Das NF Bundesligatippspiel ist jetzt online: Jetzt mitmachen





Foto-Reportagen Das Forum für bebilderte Foto-Reportagen. Du möchtest mit Deinen Bildern eine Geschichte erzählen? Hier kannst Du Deine persönliche Reportage posten; Sie müssen registriert und angemeldet sein, um komplette Themen lesen zu können.






Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.10.2018, 15:38
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Jekaterinburg (1924 - 1991 Swerdlowsk, hist. auch Katharinenburg) ist eine wichtige Industrie- und Universitätsstadt am Uralgebirge in Russland. Ekaterinburg liegt am Fluss Isset knapp 40 Kilometer östlich der imaginären Trennlinie zwischen Europa und Asien und ist ein bedeutender Haltepunkt der Transsibirischen Eisenbahn Transsib. Nach Moskau, Sankt Petersburg und Nowosibirsk ist Yekaterinburg die viertgrößte Stadt und Zentrum der drittwichtigsten Region Russlands, dem Föderationskreis Ural.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 47 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
2ndreality (08.10.2018), alexb2008 (05.10.2018), artefakt (08.10.2018), bassheiner (10.10.2018), bernd0501 (07.10.2018), betalight (08.10.2018), bewi2 (07.10.2018), Blutsvente (09.10.2018), bremen (09.10.2018), Brenda (05.10.2018), Captn Marc (16.10.2018), ChristophH (05.10.2018), cjbffm (07.10.2018), Cosmo. (06.10.2018), csblob (10.10.2018), dembi64 (05.10.2018), disala (17.10.2018), Ernie62 (07.10.2018), Fishmen (05.10.2018), frankolas (06.10.2018), gelenkpfanne (07.10.2018), Georgie1956 (05.10.2018), HeMo (08.10.2018), hrh999 (06.10.2018), hugi (08.10.2018), häuschen (09.10.2018), ickebayern (05.10.2018), Jarulf (06.10.2018), jazzmasterphoto (06.10.2018), Jotti13 (10.10.2018), Kiboko (05.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (05.10.2018), lommi (06.10.2018), marshaj (05.10.2018), Mary09 (07.10.2018), Molly_1 (05.10.2018), Neokt (05.10.2018), of51 (05.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), pbhq (08.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (08.10.2018), Tom-2001 (08.10.2018), tomtom65 (06.10.2018), WoHeSch (05.10.2018), Xanthopteryx (05.10.2018)
  #2  
Alt 05.10.2018, 15:55
Benutzerbild von Klaus Harms
Klaus Harms Klaus Harms ist offline
NF-F Mitglied
hat keine Zeit!
 
 
Registriert seit: 21.03.2006
Ort: Fuldatal
Beiträge: 78.636
Thanks: 23.176
Thanked 44.500 Times in 9.680 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Prima und los geht er!
__________________
Liebe Grüsse
Klaus

______________________________________

Klaus-Peter Harms/Anja Hoenen/Bettina Löffler
Netzwerk Fotografie GbR
Lessingstrasse 20
D-34233 Fuldatal
Anzeige
  #3  
Alt 05.10.2018, 20:11
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

19 Stunden verfügbar für Ekaterinburg, also machen wir das beste daraus.
Mein Hotel ist direkt am Bahnhof, wo ich am nächsten Abend die Transsib besteigen werde. Es bleibt also genau diese Nacht für tageslichtlose Aufnahmen.

Die Metro fährt nicht von 0 bis 6 Uhr. Um 23:30 bin ich im Hotel und eingecheckt...
Nix wie ab in die U-Bahn.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Es gibt sieben russische Städte mit eigener U-Bahn, diese Stadt ist eine davon. Irgendwo beim Bahnhof finde ich die Station Uralskaya. Mit dem Kauf einer Wertmünze um 28 Rubel darf ich fahren wohin ich will. Bei nur einer Linie und neun Stationen ist das ein überschaubares Vergnügen. Macht nix, ich will eh nur zwei Stationen bis zum Zentrum "Square of 1905" fahren und von dort zu Fuß zurückkehren.

