Canon EOS 20D vs. Nikon - Netzwerk Fotografie / Nikon-Community

Jetzt den neuen NF Newsletter bestellen, informiert sein und gewinnen!



Nikon: digitale Spiegelreflex-Kameras Alles Technische zu Nikon Spiegelreflex-Kameras - digital -



Canon EOS 20D vs. Nikon

Nikon: digitale Spiegelreflex-Kameras



 
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 4841 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 

Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.11.2004, 12:39
Benutzerbild von Mika
Mika Mika ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 3.434
Thanks: 1.328
Thanked 3.878 Times in 1.423 Posts
Canon EOS 20D vs. Nikon

Ich plane bereits längerem einen weiteren Digital-Body zur Ergänzung meiner D100, deren begrenzten Möglichkeiten (vor allem 3fps, nur 6 Bilder in Serie, 1/180 Synchronisation, wohl keine High-Speed-Möglichkeit beim Blitzen (stimmt das?)) mich doch sehr limitieren.
Bisher war der Favorit die D2H, eventuell die D2X.

Mit dem Erscheinen der EOS D20 kommen erstmals ketzerische Gedanken eines Systemwechsels auf. Die 5fps in Verbindung mit bis zu 40 Bildern in Serie zu diesem Preis lassen langsam die Argumente pro Nikon dünn werden.

Klar mit einem wirklich professionellen Budget wärs nicht so das Thema, aber als semipro spielts halt schon eine große Rolle.
Was mir im Vergleich auffällt ist, daß so gut wie alle interessanten Objektive deutlich günstiger zu erhalten sind.

Um Beispiele zu nennen:
Canon 70-200/ 2,8 L IS USM 1727 €
Nikon 70-200/ 2,8 G IF-ED VR 2141 €

Canon 85/1,8 USM 373 €
Nikon 85/1.8 D 545 €

Canon 300/2,8 L IS USM 4191 €
Nikon 300/2,8 AF-S II D 5292 €

Bezüglich Endkontrolle und Ausfallsicherheit gibts sicher negative Meinungen zu Canon aber ich bin mir nicht sicher, ob das nicht eher die Consumer-Schiene betrifft. Ich kenne halt auch jemand, dessen D100 schon 3mal beim Service war und trotzdem immer wieder muckt.

Ausserdem kann es kein Zufall sein, daß gerade im Sportbereich das Canon hellgrau schon seit Jahren dominiert.






Rob Galbraith, dessen Meinung ich als Kriterium nehme beurteilt die EOS 20D als durchaus brauchbar für den semi bis pro-Bereich und die Daten unterstützen seine Meinung durchaus. In Verbindung mit dem batteriepack ist das Teil schon recht heiss.

Ich war bisher immer glühender Nikon-Verfechter, vor allem wegen der viel höheren Systemkompatibilität zum MF-Bereich aber das Argument stammt aus dem Bereich der Analogen Fotografie, ist mittlerweile fast 20 jahre alt und spielt zumindestens für mich heute keine Rolle mehr .

Ausserdem wie schon oft gesagt, entscheiden ist was "hinten rauskommt" egal mit welchem Equipment und da sehe ich derzeit mit Canon vorausgesetzt man hat begrenztes Budget einen sehr, sehr deutlichen Vorsprung.

Auch wenn Nikon mit einer D200 mit vergleichbarer Ausstattung gegenzieht (was sie schnellsten müssen), das Argument der günstigeren Objektive bleibt

Bin für beide Meinungen Pro/Contra Canon sehr dankbar.
  #2  
Alt 19.11.2004, 13:06
Benutzerbild von Martin F.
Martin F. Martin F. ist offline
NF-F Team
Light matters ...
 
 
Registriert seit: 05.07.2004
Ort: Nord-Baden
Beiträge: 6.105
Thanks: 8.895
Thanked 11.332 Times in 1.839 Posts
RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

In den See! In den See! ;-)

Aber Du hast recht - man kann schon mal ins Grübeln kommen. Ich schiele auch immer wieder mal in andere Lager - um dann doch festzustellen, daß es sich nicht lohnt, einen kompletten Umstieg zu machen, gerade wenn man gut mit einem System bestückt ist.

Frage Dich immer:
* welche Motive benötigen neuere Technik?
* werden durch die besseren Prospektdaten auch die Bilder besser?
* wofür werden die Bilder überhaupt benötigt?
* nutze ich meine Ausrüstung ständig am Limit?
* brauche ich den neuesten Schnickschnack?

