Fotowettbewerb: Kleines ganz groß -> Jetzt mitmachen und gewinnen!






Nikon: digitale Spiegelreflex-Kameras Alles Technische zu Nikon Spiegelreflex-Kameras - digital -



Schwarz/Weiß

Nikon: digitale Spiegelreflex-Kameras



 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 4662 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
 
Alt 11.07.2004, 18:26
Benutzerbild von Asgard
Asgard Asgard ist offline
NF-F Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Beiträge: 538
Thanks: 3
Thanked 16 Times in 12 Posts
Schwarz/Weiß

Hallo

Möchte ab sofort einen neuen Weg einschlagen und mich mit Schwarz/Weiß Fotografie beschäftigen.

Meine "Hausmarke" ist eigentlich Fuji, aber wie sieht es im Schwarz/Weiß Bereich aus?
Welcher der folgenden Filme ist denn Empfehlenswert?

Fuji Neopan Acros 100
Agha Aghapan 100 APX
Kodak T-MAX 100

oder gibt es andere Alternativen?

Gruß
Gerold
  #21  
Alt 11.08.2004, 19:51
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Tja, Gerold, ich denke, dass wird uns allen so gehen bzw. gegangen sein, als wir die ersten b/W-Filme belichtet haben.

Das menschliche Auge ist an die Farbe gewöhnt und tut sich erfahrungsgemäß etwas schwer, in Graustufen zu denken!

Meine ersten b/w Aufnahmen empfand ich als extrem mies, dank Kameratechnik zwar perfekt belichtet, oder fast perfekt belichtet, aber halt nicht der Brüller, der mich vom sprichwörtlichen Hocker gerissen hat.

Ich habe dann die "Altmeister" der Fotografie zu Rate gezogen und mir etliche Bildbände reingezogen; die echte Erleuchtung kam allerdings mit meiner ersten 6x6 Rollei - hallo Robert! -, die nun einmal von der Konstruktion eine "Kompositionskamera" ist und bei der man/frau sich auch jeden Druck auf den Auslöser überlegt, zumal das Filmmaterial auch nicht wirklich billig ist.

Richtig geil wurde es dann in der eigenen Dunkelkammer bzw. nachdem ich dann durch einige negative externe Laborerfahrungen Filme selber entwickelt habe und vor allen Dingen auch selber vergrößern konnte! Hier kommt dann bekanntlich der Suchtfaktor ins Spiel!







Nicht entmutigen lassen!



Sponsored Links
Kostenfreie Registrierung blendet diese Werbung aus!

  #22  
Alt 11.08.2004, 20:29
Benutzerbild von Asgard
Asgard Asgard ist offline
NF-F Mitglied (grosses Engagement)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Beiträge: 538
Thanks: 3
Thanked 16 Times in 12 Posts
Hallo Klaus

Literatur…gute Idee, vielleicht sollte ich es mal bei Amazon versuchen. ;-)

Gruß
Gerold
  #23  
Alt 11.08.2004, 21:23
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Asgard";p=&quot Beitrag anzeigen
Hallo Klaus

Literatur?gute Idee, vielleicht sollte ich es mal bei Amazon versuchen. ;-)

Gruß
Gerold
GUTE IDEE!







Spass beiseite, zieh Dir mal Fritz Henle, Ansel Adams und unseren "Freund" Feininger rein....; wobei ich Ansel immer noch für einen der besten Fotografen überhaupt halte!
  #24  
Alt 11.08.2004, 22:36
Benutzerbild von UweFlammer
UweFlammer UweFlammer ist offline
NF-F Premium Mitglied
Status? Ich hab 'ne Nikon - reicht das nicht?
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.675
Thanks: 788
Thanked 2.406 Times in 1.055 Posts
Ansel Adams ist gut, aber die großartigen Landschaften der High Sierra gibt es nunmal nicht vor der Haustür. Und Feinigers New York auch nicht. Fritz Henle ist schon besser, weil vielseitiger. Wenn Du Dich für die Fotografie von Menschen interessierst, besorge Dir "Arbeiter" von Sebastiao Salgado. Der absolute Wahnsinns-Bildband. Wer danach nicht süchtig nach Portraitaufnahmen in Schwarzweiß wird, dem ist nicht mehr zu helfen.

Denke beim Schwarzweiß-Fotografieren immer an eines: Rot und Grün sehen auf dem Schwarzweißbild genau gleich grau aus, sind also nicht zu unterscheiden! Was Du brauchst, sind klare Hell-Dunkel-Kontraste. Fang an mit Portrait und Architektur, das klappt in Schwarzweiß fast immer. Naturaufnahmen dagegen sind sehr schwierig.

Viel Erfolg!
Uwe
  #25  
Alt 11.08.2004, 22:51
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von UweFlammer";p=&quot Beitrag anzeigen
Ansel Adams ist gut, aber die großartigen Landschaften der High Sierra gibt es nunmal nicht vor der Haustür. Und Feinigers New York auch nicht. Fritz Henle ist schon besser, weil vielseitiger. Wenn Du Dich für die Fotografie von Menschen interessierst, besorge Dir "Arbeiter" von Sebastiao Salgado. Der absolute Wahnsinns-Bildband. Wer danach nicht süchtig nach Portraitaufnahmen in Schwarzweiß wird, dem ist nicht mehr zu helfen.

Denke beim Schwarzweiß-Fotografieren immer an eines: Rot und Grün sehen auf dem Schwarzweißbild genau gleich grau aus, sind also nicht zu unterscheiden! Was Du brauchst, sind klare Hell-Dunkel-Kontraste. Fang an mit Portrait und Architektur, das klappt in Schwarzweiß fast immer. Naturaufnahmen dagegen sind sehr schwierig.

Viel Erfolg!
Uwe
Yep! Und hier zu bekommen!

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...snikonfotog-21

Gerade bestellt! Danke für den Tipp!
  #26  
Alt 11.08.2004, 22:54
Benutzerbild von Asgard
Asgard Asgard ist offline
NF-F Mitglied (grosses Engagement)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Beiträge: 538
Thanks: 3
Thanked 16 Times in 12 Posts
@Klaus
@Uwe

danke an euch beide. Werde über meine Fortschritte berichten.

Gruß
Gerold
  #27  
Alt 21.08.2004, 17:32
Benutzerbild von Simon
Simon Simon ist offline
NF-F Mitglied (erste Beiträge)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.08.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 13
Thanks: 0
Thanked 1 Time in 1 Post
Hallo,

ich fotografiere seit Jahren s/w und habe viel Filme benutzt. Am leibsten ahtte ich den Kodak Tri-X und den Plus-X. Bin aber bei der TAZ an den Fuji Neopan gekommen, dieser 400er läst sich besser um 2 Blenden Puschen als der Tri-X, entwickelt ein nicht so grobes Korn (wenn man es nicht möchte) und behält einen breitern Kontrastumpfang.

Den Acros benutze ich auch seit einigen Monaten und finde ihn absolut genial. Entwickeln tue ich die Filme in Tetenal Ultrafin liquid, dieser Entwickler ist gut und günstig, man muss sich aber an die richtigen Entwicklungszeiten herantasten.


Hier ein Scan vom Acros 100, aufgenommen mit der F3 und dem 1,4/50mm bei Blende 4 und einer Belichtungszeit von 1/1000 sec:

http://www.rainsborough.de/GW2004/Insaniac.jpg

Gruß Simon
Antwort

Stichworte
schwarz or weiß


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2017
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017