Zum Adventskalender 2018





Foto-Diskussionen Die Sparte, in der Ihr Eure Fotos zur Besprechung und Beurteilung durch unsere Mitglieder präsentiert.
Bitte eingestellte Fotos mit einer konkreten Fragestellung versehen; dieses Forum ist keine Galerie; Sie müssen registriert und angemeldet sein, um komplette Themen lesen zu können.






Umfrageergebnis anzeigen: Welches bearbeitete Polarlichtbild aus dem ersten Beitrag gefällt Euch am Besten?
OOC 6 18,18%
OOC
6 18,18%
Standardoptimierung 5 15,15%
Standardoptimierung
5 15,15%
Hell 3 9,09%
Hell
3 9,09%
Dunkel 0 0%
Dunkel
0 0%
Gradationskurve 15 45,45%
Gradationskurve
15 45,45%
Keine Variante gefällt 4 12,12%
Keine Variante gefällt
4 12,12%
Teilnehmer: 33. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
NOTICE Achtung: Dies ist ein altes Thema. Der letzte Beitrag wurde vor 1013 Tagen geschrieben. Wenn Dein Beitrag keinen direkten Bezug zum Thema hat, eröffne besser ein neues Thema.

 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.03.2016, 02:33
Benutzerbild von Kiboko
Kiboko Kiboko ist offline
NF-F Platin Mitglied
beim Bearbeiten der Urlaubsbilderflut
 
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: Bremen
Beiträge: 2.957
Thanks: 24.258
Thanked 46.419 Times in 2.392 Posts
Frage Bearbeitung von Polarlichtbildern

Ich war mit @TeJot und @Captn Marc in Tromsø auf Polarlichtjagd.
Vorher war ich in Island und habe ein paar Bilder bei den Winterlandschaften eingestellt.
Dabei wurde mehrfach kritisiert, dass die Bilder zu dunkel sind.

Anhand von Tipps von @hansolo22 habe ich meinen Workflow umgestellt.
Jetzt sind die Bilder heller, aber ich bin mit dem Resultat nicht wirklich zufrieden,
da es meinen subjektiven Eindruck beim Fotografieren nicht entspricht.

Der Betrachter sieht nur das Bild ohne die Eindrücke vor Ort zu kennen.

Daher habe ich eine Umfrage gestartet und ein Polarlichtbild in mehreren Bearbeitungsvarianten eingestellt.
Bitte wählt die Variante aus, die Euch am besten gefällt.


D4 mit 14-24 bei 24 mm, F/3.2, 3s, ISO 1000, manuell
Zur Bildbearbeitung verwende ich Corel Paint Shop Pro X4.
Monitor ist nicht kalibriert. Da aber die Bilder von anderen Fotografen "normal" aussehen, werden die Monitoreinstellungen extrem abweichen.

Die Bilder:

1) "OOC" jpg out of Camara
verkleinert auf 1024 Pixel, Wasserzeichen hinzugefügt.
Bearbeitung von Polarlichtbildern


2) "Standard" Raw, Beschnitt auf 16:9 mit 1024 Pixel, Wasserzeichen hinzugefügt
Standardoptimierungsvorschlag des Programms verwendet.
Helligkeitsbereich wird nicht voll ausgenutzt.
Bearbeitung von Polarlichtbildern


3) "hell" wie 2, nach Histogramm das Bild nach "weiß" ausgedehnt
Bearbeitung von Polarlichtbildern


4) "dunkel" wie 2 aber dunkler gehalten
Bearbeitung von Polarlichtbildern


5) "Kurve" mit Gradationskurven gearbeitet,
bis das Bild meinen subjektiven Eindruck beim Fotografieren entspricht.
Bearbeitung von Polarlichtbildern

Ich freue mich sehr auf Eure Kritik.
Bilder dürfen auch neu bearbeitet und hier wieder eingestellt werden.
Vielen Dank!
__________________
Gruß Bernd
Fotoreportagen
Die folgenden 4 User sagen Dankeschön zu Kiboko für diesen nützlichen Beitrag:
4peterse (07.03.2016), artefakt (08.03.2016), Captn Marc (07.03.2016), marshaj (08.03.2016)
  #2  
Alt 07.03.2016, 07:40
Benutzerbild von Kay
Kay Kay ist offline
NF-F Platin Mitglied
Tourist im Süden
 