O.k. - wenn ich hauptsächlich im Sportbereich oder als Vogeljäger unterwegs wäre, dann hätte Canon sicher gute Antworten zu bieten. Aber das wars auch schon, für alle anderen Themen ist es "hü" wie "hott" - dem Bild selbst sieht man kaum mehr an, aus welcher Kiste es stammt.

Gruss - Martin
Anzeige
  #3  
Alt 19.11.2004, 13:54
Benutzerbild von Meddi
Meddi Meddi ist offline
Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
: Ja
Das Ertragen von Dummheit ist der Gipfel der Toleranz
 
 
Registriert seit: 03.05.2004
Ort: Rodgau-Weiskirchen (Landkreis Offfebach ;-) )
Beiträge: 2.170
Thanks: 1.684
Thanked 1.137 Times in 669 Posts
Tja Mika,







für solche Aussagen/Thesen habe ich im alten Forum "Prügel" bezogen :cry: . Ich gehe schon davon aus, dass der Bereich jenseits der "Konsumentenklasse" ziemlich, und zu Recht, von der Canon :? Konkurrenz besetzt ist. Ich sehe es auch so das Nikon immer nur nachzieht.

Fraglich ist was DU willst. Jenseits der 6 Mio Pixel fange ich am Sinn der Pickel zu zweifeln :roll: . Und ob 6 oder 8 Mio wird man am Bild wohl kaum feststellen. Dann schon 12 Mio. Also, brauchst du die Technik der Canons? Brauchst du die große Palette der IS Objektive? Oder brauchst du einzelne Objektive die evtl. von Nikon nicht angeboten werden? Nikon hat ja auch das schöne (teure) 2,0/200!

Mein Argument damals Nikon zu behalten waren die Kosten eines Systemwechsels. Blitz, Objektive, Zubehör wie Filter mit den Nikon-üblichen Durchmesser usw... . Da nutzen dir bei einer kompletten Neuanschaffung auch die niedrigeren Listenpreise der Canons kaum etwas.

Es wurde schon so oft hier gesagt, die Bilder macht der Fotograf, nicht die Kamera. Brauchst du evtl. "bessere" Technik? Liefert die Konkurrenz diese? Zu welchen Preisen würdest du die bekommen (insgesamt-Systemwechsel!)?. Hast du das Geld und willst es ausgeben? Entscheide danach!

Falls du dich dann für Canon entscheidest schick mir einfach eine Mail. Da kannst du mir ja günstig deine Kamera + Objektive anbieten :-D (sorry, dieser gemeine Satz musste sein!).


Viel Spaß beim fotografieren und bei der Entscheidung.


Meddi :mrgreen:
  #4  
Alt 19.11.2004, 13:54
Benutzerbild von Nobody
Nobody Nobody ist offline
Auszeit
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 21.08.2004
Beiträge: 5.030
Thanks: 110
Thanked 1.356 Times in 576 Posts
RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

siehe auch http://www.dforum.de/forum/s_details.php?id=397334

(ggfs als gast anmelden und url ueber zwischenablage in adressleiste einfuegen)
  #5  
Alt 19.11.2004, 15:48
Benutzerbild von rstobbe
rstobbe rstobbe ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Don't be around much anymore
 
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Nordbaden
Beiträge: 3.504
Thanks: 3.868
Thanked 7.457 Times in 1.367 Posts
Re: RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

Zitat:
Zitat von Nobody";p=&quot Beitrag anzeigen
siehe auch http://www.dforum.de/forum/s_details.php?id=397334

(ggfs als gast anmelden und url ueber zwischenablage in adressleiste einfuegen)
Und das ist der Link zum entsprechenden Ausgangsthread im Coolpix Forum http://www.coolpix-forum.de/viewtopic.php?t=12448. Wünsche schon mal viel Spass beim Lesen der über 130 Antworten.

Zitat:
Zitat von MartinF";p=&quot Beitrag anzeigen
In den See! In den See! ;-)
Mit einem Gewicht an den Füßen!

Man muss schon aufpassen in welchem Forum man sein Brotstückchen versenkt :wink:

ciao
-- Rüdiger[/url]
  #6  
Alt 19.11.2004, 15:54
Benutzerbild von Christian B.
Christian B. Christian B. ist offline
NF-F Premium Mitglied
Albeitet fleissig ohne Mullen und Knullen
 
 
Registriert seit: 05.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 7.018
Thanks: 20.069
Thanked 15.714 Times in 3.380 Posts
Ich sach mal so:

1. Jeder soll mit der Kamera fotografieren, mit der es ihm am meisten Spaß macht (Hobbyfotograf) bzw. mit der er seinen Lebensunterhalt am einfachsten verdienen kann (Profifotograf). Insofern: Wenn Du unbedingt einen D20 brauchst oder willst, dann steig halt um!

