Das NF Bundesligatippspiel ist jetzt online: Jetzt mitmachen





Kaufberatung für Einsteiger Welche erste Kamera, welche Objektive und welches Zubehör benötigst Du für den Einstieg in Deine Fotografie? In diesem Forum freuen wir uns auf Deine Fragen und werden Dir hilfreiche Tipps und Tricks geben. Bei neuen Themen ist die Zustimmung zu einer Einverständniserklärung notwendig.







In diesem Thread zur Beratung von Mitgliedern, die eine konkrete Kaufabsicht hegen oder vor einem Kauf Fragen zu bestimmten Geräten haben, bitten wir Folgendes zu beachten:

Eine für den Fragenden zufriedenstellende Beratung setzt voraus:

1. Eine genaue Bedarfsabfrage und eine entsprechend bedarfsorientierte Beratung, die sich am Budget des Fragenden orientiert. Empfehlungen, die das Budget übersteigen, sind nur angebracht, wenn für einen geringen Mehraufwand ein deutlich höherer Nutzen zu erwarten ist. Es ist immer zu beachten, dass es um die Bedarfserfüllung des Fragenden und nicht darum geht, was man selbst im Moment selbst nutzt und für sich selbst als nützlich erachtet.

2. Eine Kaufberatung setzt selbstverständlich gute Kenntnisse in der Warenkunde und einen Überblick des aktuellen Marktgeschehens voraus. Es nützt niemandem, wenn unreflektiert Warentestergebnisse und Sortimentslisten runter gebetet werden. Empfehlungen sollten vielmehr weitgehend auf eigenen Erfahrungen beruhen - verbunden mit einschlägigem Fachwissen.

3. Die Erklärung technischer Zusammenhänge sollte sich am Horizont und der Aufnahmefähigkeit des Fragenden orientieren und ihn nicht mit unverständlichen Fachbegriffen erschlagen. Wo unbedingt nötig, kann auf entsprechende Grundlagenerläuterungen verlinkt werden. Alle Mitglieder, die in diesem Forum beraten wollen, sollten sich selbst prüfen, ob sie diese Voraussetzungen erfüllen.


Antwort
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 95 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.06.2018, 07:31
Benutzerbild von FocusRs
FocusRs FocusRs ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 2
Thanks: 0
Thanked 1 Time in 1 Post
Die richtige Vollformat Nikon für mich

Hallo liebe Nikon Gemeinde

Da ich keinen gesonderten bereich hierfür gefunden habe, stelle ich mich einfach hier kurz vor.
Ich bin ein 33ig jähriger Hobbyfotograf (oder ewiger Anfänger) aus der Schweiz. Zur Nikonfotografie bin ich 2011 dank einer Nikon D5100 gekommen welche ich zusammmen mit einem AF-S DX NIKKOR 35mm f/1.8 Objektiv als "Alltagskamera" gekauft habe.
Nach etwas über zwei Jahren damit habe ich dann zur D7100 gewechselt, nicht weil ich mit der kleinen Kamera etwa unzufrieden war sonder weil der Bedienumfang und die erreichbarkeit der Funktionen bei der D7100 einfach komfortabler ausgelegt sind. Meine 35mm Festbrennweite habe ich dann ein wenig später durch ein Sigma 18-35mm, f/1.8 ersetzt. Die D7100 mit dem neuen Sigma Objektiv war und ist für mich die perfekte Kamera-Linsen Kombi. Eigentlich bin ich damit wunschlos glücklich, alles was ich fotografieren möchte kann ich damit so ablichten wie mir das gefällt.
Nun lässt mich aber der Gedanke und die Neugier auf die Vollformatfotografie einfach nicht los und ich habe mehr und mehr die Absicht mich in diesen Bereich vor zu wagen.
Ich verspreche mir davon nicht dass ich qualitativ bessere Bilder mache, der Fotograf dahinter bleibt ja der gleiche. Wenn ich ehrlich bin gibt es für meine Fähigkeiten und meinen Anwendungsbereich gar keinen wirtschaftlichen oder vernünftigen Grund welcher die Anschaffung einer Vollformatkamera rechtfertigen würde. Aber der Reiz und die Neugier und die Faszination für die Technik hebeln die Vernunft da irgendwie aus, der eine oder andere hier versteht mich vielleicht.
Meine D7100 würde ich im übrigen nie hergeben, die werde ich behalten und auch weiter benutzen. Es wäre also einfach eine Zusatzanschaffung eines zweiten Kamerasystems.
Nun habe ich die Qual der Wahl welchen Body ich mir anschaffen soll und da erhoffe ich mir von Euch vielleicht den ein oder anderen Input oder Denkanstoss.
Erst beim Objektiv bin ich mir relativ sicher dass es zu Anfang das AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G werden soll, da mir schon bei meiner APS-C Kamera die kleine Festbrennweite gute Dienste und einen tollen Einstieg ermöglicht hat. Ausser natürlich ihr könnt mir ein äquivalentes Objektiv im Vollformat zu meinem Sigma empfehlen.

