Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.04.2016, 13:38
Benutzerbild von redy
redy redy ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
been there, done that
 
 
Registriert seit: 28.05.2011
Ort: Wien
Beiträge: 591
Thanks: 759
Thanked 1.059 Times in 258 Posts
Filmhandhabung bei Rollfilmen

hallo :)

...eigentlich wollt' ich mir nur ein ein paar Kleinigkeiten holen gehen, zurueck gekommen bin ich mit einer Rolleiflex T. Ich konnte einfach nicht widerstehen...

Ist sie nicht eine wahre Schoenheit?


Rolleiflex Model T by Rene Dyma, auf Flickr

Das ist meine erste Mittelformatkamera und da ich da absolut keinen Dunst habe, haette ich jetzt eine Frage zur Handhabe von Rollfilmen.

Ich habe mir drei 120er gekauft zum herumspielen, zwei sind schon hin, weil ich mir das mal angesehen habe wie die auf die Rolle aufgebracht sind und wie so ein Film auf eine Entwicklerspule gerollt wird.

Anyway, der dritte ist noch im Gehaeuse und wird morgen mal zum Labor zum Entwickeln gebracht. Ich habe naemlich etwas Sorge wie ich den fertig belichteten Film aufbewahren soll. Bei 35 er ist das ja kein Problem, rutscht zurueck in die Dose und gut ist es. Aber wie handhabt ihr das bei Rollfilm?
Wenn ich den aus der Kamera entnehme, habe ich ja keine Dose zu Verfuegung und wenn ich dedn los lasse, rollt der sofort auf und ist hin.
Also sagt an, wie bewahrt ihr Rollfilme Lichtsicher auf?

lg&schoenen Sonntag
redy
__________________
If you don't shoot, the chance to miss is 100%
www.flickr.com/photos/redy1966
Die folgenden 6 User sagen Dankeschön zu redy für diesen nützlichen Beitrag:
Fotomensch (17.04.2016), Klaus Harms (17.04.2016), Lexington (17.04.2016), nikonD (17.04.2016), sam25 (18.04.2016), Telewatt (17.04.2016)
  #2  
Alt 17.04.2016, 14:18
Benutzerbild von Colonia
Colonia Colonia ist offline
Community-Mitglied (beitragsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: München
Beiträge: 412
Thanks: 95
Thanked 202 Times in 107 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Hallo redy,

da ist doch am Ende ein Klebestreifen, den du um die Patrone rollst.
Dann ist das Ding lichtdicht.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schmuckstück! Ich vermisse meine Mamyia RB 67.
Das war noch Fotografie

Frohes pixeln

det
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Colonia für diesen hilfreichen Beitrag:
redy (19.04.2016)
Anzeige
  #3  
Alt 17.04.2016, 14:38
Benutzerbild von Klaus Harms
Klaus Harms Klaus Harms ist offline
NF-F Mitglied
hat keine Zeit!
 
 
Registriert seit: 21.03.2006
Ort: Fuldatal
Beiträge: 78.732
Thanks: 23.502
Thanked 44.883 Times in 9.767 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Eine wahre Schönheit! Toll! Ich wünsche Dir viel Spaß damit.
__________________
Liebe Grüsse
Klaus

______________________________________

Klaus-Peter Harms/Anja Hoenen/Bettina Löffler
Netzwerk Fotografie GbR
Lessingstrasse 20
D-34233 Fuldatal
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Klaus Harms für diesen hilfreichen Beitrag:
redy (19.04.2016)
  #4  
Alt 17.04.2016, 19:40
Benutzerbild von redy
redy redy ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Themenstarter
been there, done that
 
 
Registriert seit: 28.05.2011
Ort: Wien
Beiträge: 591
Thanks: 759
Thanked 1.059 Times in 258 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Zitat:
Zitat von Colonia Beitrag anzeigen
da ist doch am Ende ein Klebestreifen, den du um die Patrone rollst.
Dann ist das Ding lichtdicht.
Richtig, jetzt wo du's erwaehnst...danke :)

@Klaus, Colonia
Danke fuer die Glueckwuensche, werde ich haben :)
Die Kamera ist tip top in Ordnung, keine sichtbaren Abnuetzungserscheinungen, klare Linsen ohne einen Kratzer, die muss 50 Jahre irgendwo im Tresor gelegen haben
Ledergehaeuse war auch dabei inkl. Leder-Umhaengeband, auch noch sehr sehr gut in Schuss. Einzig die Objektiv Abdeckkappe fehlt (falls es so was ueberhaupt gegeben hat).

lg redy
__________________
If you don't shoot, the chance to miss is 100%
www.flickr.com/photos/redy1966
  #5  
Alt 17.04.2016, 19:49
Benutzerbild von Molly_1
Molly_1 Molly_1 ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.236
Thanks: 16.725
Thanked 2.664 Times in 653 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Die sieht ja noch wie neu aus!

Gratuliere!