2. Allerdings: In beiden Fällen hätte ich Deine Überlegungen vor so ca. 2-5 Jahren völlig verständlich gefunden, nämlich als es bei Canon ca. 10 USM-IS Objektive gab und bei bei Nikon nur das (lahme) 80-400 VR, die Konsumerkameras schreckliche Bedienkonzepte hatten (F401, F50, F70), dafür aber die Kompatibilität zu "Alteisen" ohne irgendein erkennbares Konzept so nach und nach verspielt wurde. Auch das Objektiv-Design war (und ist letzlich immer noch) "Kraut und Rüben". Das ist ja dann letztlich auch so die Zeit, wo viele Profis die Seite gewechselt haben.

3. Gerade jetzt kann ich das allerdings nicht mehr ganz nachvollziehen, jedenfalls, wenn man schon eine schöne Nikon-Ausrüstung hat. Denn mit der D2H, D2X und F6 kommen Kameras auf den Markt, die wunderbar kompatibel zu Ai-S-Objektiven sind. Sogar die Blende wird wieder im Sucher angezeigt. Vielleicht ist es richtig, daß Nikon viel auf Canon "re-agiert", statt selbst zu "agieren", aber immerhin tut Nikon das. VR-AFS wird es sicher bald nicht nur das 2.8/300, sondern auch 2.8/400, 4.0/500 und 4.0/600 geben. Darüber hinaus gibt es aber auch schöne Linsen, die Canon nicht hat (2.0/200, 4.0/200-400, 2.8/85 PC, 70-180 Mikro, 10.5 Fisheye und alle wunderbaren Ai-S-Objektive). Diese neuen Entwicklungen haben mich mit Nikon etwas versöhnt.

4. Ich bin gerade dabei, meine Kamera-/Objektivsammlung etwas umzustrukturieren und alle Bodies abzustoßen, die mit den Ai-S-Ojektiven nicht können, außerdem alle Objektive, die keine Umschaltung von AF auf MF haben oder sich sonst nicht schön manuell fokussieren lassen. Aber mit denen Ai-S-Optiken macht es mir, auch an der D2H einen solchen Spaß, das ich darauf nicht im Traum verzichten möchte. Und weil Fotografieren "nur" mein Hobby ist, kann ich mich auch mit solchen Überlegungen bescheiden.

Gruß
Christian
  #7  
Alt 19.11.2004, 18:44
Benutzerbild von Mika
Mika Mika ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 3.434
Thanks: 1.328
Thanked 3.878 Times in 1.423 Posts
RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

Danke für eure Meinungen,

MartinF kann ich bezüglich der Fragestellungen und seinem Fazit nur zustimmen, Meddi danke ich sehr für sein selbstloses Angebot meine Ausrüstung zu übernehmen, das war schon eine ziemliche Sorge von mir...

...leider aber ist "Systemwechsel" doch etwas zu radikal formuliert, da ich den ganzen Kram natürlich weiterbenutzen werde.

Wie ja in den Beiträgen schon erwähnt kommt es natürlich immer auf den Einzelfall an, also ich will hier sicher nicht dazu aufrufen "Werft alle den Mist weg, wechselt zu Canon und benennt das Forum um".

In meinem persönlichen Fall spricht eben viel für eine Erweiterung in Richtung Canon.

1. Bestehende Ausrügtung wird wie erwähnt weiterbenutzt, zum Teil im dauernden Einsatz, zum Teil als Reserve bei Ausfällen, sie muss aber dringend erweitert werden.

-Es muss ein zweiter, schnellerer Body her
-Ich brauche ein gutes, sehr schnelles, zuverlässiges 70-200 2,8 mit Bildstabilisator

habe aber 2. den Grundsatz dass sich Ausrüstung durch Fotohonorare selbst finanzieren muss. Bei einem Festhalten an Nikon bin ich da einfach zu stark eingeschränkt, vor allem da mittel- langfristig sicher ein 300 2,8 finanziell zu wuchten sein wird.

Mein Versuch, trotz Festhalten an Nikon von den Kosten her klarzukommen führte zum Ausweichen auf Sigma. Die schlechten Erfahrungen damit habe ich ja zur Genüge kundgegeben.

Da ja noch nicht abzusehen ist wenn die D200 kommt lautet die Alternative D2H oder EOS 20D. Und da stehen zwar 8 gegen 5fps aber auch 4 gegen 8 MPixel
Meddi muss ich zwar zum teil recht geben:
"Jenseits der 6 Mio Pixel fange ich am Sinn der Pixel zu zweifeln. Und ob 6 oder 8 Mio wird man am Bild wohl kaum feststellen" .