Schwierig wird es bei den Bodys

Ich hätte die Möglichkeit relativ günstig entweder eine D610 oder eine D800e zu erstehen. Die Modelle sind beide ja in etwa zur gleichen Zeit wie die D7100 auf den Markt gekommen. Ich bin überzeugt davon dass Kameras welche 2013 auf der höhe der Zeit waren auch in 10 Jahren noch die gleichen top Bilder liefern werden. Von dem Standpunkt aus habe ich also keine Hemmungen in "ältere" Technik zu investieren. Nur die Tatsache des Gebrauchtkaufs ist evt. ein Punkt der mich verunsichert. Gibt es etwas was dagegen spricht eine Kamera zu kaufen welche schon 4000-6000 Auslösungen hinter sich hat?

Alternativ stünde noch die D750 zur Auswahl welche ich beim Händler vor Ort schon in der Hand hatte und dort neu erwerben würde. Von den technischen Möglichkeiten sind alle drei Kameras auf einem Level der meine Fotografischen Fähigkeiten ohnehin bei weitem übersteigt, bzw. in deren Grenzbereiche ich wohl kaum vorstossen werde.

Für Anregungen und Kritik sowie die freundliche Aufnahme hier danke schon mal im Voraus
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu FocusRs für diesen hilfreichen Beitrag:
Kay (10.06.2018)
  #2  
Alt 09.06.2018, 08:25
Benutzerbild von dpt
dpt dpt ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 217
Thanks: 116
Thanked 180 Times in 86 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Zitat:
Zitat von FocusRs Beitrag anzeigen
Alternativ stünde noch die D750 zur Auswahl welche ich beim Händler vor Ort schon in der Hand hatte und dort neu erwerben würde. Von den technischen Möglichkeiten sind alle drei Kameras auf einem Level der meine Fotografischen Fähigkeiten ohnehin bei weitem übersteigt, bzw. in deren Grenzbereiche ich wohl kaum vorstossen werde.

Für Anregungen und Kritik sowie die freundliche Aufnahme hier danke schon mal im Voraus
Ich persönlich würde die 750nehmen oder schauen was ich eine "günstige" 810 bekomme. Die sind vorhanden, wegen wechsel auf 850

Die 750 ist einfach Preis/Leistung ein absolutes Top Body
laut Gerüchten, könnte dieses Jahr jedoch noch die 760 kommen, das ist halt immer spekulativ.
Bei mir hat es jedoch gelohnt als ich letzten Juni mich für die 810 intressierte und dann ins nichts gewartet habe und im Herbst mit der 850 zugeschlagen.

Wenn die 760 dann noch paar Gene von der 850 bekommt, könnte sie sehr intressant sein. im Bereich Rauschen und präszision AF und dies sind zwei Dinger wo immer brauchen kannst.
Anzeige
  #3  
Alt 09.06.2018, 10:02
Benutzerbild von Oldie FM2
Oldie FM2 Oldie FM2 ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.798
Thanks: 2.129
Thanked 1.602 Times in 613 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Wenn finanziell machbar, ganz klar die D750 neu.
Die 1,8er festbrennweiten scheinen für diese Kamera gemacht zu sein.
Da passen 20,24,28,35,50,85 ganz hervorragend.
Ich habe das 28, 50 und 85 an der D750 und da ist wirklich alles top, der limitierende Faktor ist auf der anderen Seite der Kamera.
Für den telebereich habe ich das neue AF P 70-300 = ok. Gibt sicher besseres, aber dann wird es schwer und teuer.