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Hamburg-Eppendorf
Beiträge: 16.080
Thanks: 42.817
Thanked 23.713 Times in 7.400 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Hallo Bernd,

Nr. 1 ist mir zu "flau", 2 zu hell, 3 noch heller - sieht aus wie mittags fotografiert, 4 hat eher schmutzige Wolken als ein Naturwunder, 5 ähnelt 1, hat aber viel mehr Dynamik - am besten !
__________________
Einen dynamischen Tag & Gruß vom Kay!
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu Kay für diesen nützlichen Beitrag:
Kiboko (07.03.2016), marshaj (08.03.2016)
Anzeige
  #3  
Alt 07.03.2016, 08:43
Benutzerbild von Zorro
Zorro Zorro ist gerade online
Registrierte Benutzer_B
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: k.A.
Beiträge: 1.622
Thanks: 194
Thanked 1.975 Times in 715 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Moin,

für mich wäre auch die 5 dasjenige.

Ungestellte Frage, für wen machst Du die Bilder? Für Dich oder für irgendwen?
Das subjektive Empfinden des Urhebers ist m.M. das Kriterium, was über die Bildstimmung entscheidet. Es macht wirklich keinen Sinn, sich von Geschmäckern irgendwelcher Bildbetrachter abhängig zu machen.

Ich hätte es auch besser gefunden, wenn Leonardo seine Mona Lisa heller gemalt hätte, den Hintergrund unschärfer und es ist ja überhaupt nicht glattgebügelt mit entsprechender Beautyretusche

Gerade das subjektive Empfinden und Sehen ist doch das interessante an der Bildgestaltung. Und wem es nicht gefällt, kann ja selber hinreisen und "bessere" Bilder machen... Betrachte es als Zeiterscheinung, heute kann jeder was und besser wissen ist auch ein Art Sport geworden.

Mir jedenfalls gefallen die anderen Bilder eurer Reise gut und geben m.M. auch gut die Stimmung von Polarlichtern wieder.
__________________
Homepage
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu Zorro für diesen nützlichen Beitrag:
Kay (07.03.2016), Kiboko (07.03.2016)
  #4  
Alt 07.03.2016, 11:58
Benutzerbild von dmachaon
dmachaon dmachaon ist offline
Community-Mitglied (Leistungsträger)
.
 
 
Registriert seit: 16.10.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 8.579
Thanks: 19.950
Thanked 29.076 Times in 4.030 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Hi Bernd!

Ich persönlich finde #3 zu hell und #5 zwar schön kontrastreich, aber sonst viel zu dunkel (obwohl dieses Bild schon zu deinen Helleren zählt, oder?).
Schwarz läuft hier großflächig zu...
__________________
Gruß, Daniel


machaon-lights.com
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu dmachaon für diesen hilfreichen Beitrag:
Kiboko (07.03.2016)
  #5  
Alt 07.03.2016, 13:33
Benutzerbild von jazzmasterphoto
jazzmasterphoto jazzmasterphoto ist offline
Erfahrenes Mitglied
am knipsen dran am tun
 
 
Registriert seit: 27.09.2005
Beiträge: 15.402
Thanks: 38.937
Thanked 37.710 Times in 8.729 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern



Mmh, meine Version ist ein Kompromiss aus ooC
und Gradationskurve mit geändertem Gamma, um
Bernds Eindruck wenigstens halbwegs zu treffen:


Bearbeitung von Polarlichtbildern




__________________
Beste Grüße, Sven

Bearbeitung von Polarlichtbildern Bearbeitung von Polarlichtbildern
Die folgenden 3 User sagen Dankeschön zu jazzmasterphoto für diesen nützlichen Beitrag:
artefakt (08.03.2016), Kiboko (07.03.2016), woici (07.03.2016)
  #6  
Alt 07.03.2016, 13:43
Benutzerbild von redy
redy redy ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
been there, done that
 