Bei meinem Arbeitstempo wird dass dann auch bis 3 Uhr früh dauern.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Die Kathedrale auf dem Blut (auch als Heilig-Blut-Kathedrale, Blutkirche oder Allerheiligen-Kirche bezeichnet) ist eine russisch-orthodoxe Kathedrale.
Sie wurde von 2002 bis 2003 an der Stelle errichtet, an der im Nachgang der Oktoberrevolution die Zarenfamilie 1918 ermordet wurde.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Neben der Residenz des Gouverneurs der Oblast Swerdlowsk liegt das Sewastjanow-Haus, das eleganteste Gebäude im Ural. 1860 wurde es vom Kollegienassessor Nikolaj Sewastjanow gekauft, der mit den Lieferungen von Ural-Metall reich geworden war.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 47 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
alexb2008 (05.10.2018), anseladams (10.10.2018), Apeldorn (06.10.2018), bassheiner (10.10.2018), bernd0501 (07.10.2018), betalight (08.10.2018), bewi2 (07.10.2018), bremen (09.10.2018), Brenda (05.10.2018), ChristophH (07.10.2018), cjbffm (07.10.2018), Cosmo. (06.10.2018), csblob (10.10.2018), dembi64 (05.10.2018), disala (17.10.2018), Ebe (06.10.2018), Ernie62 (07.10.2018), Ernö (06.10.2018), Fishmen (05.10.2018), flash1 (06.10.2018), frankolas (05.10.2018), gelenkpfanne (07.10.2018), HeMo (08.10.2018), hrh999 (06.10.2018), hugi (08.10.2018), häuschen (09.10.2018), Jarulf (06.10.2018), jazzmasterphoto (06.10.2018), Jotti13 (10.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (05.10.2018), lommi (06.10.2018), marshaj (06.10.2018), Neokt (05.10.2018), nikcook (05.10.2018), of51 (05.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), pbhq (08.10.2018), Ralf-Mari (11.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (08.10.2018), Tom-2001 (08.10.2018), tomtom65 (06.10.2018), WoHeSch (05.10.2018), Wolfi_7000 (05.10.2018), Xanthopteryx (06.10.2018)
  #4  
Alt 06.10.2018, 11:23
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Das Rathausgebäude wurde umgebaut: Von zweigeschossig wurde es fünfgeschossig. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde es mit seinem Turm und der Uhr verschönert. Hier ist die Kommunalverwaltung 'Administratsiya G. Yekaterinburga' mit dem Bürgermeisteramt untergebracht.

Genaugenommen hatte Russland keinen 2. Weltkrieg, sondern es wird der 'Große Vaterländische Krieg' kommuniziert - der Kampf der Sowjetunion gegen Hitlerdeutschland 1941-1945.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Das Sewastjanow-Haus liegt an der Kreuzung des Flusses Isset und des Prospekts Lenina, die die Hauptstraße der Stadt ist. Beide Isset-Ufer sind mit dem Staudamm 'Plotinka' verbunden, wie er von Bewohnern genannt wird. Am Plotinka finden die bekanntesten Feste der Stadt statt.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

In der Zeiten der Sowjetunion befand sich der Regionalrat der Gewerkschaften im Gebäude 'Dom N.i. Sevast'yanova'.
2008 wurde es rekonstruiert. Heute ist es DAS Haus der Empfänge und Jekaterinburger Residenz des Präsidenten von Russland. Hier finden internationale Treffen und Gipfel statt.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Blick über die Staumauer vom Isset (Iset) auf die Rotonda. Das hohe Gebäude im Hintergrund gehört zum Komplex des 'Boris Yeltsin Presidential Centre'.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Die 20 Jahre alte Kapelle der Heiligen Katharina mit dem nächtlich inaktiven Springbrunnen.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Das Haus von Sevastyanova am Prospekt Lenina kann man gar nicht übersehen.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 48 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
2ndreality (08.10.2018), anseladams (10.10.2018), bassheiner (10.10.2018), bernd0501 (07.10.2018), BerndUwe (09.10.2018), betalight (08.10.2018), bewi2 (07.10.2018), bremen (09.10.2018), Brenda (06.10.2018), Christoph Blümer (07.10.2018), ChristophH (07.10.2018), cjbffm (07.10.2018), csblob (10.10.2018), dembi64 (07.10.2018), disala (17.10.2018), Ernie62 (07.10.2018), Ernö (06.10.2018), Fishmen (06.10.2018), frankolas (06.10.2018), gelenkpfanne (07.10.2018), HeMo (08.10.2018), hrh999 (06.10.2018), hugi (08.10.2018), häuschen (09.10.2018), Jakker (11.10.2018), Jarulf (06.10.2018), jazzmasterphoto (06.10.2018), Jotti13 (10.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (06.10.2018), lommi (08.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), marshaj (06.10.2018), Mary09 (07.10.2018), Neokt (06.10.2018), nikcook (06.10.2018), of51 (06.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), pbhq (08.10.2018), Ralf-Mari (11.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (08.10.2018), Tom-2001 (08.10.2018), tomtom65 (06.10.2018), vobl (16.10.2018), Wolfi_7000 (06.10.2018), Xanthopteryx (08.10.2018)
  #5  
Alt 06.10.2018, 12:07
Benutzerbild von bewi2
bewi2 bewi2 ist offline
Premium Mitglied - NF-F "proofed"
De Jung ist wieder am träumen
 