Allein die haptik der D750...
Das ist ein Traum.
Ich wette du nimmst die D750.

Willkommen hier!

Grüße,
Axel
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Oldie FM2 für diesen hilfreichen Beitrag:
juergen63 (24.06.2018)
  #4  
Alt 09.06.2018, 11:35
Benutzerbild von Pixelkarl
Pixelkarl Pixelkarl ist offline
Nikon-Clubmitglied
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 1.266
Thanks: 280
Thanked 5.152 Times in 718 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Ganz klar die D610. Wenn Du sie günstig bekommst (günstig ist bei 4000 - 6000 Auslösungen ein Preis von 600 bis 700 €).
Die 1000,-€ die Du gegenüber einer neuen D750, die im Übrigen die gleiche Bildqualität liefert wie die D610, einsparst sind sinnvoller in FX-Objektive investiert.
Eine D750 Kann dann immer noch angeschafft werden wenn die Begeisterung für FX bleibt. Der Verkauf der D610 würde dann kaum Einbußen bringen.

Gruß Karl
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu Pixelkarl für diesen nützlichen Beitrag:
joerghey (25.06.2018), Stefan M. (24.06.2018)
  #5  
Alt 09.06.2018, 11:53
Benutzerbild von dembi64
dembi64 dembi64 ist offline
Nikon-Clubmitglied
zu wenig Geld für zu viele Wünsche
 
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.169
Thanks: 31.247
Thanked 16.471 Times in 2.113 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Willkommen in der Runde.

zu Deinen Fragen. Die D600/610 und die D750 werden sich in der Bildqualität kaum unterscheiden. Die ist praktisch identisch. Da ich beide hatte muss ich sagen dass die D750 trotzdem die bessere Kamera ist. Nicht von den Funktionen sondern von der Haptik. Die liegt erstklassig in der Hand und die Bedienelemente sind da wo sie gebraucht werden. Ein kleiner technischer Vorteil gegenüber der D600/610 sind vielleicht die geringfügig günstiger angeordneten AF-Felder. Da aber bei beiden Kameras diese doch recht zentral angeordnet sind ist es nur eine Frage der Gewohnheit. Beide AF-Systeme arbeiten gleich gut.

Mir persönlich wäre eine D8xx schlicht zu groß und schwer. Zudem sind die Bilddateien erheblich größer was sich in der bearbeitung am Rechner deutlich bemerkbar machen kann wenn dieser schon etwas älter ist.

Eine Kamera mit 4000-6000 Auslösungen ist praktisch noch jungfräulich und sollte keine Probleme machen.

Ich persönlich würde mir sofort wieder eine D750 zulegen. Sie ist ein nahezu perfekter Allrounder mit dem sich problemlos noch viele Jahre Bilder machen lassen. Und mit den aktuellen Kameras (D500, D850, D5) kann sie immer noch gut mithalten und muss sich nicht verstecken.

Die D750 ist meine beste Kamera die ich jemals hatte und hoffentlich noch lange haben werde.
__________________
Gruß Ralf

Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht - Leonardo da Vinci

Die folgenden 3 User sagen Dankeschön zu dembi64 für diesen nützlichen Beitrag:
dpt (09.06.2018), Molly_1 (15.07.2018), Neokt (09.06.2018)
  #6  
Alt 09.06.2018, 19:08
Benutzerbild von FocusRs
FocusRs FocusRs ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Themenstarter
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 2
Thanks: 0
Thanked 1 Time in 1 Post
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Hallo Leute

