Zum Adventskalender 2018





Objektive & Konverter Alles zu Nikon-Objektiven sowie zu Fremdobjektiven




Antwort
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 264 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.05.2008, 21:58
Benutzerbild von nofreteri
nofreteri nofreteri ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.01.2008
Ort: Idar-Oberstein
Beiträge: 1.467
Thanks: 1.391
Thanked 1.986 Times in 533 Posts
Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Hallo
Ich habe mir aus Neugier hier im Gebrauchtmarkt ein Spiegeltele gekauft .
Ich habe im Vorfeld eigendlich nicht viel gutes darüber gehört .
Mich würden auch einmal Bilder von euch interessieren die mit so einer Spiegeldose gemacht wurden .
Diese Bilder hier hab ich aus der Hand geschossen .Gleich nach dem Auspacken nichts tolles einfach in die Hecke gehalten .
Andere folgen, dann aber mit dem Stativ.
Bitte um Erfahrungen mit den Exoten .
Gruß
MichaelEin bisschen in Vergessenheit geratenEin bisschen in Vergessenheit geraten
  #2  
Alt 03.05.2008, 22:22
Benutzerbild von D200User
D200User
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Wenn Du jetzt noch verrätst, welches Spiegeltele es war, dann könnte man vielleicht noch etwas mehr sagen.

Ich hatte an der Minolta X700 weilandt ein 250er RF Rokkor - das war so groß wie ein 1,4/50er und damit recht handlich...

So etwas würde ich mir heute auch wünschen.

Dann gab es mal ein Vivitar Serie 1 4,5/450mm Spiegeltele - ist aber in der Versenkung verschwunden, die Kunststofflinsen haben wohl doch nicht die Leistung gebracht wie ein Zeiss Spiegeltele, welches auch damals schon stramme 5stellige DM Beträge für sich in Anspruch nahm...

Ich überlege derzeit auch, ob ich auf ein 1000er Nikon Spiegeltele mal einstigen soll - könnte ganz interessant sein.

Mir gefallen bei den Spiegelteleaufnahmen die runden Reflexe bei Gegenlichtaufnahmen am Wasser recht gut - aber auch nicht immer sondern mal.

Soweit meine erste Antwort zum Thema.

Helmut
Anzeige
  #3  
Alt 03.05.2008, 22:46
Benutzerbild von nofreteri
nofreteri nofreteri ist offline
Auszeit
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.01.2008
Ort: Idar-Oberstein
Beiträge: 1.467
Thanks: 1.391
Thanked 1.986 Times in 533 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Sorry
Hab ich vergessen
Es ist ein Sigma 400 mm 5,6 ich glaube da gab es noch ein 600 mm .
weitere Testbilder aus ca 1 Km Entfernung Maifeuer bei Nacht,
Gruß
Michael
Ein bisschen in Vergessenheit geratenEin bisschen in Vergessenheit geraten
  #4  
Alt 03.05.2008, 22:51
Benutzerbild von Barney
Barney Barney ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 13.07.2004
Ort: Remstal, Schorndorf
Beiträge: 2.489
Thanks: 82
Thanked 955 Times in 581 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Es gibt kaum eine billigere Möglichkeit zu wirklich grossen Brennweiten zu gelangen. Einschränkungen gibt es eigentlich nur zwei:

- die feste Blende, uns
- die Kringel im Hintergrund (hab ich bei deinen Bildern nicht gesehen)

Wenn du damit leben kannst hast du alles richtig gemacht
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Barney für diesen hilfreichen Beitrag:
nofreteri (03.05.2008)
  #5  
Alt 04.05.2008, 09:53
Benutzerbild von nofreteri
nofreteri nofreteri ist offline
Auszeit
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.01.2008
Ort: Idar-Oberstein
Beiträge: 1.467
Thanks: 1.391
Thanked 1.986 Times in 533 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Hallo
Es geht mir nicht um billige Lösungen . Vielmehr um unterschiedliche Abbildungsleistungen und deren Ausdruck .
Vielleicht zeigt ja jemand mal seine Bilder und teilt seine Erfahrungen .
Gruß
Michael
  #6  
Alt 04.05.2008, 10:35
Benutzerbild von cgraaf
cgraaf
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Foto-Lambertin in Köln hat in seinem Schaufenster ein 2000mm Spiegelobjektiv von Nikon ausgestellt für über 20.000 Euro......
Dessen Bilder möchte ich auch gerne mal sehen !

