Objektive & Konverter Alles zu Nikon-Objektiven sowie zu Fremdobjektiven



Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Objektive & Konverter



 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 2520 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.05.2009, 11:19
Benutzerbild von cano_aleman
cano_aleman cano_aleman ist offline
NF-F Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 334
Thanks: 278
Thanked 181 Times in 93 Posts
Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hallo zusammen,

am Freitag ist meinem Vater die D50 aus der Kameratasche gefallen. Am Body ist kein sichtbarer Schaden entstanden, wohl aber am angeflanschten Nikkor 18-55 Kitobjekiv. Da ist die eine Wange des Bajonetts abgebrochen.

Jetzt frage ich mich ob eine Reparatur machbar wäre, ob sie sich lohnt, oder ob ich lieber gleich nach einem gebrauchten 18-55 Ausschau halten soll.

Eure Erfahrungen und Meinungen dazu interessieren mich brennend. Nicht zuletzt, weil ich meinem alten Herren ersatzweise mein 18-200VR geliehen habe und bevor er auf den Geschmack kommt will ich es lieber wieder haben







Grüße
Marcel
Sponsored Links
Kostenfreie Registrierung blendet diese Werbung aus!

  #2  
Alt 19.05.2009, 11:24
Benutzerbild von TeJot
TeJot TeJot ist offline
NF-F Mitglied (Leistungsträger)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 05.07.2006
Beiträge: 5.284
Thanks: 23.044
Thanked 39.895 Times in 3.317 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Na ja, das Ding kostet neu so um die 130,00 €. Kannst ja mal bei Nikon anfragen, was eine Reparatur kosten würde. Ich bezweifle, dass es sich lohnt.
__________________
Gruß TeJot
  #3  
Alt 19.05.2009, 11:25
Benutzerbild von Stefan L.
Stefan L. Stefan L. ist offline
NF-F Team
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 12.213
Thanks: 366
Thanked 13.641 Times in 4.706 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Ruf doch mal beim nächstgelegenen Service-Point an. Ich kann mir nicht vorstellen, daß das in irgendeiner Weise lohnt.





__________________
Gruß Stefan
  #4  
Alt 19.05.2009, 11:25
Benutzerbild von MichelRT
MichelRT MichelRT ist offline
NF-F Team
Seit 1.1.2011 14:23 rauchfrei
 
 
Registriert seit: 12.11.2006
Ort: Neufra
Beiträge: 9.631
Thanks: 10.092
Thanked 6.576 Times in 3.137 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Bei einem Gebrauchtpreis von ca. 50€ wird sich eine Reparatur wohl kaum lohnen.
__________________
Grüßle Michel
Meine Galerie - Meine Alben - Unsere FAQ

„Wer nichts weiß, muss alles glauben.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)
  #5  
Alt 19.05.2009, 11:31
Benutzerbild von foxmulder
foxmulder foxmulder ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.07.2005
Beiträge: 28.948
Thanks: 5.958
Thanked 30.596 Times in 9.161 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Das Objektiv läßt sich für 50-60 € bei Ebay auftreiben. 2x Porto und ein Kostenvoranschlag kosten dich 40 €. Fragen? Keine, oder?

Gruß
Dirk
  #6  
Alt 19.05.2009, 12:01
Benutzerbild von cano_aleman
cano_aleman cano_aleman ist offline
NF-F Mitglied (beitragsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 334
Thanks: 278
Thanked 181 Times in 93 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hallo zusammen,

danke für Eure Antworten, sehe meine Meinung bestätigt, und werde mich auf die Suche nach einem gebrauchten Objektiv machen.

Grüße,
Marcel
  #7  
Alt 19.05.2009, 13:24
Benutzerbild von wolfilein
wolfilein wolfilein ist offline
NF-F Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 07.04.2007
Beiträge: 576
Thanks: 75
Thanked 143 Times in 100 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Das Problem ist ja nicht nur das Objektiv. Wenn aus dem Bajonett etwas herausgebrochen ist, so waren schon erhebliche Kräfte am werk. Auch wenn äußerlich am Body nichts Schlimmes erkennbar ist, der kameraseitige Teil des Bajonetts kann dennoch verzogen sein.
Mache Probeaufnahmen, um die Fokuslage und die Parallelität des Bajonetts zu überprüfen.