 
Registriert seit: 28.05.2011
Ort: Wien
Beiträge: 591
Thanks: 759
Thanked 1.059 Times in 258 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Ganz spontan 1 und 5.
__________________
If you don't shoot, the chance to miss is 100%
www.flickr.com/photos/redy1966
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu redy für diesen hilfreichen Beitrag:
Kiboko (07.03.2016)
  #7  
Alt 07.03.2016, 15:41
Benutzerbild von assiliisoq
assiliisoq assiliisoq ist offline
NF-F Premium Mitglied
Status siehe Verpackungsinnenseite
 
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 3.806
Thanks: 28.062
Thanked 46.045 Times in 2.904 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Hallo Bernd!

Mir würde auch etwas zwischen 1 und 5 am besten gefallen.
Daher habe ich jetzt gar nicht abgestimmt.
Sven hat das ganz gut hinbekommen!

Die Straße würde ich auf jeden Fall auch wegnehmen. Allerdings wird dann die Landschaft unten etwas knapp.
-> Nochmal hinfahren und auf die andere Straßenseite zum Fotografieren gehen

Viele Grüße,
Sylvia
__________________
"Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."


Der Fuchs
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu assiliisoq für diesen hilfreichen Beitrag:
Kiboko (07.03.2016)
  #8  
Alt 07.03.2016, 16:17
Benutzerbild von woici
woici woici ist offline
Community-Mitglied (Stammbesetzung)
humorlos (völlig)
 
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: Ulm
Beiträge: 10.234
Thanks: 2.077
Thanked 9.005 Times in 3.233 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

kommt darauf an, was du erreichen willst...
Soll es so aussehen, wie es war?
Soll es so aussehen, wie es hätte sein sollen?
Willst du den Betrachter mit den Farben überwältigen (im positiven Sinne)?

Ich persönlich hätte die Farben wohl noch krasser bearbeitet... allerdings hätte ich das bild auch noch nach links gekippt, da es (obwohl es das wohl nicht ist, wenn ich mir die hinteren Berge anschaue) durch den Berg im Vordergrund einfach schief aussieht.

Bisher gefällt mir am ehesten die Bearbeitung von Jazzmasterfoto
__________________
man sieht nur mit den Augen gut, das Herz hat keine Lichtrezeptoren
:-P
Die folgenden 3 User sagen Dankeschön zu woici für diesen nützlichen Beitrag:
jazzmasterphoto (07.03.2016), Kiboko (07.03.2016), Mr Winterbottom (08.03.2016)
  #9  
Alt 07.03.2016, 16:19
Benutzerbild von pbhq
pbhq pbhq ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Mit Tapatalk Offline gegangen ...
 
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: ... in einem 19500 Seelendorf in Brandenburg
Beiträge: 4.194
Thanks: 4.189
Thanked 9.779 Times in 1.612 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Da ich ja selbst schon Polarlichter fotografiere habe, sage ich jetzt mal die Varianten 1+2 der Wirklichkeit am nächsten kommen. "Am nächsten" deshalb, da die Polarlichter durch die längere Belichtung sowieso immer besser auf dem Bild als in der Realität sichtbar sind .
__________________
Tschau Thomas

Wir befinden uns im Jahre 2015 n.Chr. Das ganze Internet wird von der NSA kontrolliert ... Das ganze Internet? Nein, eine von unbeugsamen Kryptographen bevölkerte Open Source Welt hört nicht auf Widerstand zu leisten ...
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu pbhq für diesen hilfreichen Beitrag:
Kiboko (07.03.2016)
  #10  
Alt 07.03.2016, 16:25
Benutzerbild von woici
woici woici ist offline
Community-Mitglied (Stammbesetzung)
humorlos (völlig)
 
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: Ulm
Beiträge: 10.234
Thanks: 2.077
Thanked 9.005 Times in 3.233 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

btw: ich würde mich hier auch auf eine getrennte bearbeitung von vordergrund und polarlicht einlassen...

quick & dirty... was halt mit nem jpg so auf die schnelle geht...