Ok 6 MPixel ist eigentlich das Optimum, ich kann damit, berücksichtigt man den Aufnahmeabstand in jedes Format vergrössern.

Die D2h hat 4, das ist zwar genau das Format, das Bildagenturen inzwischen als Mindestgrösse fordern.

Das heisst aber auch das man Auschnittvergrösserungen vergessen kann.
Und da sticht die EOS D20 die D2H halt ganz deutlich.

Vergleichen wir mal:
Nikon D2H: 70-200, 2,8 dran, effektive Brennweite: max 300 mm bei 4 MPixel
EOS 20D, 70-200, 2,8 dran, effektive Brennweite: max 320 mm bei 8MPixel,
max 480 mm bei 6 MPixel, max 640 mm bei 4MPixel
und das alles bei Blende 2,8!

Puh, da wirds mir fast schon schwindlig, vor allem da eine Ausschnittvergrösserung aus einem 8MPixel-Bild ja ideal festlegbar ist, während ein Vollformatausschnitt halt passen muss...
...oder es eben gerade nicht tut.

Hm... hatte ja insgeheim gehofft, dass ihr mir 1000 Argumente contra Canon liefert.
Ok eines kann ich selber liefern, wenn ein Pro oder Semipro ein arroganter Idiot ist, hat er erfahrungsgemäss meist ein Canon in der Hand.

Da der Umkehrschluss aber nicht funktioniert, hoffe ich auch nach Systemerweiterung in ein paar Monaten auf weiterhin "positive Vibrations" hier.

Im Zweifelsfall schreibe ich halt unter meine Beiträge:
Nikon-Fotograf im Geiste

Mika
  #8  
Alt 19.11.2004, 19:06
Benutzerbild von Mika
Mika Mika ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 3.434
Thanks: 1.328
Thanked 3.878 Times in 1.423 Posts
Ergänzung: Um auch auf den ausführlichen Beitrag von Christian Becker einzugehen: (dessen Bild vom Sonnenaufgang im Okavango-Delta (5 Punkte!!) mich bezüglich meiner dogmatischen Meinung wonach Sonnenauf- und untergänge anzusehen, aber NIE zu fotografieren sind, will man sich nicht furchtbar blamieren, eines absolut besseren belehrt hat)

OK, MF-Objektive spielen im Action- und Sportbereich und um den geht es mir, einfach nicht die Rolle. Bin kein Freund von Automatiken, aber (schneller!) AF rockt halt, vor allem seit es mehrere AF-Felder gibt.

Daß Nikon tolle AF-S Objektive hat und sicher noch weitere dazukommen ist klar, aber was nützt das beste Objektiv wenn es nicht finanzierbar ist.

"Dann kauf halt Nikon gebraucht..." Seit dem die 2-jährige Gewährleistung gilt setze ich lieber auf neues material.
Ausserdem werden auf ebay schon viele "tolle" Objektive verdealt, bin froh dass ich das 80-200 2,8 D Schiebzoom mit von staubkörnchen übersäten Linsen wieder zurückgeben konnte. der Verkäufer (Pro!) schwört noch heute drauf, daß das keinerlei Auswirkungen auf die optische Leistung hat.
  #9  
Alt 19.11.2004, 19:23
Benutzerbild von Asgard
Asgard Asgard ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Beiträge: 538
Thanks: 3
Thanked 16 Times in 12 Posts
Hallo Mika,

ich würde mich erst dann entscheiden wollen, wenn der Nachfolger der D100 draußen ist. Erst dann hab ich zwei Kameras in einer Klasse, die ich miteinander vergleichen kann.

Und die PMA ist nicht fern.
__________________
Gruss Gerold
nikonians.de
  #10  
Alt 19.11.2004, 19:33
Benutzerbild von Dirk-H
Dirk-H Dirk-H ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 06.07.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 278
Thanks: 0
Thanked 6 Times in 6 Posts
Re: RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

Zitat:
Zitat von Mika";p=&quot Beitrag anzeigen
EOS 20D, 70-200, 2,8 dran, effektive Brennweite: max 320 mm bei 8MPixel,
max 480 mm bei 6 MPixel, max 640 mm bei 4MPixel
und das alles bei Blende 2,8!
Ich glaube da hast du dich verrechnet: Eine Verdopplung der Brennweite müsste einer Halbierung beider Kanten entsprechen und damit einem Viertel der Bildfläche! Also hast du bei der 20D schon bei 424mm nur noch 4MPix.
__________________
HENNIGArts
  #11  
Alt 19.11.2004, 19:41
Benutzerbild von David_USA
David_USA David_USA ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Neubeginn
 
