00:46
Benutzerbild von jacky-z
jacky-z jacky-z ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 60
Thanks: 18
Thanked 6 Times in 5 Posts
Hallo Klaus,

gerade habe ich mal auf der Nikon-Site die Beschreibung von Capture 4.1 durchgelesen.
Lassen sich meine "Probleme" mit dieser Software beseitigen? Ist Capture für Nef-Dateien das "bessere" Programm im Vergleich zu PS?

Gruß
HG
  #11  
Alt 17.11.2004, 08:34
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Re: RE: Nef-Dateien mit PS CS

Zitat:
Zitat von jacky-z";p=&quot Beitrag anzeigen
Hallo Klaus,

zunächst mal Danke für Deine Geduld!

Das mit den Nef/ Raw-Dateien habe ich inzwischen verstanden, diese Dateine sind für die Speicherung im größeren Umfang ja auch nicht das Problem. Mir machen nur die daraus folgenden großen Tif-Dateien Kopfzerbrechen. Lasssen sich aus den Nef-Dateien auch JPGs herstellen? In PS werden sie zumindest nicht als Format angeboten. Sicherlich gehört (bei mir) der größte Teil der Aufnahmen zur "ersten Sahne", aber in die Tonne möchte ich dennoch nicht alle werfen. Die Alternative wäre, bereits bei der Aufnahme gezielt zwischen Nef und JPG zu wechseln, aber auch das läßt sich nicht immer ohne Probleme verwirklichen. Die Frage ist also, wie kann ich aus den Nef-Dateien z.B. "handliche JPGs" o.ä. herstellen, also ca. 2 - 3 MB groß.
Bei den Aufnahmen, die es "wert" sind, habe ich keine Probleme, auch mit 150MB zu hantieren und zu speichern. Aber für die große Masse reichen eben doch kleinere Formate. Zum Zeitpunkt der Aufnahme weiß ich aber nicht immer, was daraus werden könnte.

Gruß
HG
>zunächst mal Danke für Deine Geduld!

Dafür ist dieses Forum da!

Wie handelst Du das mit "echten" Negativen?

Wobei, ich denke, Archivierung ist eine generelle Herausforderung!

Natürlich kannst Du aus dem RAW-Material JPG´s herstellen; PS gibt und läßt Dir alle Möglichkeiten. Du entscheidest!
  #12  
Alt 17.11.2004, 08:36
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von jacky-z";p=&quot Beitrag anzeigen
Hallo Klaus,

gerade habe ich mal auf der Nikon-Site die Beschreibung von Capture 4.1 durchgelesen.
Lassen sich meine "Probleme" mit dieser Software beseitigen? Ist Capture für Nef-Dateien das "bessere" Programm im Vergleich zu PS?

Gruß
HG
Ich weiß nicht, ob man die Frage so stellen kann. Ich arbeite sehr gern mit Capture, weil es für meine Bedürfnisse einfacher zu handhaben ist.

Andere Kollegen schwören auf PS...!
  #13  
Alt 17.11.2004, 08:37
Benutzerbild von rstobbe
rstobbe rstobbe ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Don't be around much anymore
 
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Nordbaden
Beiträge: 3.504
Thanks: 3.868
Thanked 7.457 Times in 1.367 Posts
Re: RE: Nef-Dateien mit PS CS

Zitat:
Zitat von jacky-z";p=&quot Beitrag anzeigen
Hallo Klaus,

zunächst mal Danke für Deine Geduld!