Danke erstmal für die nette Aufnahme in die Gemeinschaft und die hilfreichen Denkanstösse und Erfahrungen.
Die D750 hatte ich schon beim Händler in der Hand, was das betrifft kann ich absolut zustimmen, die Haptik ist klasse. Sie liegt mir auch mit meinen eher kleineren Hände gut und sicher in der Hand und fühlt sich klasse an.
Nächstes Wochenende werde ich die Möglichkeit haben eine D810e eines verkaufswilligen Bekannten mal für ein oder zwei Tage zu testen. Seine Preisvorstellung für den Body liegt irgedwo um CHF 1200 herum. Da ich den Besitzer kenne und weiss wie er mit seinem Equipment umzugehen pflegt scheint mir der Preis nicht unangemessen für eine Kamera mit etwas über 4000 Auslösungen. Günstigere Angebote auf den einschlägigen Plattformen im Internet gibt es natürlich hie und da auch, allerdings birgt das natürlich auch das Risiko eines "Fehlkaufs"
Die D750 beim Händler würde mich mit Objektiv etwas über CHF 2000 kosten. Vorteil eine neue Kamera mit Garantie.
Ich mache meine Entscheidung vermutlich von meinen Erfahrungen nächste Woche abhängig.
Als Budget hatte ich mir mal so eine Grenze von ca CHF 2000 gesetzt, ggf. mit etwas Luft nach oben. Wenn die perfekte Kamera/Objektiv-Kombination etwas höher liegen wird scheitert es nicht am Preis.
Der Gebrachtkauf hätte den Vorteil dass etwas mehr Liquidität für ein "besseres" oder ein weiteres Objektiv zur Verfügung stünde. Wobei ich hier sagen muss dass ich dank meinen Erfahrungen mit der D7100 und dem Sigma wohl eher zur wechselfaulen Fraktion gehöre. Meine APS-C Kamera ist so wie sie ist immer Griffbereit und schnell zur Hand und deckt alle meine bisherigen Bedürfnisse vollkommen ab.
Es ist daher nicht auszuschliessen dass ich auch beim Vollformat früher oder später den Weg eines Bodys mit einem einzigen "Immerdraufobjektiv" gehen werde.
  #7  
Alt 09.06.2018, 23:46
Benutzerbild von PeterTaylor
PeterTaylor PeterTaylor ist offline
NF-F Platin Mitglied
Freut sich auf spannende Wochen...
 
 
Registriert seit: 24.11.2007
Beiträge: 3.250
Thanks: 4.860
Thanked 11.812 Times in 1.735 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Nun, es ist wie immer schwer, auf solche Fragen objektiv zu antworten, weil die eigenen Erfahrungen meist nur auf eine oder zwei Optionen beschränkt sind. Mir z.B. Ist das Bedienkonzept der D8xx Reihe sowie der D500 in Fleisch und Blut übergegangen, ein Moduswahlrad links wäre für mich eine Umstellung. Dazu mag ich die etwas schwereren und größeren Bodies auch lieber. Da Du aber von der D7100 kommst, wird Dir die D750 oder die D610 sicher direkt sehr vertraut sein und Du musst nicht umdenken wie z.B. bei einer D800e. Ich bin gespannt, was Du nach Deiner Zeit mit der D800e sagen wirst. Mit 4.000 - 6.000 Auslösungen ist die fast noch jungfräulich und bei einem Preis von 1.200 CHF nicht zu teuer.

Wenn Du mit 18-35mm an der D7100 klar kommst, scheinst Du eher Landschaften oder Architektur und kein Sport, Wildlife oder People zu fotografieren.

Mit einem 24-70mm wärst Du dann wohl gut ausgestattet. Sag´ uns doch mal was zu Deinen fotografischen Schwerpunkten, bitte.
__________________
Wer schön schreiben kann, schreibt auch schön mit einem schlechten Pinsel. -Aus Japan
  #8  
Alt 10.06.2018, 10:59
Benutzerbild von Kay
Kay Kay ist offline
NF-F Platin Mitglied
Oldtimer, ab und zu kauzig
 
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Hamburg-Eppendorf
Beiträge: 16.007
Thanks: 42.302
Thanked 23.445 Times in 7.331 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Vor meinem letzten Kauf von Knipse & Glas habe ich gemietet
und festgestellt,
dass für mich (!) es besser ist, einfach ein paar Tage zu probieren, als zu spekulieren.