 
Registriert seit: 23.06.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.675
Thanks: 4.378
Thanked 13.167 Times in 997 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Sorry, bei mir werden keine Bilder angezeigt
__________________
viele Grüße Erhard

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
  #6  
Alt 06.10.2018, 19:36
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Nebem dem Tempel-Monument auf dem Blut steht das nicht minder schicke geistige und pädagogische Zentrum 'Tsarsky'.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

An der Stelle der Kirche 'Kathedrale auf dem Blut' stand seit Ende der 1880er Jahre das einem ortsansässigen Bürger gehörende Ipatjew-Haus. Nach der Requisition durch die Bolschewiki Ende April 1918 wurde die Zarenfamilie (Zar Nikolaus II. mit der Zarin, den fünf Kindern und einigen Bediensteten) im Haus zur besonderen Verwendung festgehalten und dann am 17. Juli 1918 vor Ort exekutiert. Das Haus diente im weiteren Verlauf der sowjetischen Geschichte verschiedenen musealen und politischen Zwecken, bis es nachtsüber im Juli 1977 abgerissen wurde.

Boris Jelzin, der damalige örtliche Parteisekretär Jekaterinburgs und spätere russische Präsident, befahl die Zerstörung auf Anordnung des Moskauer Politbüros. Damit sollte vermutlich die Entstehung einer ungeliebten Touristenattraktion verhindert werden. Bereits kurz nach der Auflösung der Sowjetunion 1991 wurde an der Stelle eine orthodoxe Kapelle geplant, 2000 entstand dann der Plan zu der kurz darauf im neubyzantinischen Stil erbauten Kathedrale.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

'Pamyatnik Semye Nikolaya II' ist das Denkmal für die Familie von Nikolaus II. - dem letzten Zaren der Romanovs.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Das Zarskii-Zentrum für Spiritualität und Bildung.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Die 'Kathedrale auf dem Blut' ist ein Wallfahrtsort vor allem für russische Anhänger der Monarchie aus dem gesamten Land. Die Zarenfamilie wurde zunächst von der Russisch-Orthodoxen Auslandskirche, dann auch von der Russisch-Orthodoxen Kirche heiliggesprochen. Daneben ist sie bereits wenige Jahre nach der Errichtung ein wichtiger Touristenmagnet, vor allem für Reisende auf der Transsibirischen Eisenbahn. Sie ist eingebettet in einen ganzen flankierenden Gebäudekomplex, der eine weitere Kirche und ein Museum über die letzte Zarenfamilie enthält.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 40 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
anseladams (10.10.2018), bassheiner (10.10.2018), bernd0501 (07.10.2018), betalight (08.10.2018), bewi2 (07.10.2018), bremen (09.10.2018), Brenda (06.10.2018), Christoph Blümer (07.10.2018), ChristophH (07.10.2018), cjbffm (07.10.2018), csblob (10.10.2018), dembi64 (07.10.2018), disala (17.10.2018), Ernie62 (07.10.2018), Ernö (06.10.2018), Fishmen (06.10.2018), gelenkpfanne (07.10.2018), horsterich (17.10.2018), hrh999 (06.10.2018), hugi (08.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (06.10.2018), Jotti13 (10.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (07.10.2018), lommi (08.10.2018), marshaj (07.10.2018), Mary09 (07.10.2018), Neokt (06.10.2018), of51 (06.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), sam25 (09.10.2018), Sans Ear (07.10.2018), SB800 (09.10.2018), schneemann (08.10.2018), Tom-2001 (08.10.2018), tomtom65 (06.10.2018), Wolfi_7000 (07.10.2018), Xanthopteryx (08.10.2018)
  #7  
Alt 07.10.2018, 10:25
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Das Portal einer gewissen Gazprombank. Auch hier ist die FIFA-WM 2018 nicht spurlos vorübergegangen.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Im Bahnhofsviertel haben auch um 02:30 Uhr die meisten Geschäfte offen. In Österreich undenkbar.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Der Hauptbahnhof Jekaterinburg stellt die Anbindung an die Transsibirische Eisenbahn dar, die von Moskau kommend durch die Stadt und ganz Sibirien bis nach Wladiwostok am Pazifik führt. Hier wird sie mit einer weiteren Eisenbahnhauptstrecke vom nördlichen Ural hinunter nach Tscheljabinsk und Orsk gekreuzt.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Im kollektiven Gedächtnis Russlands spielt der Sieg im Großen Vaterländischen Krieg die Hauptrolle. Der Kampf der Sowjetunion gegen Hitlerdeutschland 1941 bis 1945 forderte schätzungsweise 25 bis 42 Millionen sowjetische Todesopfer, kaum ein Familienschicksal blieb davon unberührt.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Am 9. Mai, dem Tag des Sieges, gedenkt ganz Russland der Opfer und feiert das Kriegsende von 1945. Statuen, (Ge)Denkmäler und Monumente gibt es zahlreich und überall.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 42 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
alt-chopper (07.10.2018), anseladams (10.10.2018), bassheiner (10.10.2018), bernd0501 (07.10.2018), bewi2 (07.10.2018), bremen (09.10.2018), Brenda (07.10.2018), Camper (08.10.2018), Christoph Blümer (07.10.2018), ChristophH (07.10.2018), cjbffm (07.10.2018), csblob (10.10.2018), dembi64 (07.10.2018), disala (17.10.2018), Ernie62 (07.10.2018), Fishmen (08.10.2018), gelenkpfanne (08.10.2018), HeMo (08.10.2018), hugi (08.10.2018), ickebayern (07.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (07.10.2018), Jotti13 (10.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (07.10.2018), lommi (08.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), marshaj (07.10.2018), Mary09 (07.10.2018), Neokt (07.10.2018), nikcook (07.10.2018), of51 (07.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), pbhq (08.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (08.10.2018), Tom-2001 (08.10.2018), tomtom65 (07.10.2018), WoHeSch (07.10.2018), Wolfi_7000 (07.10.2018), Xanthopteryx (08.10.2018)
  #8  
Alt 07.10.2018, 12:49
Benutzerbild von Jakker
Jakker Jakker ist offline
NF-F Premium Mitglied
Mehr Licht!
 