 
Registriert seit: 30.09.2004
Ort: Los Angeles, Californien
Beiträge: 2.341
Thanks: 1.271
Thanked 4.765 Times in 690 Posts
Hallo Mika,

ich weis das es Dir nichts hilft, aber hier in den USA sind die Preise deutlich anders:

Nikon 70-200 VR $1430
Canon 70-200 IS $1540

Nikon 85/1.8 AF $309
Canon 85/1.8 AF $319

Nikon 85/1.4 AF $1000 / import version $850
Canon 85/1.4 AF $1430

Canon 300/2.8 IS $3900
Nikon 300/2.8 AF-s II $3600 (die VR version konnte ich nicht finden)

F70 body: $875
20D body: $1400

Also selbst bei einer kompletten Neuanschaffung ist Nikon guenstiger. Dann rechne noch die Kosten fuer einen Systemwechsel mit ein (noch mal Verluste durch allerlei Zubehoer das man neu kaufen muss).
Die D70 ist als Sportkamera durch ihren AF zugegeben nicht so brauchbar (ist auch nicht dafuer konzipiert), aber ich kann noch gut 2 Monate auf die D2x warten und bekomme da einen richtigen Sprung an mehr Aufloesung (von 6 auf 12 mp). Hab bei aehnlichem Preis deutlich mehr Aufloesung als die EOS D1 MII. Die D2x ist auch noch mal eine ganz Ecke profitauglicher und robuster als die 20D.

Nikon ist ueberhaupt nicht hinterher, ich bin sogar sehr gluecklich wie die Lage ist. Das Nikon seinen Profit verdreifacht hat laesst mich auch auf die Zukunft positiv blicken, denn ich sehe meine Investition in meine Ausruestung schon als "langfristig".
__________________
-David
  #12  
Alt 19.11.2004, 19:50
Benutzerbild von Mika
Mika Mika ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 3.434
Thanks: 1.328
Thanked 3.878 Times in 1.423 Posts
@Asgard
Danke, mal sehen, ein paar Monate bis die Saison meiner Sportarten beginnt habe ich ja noch.

@Dirk-H

Danke Dirk-H stimmt! bei der Theorie hakts halt immer.
Kein Wunder, daß ich vor lauter imaginären, virtuellen Superzooms Schwindelanfälle spürte.

das Argument, daß Auschnittvergrösserungen möglich sind bleibt aber, wenn auch nicht so deutlich.
  #13  
Alt 19.11.2004, 19:57
Benutzerbild von Mika
Mika Mika ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 3.434
Thanks: 1.328
Thanked 3.878 Times in 1.423 Posts
@David,

naja, in ein paar Monaten bin ich zwei Wochen in NY....
Die Preisunterschiede zwischen Nikon USA und Deutschland kenne ich natürlich schon seit längerem...

Keine Ahnung warum das bei Canon nicht so ausgeprägt ist
  #14  
Alt 19.11.2004, 19:59
Benutzerbild von Mika
Mika Mika ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 3.434
Thanks: 1.328
Thanked 3.878 Times in 1.423 Posts
Noch was, kennst du einen günstigen Laden in NY? Mail-Order bringt ja nix für mich

Mika

...ja ich werde natürlich alles verzollen :twisted:
  #15  
Alt 19.11.2004, 20:04
Benutzerbild von Christian B.
Christian B. Christian B. ist offline
NF-F Premium Mitglied
Albeitet fleissig ohne Mullen und Knullen
 
 
Registriert seit: 05.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 7.018
Thanks: 20.069
Thanked 15.714 Times in 3.380 Posts
@Mika,
erst mal vielen Dank für die Blumen...

Dann nur noch einmal kurz, ohne missionarische Absicht, zur D2H:
Ich bin von der Bildqualität äußerst angetan. Die Bilder sind ohne weitere Bearbeitung sehr knackig in den Farben und mit einer wunderbaren, natürlichen Schärfe versehen - in der Gallery habe ich z.B. ein Bild von einem Fasan eingestellt, bei dem das ganz gut rüberkommt.

Natürlich hat man für Ausschnittsvergrößerungen weniger Reserve als bei einer 8MP-Kamera. Aber es ist nicht so, daß bei der D2H gar nichts mehr ginge.