Bearbeitung von Polarlichtbildern

auf Flickr
__________________
man sieht nur mit den Augen gut, das Herz hat keine Lichtrezeptoren
:-P
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu woici für diesen nützlichen Beitrag:
Kay (07.03.2016), Kiboko (07.03.2016)
  #11  
Alt 07.03.2016, 17:07
Benutzerbild von Kay
Kay Kay ist offline
NF-F Platin Mitglied
Tourist im Süden
 
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Hamburg-Eppendorf
Beiträge: 16.080
Thanks: 42.817
Thanked 23.713 Times in 7.400 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Zitat:
Zitat von woici Beitrag anzeigen
btw: ich würde mich hier auch auf eine getrennte bearbeitung von vordergrund und polarlicht einlassen...
O.K. - so am besten !
__________________
Einen dynamischen Tag & Gruß vom Kay!
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu Kay für diesen nützlichen Beitrag:
Kiboko (07.03.2016), woici (07.03.2016)
  #12  
Alt 08.03.2016, 18:19
Benutzerbild von Kiboko
Kiboko Kiboko ist offline
NF-F Platin Mitglied
Themenstarter
beim Bearbeiten der Urlaubsbilderflut
 
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: Bremen
Beiträge: 2.957
Thanks: 24.258
Thanked 46.419 Times in 2.392 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Vielen Dank für Eure Kritik, Verbesserungsvorschläge, Kommentare und Beteiligung an der Umfrage.

Zitat:
Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
Für wen machst Du die Bilder? Für Dich oder für irgendwen?
Ich bin Amateur und brauche damit nicht mein Geld zu verdienen.
Somit mache ich die Bilder für mich.

Ich schaue mir gerne Reiseberichte und Vorträge an und lasse mich inspirieren.
Andererseits möchte ich auch meine Erlebnisse mit anderen teilen,
z.B. durch eine Fotoreportage hier im Forum.
Dabei werde ich niemals es allen recht machen können.
Aber ich stelle mich auch gerne konstruktiver Kritik, damit ich mich selbst weiterenwickeln kann.


Zitat:
Zitat von jazzmasterphoto Beitrag anzeigen
Mmh, meine Version ist ein Kompromiss aus ooC
und Gradationskurve mit geändertem Gamma, um
Bernds Eindruck wenigstens halbwegs zu treffen:
Sven, danke für die Bildbearbeitung. Es gefällt mir schon sehr gut. Ich werde versuchen bei den nächsten Polarlichtbildern auch „Gamma“ anzupassen.



Zitat:
Zitat von pbhq Beitrag anzeigen
"Am nächsten" deshalb, da die Polarlichter durch die längere Belichtung sowieso immer besser auf dem Bild als in der Realität sichtbar sind.
Du hast recht, durch die Belichtungszeit wird das Integral des Polarlichts dargestellt. Dadurch wirken die Bänder breiter, als sie in Wirklichkeit sind. Im Beispielbild war das Polarlicht sehr intensiv. Es war nicht nur grüne Streifen. Es waren sich bewegender grüne „Vorhänge“ mit gelb bis weißen Saum und rotvioletter Unterkannte. Das war auch mit bloßem Auge zu erkennen. Ich habe staunend das Naturschauspiel verfolgt und alle paar Sekunden „mechanisch“ den Auslöser betätigt.
Schwächere Polarlichter sind nur diffuse, dezente graue Bänder. Streng genommen müsste ich die dann von grün in dezent grau umfärben, um den gleichen Eindruck zu erzeugen, den ich beim Fotografieren hatte. Somit ist eine genaue Wiedergabe nicht sinnvoll umzusetzen.

Zitat:
Zitat von woici Beitrag anzeigen
kommt darauf an, was du erreichen willst...
Soll es so aussehen, wie es war?
Soll es so aussehen, wie es hätte sein sollen?
Willst du den Betrachter mit den Farben überwältigen (im positiven Sinne)?