 
Registriert seit: 26.02.2012
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 2.638
Thanks: 12.195
Thanked 11.021 Times in 1.739 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Zitat:
Zitat von bewi2 Beitrag anzeigen
Sorry, bei mir werden keine Bilder angezeigt
dto. :-(
__________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt, war vorher auch im Bilde...
  #9  
Alt 07.10.2018, 15:00
Benutzerbild von cjbffm
cjbffm cjbffm ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dem Blöden fährt bei jedem sinnvollen Wort der Schrecken in die Glieder. (Heraklit)
 
 
Registriert seit: 23.08.2013
Ort: Frankfurt am schönen Main
Beiträge: 2.629
Thanks: 8.079
Thanked 1.921 Times in 1.149 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Tolle Fotos, interessant mal solche Gegenden und Städte zu sehen, in welche ich wohl niemals kommen werde.
Übrigens finde ich es auch recht gelungen, daß Du uns Nachtaufnahmen zeigst. Ich vermisse daran nichts, was
man nicht auch am Tag sehen könnte...

Zum Bilder-Problem: wer keine Fotos sehen kann, kann es mal damit probieren, den Cache des Browsers zu
löschen. Ich hatte das Problem auch schon.

Grüße, Christian
.
__________________
Hist: Regula Sprinty C 300, Pentax MX, ME, Olympus OM2, FM2, FE2, Casio Exilim Pro EX-P600
Akt: Fuji Finepix F200EXR,FM2,FE2,D200,D7200,D500,D810 - MF: 28/2,8-55/2,8 Makro-85/2,0 - AF: 70-200 VRII,18-200,70-300,18-105,10-24,16-80,24-85
  #10  
Alt 07.10.2018, 18:44
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Das Marins Park Hotel liegt direkt vor dem Hauptbahnhof und bietet den übichen Komfort. Das WLAN hat seine russischen Eigenheiten, denn man muss sich mit einer Handynummer registrieren (+7 ist voreingestellt, Interface auf kyrillisch), mit einem Device eine SMS empfangen können, um sich dann mit einem zugesandten PIN einzuloggen.

Damit machen sie sich bei mir (und dem SIMlosen Tablet) nicht beliebt.

Gewöhnungsbedürftig sind auch die drei Aufzüge durch ihr Raumvolumen einer Telefonzelle. Zwei Leute mit zwei Koffern müssen sich bereits durchdacht einschlichten und zwar flott, denn die Aufzugstüren schließen ohne Rücksicht auf Extremitäten. Abenteuerlich!