Carsten
  #7  
Alt 04.05.2008, 10:42
Benutzerbild von Wolfgang67
Wolfgang67 Wolfgang67 ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
fortschrittsresistenter Altmetallanwender
 
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: St. Johann im Pongau
Beiträge: 394
Thanks: 559
Thanked 242 Times in 162 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Zitat:
Zitat von Barney Beitrag anzeigen
Es gibt kaum eine billigere Möglichkeit zu wirklich grossen Brennweiten zu gelangen. Einschränkungen gibt es eigentlich nur zwei:

- die feste Blende, uns
- die Kringel im Hintergrund (hab ich bei deinen Bildern nicht gesehen)
Meiner Meinung nach gibt es einen dritten (psychologischen) Grund, warum Spiegelobjetive so einen schlechten Ruf haben: Mein Nikkor 500/8 ist fast genauso groß und schwer wie mein 180/2.8. Während kein blutiger Anfänger (schon aus körperlichen Gründen) auf die Idee käme, ein 600/4 IF-ED nicht auf ein massives Stativ zu setzen, verleitet der Spiegel zur Freihandanwendung - mit den entspechenden "Erfolg": Nach den ersten "Wackelbilden" hat das Objektiv den Ruf als "Glumpat" (Deutsch: Müll) weg. (Bei einer Verleihaktion von mir live erlebt)

lG Wolfgang
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Wolfgang67 für diesen hilfreichen Beitrag:
nofreteri (04.05.2008)
  #8  
Alt 04.05.2008, 10:55
Benutzerbild von EzzzE
EzzzE EzzzE ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.599
Thanks: 263
Thanked 272 Times in 152 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Kein Spiegeltele, aber die berühmte wundertüte 500 f8:

Ein bisschen in Vergessenheit geraten
(Alvor, HDR, 2 Bilder, evt 1000mm weiss es nicht mehr)

Ein bisschen in Vergessenheit geraten
(Alvor, ~f11/f16)

Ein bisschen in Vergessenheit geraten
(1000mm, 2x Soligor TC)

Ein bisschen in Vergessenheit geraten
(500?1000? ka)

Was noch aussteht, ist ein Test, mit Zwischenring, ob man, das 500er vlt, also verkapptes Makro mit riesen Arbeitsabstand verwenden kann

Grüße
Adrian
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu EzzzE für diesen hilfreichen Beitrag:
nofreteri (04.05.2008)
  #9  
Alt 04.05.2008, 16:24
Benutzerbild von Wolfgang67
Wolfgang67 Wolfgang67 ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
fortschrittsresistenter Altmetallanwender
 
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: St. Johann im Pongau
Beiträge: 394
Thanks: 559
Thanked 242 Times in 162 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Zitat:
Zitat von EzzzE Beitrag anzeigen
Was noch aussteht, ist ein Test, mit Zwischenring, ob man, das 500er vlt, also verkapptes Makro mit riesen Arbeitsabstand verwenden kann
Man kann! Allerdings nicht mit gewaltiger Auswirkung auf den Arbeitsabstand. Ich habe vor langer Zeit an mein 500/8 einen PK-13 angeflanscht, die Auswirkung war nicht mal merkbar. Allerdings hat dieses Objektiv eine Nahgrenze von 1,5m, was bereits in der "Standardausführung" einen Abbildungsmaßstab von 1:2,5 ergibt.

lG Wolfgang
  #10  
Alt 04.05.2008, 16:27
Benutzerbild von EzzzE
EzzzE EzzzE ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.599
Thanks: 263
Thanked 272 Times in 152 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Naja, mit meinem 36mm zwischenring ist der abstand schon unterschiedlich. wo sonst 13meter sein sollen sind jetzt gefühlte 4... so wirklich sinnvoll wirds aber hab ich so im gefühl nicht :/
  #11  
Alt 04.05.2008, 16:31
Benutzerbild von Wolfgang67
Wolfgang67 Wolfgang67 ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
fortschrittsresistenter Altmetallanwender
 
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: St. Johann im Pongau
Beiträge: 394
Thanks: 559
Thanked 242 Times in 162 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Ach So, sinnvoll sollte es auch noch sein.

nix für ungut
Wolfgang
  #12  
Alt 04.05.2008, 17:53
Benutzerbild von nofreteri
nofreteri nofreteri ist offline
Auszeit
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.01.2008
Ort: Idar-Oberstein
Beiträge: 1.467
Thanks: 1.391
Thanked 1.986 Times in 533 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Heute habe ich mal ein bisschen getestet .(sigma 400 mm Spiegeltele 5,6)
Das Sigma scheint helle Fächen überzubelichten .
Die bilder meiner Tochter waren unterbelichtet aber nach der Aufhellung irgendwie gut.
Gruß
MicahelEin bisschen in Vergessenheit geratenEin bisschen in Vergessenheit geraten
  #13  
Alt 04.05.2008, 19:31
Benutzerbild von Medicus
Medicus Medicus ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 672
Thanks: 321
Thanked 177 Times in 93 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Ich hatte ein Nikkor Mirror 8/500mm in der Letztversion in Mintcondition. Weiters ein 11/1000mm.