Ich persönlich hätte die Farben wohl noch krasser bearbeitet... allerdings hätte ich das bild auch noch nach links gekippt, da es (obwohl es das wohl nicht ist, wenn ich mir die hinteren Berge anschaue) durch den Berg im Vordergrund einfach schief aussieht.
btw: ich würde mich hier auch auf eine getrennte bearbeitung von vordergrund und polarlicht einlassen...
Woici, danke für die Bearbeitung des Fotos. Deine Version überzeugt mich.
Die getrennte Bearbeitung ist der Schlüssel für die Polarlichtbilder.
Mit den subjektiven Empfinden ist es auch immer so eine Sache. Die bunten Lichter waren das Ziel der Reise. Wenn sie dann nach manchen Abenden ohne Polarlicht und stundenlangen Warten dann am Himmel erscheinen, werden sie intensiver wargenommen, als sie in Wirklichkeit waren. Somit ist es nicht verkehrt die Farben weiter hervorzuheben.
Das Bild kippt optisch nach rechts und müsste damit links gekippt werden. Der Landschaftsverlauf schreit danach. Meine bearbeiteten Version habe ich aber in die andere Richtung, also nach rechts, gekippt und mich dabei am Wasserspiegel im Fjord (Lichterkette vom Ort) orientiert.

Zitat:
Zitat von Kay Beitrag anzeigen
O.K. - so am besten !
Wenn ich die nächsten Polarlichtbilder der Reise bearbeite, werde ich die Tipps von Woici und Sven versuchen umzusetzen.
Vielen Dank!
__________________
Gruß Bernd
Fotoreportagen
Die folgenden 3 User sagen Dankeschön zu Kiboko für diesen nützlichen Beitrag:
jazzmasterphoto (08.03.2016), Kay (08.03.2016), woici (08.03.2016)
  #13  
Alt 08.03.2016, 20:55
Benutzerbild von nie-konn
nie-konn nie-konn ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 30.04.2015
Ort: in der Nähe von DA
Beiträge: 46
Thanks: 5
Thanked 292 Times in 22 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Welche Version die "beste" ist, kann eigentlich nur der Fotograf entscheiden. In Vollmondnächten kann der Schnee sehr hell sein.

Und den Monitor sollte man schon kalibrieren, so viel Geld kostet z.B. ein Datacolor Spyder nicht ...
  #14  
Alt 08.03.2016, 22:33
Benutzerbild von assiliisoq
assiliisoq assiliisoq ist offline
NF-F Premium Mitglied
Status siehe Verpackungsinnenseite
 
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 3.806
Thanks: 28.062
Thanked 46.045 Times in 2.904 Posts
AW: Bearbeitung von Polarlichtbildern

Zitat:
Zitat von Kiboko Beitrag anzeigen
Das Bild kippt optisch nach rechts und müsste damit links gekippt werden. Der Landschaftsverlauf schreit danach. Meine bearbeiteten Version habe ich aber in die andere Richtung, also nach rechts, gekippt und mich dabei am Wasserspiegel im Fjord (Lichterkette vom Ort) orientiert.
Hallo Bernd!

Ich finde auch, woicis Bild sieht "gerader" aus, richtiger.
Kann es sein, dass die nun schräg aufsteigende Lichterkette des Ortes durch Objektiv-Verzeichnung zustande kommt? Sie ist ja ziemlich weit unten im Bild und ganz am Rand.
Und das Objektiv ziemlich weitwinkelig.

Nur so eine Idee.

Viele Grüße,
Sylvia
__________________
"Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."


Der Fuchs
Antwort

Stichworte
bearbeitung, bild, bilder, eingestellt, fotografieren, pixel, polarlichtbildern


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HDR-Bearbeitung fcriedau Nikon-Software 10 19.01.2011 15:51
Raw Bearbeitung oder JPEG Bearbeitung ? photoblitz Allgemeine Bildbearbeitung 21 12.01.2011 13:04
Nef Raw Bearbeitung andyb Allgemeine Bildbearbeitung 27 28.09.2008 22:58
Raw Bearbeitung pebblegrey Photoshop und Lightroom 3 09.12.2007 21:26
RAW-Bearbeitung dh7dj Allgemeine Bildbearbeitung 1 30.01.2006 17:51




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:25 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2018
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 120.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.