Wolfilein
  #8  
Alt 19.05.2009, 13:44
Benutzerbild von PeMax
PeMax PeMax ist offline
Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
: Ja
Status: Statuslos. Paradox.
 
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Riemerling
Beiträge: 15.726
Thanks: 10.509
Thanked 13.408 Times in 5.856 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Zitat:
Zitat von wolfilein Beitrag anzeigen
Das Problem ist ja nicht nur das Objektiv. Wenn aus dem Bajonett etwas herausgebrochen ist, so waren schon erhebliche Kräfte am werk. Auch wenn äußerlich am Body nichts Schlimmes erkennbar ist, der kameraseitige Teil des Bajonetts kann dennoch verzogen sein.
Mache Probeaufnahmen, um die Fokuslage und die Parallelität des Bajonetts zu überprüfen....
... ob sich aber bei einer D50 noch die Reparatur lohnt?

Ja, nachsehen sollte man schon, ich denke (und wünsche Euch) aber, dass da nichts fehlt, das Plastikbajonett scheint eine Sollbruchstelle zu sein (wobei es aber für normalen Gebrauch voll ausreicht).
__________________
freundlichst, Peter P.
--

"Ich habe nichts gegen Veränderungen. Ich will nur nicht damit konfrontiert werden..." (A.Monk)
  #9  
Alt 19.05.2009, 13:59
Benutzerbild von pixelschubser2006
pixelschubser2006 pixelschubser2006 ist offline
NF-F Mitglied (kommunikationsstark)
In Lauerstellung!
 
 
Registriert seit: 29.10.2006
Ort: Lüdenscheid
Beiträge: 2.246
Thanks: 1.514
Thanked 1.840 Times in 797 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Mir ist mal die 801s mit nem Tamron 28-80er Joghurtbecher die Treppe heruntergepurzelt. Auch hier war das Plastikbajonett der Optik geschrottet. Tamron hats für knapp unter 50 Euro wieder repariert, ist alles ok damit. Der Preis war für das Geleistete sehr günstig, also wohl unterste Grenze. In diesem Fall wird ein Gebrauchtkauf des 18-55 wohl Sinn machen. Oder gleich das 18-70, bei so einer Gelegenheit...
  #10  
Alt 19.05.2009, 17:29
Benutzerbild von alexis
alexis alexis ist offline
NF-F Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 08.03.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 35
Thanks: 5
Thanked 16 Times in 7 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

oder du kaufst ein defektes objektiv, also eines wo das glas kaputt ist und baust selbst um...
ich hätte auch noch ein 18-55kit von der d50 in silber, falls interesse besteht... steht eh nur rum.
__________________
D50, D100, D300S, Nikkor 28/2.8, Nikkor 35/1.8DX, Nikkor 50/1.8D, Nikkor 70-210/4-5.6D, Nikkor 18-55/3.5-5.6DX, Nikkor 55-200/4-5.6DX, Sigma DC 18-50/2.8 EX Macro, SB-800, SB-600
  #11  
Alt 19.05.2009, 23:27
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 11.948
Thanks: 20.116
Thanked 19.945 Times in 5.115 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hallo Marcel,
Zitat:
Zitat von cano_aleman Beitrag anzeigen
am angeflanschten Nikkor 18-55 Kitobjekiv. Da ist die eine Wange des Bajonetts abgebrochen.
es müssen gar keine "sehr großen Kräfte" bei diesem "Unfall" aufgetreten sein, das Bajonett dieses Kit-Objektivs aus schwarzem Kunststoff bricht wirklich LEICHT ab.
Ich weiss wovon ich rede, ich habe in den letzten 6 Monaten etwa 8 solche Objektive aus eBay aufgekauft, bei denen in 3 von 4 Fällen GENAU DAS passiert war was dir passiert ist.