Nur nebenbei :

Meine Berufstätigkeit ist zu Ende und ich träume schon lange von dem Erwerb eines gebrauchten Wohnmobil-Kastenwagens.
Nun hatten wir gemietet und teuer bezahlt ... und trotzdem viel Geld " gespart " , weil wir einen Fehlkauf vermieden haben.
Und wir werden in Kürze ein anderes Modell mieten ...

Was kostet dagegen eine Kamera für drei Tage ???

Viel Glück und habe Spaß ... und greif nicht zu früh zu - desto länger freust Du Dich !
__________________
Einen dynamischen Tag & Gruß vom Kay!
  #9  
Alt 24.06.2018, 22:33
Benutzerbild von Lionel
Lionel Lionel ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 44
Thanks: 1
Thanked 21 Times in 12 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Guten Abend,

vor ca. einem halben Jahr stand ich vor der gleichen Situation. Ich fotografiere häüfiger Menschen und auch ab und zu Hunde. Bisher war ich mit meinem Bildern immer sehr zufrieden.

Trotzdem machte ich den Schritt, weil ich auch so vernarrt in Technik bin.
Außerdem versprach ich mir bei vielen Bildern ein besseres Bokeh.

Ich hatte dann auch tagelang Foren gesichtet, alte Testberichte studiert und immer wieder in der Bucht nach Preisen geguckt. Leider war die D750 nicht in meinem Budget. Mir blieb somit dann auch nur die D610 oder die D800.

Ich kaufte mir dann eine gebrauchte D800. Ich bekam eine mit ca. 26000 Auslösungen. Sie war im guten Zustand und Funktionierte einwandfrei.
Erst war ich erschrocken, wie laut der Verschlussvorgang ist, im gegensatz zu meiner D7200. Als ich mich dann langsam daran gewöhnt hatte und ein paar tausend Bilder geschossen hatte, kam dann so langsam die Ernüchterung.

(Jetzt folgt meine subjektive Meinung und stellt kein Labortest da!!)

Bis auf das die D800 etwas besser in der Hand liegt und etwas mehr Crop-Reserve bietet, bot sie mir keinen wirklichen Vorteil. Im gegenteil, letztendlich war ich nur genervt. Zu große Dateien, die meinem Workflow gestört haben. Das System der D800 ist irgednwie träger als das der D7200 und die Bildqualität ist meiner Meinung nach nicht viel besser. In etwa gleiches Rauschverhalten. In etwa gleicher Dynamikumfang!!!
Das Bokeh unterscheidet sich nicht so stark, das es eine Vollformatkamera rechtfertigt.
Beim Dog-Shooting konnte ich die D800 gar nicht gebrauchen, das war mir aber vorher schon bewusst das das nicht klappen könnte. In dieser Disziplin ist die D7200 doppelt so schnell.

Jetzt ein halbes Jahr später besitze ich die D800 nicht mehr und bin immer noch glücklich mit meiner D7200.

Vielleicht wäre die ganze Geschichte anders verlaufen, wenn ich die D750 gekauft hätte oder eine D810.
__________________
www.mein-fotohobby.de
  #10  
Alt 25.06.2018, 08:38
Benutzerbild von Pixelkarl
Pixelkarl Pixelkarl ist offline
Nikon-Clubmitglied
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 1.266
Thanks: 280
Thanked 5.152 Times in 718 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Zitat:
Zitat von Lionel Beitrag anzeigen

Bis auf das die D800 etwas besser in der Hand liegt und etwas mehr Crop-Reserve bietet, bot sie mir keinen wirklichen Vorteil. Im gegenteil, letztendlich war ich nur genervt. Zu große Dateien, die meinem Workflow gestört haben. Das System der D800 ist irgednwie träger als das der D7200 und die Bildqualität ist meiner Meinung nach nicht viel besser. In etwa gleiches Rauschverhalten. In etwa gleicher Dynamikumfang!!!
Das Bokeh unterscheidet sich nicht so stark, das es eine Vollformatkamera rechtfertigt.
Exakt meine Erfahrung.
Jedoch bin ich mit einer D610 wieder zweigleisig unterwegs.
Gestern habe ich mir nun eine D750 geleistet, Wie neu, gerade mal 1200 Klicks.
Erste Vergleiche mit der D610 zeigten keinerlei Unterschiede bei der Bildqualität.
Von der Haptik her kann ich keiner Kamera den Vorzug geben. Der Griff der D750 ist etwas tiefer, dafür aber insgesamt schmaler. Die D750 ist funktionell besser ausgestattet und liegt näher an der D7200. Der AF der D750 ist weitaus leistungsfähiger als bei der D610.
Bei LV arbeitet auch die Blendensteuerung normal.
Kaufgrund war der Klappmonitor. Ich mache oft Aufnahmen mit ND-Filter in Bodennähe, oft an Gewässern. Da ist es manchmal schwierig, wenn nicht gar unmöglich durch den Sucher zu schauen, selbst an den aufgesteckten Winkelsucher
kommt man nicht richtig ran, ohne Baden zu gehen, wenn die Kamera kurz über der Wasseroberfläche steht.