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Der russische Rubel ist die Währung der Russischen Föderation. Er ist unterteilt in 100 Kopeken. Der Name des Rubels stammt aus dem 14. Jahrhundert und bedeutet 'herunterschlagen'.
Derzeit ist der Wechselkurs 1 EUR = 78 RUB.

Kopeken habe ich nie gesehen, was bei 1 RUB = 1,2 Eurocent auch kein Wunder ist.
Zusätzlich ist Bezahlung mit Kreditkarten oder Bankomat selbst in der kleinsten Pimperlbude kein Problem.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Der öffentliche Personennahverkehr wird hauptsächlich getragen von Buslinien, Trolleybussen und der Straßenbahn Jekaterinburg, die ein Netz von 180 Kilometern und 29 Linien umfasst.

Am 26. April 1991 wurde als Ergänzung die kürzeste Metro in Russland eröffnet: Die eingangs bereits erwähnte Metro Jekaterinburg hat eine Linie von 12,7 km Länge mit (seit 2012) neun Stationen und transportiert täglich 150.000 Passagiere.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Denkmäler und Straßennamen zu Ehren Lenins gibt es in jeder Stadt, ein gewisser Stalin wurde restlos entfernt und ein Michail Sergejewitsch Gorbatschow wird totgeschwiegen.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 30 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
bernd0501 (07.10.2018), bewi2 (07.10.2018), ChristophH (08.10.2018), cjbffm (07.10.2018), csblob (10.10.2018), dembi64 (07.10.2018), disala (17.10.2018), Ernö (08.10.2018), Fishmen (08.10.2018), gelenkpfanne (08.10.2018), hrh999 (13.10.2018), hugi (08.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (07.10.2018), Jotti13 (10.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (07.10.2018), lommi (08.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), marshaj (07.10.2018), Neokt (07.10.2018), nikcook (07.10.2018), of51 (07.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), pbhq (08.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (08.10.2018), Wolfi_7000 (07.10.2018), Xanthopteryx (08.10.2018)
  #11  
Alt 07.10.2018, 19:35
Benutzerbild von Neokt
Neokt Neokt ist offline
NF-F Premium Mitglied
Auf der Suche nach einem schönen Motiv
 
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: tief im Westen
Beiträge: 1.228
Thanks: 17.529
Thanked 3.484 Times in 511 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Hi, Tolle Fotos! Erinnert mich an die insgesamt 8 Mal wo ich in Russland auf Diestreise war.
Habe auch einige Erlebnisse mit Zügen, von Moskau runter an die Ukrainiche Grenze, da wo die Deutsche Armee die erste schwere Niederlage hinnehmen musste! Kursk.

Auch lustig die Inlandsflüge mit Tupolev's.

Russland ist schon etwas ganz besonderes. In den meisten Fällen fühlt man sich auf einer Zeitreise in die 1960er. Ausser Moskau. Da stehen in der Nähe vom Roten Platz nur Nobelkarossen.
Es schien mir auch nur zwei Jahreszeiten zu geben. "Winter und Sommer"
__________________
Gruß Gerd
  #12  
Alt 08.10.2018, 07:29
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Ganina Jama (wörtlich Ganjas Grube) ist ein Ort in der russischen Uralregion. Er liegt zwischen der Siedlung Schuwakisch und dem Dorf Koptjaki, ungefähr 15 km nordwestlich von Jekaterinburg entfernt. Früher befand sich hier die Eisenerzgrube Vier Brüder.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Hier wurden die Leichen des letzten russischen Zaren Nikolaus II., seiner Ehefrau Alexandra Fjodorowna und ihrer fünf Kinder in die stillgelegte Grube geworfen, nachdem sie im Verlauf des russischen Bürgerkriegs im Ipatjew-Haus in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 1918 ermordet worden waren. Einen Tag später wurden die Körper wieder geborgen und etwa 3,6 Kilometer weiter südöstlich verbrannt und verscharrt. Dort wurden die Überreste im Jahr 1979 durch heimliche private Nachforschungen des Geologen Alexander Awdonin aufgefunden. Heute ist ein Anbetungskreuz am Ort der Verbrennung errichtet.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Im Jahre 2000 wurde in Ganina Jama ein russisch-orthodoxes Männerkloster 'Kloster der Heiligen Zarenmärtyrer' gegründet. Das Kloster ist ein einzigartiges Ensemble, welches aus sieben Holzkirchen besteht und von den Mönchen in eigener Arbeit errichtet wurde. Das Holz dieser Kirchen wurde nur mit Axt und Säge bearbeitet. Die sieben Kirchen sind jeweils einem Mitglied der Zarenfamilie gewidmet.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Kirche für Nikolaus II.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Heute ist das Kloster 'Ganina Jama' eine Erinnerungsstätte des russischen Volkes. Touristen sollten die russischen Sitten und Gebräuche bei einer Besichtigung des Klosters beachten. Demnach haben Frauen ein Kopftuch und eine rocksimulierende Schürze zu tragen und Männer ihre Kopfbedeckung abzunehmen.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 27 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
bassheiner (10.10.2018), bernd0501 (08.10.2018), ChristophH (08.10.2018), cjbffm (08.10.2018), csblob (10.10.2018), Ernö (08.10.2018), Fishmen (08.10.2018), gelenkpfanne (08.10.2018), HeMo (08.10.2018), hrh999 (13.10.2018), hugi (08.10.2018), jazzmasterphoto (08.10.2018), Jotti13 (10.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (09.10.2018), lommi (08.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), marshaj (08.10.2018), Neokt (08.10.2018), nikcook (08.10.2018), of51 (08.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (08.10.2018), WoHeSch (09.10.2018), Wolfi_7000 (08.10.2018), Xanthopteryx (08.10.2018)
  #13  
Alt 08.10.2018, 15:41
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Die fünf Kinder der Zarenfamilie am Monument 'Royal Children', die alle zusammen mit ihren Eltern am 17. Juli 1918 ermordet wurden: Großfürstin Olga (* 15. November 1895), Großfürstin Tatjana (* 10. Juni 1897), Großfürstin Maria (* 26. Juni 1899), Großfürstin Anastasia (* 18. Juni 1901), Zarewitsch Alexei (* 12. August 1904).