Ich weiß nicht ob Du diese Websites kennst:

http://www.imagepower.de/IMAGES/imgEQUIPMENT/D_D2H .htm
http://www.hmmontana.de/test_sonstiges/index_s1.ht m


Da wird zur Qualität der D2H und auch ihrer Möglichkeit, die Bilder auf 4K-Auflösung (das entspricht 11 MP) hochzurechnen, berichtet. Ich habe eine Reihe D2H Bilder auf Diafilm ausbelichtet - das kannst Du in der Projektion von einem nativen Dia nicht unterscheiden.

Was Robustheit, Feeling usw. anbelangt, brauche ich kein Hellseher zu sein, um zu sagen, daß die D2H die 20D um Längen schlagen wird. Die D2H liegt absolut hervorragend in der Hand, noch weit besser als die F5 (und ist dazu noch etwas leichter). Das ganze Bedienkonzept ist wirklich begeisterungswürdig.

Und das beste: Bei einem bekannten Versteigerungshaus werden die Geräte mittlerweile neu zwischen 2.000 und 3.000 EUR angeboten, das 2.8/70-200 VR übrigens für 1.500 EUR. Sehr viel günstiger wird es mit der 20D auch nicht sein. Dafür hast Du eine absolut professionelle und schnelle Kamera. Landschaftsaufnahmen mit 6 MP kannst Du ja weiter mit der D100 machen.

Oweh, jetzt ist es vielleicht doch etwas zu missionarisch geworden - denn schließlich bin ich ja der Meinung, jeder soll die Kameras nehmen, die er mag (s.o.).

Aber vielleicht nimmst Du doch beide Kameras mal nebeneinander in die Hand. Dann wirds schon die richtige werden.... :lach:

Schönes Wochenende
Christian
__________________
Gruß
Christian
  #16  
Alt 19.11.2004, 20:11
Benutzerbild von Patrick
Patrick Patrick ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 08.07.2004
Ort: Troisdorf, Germany
Beiträge: 335
Thanks: 0
Thanked 9 Times in 5 Posts
RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

Also, mach mal langsam mit einem Wechsel.

1.) Wir führen diese Diskussion im November 2004. Die 20D ist neu, die D100 mit ca. anderthalb Jahren schon "steinalt" *g*. Demnächst wird es einen D100-Nachfolger geben, das ist sicher. Vielleicht im Januar, vielleicht im Sommer 2005. Aber er wird in absehbarer Zeit kommen müssen, um der 20D Paroli zu bieten. So, dann versetze Dich in den Sommer 2005. Nikon hat die D200 vorgestellt. 10 Megapixel und schnick und schnack. Du dagegen hast im März - vor drei Monaten - endlich den Systemwechsel vollzogen und hälst die 20D in den Händen. Dein Konto ist um 5000 Euro erleichtert, dafür hast Du nun nette Canon-Objektive. Aber verbibscht, wirst Du denken, die drei Monate hätte ich auch noch warten können. Jetzt habe ich zwei Systeme. Beide halb, keines richtig. Du verstehst, was ich meine? Die Digitalwelt ist schnelllebig. Drei Monate sind Welten - und kein Grund, wegen des temporären Canon-Vorsprungs zu wechseln.

2.) Objektivpreise: Vielleicht ist Canon ein bisschen günstiger. Aber ein Nikon-Grundstock ist da, bei Canon startest Du mit nichts. Ergo wirst Du ordentlich drauflegen. Günstige Nikon-Objektive verkauft zum Beispiel Foto **** (keine Werbung, I know. Name teile ich gerne mit, wenn es gewünscht ist), ein seriöser Anbieter aus Hessen. Es sind HK-Importe mit deutscher Haus-Garantie und deutscher Rechnung. Für das 70-200 VR habe ich 1600 Euro bezahlt, das 105 Micro hat 540 gekostet. So kann man sich Neuware zumindest halbwegs leisten, ohne die Listenpreise zu zahlen.

3.) Technik: Canon ist halt immer etwas toller und besser. 500 AF-Felder, US-Motoren in vielen Optiken, 3500 Felder fließen in die Matrix-Messung ein und und und. Ähhhm, schön. Aber was bringt's? Ich sehe es einem Bild nicht an, ob es mit Pentax, Olympus, Nikon oder Canon gemacht wurde. Ist doch egal.

4.) fällt mir nichts mehr ein :mrgreen: Ich bin jedenfalls happy mit Nikon, und die meisten anderen hier wohl auch. Wenn Du switchen magst, bitte. Reisende soll man nicht aufhalten. :wink:
__________________
Viele Grüße,
Patrick

-------------------------------------------------- ---------
Trudeln ist ein normaler Flugzustand - aber zur Landung ungeeignet!
  #17  
Alt 19.11.2004, 20:31
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Re: Canon EOS 20D vs. Nikon

Zitat:
Zitat von Mika";p=&quot Beitrag anzeigen
Ich plane bereits längerem einen weiteren Digital-Body zur Ergänzung meiner D100, deren begrenzten Möglichkeiten (vor allem 3fps, nur 6 Bilder in Serie, 1/180 Synchronisation, wohl keine High-Speed-Möglichkeit beim Blitzen (stimmt das?)) mich doch sehr limitieren.
Bisher war der Favorit die D2H, eventuell die D2X.