Es ist wirklich schwer hier einer Kamera den Vorzug zu geben. Mit einer D8xx ins Vollformat einzusteigen halte ich für wenig sinnvoll.

Gruß Karl
  #11  
Alt 25.06.2018, 12:51
Benutzerbild von dpt
dpt dpt ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 217
Thanks: 116
Thanked 180 Times in 86 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Zitat:
Zitat von Pixelkarl Beitrag anzeigen
Mit einer D8xx ins Vollformat einzusteigen halte ich für wenig sinnvoll.
Ich glaube das kann man so nicht pauschalisieren

Es gibt doch erhebliche Unterschiede zwischen der
D800 zur D810 ganz zu schweigen dann noch zur D850

warum sind soviel von der D800 auf die D810 umgestiegen
  #12  
Alt 25.06.2018, 12:56
Benutzerbild von adventure
adventure adventure ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 02.01.2008
Ort: Region Aargau
Beiträge: 301
Thanks: 923
Thanked 460 Times in 92 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Habe mir ebenfalls Gedanken gemacht über einen zweiten Body nebst meiner d500. Ich bin an Veranstaltungen, bei denen gehts recht schnell zu und her und die Objekte sind oft auch etwas weiter weg. Nun gibts auch viele Situationen bei denen das Geschehen halt auch viel näher und ein Objektivwechsel von Nöten ist.

Solls noch ein zweite DX werden oder doch lieber FX. Meine langen Tüten sind für beides geeignet. Landschaft und Portraits gehören auch zu meinen Vorlieben. Warum also nicht eine Vollformat!

Ich konnte dank «doppeltem» Cashback – Digitec zog bei einigen Nikonprodukten den gleichen Betrag nochmals ab – eine neue d750 für Fr. 400.– günstiger erwerben.
Das ging jetzt nicht so schnell wie ichs geschrieben habe. Das Für und Wider dauerte Monate!

Wie gesagt, eine zweite DX wäre auch eine Option gewesen. Es braucht auch nicht immer eine zweite Kamera. So kann ich je nach Anlass aber die «richtige» mitnehmen.
__________________
Gruss Steff
  #13  
Alt 25.06.2018, 14:40
Benutzerbild von shovelhead
shovelhead shovelhead ist offline
Community-Mitglied (Leistungsträger)
real eyes realize real lies
 
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Hauts de France
Beiträge: 5.074
Thanks: 4.584
Thanked 15.352 Times in 3.002 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Ich nutze seit vier Jahren die D610 und werde das wohl auch noch viele weitere Jahre tun. Ja, es gibt Kritikpunkte, aber in der Summe ist die D610 eine rundum gelungene Kamera. Der Sensor (Markteinführung 2012/2013) ist immer noch hervorragend und tut seinen Dienst weiterhin in der D750, das Gehäuse ist extrem Robust (aus Erfahrung - echt !), man kann sie mit zwei (günstigen, unempfindlichen) SD-Karten stopfen, die Bedienung ist perfekt, der AF ist OK, wenn man damit umgehen kann.

Und das bringt uns zum hauptsächlichen Kritikpunkt: der AF ist OK. Nicht super, nicht hervorragend oder ausgezeichnet, sondern OK. Weil er nur ein recht zentrales Feld abdeckt und man, sofern sich das Motiv etwas weiter am Bildrand befindet, unbedingt verschwenken muss. Isso. Es gibt kein Problem mit der Treffsicherheit oder Geschwindigkeit (letztere hängt auch eher am Objektiv), sondern mit der Abdeckung, die vermutlich nur etwa 1/4 des Bildfelds ausmacht.