Das mit den Nef/ Raw-Dateien habe ich inzwischen verstanden, diese Dateine sind für die Speicherung im größeren Umfang ja auch nicht das Problem. Mir machen nur die daraus folgenden großen Tif-Dateien Kopfzerbrechen. Lasssen sich aus den Nef-Dateien auch JPGs herstellen? In PS werden sie zumindest nicht als Format angeboten.
Ich bin zwar nicht Klaus, aber ich werde trotzdem mal versuchen Dir zu helfen. Wenn ich in PS 6.0 eine NEF Datei öffne, dann erhalte ich ein Bild im 16 Bit Mode. Ich muss also erst auf 8-Bit wechseln um die Datei dann als JPG abzuspeichern. Ich denke in PS CS ist das ähnlich.
Zitat:
Zitat von jacky-z";p=&quot Beitrag anzeigen
Sicherlich gehört (bei mir) der größte Teil der Aufnahmen zur "ersten Sahne", aber in die Tonne möchte ich dennoch nicht alle werfen. Die Alternative wäre, bereits bei der Aufnahme gezielt zwischen Nef und JPG zu wechseln, aber auch das läßt sich nicht immer ohne Probleme verwirklichen. Die Frage ist also, wie kann ich aus den Nef-Dateien z.B. "handliche JPGs" o.ä. herstellen, also ca. 2 - 3 MB groß.
Bei den Aufnahmen, die es "wert" sind, habe ich keine Probleme, auch mit 150MB zu hantieren und zu speichern. Aber für die große Masse reichen eben doch kleinere Formate. Zum Zeitpunkt der Aufnahme weiß ich aber nicht immer, was daraus werden könnte.
Normalerweise sollte dies als Batch in PS gehen. Schreib Dir eine kleine Aktion die nach 8 Bit wandelt und lass dann als JPG abspeichern. Alternativ kannst Du Dir auch Nikon Capture besorgen und die Umwandlung damit durchführen. In Capture kannst Du auch einen ganzen Ordner NEF Dateien nach JPG umwandeln, das geht eigentlich ganz flott. Ich glaube eine Testvesion von Capture ist bei der D70 mit dabei (ansonsten kann man sich die auch bei Nikon ziehen). Sieh Dir das Programm mal an. Ich denke es ist einer der besseren RAW-Converter.

ciao
-- Rüdiger
  #14  
Alt 17.11.2004, 19:06
Benutzerbild von jacky-z
jacky-z jacky-z ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 60
Thanks: 18
Thanked 6 Times in 5 Posts
Hallo Klaus,
hallo Rüdiger,

danke für die Tipps. Das mit der Umwandlung auf 8 Bit war wohl der entscheidende Tipp. Danach wurde auch das Format JPG angezeigt. Diese Bilder sind dann mit ca. 8-9 MB in der richtigen Dateigröße.

Capture habe ich bestellt und in der Zwischenzeit kann ich mal mit CS herumprobieren.

Gruß
HG
  #15  
Alt 17.11.2004, 21:10
Benutzerbild von Firelighter
Firelighter Firelighter ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.07.2004
Beiträge: 162
Thanks: 0
Thanked 2 Times in 2 Posts
Ich kann dir nur raten, dass auch weiter zu machen *g*...

Capture ist ein gutes Programm, vor allem Abläufe zu vereinfachen und zu organisieren. Gehts aber ins Detail, kommt man Photoshop nicht vorbei - wobei aber nicht die CS-Version nötig ist, V6 genügt da schon reichlich...
__________________
Nikon D70 + Kit 18-70 + Nikon 80-200/2.8 ED + Nikon 50/1.4 + Sigma 28/1.8 + Sigma 105/2.8 + Sigma 500 + Tokina 28-80/2.8 ATX + Sigma 14/3,5 + 2 x 512 MB CF + 1 GB Microdrive + Fernbedienung + Jobo Giga2 40 GB
  #16  
Alt 22.12.2004, 21:30
Benutzerbild von Bluemall
Bluemall Bluemall ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.12.2004
Ort: Landsberg am Lech
Beiträge: 87
Thanks: 27
Thanked 38 Times in 13 Posts
RE: Nef-Dateien mit PS CS

Hallo,
jacky-z schrieb:
"Capture habe ich bestellt und in der Zwischenzeit kann ich mal mit CS herumprobieren"