Mit dem Erscheinen der EOS D20 kommen erstmals ketzerische Gedanken eines Systemwechsels auf. Die 5fps in Verbindung mit bis zu 40 Bildern in Serie zu diesem Preis lassen langsam die Argumente pro Nikon dünn werden.
Mhhh, etwas mußt Du mir, nachdem ich diese Diskussion einige Zeit mitlese, aus Deinem Eingangsposting erklären:

Wenn Du unbedingt eine non-prof. Kamera - sorry, die D100 ist das für mich genauso, wie die D20 - gegen eine non-prof. Kamera eintauschen möchtest, warum entscheidest Du Dich nicht für die D70, kannst bei Deinem Nikon-System bleiben und in Ruhe die nächsten 3 Monate bis zur PM schlafen?

Gegenargument könnte sein, Du brauchst die Features der D20 im harten Profieinsatz, aber dann kann es auch eine D20 nicht sein, da diese diesen Anforderungen genauso wenig gewachsen ist, wie die D70 oder eine vergleichbare Digi eines anderen Herstellers aus diesem Preis- und Leistungssegment.

Letztlich kannst Du weder eine D2H noch eine D2X auf die gleiche Stufe stellen, wie die von Dir angepeilte D20 von Canon, die mit Sicherheit eine gute Kamera ist, aber trotzdem immer noch in einer Amateurklasse spielt; im Gegensatz zu den D2(h)x-Gehäusen.

Die Objektivdiskussion ist für mich kein Argument, den Kamerahersteller zu wechseln, da es immer Angebote geben wird, die den Preisen eines Canon oder anderen Objektives zumindest gleichkommen. Und ich denke 20 bis 80 Euro können da nicht das schlagende Argument sein!
  #18  
Alt 19.11.2004, 21:20
Benutzerbild von Mika
Mika Mika ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 3.434
Thanks: 1.328
Thanked 3.878 Times in 1.423 Posts
RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

Ich wusste es!!

Wir schaffen 130 Postings!

Spaß beiseite, vielen Dank für die Pro-Nikon-Beiträge.

Nehme alles sehr aufmerksam auf freue mich für eine Menge neue Infos.

Nur Klaus Kauftipp bezüglich D70 muss ich dann doch zurückweisen.

Es geht um Action- und Sportfotografie, die 3fps der D70 bringen gegenüber der D100 keinen Vorteil, nur die größere Anzahl von Bildern in serie. Ausserdem habe ich mich so an den Hochformatauslöser gewohnt, daß der fehlende Batteriepack schon DAS Argument gegen die D70 ist.

Ich habe die D70 schon in den Händen gehabt und in Anbetracht des ersten Eindrucks bezüglich Solidität ganz schnell vorsichtig (!!) wieder in die Hände des netten Verkäufers gelegt.

Du unterscheidest ausserdem nur 2 Klassen Amateur sprich non-pro und pro und vergisst semi-pro.

Ich arbeite nicht jeden Tag mit meiner Ausrüstung, nur an ca. 40-50 Tagen im Jahr. Dann zwar meist mehrere Stunden hintereinander unter allen Wetterbedingungen, teils unter heftigem Geschüttle hinten auf dem Motorrad. Aber ich bin bisher mit der D100 gut klargekommen, einschl. eines nicht selbst verschuldeten Sturz der Kamera aus 1,80 meter Höhe auf den Asphalt.

Wenn eine neu angeschaffte Semipro-Kamera das auch durchhält, ganz egal ob EOS D20 oder D200 genügt es mir.

Dann gibts halt immer noch die Situationen wo es selbst eine D2H zerlegt, so geschehen einem Kollegen aus der Schweiz dessen Motorradfahrer beim Ironman Switzerland gestürzt ist.

Beide kamen zum Glück mit Prellungen davon, die D2H leider nicht. Haftungsansprüche kann man in so einem Fall vergessen. Du unterschreibst fast immer beim Motorrad-Service, daß ausdrücklich jegliche Ansprüche ausgeschlossen sind. Und da ist es halt schon ein unterschied ob da 3500 Euro zerdeppert auf der Straße liegen oder 1500.
  #19  
Alt 19.11.2004, 21:40
Benutzerbild von klaus harms
klaus harms
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
Re: RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

Zitat:
Zitat von Mika";p=&quot Beitrag anzeigen

Nur Klaus Kauftipp bezüglich D70 muss ich dann doch zurückweisen.