LG Franz-Josef
__________________
https://www.flickr.com/photos/[email protected]/page1/
http://www.flickr.com/photos/oeventrop_people/
D3, D750, Sony A6000, Nikon: 35/2D, 50/1.8G, 85/1.8D, AF-S 4/24-120 VR, 70-200/2.8 VR, 70-300 VRII,
Sigma: 24 2.8, 105 Macro, 12-24, 400/5.6 APO
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu Molly_1 für diesen hilfreichen Beitrag:
redy (19.04.2016)
  #6  
Alt 17.04.2016, 20:09
Benutzerbild von Tom.S
Tom.S Tom.S ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 2.549
Thanks: 1.340
Thanked 2.186 Times in 955 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Zitat:
Zitat von Colonia Beitrag anzeigen
da ist doch am Ende ein Klebestreifen, den du um die Patrone rollst.
Richtig. Und die alten Freaks konnten am Geschmack der Gummierung erkennen welche Marke das war.

Du brauchst beim rausnehmen der Spule auch nicht sonderlich hektisch sein. Durch die Wicklung drückt es den Film ohnehin etwas an die Spule, sodass sich das nicht sofort abwickelt wenn man nicht permanent einen Finder drauf hat. Ohne Schusseln geht´s am besten.

P.S. Dir ist schon klar: Wer eine Rolleiflex hat, entwickelt auch selber
Die folgenden 3 User sagen Dankeschön zu Tom.S für diesen nützlichen Beitrag:
redy (19.04.2016), Telewatt (18.04.2016), the eye of the deer (19.04.2016)
  #7  
Alt 18.04.2016, 00:02
Benutzerbild von ebarwick
ebarwick ebarwick ist offline
Nikon-Clubmitglied
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Rheinhessen
Beiträge: 1.465
Thanks: 5.574
Thanked 6.755 Times in 720 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Zitat:
Zitat von redy Beitrag anzeigen
...und wenn ich dedn los lasse, rollt der sofort auf und ist hin.

lg&schoenen Sonntag
redy
Deshalb heißt er ja auch Rollfilm ;-))

Grüße und viel Spaß mit der Rollei!
Erhard

P. S.
Ist mir leider auch schon passiert, der Sprung zum Lichtschalter hat aber immerhin noch drei/vier Aufnahmen gerettet...
__________________
Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff

homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu ebarwick für diesen hilfreichen Beitrag:
redy (19.04.2016)
  #8  
Alt 19.04.2016, 04:06
Benutzerbild von Fernauslöser
Fernauslöser Fernauslöser ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
fotografierst du noch digital oder schon analog?
 
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 1.779
Thanks: 829
Thanked 1.561 Times in 679 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Zitat:
Zitat von redy Beitrag anzeigen
Wenn ich den aus der Kamera entnehme, habe ich ja keine Dose zu Verfuegung und wenn ich dedn los lasse, rollt der sofort auf und ist hin.
Also sagt an, wie bewahrt ihr Rollfilme Lichtsicher auf?
Wie bereits erwähnt wurde : der aufgerollte, fertig belichtete Film wird am Ende zusammengeklebt. Doch, der Reihe nach :
Ist das letzte Bild erreicht, wird die Kurbel weitergedreht. Nach dem lezten Bild löst sich die Sperre und die Kurbel kann unterbrechungsfrei weitergedreht werden - um den Film ganz aufzuwickeln.
Ist das erreicht, öffnet man die Rückwand. Beim herausnehmen des Film's rät es sich, mit einem Finger etwas auf dem Film zu drücken, damit sich der Film nicht ungewollt "ent-wickeln" kann und straff aufgewickelt bleibt.
Danach klebt man das Ende an.

Bei manchen Filmen muss man dazu das Ende selber anfeuchten und andere Filme sind selbstklebend.
__________________
In stillem Gedenken an den Blendenring und ein Hoch auf den Schnellschalthebel!
Die folgenden 3 User sagen Dankeschön zu Fernauslöser für diesen nützlichen Beitrag:
Lexington (19.04.2016), Pixel100 (09.07.2016), redy (19.04.2016)
  #9  
Alt 19.04.2016, 10:42
Benutzerbild von redy
redy redy ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
Themenstarter
been there, done that
 
 
Registriert seit: 28.05.2011
Ort: Wien
Beiträge: 591
Thanks: 759
Thanked 1.059 Times in 258 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

danke an alle fuer eure tipps, hat mir sehr weitergeholfen
__________________
If you don't shoot, the chance to miss is 100%
www.flickr.com/photos/redy1966
  #10  
Alt 23.05.2018, 07:04
Benutzerbild von doc steel
doc steel doc steel ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 83
Thanks: 12
Thanked 127 Times in 29 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