Jetzt ist schon mehr als ein Monat vergangen und ich vermisse die Fortsetzung.
Für mich persönlich hat sich für meine NEF-Bilder die RAW-Konvertierung mit Nikon Capture 4.1.3 als am wenigsten zeitraubend erwiesen und die Bildergebnisse sind einfach gut. Dieses Ergebnis setzt natürlich einen workflow voraus, den man sich -leider-mühsam erarbeiten muss, vielleicht auch unter Zuhilfenahme mancher im Net publizierten Vorschläge.
Wenn es aber denn mal klappt ist der Vorteil enorm und durch Photoshop CS -Konvertierung nicht zu schlagen!!
- die sonstigen, trickreichen und phantastischen Möglichkeiten der Einflussnahme auf Bilder mittels Photoshop ist damit ja nicht in Frage gestellt und fängt ja erst nach der Konvertierung an - bei mir vielleicht bei 10% meiner Bilder, die dann jeweils ganz in die vorderste Reihe meiner "best pics" kommen.

Natürlich funktioniert NC nur mit NEF-Bildern - und dies ist doch ein Nikon-Freunde-Forum?!
Hätte man auch nur eine weitere Digicam oder eine digitale Spiegelreflexcamera einer anderen Marke müsste man sich entscheiden, diese bei ebay anzubieten oder mit einem der auf dem Markt befindlichen Universal-RAW-Konverter vorlieb zu nehmen, worunter Photoshop im Moment nur den Vorteil bietet, dass man bei weiterer notwendiger Bearbeitung schon im richtigen Programm wäre.
Dass Photoshop als mit Abstand mächtigstes Bildbearbeitungsprogramm Interesse hat, den boomenden Markt der bisher kameraspezifischen RAW-Bilder mit seinem DNG- Standard zu vereinen und damit Photoshop-auzurichten ist einleuchtend. Das wird aber noch ein wenig dauern. Mich verwundert es dabei schon sehr, dass Canon, ganz besonders aber Nikon keine Stellungnahme zu Adobe´s Ansinnen abgeben und vermutlich aus Konkurenzgründen mit ihrer Firmenpolitik hinter dem Berg halten und aus den Chefetagen fast nichts über zukünftige angedachte oder auch schon in Planung und Verwirklichung befindliche Projekte verlautet wird.
Der Verbraucher und Kunde muss sich schlussendlich mit dem zufrieden geben, was man ihm vorwirft - ein Grund vielleicht auch weshalb sich seit geraumer Zeit eine Abwanderung von eingefleischten Nikon Fans ins Canon-Lager bemerkbar macht. Einer drückte es so aus: "Das Bessere ist der Feind des Guten" ----Aber ich gleite ab.
Zurück zu meiner Anfangsfrage an Jacky-z, und vielleicht auch an andere im Forum: Auch zufrieden mit Nikon Captures RAW(NEF)-Konvertierung?
Gruß B
  #17  
Alt 30.12.2004, 19:00
Benutzerbild von Gabriele
Gabriele Gabriele ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Where I'm happy :-)
Beiträge: 955
Thanks: 178
Thanked 124 Times in 82 Posts
RE: Nef-Dateien mit PS CS

Hi jacky-z,

wie ich in einem anderen Thread schon geschrieben habe, probierte ich an der D70 mal die K-Einstellung "NEF + JPEG" aus. Das Schöne daran - und den entscheidenden Tipp bekam ich auch hier im Forum - man sieht - sofern man die RAW-(NEF-)Datei nicht angezeigt bekommt, zumindest schon mal die JPEG-Datei. Ich kann in meinem Programm beide Dateien betrachten. Sie liegen quasi nebeneinander und ich sehe einen erheblichen Unterschied in der Darstellung (vermutlich wegen der Komprimierung, oder andersrum).

Na ja, über Platzprobleme muss ich mir momentan keine Gedanken machen, weil ich die Platte "geputzt" habe, aber im Zeifelsfalle - und sollte ich mich von manchen "Schnappschüssen" nicht trennen wollen - würde ich sie auf CD festhalten.
  #18  
Alt 30.12.2004, 21:57
Benutzerbild von Bluemall
Bluemall Bluemall ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.12.2004
Ort: Landsberg am Lech
Beiträge: 87
Thanks: 27
Thanked 38 Times in 13 Posts
Hallo,
Ich darf noch einmal ergänzen, dass wer Raw (NEF)-Bilder mit seiner Camera aufnimmt und davon die guten Bilder speichert, schon für alles vorgesorgt hat.