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Church in the name of the icon of the Mother of God 'The Sovereign'

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Hier findet gerade ein sehr berührender Gottesdienst statt. Männer singen sehr schön und angenehme Melodien, Kinder und Mütter laben sich bei Brot und Tee.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Monument to the Holy Tsar Martyr Nicholas II

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Monument to the Holy Tsar Martyr Alexandra Feodorovna

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 27 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
bassheiner (10.10.2018), bernd0501 (09.10.2018), Camper (10.10.2018), ChristophH (08.10.2018), cjbffm (08.10.2018), csblob (10.10.2018), disala (17.10.2018), Fishmen (08.10.2018), gelenkpfanne (09.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (08.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (09.10.2018), lommi (08.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), marshaj (08.10.2018), Neokt (08.10.2018), nikcook (08.10.2018), of51 (09.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (09.10.2018), tomtom65 (09.10.2018), WoHeSch (09.10.2018), Wolfi_7000 (08.10.2018), Xanthopteryx (09.10.2018)
  #14  
Alt 08.10.2018, 16:02
Benutzerbild von Bettina
Bettina Bettina ist offline
Administrator
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 10.09.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 7.866
Thanks: 38.293
Thanked 17.543 Times in 4.637 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Wieder ein hochinteressantes Stadtportrait im Rahmen Deiner Reisen! Tolle, bunte Nachtaufnahmen, ganz nach meinem Geschmack, auch die krassen Blendensterne finde ich hier recht passend.

Aufgenommen in unsere Highlights
__________________
LG Bettina

Klaus-Peter Harms/Anja Hoenen/Bettina Löffler - Netzwerk Fotografie GbR - Lessingstrasse 20 - D-34233 Fuldatal
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu Bettina für diesen nützlichen Beitrag:
BeST (08.10.2018), lommi (08.10.2018)
  #15  
Alt 09.10.2018, 07:39
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Zitat:
Zitat von Bettina Beitrag anzeigen
auch die krassen Blendensterne finde ich hier recht passend.
Danke Bettina, ich hätte meine Blendensterne auch gerne mit nur fünf Strahlen gesehen.
Das wäre der Hammer gewesen, ganz sichel!:-]
__________________
mfg BeST
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu BeST für diesen hilfreichen Beitrag:
Bettina (09.10.2018)
  #16  
Alt 09.10.2018, 07:40
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Kirche im Namen der Ikone der Mutter Gottes "Der Souverän" (Church in the name of the icon of the Mother of God 'The Sovereign')

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Zarentempel (Tsar Temple)

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

St. Sergius von Radonesch Kirche (St. Sergius' of Radonezh Church)