Beide habe in einen Anfall geistiger Verwirrung verkauft. Das 1000mm war insofern ein Albtraum, weil selbst leichter Wind und die Vibrationen des Spiegels reichten für unscharfe Fotos.

Das 500mm war super! Ich habe damit Vögel im Flug erwischt, ja sogar eine Hummel habe ich auf Grund des Nahabstandes geschafft, und eine Libelle im flug! wenn ich daran denke, was für Möglichkeiten ich auf der D200 hätte Niemals hätte ich es verkaufen dürfen. Ein tolles Objektiv! Und sooo leicht und kompakt.
  #14  
Alt 04.05.2008, 20:48
Benutzerbild von habedehre
habedehre habedehre ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: Marktl
Beiträge: 4.944
Thanks: 1.830
Thanked 4.939 Times in 1.304 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

@nofreteri:

Sorry, ich will dir den Spaß an deiner neuen Errungenschaft nicht nehmen, aber ich wüßte nicht, was an den Bildern deines Sigmas auch nur halbwegs akzeptabel wäre. Kontrast, Schärfe und Farbwiedergabe sind schlecht und das Bokeh grauenerregend. Wenn ich mir den Hintergrund beim Portrait deiner Tochter und beim Löwenzahn ansehe - nee, geht gar nicht.

Diese Spiegelteles sind für kurze Zeit eine nette Spielerei um große Brennweiten auszutesten, aber für qualitätvolle Bilder wohl nur sehr selten zu gebrauchen.

P.S.: Bist du dir sicher, dass es sich bei deinem Sigma überhaupt um ein Spiegeltele handelt? Das 400mm/5,6 kenne ich nur als ganz normales Objektiv.
Falls es sich wirklich um ein Spiegeltele handelt, dann verscherbel es wieder und leg dir ein Sigma 400/5,6 Apo Macro zu. Das bekommst du ebenfalls günstig und die Bildqualität ist deutlich besser. Für 400mm brauchts auch bei kleineren Geldbeutel noch kein Spiegeltele.

Gruß

Christoph
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu habedehre für diesen hilfreichen Beitrag:
nofreteri (04.05.2008)
  #15  
Alt 04.05.2008, 21:30
Benutzerbild von EzzzE
EzzzE EzzzE ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.599
Thanks: 263
Thanked 272 Times in 152 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

yupp, bei 400mm , sind mit einem 200mm objektiv und 2x adapter wohl bessere Bilder rauszuholen:

Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Ein bisschen in Vergessenheit geraten

alles mit Sigma 70-210 3.5-4.5 @210mm + soligor 2x TC, manuell, da af nicht mehr mitmacht, und abgeblendet.