Na gut, gebe zu, es war bewußt etwas provozierend gemeint!

Es geht um Action- und Sportfotografie, die 3fps der D70 bringen gegenüber der D100 keinen Vorteil, nur die größere Anzahl von Bildern in serie. Ausserdem habe ich mich so an den Hochformatauslöser gewohnt, daß der fehlende Batteriepack schon DAS Argument gegen die D70 ist.

O.k., sehe ich ein!

Ich habe die D70 schon in den Händen gehabt und in Anbetracht des ersten Eindrucks bezüglich Solidität ganz schnell vorsichtig (!!) wieder in die Hände des netten Verkäufers gelegt.

Hättest Du nicht machen müssen; das Teil ist schon sehr robust. Bei mir muß sie in den Regen, jetzt in den Schnee und muß Staub, Wind und Wetter ertragen. Sicherlich ist sie keine D2irgendwas, aber mimosenhaft benimmt sie sich nun wirklich nicht!

Du unterscheidest ausserdem nur 2 Klassen Amateur sprich non-pro und pro und vergisst semi-pro.

Ja, korrekt, weil ich mit "semipro" genauso wie mit "halbschwanger" nicht wirklich etwas anfangen kann. Sicherlich hat eine D70, aber ich denke auch die D20 ihre Grenzen, was den täglichen und harten Einsatz in der Sport- und Pressefotografie betrifft.

Ich arbeite nicht jeden Tag mit meiner Ausrüstung, nur an ca. 40-50 Tagen im Jahr. Dann zwar meist mehrere Stunden hintereinander unter allen Wetterbedingungen, teils unter heftigem Geschüttle hinten auf dem Motorrad. Aber ich bin bisher mit der D100 gut klargekommen, einschl. eines nicht selbst verschuldeten Sturz der Kamera aus 1,80 meter Höhe auf den Asphalt.

Die näheren Umstände dieses Sturzes kenne ich nicht, aber mit etwas weniger Glück hätte es da unter Umständen jede Kamera hingeraffelt. Spass beiseite; natürlich hast Du nicht ganz Unrecht! Aber bist Du sicher, dass im Hinblick auf diese Art der Fotografie die D20 eine bessere Nummer abgibt?

Wenn eine neu angeschaffte Semipro-Kamera das auch durchhält, ganz egal ob EOS D20 oder D200 genügt es mir.

Dann sind wir ja gar nicht so weit auseinander in unseren Meinungen; bleibt doch nur noch zu klären, ob die D20 genauso robust und zuverlässig, wie Deine D100 ist, oder?

Und da ist es halt schon ein unterschied ob da 3500 Euro zerdeppert auf der Straße liegen oder 1500.

Kein Widerspruch!
  #20  
Alt 19.11.2004, 22:01
Benutzerbild von Patrick
Patrick Patrick ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 08.07.2004
Ort: Troisdorf, Germany
Beiträge: 335
Thanks: 0
Thanked 9 Times in 5 Posts
RE: Canon EOS 20D vs. Nikon

Ja, Deine Kritik an der D70 kann ich verstehen. So richtig toll finde ich die auch nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass auch ich bei einem Nachfolger der D100 erstmals digitale Gedanken bekomme. Die dürfte dann hoffentlich in der Liga der F100 spielen. Nicht, dass ich ein superstabiles Gehäuse unbedingt brauchen würde - aber ich finde die F100 so klasse, dass ich nur ungern einen Rückschritt in die Plastikwelt machen würde

Lass uns wissen, welche Entscheidung Du triffst. (wie wäre es mit Pentax statt Canon *duckundwegrenn*)
__________________
Viele Grüße,
Patrick

-------------------------------------------------- ---------
Trudeln ist ein normaler Flugzustand - aber zur Landung ungeeignet!
Antwort

Stichworte
20d, canon, eos, nikon


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

AMP Version

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Canon LEGRIA HF M406 FullHD Camcorder mit Canon BP-827 Power-Akku [email protected] Nikon-Community Marktplatz Feed 0 13.03.2012 10:00
D300 vs.D200,Kodak DCS,Canon D5,Canon 20D Peter Phot Nikon D300 8 06.01.2008 18:18
Konkurrenz ... Canon 30D und neue Canon Objektive lxlx Nikon D200 32 25.03.2006 20:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 100.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.

Copyright Netzwerk Fotografie © 2004-2017