Diesen Nachteil merkt man nicht bei Sportaufnahmen, wo man ohnehin das Motiv meist zentral im Sucher erfasst, sondern eher bei Landschafts- oder Portraitaufnahmen, wenn das Gesicht nicht im Bildmittelpunkt liegen soll. Ich kann damit gut leben und verschwenke (dabei nutze ich den AF/AL Knopf hinten am rechten Daumen). Weitere echte Nachteile sehe ich nicht, wobei mir die 6 Bilder/s auch schnell genug sind.

Die D800 macht mich persönlich nicht an. Ich habe auch kürzlich meine D610 NICHT gegen eine D810 mit extrem geringer Zuzahlung getauscht, weil mir die Kamera eher zu schwer und unhandlich ist. Dabei ist die Bildfrequenz geringer, die Hi-ISO Rauschfreiheit nicht annähernd auf gleichem Niveau und man muss sich mit veralteten, empfindlichen und teuren CF-Karten abgeben, die inzwischen keine Kamera mehr nutzt. Eine Investition ohne Zukunft aber mit hohem Schadenspotential (ich photographiere immer mal wieder am Strand, und Sand und CF-Karten-Schächte sind eine hundsmieserable Kombination).

Der AF der D810 ist eine Klasse besser als der AF der D610. Ob das bei der D800 auch so ist, kann ich nicht sagen. Sie hat wohl auch 51 Fokus-Felder, soll aber - wenn man dem Forum hier glauben darf - viele Probleme mit dem AF gehabt haben. Das ist aber jetzt reines Hörensagen meinerseits. 36 MP sind eine grossartige Auflösung, ich müsste dann aber in einen neuen PC investieren. Mein Notebook war 2012 State of the Art, ist aber mit 24 MP Dateien schon recht gut beschäftigt, und 36 MP (+50% Grösse, +50% Rechenzeit) würden meine Geduld wohl überstrapazieren.

Wenn ich einen nagelneuen Rechner hätte, käme die D850 in Frage - ansonsten würde ich eine D750 kaufen. Gebraucht ist die D610 ein sehr attraktives Angebot - einzig der AF ist nicht auf D750-Niveau; der Rest ist immer noch ganz und gar ausgezeichnet. Durch die lange Bauzeit der D610 und inzwischen auch ihres Nachfolgers D750 sind beide Kameras gebraucht leicht zu finden, und der Preisunterschied am Gebrauchtmarkt (zwischen 300.- und 500.- Euro für vergleichbare Kameras) ist extrem hoch, wenn man sich klar macht, wie gering der technische Mehrwert der D750 ist. Eine gebrauchte D610 ist ein guter Kauf.
__________________
.
https://whatstefansees.com
.
follow me: - http://www.flickr.com/photos/stefanschmitz - http://whatstefansees.tumblr.com - ModelMayhem # 2922391
Die folgenden 4 User sagen Dankeschön zu shovelhead für diesen nützlichen Beitrag:
Jarulf (25.06.2018), m-b1962 (07.07.2018), norei (25.06.2018), Stefan M. (25.06.2018)
  #14  
Alt 25.06.2018, 23:16
Benutzerbild von WolframO
WolframO WolframO ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 03.07.2004
Beiträge: 537
Thanks: 189
Thanked 121 Times in 90 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Hallo,
ich habe und nutze beide, die D750 und die D800e seit einigen Jahren und kann sie beide empfehlen. Die D750 ist Allrounder, High Iso King, etwas moderner, hat den manchmal sinnvollen Klappmonitor. Nutzungsquote 70%.
Die D800 ist solider gebaut, möchte gerne Zeiss-Linsen oder so etwas wie das 1,4/105mm und ein Stativ, um den dann doch sichtbaren Auflösungsvorteil vorzuzeigen.
Wenns nur eine Cam sein soll, dann die D750.
Gruß WolframO
  #15  
Alt 15.07.2018, 11:10
Benutzerbild von nordhamburger
nordhamburger nordhamburger ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 29.07.2015
Ort: Norderstedt Schlewig-Holstein
Beiträge: 56
Thanks: 452
Thanked 212 Times in 44 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Moin in die Runde,