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Kirche für Nikolaus II.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 25 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
alt-chopper (09.10.2018), Bettina (09.10.2018), ChristophH (10.10.2018), csblob (10.10.2018), disala (17.10.2018), Fishmen (09.10.2018), gelenkpfanne (09.10.2018), hrh999 (13.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (09.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (09.10.2018), lommi (09.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), marshaj (09.10.2018), Neokt (09.10.2018), nikcook (09.10.2018), of51 (09.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), sam25 (09.10.2018), schneemann (09.10.2018), tomtom65 (09.10.2018), Wolfi_7000 (09.10.2018), Xanthopteryx (09.10.2018)
  #17  
Alt 09.10.2018, 19:09
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Direkt neben der Autobahn E22 befindet sich der Gedenkpark 'Memorial'nyy Kompleks Zhertv Politicheskikh Repressiy' - die Gedenkstätte für Opfer politischer Repression.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Ein georgischer Generalsekretär namens Josef Wissarionowitsch Dschughaschwili errichtete vor 90 Jahren eine totalitäre Diktatur, ließ im Rahmen politischer 'Säuberungen' mehrere Millionen vermeintliche und tatsächliche Gegner verhaften, in Schau- und Geheimprozessen zu Zwangsarbeit verurteilen oder hinrichten, sowie Millionen weiterer Sowjetbürger und ganze Volksgruppen besetzter Gebiete in Gulag-Strafarbeitslager deportieren. Viele wurden dort ermordet oder kamen durch die unmenschlichen Bedingungen ums Leben.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

In der Zeit des Großen Terrors zwischen September 1936 und Dezember 1938 ließen eben jener Diktator mit Kampfnamen Stalin und seine Helfer von 1,5 Millionen Verhafteten geschätzte 750.000 Menschen erschießen, darunter treue Anhänger der Sowjetunion. Im Ergebnis dieser 'Säuberungen' besaß Stalin nach 1938 die absolute Macht in der Sowjetunion.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Der Uralrücken ist die natürliche Grenze zwischen zwei Teilen der Welt, Asien und Europa. Die administrative Hauptstadt des Urals Jekaterinburg befindet sich in Asien. Der Komplex 'Europa-Asien', erbaut im Jahre 2004, befindet sich in 20 Minuten Fahrt vom Stadion, in dem die Spiele der WM 2018 ausgetragen werden, entfernt. Dies ist ein breiter Marmorsockel mit einer Aussichtsplattform und einer Metall-Stele.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Es gibt dort auch Steine von den äußersten Punkten Europas und Asiens - vom Cabo da Roca und dem Kap Deschnjow.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Verliebte, Brautpaare und auch verliebte Brautpaare schmücken die Umgebung mit bunten Bändern.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 25 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
bassheiner (10.10.2018), Bettina (10.10.2018), ChristophH (10.10.2018), csblob (10.10.2018), disala (17.10.2018), Ernö (09.10.2018), Fishmen (09.10.2018), gelenkpfanne (09.10.2018), HeMo (11.10.2018), hrh999 (13.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (09.10.2018), Kiboko (09.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (10.10.2018), lommi (10.10.2018), marshaj (09.10.2018), Neokt (09.10.2018), of51 (09.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), sam25 (17.10.2018), schneemann (10.10.2018), tomtom65 (09.10.2018), Wolfi_7000 (09.10.2018), Xanthopteryx (10.10.2018)
  #18  
Alt 10.10.2018, 07:41
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Genau hier begann die Stadt Jekaterinburg 1723 mit dem Bau der Eisenhütte. Nun liegt eine Historische Grünanlage auf diesem Ort. Von 1725 bis 1876 funktionierte die Jekaterinburger Münzstätte, die Kupfer-Münzen, Stempel, Medaillen und Jetons prägte.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Hier könnten selfie-geile Volxgenossen gut posen.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Die Stadtgründung geht auf einen Befehl Peters I. zurück, der ab 1723 dort ein großes metallurgisches Werk bauen ließ. Den Namen erhielt die Stadt nach seiner Gemahlin Katharina I.
Unter Katharina II. entwickelte sich die Stadt zum Fenster nach Asien. 1807 erhielt sie als einzige in Russland den Status einer 'Bergbaustadt'. Und nicht nur Eisen, auch Gold, das in der Nähe abgebaut wurde, brachte Jekaterinburg Bedeutung ein. Die erste Dampflokomotive Russlands wurde ebenfalls dort gebaut.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Staudamm des Stadtteiches am Fluss Isset und dieser rosa Rhodonit-Klumpen ist eines der Wahrzeichen von Sverdlovsk-Jekaterinburg. Es wiegt mehrere Tonnen und wurde am Sidelnikovskom Feld extrahiert.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Hier wurde nachgebildet, wie die Stadtführer per Brief ihre Kaiserin Katharina I um Erlaubnis fragen, die Stadt nach ihr zu benennen. Wie es der Zufall so will, ist auch die Heiligen Katharina die Schutzpatronin der Bergarbeiter.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 24 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
bassheiner (10.10.2018), Bettina (10.10.2018), ChristophH (10.10.2018), csblob (10.10.2018), disala (17.10.2018), Fishmen (10.10.2018), gelenkpfanne (11.10.2018), HeMo (11.10.2018), hrh999 (13.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (10.10.2018), Kiboko (10.10.2018), lambada (10.10.2018), logware (10.10.2018), lommi (10.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), Neokt (10.10.2018), of51 (10.10.2018), P.Gnagflow (10.10.2018), schneemann (10.10.2018), tomtom65 (10.10.2018), WoHeSch (10.10.2018), Wolfi_7000 (11.10.2018), Xanthopteryx (10.10.2018)
  #19  
Alt 10.10.2018, 19:29
Benutzerbild von BeST
BeST BeST ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Themenstarter
Bitte Feld freilassen
 