Grüße

Adrian
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu EzzzE für diesen hilfreichen Beitrag:
nofreteri (04.05.2008)
  #16  
Alt 04.05.2008, 22:06
Benutzerbild von nofreteri
nofreteri nofreteri ist offline
Auszeit
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.01.2008
Ort: Idar-Oberstein
Beiträge: 1.467
Thanks: 1.391
Thanked 1.986 Times in 533 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Hallo Christoph
Ich glaube du hast das Thema missverstanden .
Hier wird einwenig gespielt mit den alten Dingern .
Ich suche auch kein billiges Objektiv für lange Brennweiten.
Ich habe noch ein Nikon AF VR 80-400mm 4.5-5.6 D ED
und ein Tamron 70-300 mm ( wobei das Tamron wirklich billig ist, aber brauchbar).
.Ich denke ich weiß was scharfe Kontrastreiche Bilder sind .
Ich bin mir auch bewusst das Sigma 400 Spiegeltele ( wirklich ein Spiegeltele)
wie die meisten dieser Bauart etwas verwaschene Farben und Kontraste erzeugt.
Da ich keine Erfahrung mit den Spiegelteilen habe ., waren das nur Testbilder um die geringe Tiefenschärfe zu sehen die Bauartbedingt auftreten .
Also kein Portraitversuch meiner Tochter mit dem Anspruch schaut alle wie toll. Zudem ist es auch noch verrauscht . Es war halt total unterbelichtet aber ausgedruckt auf Fotopapier hat es einen ganz eigenen Ausdruck von Licht und Reflexion.
Die Blume zeigt die geringe Tiefenschärfe von nur wenigen cm. Ich finde es irgendwie doch erfrischend sich auszutauschen wenn man aus den Objektiven noch was rauskitzeln kann .
Positiv ist es sind keine CA ´s zu sehen .
Also ganz ruhig ich verkaufe nun nicht meine Linsentele und auf die Hinergründe bei einem Portrait achte ich im allgemeinen auch
.
Danke für die Kritik mit der du natürlich als in der Hinsicht auf die Bildqualität recht hast . Aber Abwarten vielleicht kommen mit guten Tipps und Erfahrung doch noch nette Bilder zustande
Gruß
Michael
  #17  
Alt 04.05.2008, 22:23
Benutzerbild von Medicus
Medicus Medicus ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 672
Thanks: 321
Thanked 177 Times in 93 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Das Nikkor Reflex 8/500mm ist sicher keine Spielerei und ist eine wunderbare Optik. siehe http://www.mir.com.my/rb/photography...flex/500mm.htm
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Medicus für diesen hilfreichen Beitrag:
nofreteri (04.05.2008)
  #18  
Alt 04.05.2008, 22:53
Benutzerbild von nofreteri
nofreteri nofreteri ist offline
Auszeit
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.01.2008
Ort: Idar-Oberstein
Beiträge: 1.467
Thanks: 1.391
Thanked 1.986 Times in 533 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Zitat:
Zitat von Medicus Beitrag anzeigen
Das Nikkor Reflex 8/500mm ist sicher keine Spielerei und ist eine wunderbare Optik. siehe http://www.mir.com.my/rb/photography...flex/500mm.htm
Glaube ich dir .Ich muß mal ein wenig herumtesten .Ich Denke da bekommt man schon gute Bilder hin.
Ich habe wenig über das sigma 400 mm gefunden.Ich glaube da gibt es noch Farbfilter für rein
mfG.
MichaelEin bisschen in Vergessenheit geratenEin bisschen in Vergessenheit geraten
  #19  
Alt 04.05.2008, 22:53
Benutzerbild von tengris
tengris tengris ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 3.151
Thanks: 421
Thanked 2.133 Times in 970 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Zitat:
Zitat von nofreteri Beitrag anzeigen
Ich habe im Vorfeld eigendlich nicht viel gutes darüber gehört.
Wenn du im Vorfeld auch hier recherchiert hast, kennst du vermutlich diesen Artikel zum Thema Spiegelobjektiv.

Ich hab auch schon einmal dieses Bild eingestellt,
Ein bisschen in Vergessenheit geraten
welches die Grenzen der Spiegelobjektive wohl ganz gut illustriert. Doppelkonturen bei leicht unscharfen Objekten, Kringel bei hellen Lichtreflexen und bei diesem Bild den seltsamen Effekt, dass die (sehr flach fotografierte) Wasseroberfläche hinter den Motiv anzusteigen scheint.

Aufgenommen wurde es mit dieser Objektiv/Kamera-Kombination.
Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Allerdings ist das abgebildete Objektiv auf Grund seiner hohen Lichtstärke und seiner unter stativseitig optimalen Bedingungen hohen optischen Qualität nicht ganz repräsentativ für die Masse der Spiegelobjektive.
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu tengris für diesen hilfreichen Beitrag:
nofreteri (04.05.2008)
  #20  
Alt 04.05.2008, 23:08
Benutzerbild von nofreteri
nofreteri nofreteri ist offline
Auszeit
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 12.01.2008
Ort: Idar-Oberstein
Beiträge: 1.467
Thanks: 1.391
Thanked 1.986 Times in 533 Posts
AW: Ein bisschen in Vergessenheit geraten

Sieht aus wie ein Teilchenbeschleuniger .
Hast du auch Lanschaften und Gesichter fotorafiert?
Hier mal noch ne fast tote Tulpe mit dem Sigma gemacht .


Michael
Ein bisschen in Vergessenheit geraten
Antwort

Stichworte
geraten, vergessenheit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeigt her eure Lagerfeuer,die nicht in Vergessenheit geraten. Ekke Kaplan Themen-Portfolio 56 21.10.2009 18:11
in Vergessenheit geratene... HeikoK Bilderforum 3 08.03.2009 18:06






Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:26 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 120.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.