Man kann sich das Bajonett für 12,90 Euro zuzüglich Porto bei jedem Nikon-Servicepoint kaufen.
Das Austauschen ist für jemand der das noch nicht 20 Mal gemacht hat wie ich eventuell etwas diffizil, weil man zuerst die 2 Schrauben lösen muss mit denen die Kontaktschiene im Bajonett befestigt ist und dann die 3 Schrauben mit denen der inneren Plastikring im Bajonett befestigt ist, dann entfern man zuerst diesen Ring, und lockert die Kontaktschiene.
Dann erst löst man die 3 Schrauben mit denen das Bajonett am Objektivkörper befestigt ist und zieht das Bajonett vorsichtig vom Objektivkörper weg, wobei die Kontaktschiene an ihrem Kabel das aus dem Objektivkörper kommt bleibt - daran NICHT reissen! - und schließlich schraubt man den Masse-Schleifkontakt im Bajonett ab (beim 18-55 ED sind es 2 Schrauben, beim II ED eine).
Dann den Blendenring samt Feder aus dem kaputten Bajonett raustun (beschreibe ich jetzt nicht ausführlich, sonst wird der Text zu lang) und in das neue Bajonett reintun.
Dann den Masse-Schleifkontakt anschrauben, das Bajonett aufsetzen, festschrauben und dann die Kontaktschiene und den Plastikring wieder anbringen.
Ich brauch dafür etwa 1/4 Std.

Gruß
Michael
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #12  
Alt 20.05.2009, 10:05
Benutzerbild von cano_aleman
cano_aleman cano_aleman ist offline
NF-F Mitglied (beitragsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 334
Thanks: 278
Thanked 181 Times in 93 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Zitat:
Zitat von Beuteltier Beitrag anzeigen
Hallo Marcel,

....
Man kann sich das Bajonett für 12,90 Euro zuzüglich Porto bei jedem Nikon-Servicepoint kaufen.
....

Gruß
Michael
Hallo Michael,
danke für diesen Hinweis. Bei welchem Service-Point hast du das Bajonett gekauft? Nachfrage in München (das ist für mich der nächste) ergab 24.90 Eur.
Da ich mir das Ersatzteil sowieso schicken lassen muss, wäre jeder andere Service-Point in D auch in Ordnung.

Grüße
Marcel
  #13  
Alt 20.05.2009, 11:24
Benutzerbild von deaftony
deaftony deaftony ist offline
NF-F Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 01.02.2006
Ort: nahe München
Beiträge: 662
Thanks: 146
Thanked 236 Times in 191 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

hallo marcel,

ich selbst würde ein neues objektiv kaufen, da meiner meinung nach eine reparatur sich nicht lohnt. ausserdem weiß man nie, ob noch unerkannte schäden drin sind? dann nochmal reparatur.

oder haben sie eine spezielle foto-versicherung? dann drauf achten wie die selbstbeteiligung ist!

schade, dass es keine foto-abwrackprämie gibt, hm...

gruß
deaftony
  #14  
Alt 20.05.2009, 13:01
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 11.948
Thanks: 20.116
Thanked 19.945 Times in 5.115 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hallo Marcel,
Zitat:
Zitat von cano_aleman Beitrag anzeigen
Nachfrage in München (das ist für mich der nächste) ergab 24.90 Eur.
das wundert mich aber!

Auch ich habe bei NikonService Point München Dostal&Rudolf in der Schellingstraße nachgefragt - per eMail - und von Herrn Rudolf sehr detaillierte Antworten erhalten, unter anderem eben über den Preis - ich könnte mich allerdings irren, dass es 12,90 waren, möglicherweise waren es nur 11,90.
Dazu kommt noch der Versand, da haben die eine Pauschale von - ich habe gerade noch mal nachgeschaut - anscheinend Preiserhöhung?! - von 8 Euro.
Aber man kann mit Herrn Rudolf reden / eMailen...
Das Plastikbajonett passt in einen gepolsterten Briefumschlag.