 
Registriert seit: 15.04.2006
Ort: Neufeldersee
Beiträge: 2.969
Thanks: 452
Thanked 28.063 Times in 2.075 Posts
Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Wenn schon Liebesschloss, dann richtig! Denn bei den Russen wird nicht gekleckert.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Während des Zweiten Weltkrieges lagerten in der Stadt die Kunstschätze der Sankt Petersburger Eremitage.
1991, in den Putschtagen, lag hier der Bunker mit der 'Ersatzregierung' der Sowjetunion.

In der Stadt sind viele konstruktivistische Gebäude erhalten geblieben. Mehrfach wird mir die Anektote zum Hotel 'Iset' erzählt, das 1936 gebaut wurde. Das elfstöckige Gebäude, das wie ein Hufeisen aussieht, wurde als Wohnheim für Familien der NKWD-Offiziere gebaut - und zwar ohne Küchen. Sowjetbürger sollten ihr tägliches Arbeitspensum nicht durch banale Küchendienste schmälern.

Eine Kantine, Vorlesungsräume, eine Bibliothek und Räume für unterschiedliche Kurse befanden sich in einem Nachbargebäude.

Nach 10 Jahren wurde dieser Kulturversuch wieder eingestellt und Kücheneinheiten in den Wohnräumen nachgerüstet. Die Einwohner nennen das ehemalige Wohnheim des NKWD 'das Tschekist-Städtchen'.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Plötzlich ist alles voller Spezialeinheit.
Ein Besuch Putins kann es nicht sein, denn der trifft sich an dem Tag mit dem Japaner Abe ganz im Osten.
Nach einer halben Stunde ist der Spuk wieder vorbei.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Die gerade stattfindende Militärübung 'Wostok 2018' kann es auch nicht sein, dazu sind wir nicht östlich genug.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Neben dem Wasserturm steht das Denkmal für die Gründer der Stadt - der Historiker und Staatsmann Vasily Tatishchev und der in Deutschland geborene Bergbauexperte und Ingenieur Wilhelm de Gennin - 'Pamyatnik V.n. Tatishchevu I V.i. De Genninu' am Lenin Prospekt.

Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural
__________________
mfg BeST
Die folgenden 23 User sagen Dankeschön zu BeST für diesen nützlichen Beitrag:
bassheiner (10.10.2018), Bettina (11.10.2018), ChristophH (11.10.2018), disala (17.10.2018), Fishmen (11.10.2018), gelenkpfanne (11.10.2018), HeMo (11.10.2018), heronimo (10.10.2018), hrh999 (13.10.2018), Jakker (11.10.2018), jazzmasterphoto (10.10.2018), Kiboko (11.10.2018), lambada (11.10.2018), logware (11.10.2018), lommi (12.10.2018), m-b1962 (12.10.2018), marshaj (10.10.2018), Neokt (10.10.2018), of51 (10.10.2018), sam25 (17.10.2018), schneemann (11.10.2018), Wolfi_7000 (11.10.2018), Xanthopteryx (10.10.2018)
  #20  
Alt 10.10.2018, 19:55
Benutzerbild von bassheiner
bassheiner bassheiner ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 26.09.2010
Ort: Teufelsmoor
Beiträge: 604
Thanks: 2.284
Thanked 2.103 Times in 418 Posts
AW: Ekaterinburg, die Kontinentalgrenze am Ural

Danke für die tolle Reportage.

Grüße aus HB
Heiner
Antwort

Stichworte
ural, ekaterinburg, eisenbahn, transsib, moskau


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:28 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 120.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.