In Photoshop - und da hat die CS-Version natürlich doch deutlich mehr zu bieten als die 6er Version - kann man selbstverständlich all die Bilder nachbearbeiten, die für den Druck, Veröffentlichungen oder für Ausstellungen bestimmt sind, und wenn auch nur für einen Jahreskalender, wobei man zudem realistisch eingestehen sollte, dass bei den abermillionen geknipsten Digitalbildern nicht alles "erste Sahne" ist und wie Klaus H auch meint, trotz immenser Speichermöglichkeiten auch der Mut da sein muss, sich von Bildern zu trennen, denen man keine Chance einräumt, dass sie einem Ruhmeslorbeeren einbringen könnten.

Nikon Capture ist ein schnelles und durch Stapelverarbeitung unendlich praktisches Programm für Nikon RAW-Bilder, leider nur für diese vorgesehen.

Ich kann nur sagen, die erste Bearbeitung, man spricht in Fachkreisen von der RAW-Konvertierung ist mit Nikon Capture, vorallem durch das mächtige Gradationskurvenwerkzeug Photoshop weit überlegen, denn die Histogrammkurve ist darin integriert und damit ständig präsent. Man kann also z.B. die Belichtungskorrektur unter Beobachtung des Histogramms vornehmen, z.B. die Belichtung bei einem unterbelichteten Bild erhöhen und sieht sofort, wie das Histogramm- Gebirge nach rechts schiebt und die fehlenden Lichter plötzlich da sind wo sie bei vorher korrekter Belichtung hätten sein solle. und- man weiß auch sofort wann die Belichtungskorrektur zu ausgeprägt ist, dann nämlich, wenn beim Histogram die Lichter, (der rechte Kurvenanteil jenseits von 255) abgeschnitten werden.
Photoshop hat so etwas nicht zu bieten, ebenso sind Funktionen wie die Digital DEE zur Korrektur von Tiefen ond Lichterbereichen,( z.B. Gegenlichtaufnahme aus einem dunklen Torbereich) mit NC einfach zu bewerkstelligen.
Selbstverständlich ist die CS-Photoshopversion mit ihrer Tiefen und Lichter -Korrekturmöglichkeit Nikon Capture schon wieder um Lichtjahre voraus, denn die Vielfalt der Einstellmöglichkeiten und Direktheit in der sofortigen Bildkontrolle ist wie so vieles bei Photoshop einfach Klasse.

Aber wie gesagt, mit Nikon Capture bearbeite ich schnell und perfekt alle meine Raw-Bilder in Nullkommanix und wenn dann noch etwas an einem Bild zu bemäkeln wäre , dann ist Photoshop als großer Retter gefragt, wenn ders nicht schafft dann kann man das Bild wahrlich vergessen.

Natürlich kann man die Photoshop-Bilder mit allen Ebenen und in allen Variationen mit 150 und mehr MB speichern, man kann aber auch ein 2-3MB-Bild daraus machen, durch die Funktion unter Ebenen "Ebene auf die Hintergrundebene reduzieren" und durch Veränderung der Bildgröße oder die Bildauflösung, alles unter Bild -> Bildgröße, Abspeichermöglichkeit dann in PSD,TIFF oder JPEG.

mit Gruß B.
Antwort

Stichworte
nefdateien


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NEF Dateien carstenhe1n Nikon: digitale Spiegelreflex-Kameras 5 13.02.2014 20:55
Raw-Dateien fotofelix Allgemeine Bildbearbeitung 15 21.01.2009 10:28
NEF Dateien werden als "verschlüsselte Nero Dateien angezeigt" surfheiner Allgemeine Bildbearbeitung 6 23.03.2008 20:27
RAW Dateien kleines66 Allgemeine Bildbearbeitung 27 05.03.2007 22:46
RAW-Dateien Anonymous Nikon: digitale Spiegelreflex-Kameras 1 12.07.2004 22:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017