Gruß
Michael
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #15  
Alt 06.06.2009, 14:44
Benutzerbild von cano_aleman
cano_aleman cano_aleman ist offline
NF-F Mitglied (beitragsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 334
Thanks: 278
Thanked 181 Times in 93 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hallo zusammen,

nach dem letzten Beitrag von Michael habe ich nochmal per email bei NPS München nachgefragt und habe das Bajonett um 12 EUR bekommen. Habs heute montiert, so wie vier Beiträge weiter oben beschrieben, und bislang funktioniert es wieder wunderbar.

Michael, nochmal herzlichen Dank für deine Hilfe,

Grüße
Marcel
  #16  
Alt 06.06.2009, 15:47
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 11.948
Thanks: 20.116
Thanked 19.945 Times in 5.115 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hallo Marcel,
Zitat:
Zitat von cano_aleman Beitrag anzeigen
Michael, nochmal herzlichen Dank für deine Hilfe
danke, gern geschehen.
Falls du mal andere Ersatzteile für ein AF-S DX 18-55/3.5-5.6 ED brauchst:
Ich habe hier noch 2 Stück AF-S-Antriebe (USM-Motor), falls der mal kaputt gehen sollte.

Gruß
Michael
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #17  
Alt 13.06.2009, 22:26
Benutzerbild von Remseck
Remseck Remseck ist offline
NF-F Mitglied (erste Beiträge)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 05.06.2009
Beiträge: 5
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Zitat:
Zitat von Beuteltier Beitrag anzeigen
Hallo Marcel,

es müssen gar keine "sehr großen Kräfte" bei diesem "Unfall" aufgetreten sein, das Bajonett dieses Kit-Objektivs aus schwarzem Kunststoff bricht wirklich LEICHT ab.
Ich weiss wovon ich rede, ich habe in den letzten 6 Monaten etwa 8 solche Objektive aus eBay aufgekauft, bei denen in 3 von 4 Fällen GENAU DAS passiert war was dir passiert ist.

Man kann sich das Bajonett für 12,90 Euro zuzüglich Porto bei jedem Nikon-Servicepoint kaufen.
Das Austauschen ist für jemand der das noch nicht 20 Mal gemacht hat wie ich eventuell etwas diffizil, weil man zuerst die 2 Schrauben lösen muss mit denen die Kontaktschiene im Bajonett befestigt ist und dann die 3 Schrauben mit denen der inneren Plastikring im Bajonett befestigt ist, dann entfern man zuerst diesen Ring, und lockert die Kontaktschiene.
Dann erst löst man die 3 Schrauben mit denen das Bajonett am Objektivkörper befestigt ist und zieht das Bajonett vorsichtig vom Objektivkörper weg, wobei die Kontaktschiene an ihrem Kabel das aus dem Objektivkörper kommt bleibt - daran NICHT reissen! - und schließlich schraubt man den Masse-Schleifkontakt im Bajonett ab (beim 18-55 ED sind es 2 Schrauben, beim II ED eine).
Dann den Blendenring samt Feder aus dem kaputten Bajonett raustun (beschreibe ich jetzt nicht ausführlich, sonst wird der Text zu lang) und in das neue Bajonett reintun.
Dann den Masse-Schleifkontakt anschrauben, das Bajonett aufsetzen, festschrauben und dann die Kontaktschiene und den Plastikring wieder anbringen.
Ich brauch dafür etwa 1/4 Std.

Gruß
Michael
Hallo Michael,

nach Deiner Beschreibung wurde ich mutig und habe das Teil für 14,80€ von Nikon-Rudolf bekommen. Leider ist der Austausch doch etwas kompliziert. Weiß jetzt nicht mehr, wie die 3 Schleifkontakte in Verbindung mit dem MAssekontakt zu montieren sind. Kannst Du das etwas genauer beschreiben?
Gruß
  #18  
Alt 14.06.2009, 01:09
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 11.948
Thanks: 20.116
Thanked 19.945 Times in 5.115 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hi!
Zitat:
Zitat von Remseck Beitrag anzeigen
... habe das Teil für 14,80€ von Nikon-Rudolf bekommen.
Ist dir auch ein solches Objektiv runtergefallen?