und auch von mir einen Beitrag:
Ich fotografiere seit ca. 2005, angefangen mit der D50, digital.
Die Kameras habe ich immer mal gewechselt bis ich jetzt - neben der
D750 und der D7200 - eine D810 günstig mit knapp 5000 Auslösungen gekauft.
Mit der D810 und dem 50er 1.8 und dem 24-85 bin ich jetzt am testen.
Die ersten Ergebnisse decken sich mit dem hier schon geschriebenen Beiträgen.
Das muss aber auch gesagt werden: Der Dynamikumfang und die damit zu nennende Auflösung
sind schon faszinierend und begeistern mich insbesondere bei Landschafts- und Naturaufnahmen immer mehr.
Zur D750 ist es schon ein Unterschied auch in der Bedienung, aber die Schalter und
Knöpfe sind da, wo sie hingehören und gut erreichbar sind. Die D750 und auch die
D810 sind wie für mich gemacht.
Und zur Aussage der Datenmenge bei der D810 habe ich festgestellt, dass mein Windows-Laptop I5 mit genügend Arbeitsspeicher ausreicht.
Bei meinem iMac habe ich überhaupt keine Probleme. Die Nachbearbeitung meiner Aufnahmen hält sich allerding in sehr engen Grenzen.
Hier werden ggf. Kontrast, Schärfe, Zuschnitt und WB dezent geändert.
Die Aussage zu den veralteten CF-Karten kann ich so nicht bestätigen. Diese sind m.M.n robust und problemlos zu nutzen und in keinster Weise veraltet.
Und wer diese Karten nicht mag, kann sich mit einem Adapter und entsprechenden SD-Karten behelfen...
Meine Empfehlung zu dem Thema: Die D750 neuwertig kaufen oder eben die D810 gebraucht (max.15.000 Auslösungen) und ordentliche Objektive dazu, dann sollte es passen.
__________________
Es grüßt
Peter
der
nordhamburger
Ich finde fotografieren spannend und entspannend.
  #16  
Alt 15.07.2018, 21:16
Benutzerbild von hansolo22
hansolo22 hansolo22 ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Das Bild zaehlt nicht die Ausruestung
 
 
Registriert seit: 26.12.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 2.049
Thanks: 433
Thanked 4.968 Times in 816 Posts
AW: Die richtige Vollformat Nikon für mich

Ich hab jetzt leider nichts gelesen was der TE hauptsaechlich fotografiert.
Denn darauf kommt es hauptsaechlich an.
Fuer Landschaft waere die D800e meine Wahl, die D750 ist etwas fuer Sport und People sowie Makro wg. dem Schwenkdisplay.
I
ch hab gerade meine D800 ohne e verkauft und hatte sie parallel zu meiner D810 und D850.
Die D810 war besser in der Aufloesung wg. des anderen Tiefpassfilters aber sonst - nicht wirklich ein Unterschied nicht im Fokus oder in der Dynamik, der Verschluss der D810 ist leiser.

Die D850 war ein echter Sprung - besserer Fokus, groesserer Sucher, Klappdisplay, Fokus Peaking und vieles mehr.
__________________
Gruß Bernd

http://best-photography.de
https://500px.com/bernd22
Antwort

Stichworte
nikon, fotografieren, mir, bin, d7100


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist das die richtige Cam für mich? Folterknuut Kaufberatung 9 28.12.2012 12:14
Frage Ist die Nikon D5100, das richtige für mich?? MichelMueller Kaufberatung 23 05.10.2011 22:02
ist die d90 die richtige für mich? klatsche84 Technisches Einsteiger-Forum 24 15.12.2010 12:23
welches ist das richtige für mich??? numenic74 Objektive & Konverter 12 30.03.2008 07:39
Ist eine D40 das Richtige für mich? Eva1983 Nikon D40(x)/D50 36 15.02.2007 15:27






Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 120.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.