das mit dem aufgerollt und zugeklebt aufbewahren funktioniert. will man den film aber bis zur entwicklung etwas länger aufbewahren empfieht es sich filmdosen zu verwenden.
die gibt es z.b. bei fotoimpex.
https://www.fotoimpex.de/shop/filme/...lfilmdose.html
  #11  
Alt 23.05.2018, 16:55
Benutzerbild von Tom.S
Tom.S Tom.S ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 2.549
Thanks: 1.340
Thanked 2.186 Times in 955 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Zitat:
Zitat von doc steel Beitrag anzeigen
will man den film aber bis zur entwicklung etwas länger aufbewahren empfieht es sich filmdosen zu verwenden.
Wozu? In eine Tupper-Dose als Sammelbehälter in den Kühlschrank und das war´s.
  #12  
Alt 27.05.2018, 07:54
Benutzerbild von doc steel
doc steel doc steel ist offline
Community-Mitglied (aktiv)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 83
Thanks: 12
Thanked 127 Times in 29 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Zitat:
Zitat von Tom.S Beitrag anzeigen
Wozu? In eine Tupper-Dose als Sammelbehälter in den Kühlschrank und das war´s.
Wennst unterwegs bist? In der Fototasche?
  #13  
Alt 27.05.2018, 09:42
Benutzerbild von Tom.S
Tom.S Tom.S ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 2.549
Thanks: 1.340
Thanked 2.186 Times in 955 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Wenn man wochenlang unterwegs ist dann kann man sich das mit den kleinen Filmdosen überlegen. Für ein Wochenende oder gar Tagesausflug braucht es gar keine Dosen.
  #14  
Alt 27.05.2018, 11:38
Benutzerbild von marshaj
marshaj marshaj ist offline
Community-Mitglied (grosses Engagement)
braucht keinen Status
 
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 1.082
Thanks: 32.456
Thanked 3.532 Times in 576 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Leichter, billiger und unterwegs immer zu bekommen: Alufolie.
__________________
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide,
Hans-Jürgen
Der folgende User sagt "DANKESCHÖN" zu marshaj für diesen hilfreichen Beitrag:
Beuteltier (27.05.2018)
  #15  
Alt 27.05.2018, 13:00
Benutzerbild von readonly
readonly
Gast
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Beiträge: n/a
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Ganz einfach ein paar ADOX- oder Rollei-Filme in der Dose kaufen. Dann hat man nicht nur Dosen, sondern sogar Filme. ;-)
  #16  
Alt 27.05.2018, 22:35
Benutzerbild von cjbffm
cjbffm cjbffm ist offline
Community-Mitglied (kommunikationsstark)
Dem Blöden fährt bei jedem sinnvollen Wort der Schrecken in die Glieder. (Heraklit)
 
 
Registriert seit: 23.08.2013
Ort: Frankfurt am schönen Main
Beiträge: 2.881
Thanks: 8.816
Thanked 2.319 Times in 1.280 Posts
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

Und diese hier:
Zitat:
Zitat von redy Beitrag anzeigen
Bei 35 er ist das ja kein Problem, rutscht zurueck in die Dose...
ist - by the way - keine Dose. Das ist eine Patrone.

Glückwunsch zur neuen Freundin!

Grüße, Christian
__________________
Hist: Regula Sprinty C 300, Pentax MX, ME, Olympus OM2, FM2, FE2, Casio Exilim Pro EX-P600
Akt: Fuji Finepix F200EXR,FM2,FE2,D200,D7200,D500,D810,Z6 - MF: 28/2,8-55/2,8 Makro-85/2,0 - AF: 70-200 VRII,18-200,70-300,18-105,10-24,16-80,24-85, Z24-70
  #17  
Alt 09.01.2019, 17:03
Benutzerbild von schorsch27
schorsch27 schorsch27 ist offline
Community-Mitglied (erste Beiträge)
Dieses Mitglied hat keinen Status.
 
 
Registriert seit: 31.12.2018
Ort: Oberfranken, Nähe Hof/Saale
Beiträge: 3
Thanks: 4
Thanked 2 Times in 1 Post
AW: Filmhandhabung bei Rollfilmen

gratuliere zu diesem Schmuckstück. Noch ein Hinweis nebenbei, soweit noch nicht bekannt:

ich habe mir bei meiner (ähnlich gebauten) Yashicamat angewöhnt, den Film immer erst kurz vor der nächsten Aufnahme weiterzutransportieren. Er soll so besser plan liegen. Angeblich (und für mich zumindest logisch nachvollziehbar) entspannt er sich bei einer zweiäugigen Mittelformat etwas zu sehr, wenn man ihm dazu die Zeit gibt.

Man müsste halt mal gaaanz kurz reinschauen können, obs stimmt.

Gruß Schorsch
Die folgenden 2 User sagen Dankeschön zu schorsch27 für diesen nützlichen Beitrag:
Kay (10.01.2019), Molly_1 (11.01.2019)
Antwort

Stichworte
filmhandhabung, rollfilmen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Entwicklung von Rollfilmen Sorendor Technisches Einsteiger-Forum 15 20.04.2010 00:16




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:55 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBulletin Optimisation by vB Optimise.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO v1.2.3 (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Google Authenticator verification provided by Two-Factor Authentication (Free) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Shoutbox provided by vBShout (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
© Netzwerk Fotografie/Nikon-Community, 2004/2019
 

Über Netzwerk Fotografie

"Die Netzwerk Fotografie/Nikon-Community gehört zu Europas größten Foto-Communities mit mehr als 120.000 Mitgliedern"

 

Partner werden

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partner der Netzwerk Fotografie-Community werden wollen.