Was meinst du mit 3 Schleifkontakten?

Es gibt an den Objektiven mit Kunststoffbajonett nur 1 Schleifkontakt, um die Masse des elektronischen Innenlebens der Objektive mit der Masse des Kameragehäuses zu verbinden weil Kunststoff bekanntlich nicht leitet.

Dieser Schleifkontakt ist ein Metallstift mit Feder dran und ist bei den älteren Objektiven noch mit 2 Schrauben innen im Bajonett festgeschraubt, bei den neueren sitzt er auf einer Seite einfach auf einer Kunststoffnase und hat dafür nur noch eine Schraube.

Gruß
Michael
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
  #19  
Alt 14.06.2009, 07:56
Benutzerbild von Fotograf58
Fotograf58 Fotograf58 ist offline
NF-F Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 24.01.2009
Beiträge: 2.205
Thanks: 240
Thanked 769 Times in 470 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Zitat:
Zitat von cano_aleman Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

am Freitag ist meinem Vater die D50 aus der Kameratasche gefallen. Am Body ist kein sichtbarer Schaden entstanden, wohl aber am angeflanschten Nikkor 18-55 Kitobjekiv. Da ist die eine Wange des Bajonetts abgebrochen.

Jetzt frage ich mich ob eine Reparatur machbar wäre, ob sie sich lohnt, oder ob ich lieber gleich nach einem gebrauchten 18-55 Ausschau halten soll.

Eure Erfahrungen und Meinungen dazu interessieren mich brennend. Nicht zuletzt, weil ich meinem alten Herren ersatzweise mein 18-200VR geliehen habe und bevor er auf den Geschmack kommt will ich es lieber wieder haben

Grüße
Marcel
1. Das Objektiv ist Schrott. Das kannst Du getrost entsorgen.

2. Am Bajonett ist garantiert ein nicht sichtbarer Schaden durch Verziehen entstanden. Die Kamera gehört zu Nikon nach Düsseldorf. Das Bajonett zu tauschen ist kein Thema. Es ist quasi eine Sollbruchstelle für solche Fälle, um die Hebelkräfte eines Sturzes aufzunehmen
  #20  
Alt 14.06.2009, 08:08
Benutzerbild von Beuteltier
Beuteltier Beuteltier ist offline
Platin Mitglied - NF "proofed"
Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
 
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Agawang
Beiträge: 11.948
Thanks: 20.116
Thanked 19.945 Times in 5.115 Posts
AW: Kamera runtergefallen - Bajonett am Objektiv gebrochen.

Hallo und schönen Sonntag!
Zitat:
Zitat von Fotograf58 Beitrag anzeigen
1. Das Objektiv ist Schrott. Das kannst Du getrost entsorgen.
Wie kommst du zu dieser Ansicht?
Ausserdem hat der Themenstarter es nach meinen Tipps bereits erfolgreich repariert.
Zitat:
Zitat von Fotograf58 Beitrag anzeigen
2. Am Bajonett ist garantiert ein nicht sichtbarer Schaden durch Verziehen entstanden. Die Kamera gehört zu Nikon nach Düsseldorf. Das Bajonett zu tauschen ist kein Thema. Es ist quasi eine Sollbruchstelle für solche Fälle, um die Hebelkräfte eines Sturzes aufzunehmen
Wenn du das Kamera-Bajonett meinst, widerspreche ich mal ganz frech.
Das Bajonett ist massivstes Metall und mit 5 Stahlschrauben in den Body geschraubt.
Das ist alles um ein Mehrfaches stabiler als die Kunststoff-Bajonette der einfacheren Nikkore.

Gruß
Michael
__________________
Mit freundlichem Gruß
Michael

Seit 1983 Nikon-Fan. Seit 2009 Fotogeräte-Service.
Antwort

Stichworte
bajonett, gebrochen, kamera, objektiv, runtergefallen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2017
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017